Cover-Bild Böse Jungs

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Baumhaus
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 144
  • Ersterscheinung: 14.07.2016
  • ISBN: 9783833904233
  • Empfohlenes Alter: ab 9 Jahren
Aaron Blabey

Böse Jungs

Band 1
Lisa Engels (Übersetzer), Aaron Blabey (Illustrator)

Mr Wolf. Mr Shark. Mr Piranha. Mr Snake.

Diese Jungs sind böse. Mächtig böse. Und jeder weiß es. Doch die vier haben es satt, dass ständig alle schreiend vor ihnen weglaufen. Viel lieber wollen sie Helden sein! Und dass sie das können, werden sie allen beweisen. Wie? Indem sie Gutes tun. Auch wenn das bedeutet, dass einer von ihnen ein Damenkleid tragen muss.



Anschnallen und festhalten für das coolste und lustigste Abenteuer aller Zeiten!





Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 17 Regalen.
  • 2 Mitglieder lesen dieses Buch aktuell.
  • 6 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.04.2019

Lust auf einen Comicroman der besonderen Art? Dann lasst euch die wirklich bösen Jungs nicht entgehen!

1

In dem Comicroman "Böse Jungs- Band 1" von Aaron Blabey, übersetzt durch Lisa Engels, geht es um vier wirklich böse, tierische Gestalten, die es leid sind, dass jeder vor Ihnen flieht und Angst hat.
Also ...

In dem Comicroman "Böse Jungs- Band 1" von Aaron Blabey, übersetzt durch Lisa Engels, geht es um vier wirklich böse, tierische Gestalten, die es leid sind, dass jeder vor Ihnen flieht und Angst hat.
Also entwickelt Mr. Wolf kurzerhand einen Plan, um alle vom Gegenteil zu überzeugen, egal was es kostet...

Das Cover ist recht schlicht gehalten und verrät nicht all zu viel von dem was einem im Buch erwartet. Man sieht einen Wolf, einen Hai, einen Piranha und eine Schlange, den Titel und alles in Orange und grau gehalten.
Sobald man aber die ersten Seiten aufschlägt, kann man es nicht mehr aus den Händen legen. Man rechnet mit allem, jedoch nicht, dass man sich in einem Comicroman wiederfindet. Die vier gewählten Charaktere, Mr. Wolf, Mr. Snake, Mr. Piranha und Mr. Shark sind perfekte Repräsentanten des Bösen. Da ich dem Buch nichts vorweg nehmen möchte, gehe ich nicht auf die Details ein, nur so viel, das Buch steckt voller Überraschungen und Highlights. Jede Seite verblüfft einen und ohne es zu merken hat man alle Kapitel durch.
Böse Jungs, die ihre Altlasten los werden wollen und dafür so manches in Kauf nehmen, eine tolle Idee, eine tolle Story und super witzig für jeden ab einem gewissen Alter. Mein Mann und ich hatten unglaublich viel Spaß an dem Buch, genauso unser 8 jähriger Sohn. Unsere Tochter (6), fand die Illustrationen zwar auch cool, hat aber viele der Witze nicht verstanden.
Mein persönlicher Favorit an dem Buch waren die Polizeiakten, aber mehr verrate ich zu dem Thema nicht.
Ein kurzweiliges Lesevergnügen, da man es gut in einer halben Stunde verschlingt, welches uns überzeugt hat.
Wir haben uns schon die folge Bände gekauft und erwarten gespannt Band Nr. 4 Ende des Monats.

Veröffentlicht am 28.03.2019

Ein nicht ganz normaler Comic - in Buchformat und mit Witz

1

Zusammenfassung
Im Buch geht es um Bösewichte, einer gemeiner und böser als der andere. Vorgestellt werden die liebevoll mit Mister bezeichneten Unholde von niemand geringeren als Mr. Wolf, uns allen sehr ...

Zusammenfassung
Im Buch geht es um Bösewichte, einer gemeiner und böser als der andere. Vorgestellt werden die liebevoll mit Mister bezeichneten Unholde von niemand geringeren als Mr. Wolf, uns allen sehr wohl aus diversen Märchen bekannt. Er möchte nicht immer nur als der gemeine Bandit gesehen werden und von nun an Gutes tun. Nur ist das nicht so leicht wie gedacht, schon gar nicht allein. Daher holt er sich Mr. Snake, Mr. Piranha und Mr. Shark in sein Team. Als erste gute Tat möchten die vier dann einer Katze helfen, die auf einem Baum festsitzt; jedoch ist die Katze nicht von „Beißern“ der Wohltäter begeistert. Mr. Wolf versucht weiterhin seine Kumpanen zu überzeugen, dass es richtig ist sich auf die Seite der Guten/des Guten zu stellen. Zusammen ziehen sie in ihrem Banden-Auto in das nächste groteske Abenteuer.

Meine Meinung
Zunächst sollte man wissen, dass das Buch nicht ist wie jedes Buch: es ist ein Comic-Buch, d.h. viele Zeichnungen, wenig Text. Der gesamte Text ließe sich zusammengenommen auf einige Seiten beschränken. Die Sprache ist recht platt und der Satzbau wie die Wortwahl einfach. So gesehen würde ich das Buch nicht wirklich anrühren. Was allerdings vielleicht Lesemuffel eher anziehend finden.
Dies tut allerdings der Geschichte keinen Abbruch, durch die vielen Illustrationen ist es einfach schön anzuschauen (und zu lesen). Die Figuren sind durchweg gut getroffen und kappeln auch gegeneinander, was zum ein und anderem Schmunzeln führt. Vor allem zum Ende hin, als es um die Befreiung „gefangener“ Tiere geht kann man über die Originalität nur noch lachen. Man hat so eine Freude, auch wenn es teilweise etwas derb ist; was Kinder allerdings noch nicht verstehen.
Das Buch bzw. die Geschichte sind gut umgesetzt. Zu aller erst zieht einen das Cover an: knall orange, nicht ganz gewöhnlich. Auch die Bösewichte sind darauf gut getroffen. Die Spannung und der Witz sind bis zuletzt vorhanden.
Gewählt wurden verschiede, mit negativen assoziierte, Bösewichte aus verschiedenen Bereichen: der Wolf, der Hai, die Schlange und der Piranha. Authentizität erhalten diese durch das Bildmaterial. Die Thematik ist allerdings nicht zu verachten: es wird aufgezeigt das auch jemand/etwas das böse ist sich zum Guten ändern möchte, und wie schwer dieser Weg sein kann; aber nicht sinnlos?

Fazit
Ein Buch für Lesemuffel und jene, die sich an der (Situations-)Komik laben wollen.


Veröffentlicht am 08.04.2019

„Böse Jungs1“ bescheren 8jährigem Lesespaß mit vielen Lachern

0

„Mama!!! Der Osterhase soll mir Band 2, 3 UND 4 von „Böse Jungs“ bringen!!!“ (O-Ton des begeisterten 8jährigen)

Was passiert, wenn der „böse Wolf“ beschließt, weitere hartgesottene Jungs um sich zu scharen ...

„Mama!!! Der Osterhase soll mir Band 2, 3 UND 4 von „Böse Jungs“ bringen!!!“ (O-Ton des begeisterten 8jährigen)

Was passiert, wenn der „böse Wolf“ beschließt, weitere hartgesottene Jungs um sich zu scharen und zu beweisen, dass sie auch ganz anders können?

Aaron Blabey erzählt mit großem Wort-Witz und genialen Illustrationen im Comic-Stil die Geschichte von Mr. Wolf , Mr. Snake, Mr. Piranha und Mr. Shark, wobei vor allem die Steckbriefe der Protagonisten beim 8jährigen die Lachmuskulatur am meisten beanspruchten.

Die anfängliche mütterliche Skepsis wegen der kriminellen Vergangenheit von Mr. Wolf samt Konsorten wich schnell, da die Lacher des Sohnemanns über zwei Zimmer hinweg deutlich zu vernehmen waren, er das Buch nicht mehr aus den Händen legte, um nach über einer Stunde stolz zu verkünden, dass er das ganze „dicke“ Buch „auf einen Schlag“ gelesen habe.
Als Beweis lieferte er eine Vorlese-Umkehr-Performance seiner Best-of-Stellen (er las der Mama vor), wobei er immer wieder unterbrechen musste, um mir auch seine Lieblings-Illustrationen vorzuführen.

Fazit:
Kann das Buch definitiv für Leseanfänger empfehlen! Nehme an, dass sich vor allem Jungs inhaltlich besonders angesprochen fühlen, zumal sich aufgrund des überschaubaren Wortumfangs und der begleitenden witzigen Illustrationen ein schneller Leseerfolg einstellt.

Veröffentlicht am 07.04.2019

Kurzweiliger gemeinsamer Lesespaß

0

Böse Jungs, das sind Mr. Wolf, Mr. Snake, Mr. Shark und Mr. Piranha. Aber künftig nur noch dem Namen nach. Denn sie sind bemüht, ab sofort als Helden gute Taten zu vollbringen und der Welt zu zeigen, welch ...

Böse Jungs, das sind Mr. Wolf, Mr. Snake, Mr. Shark und Mr. Piranha. Aber künftig nur noch dem Namen nach. Denn sie sind bemüht, ab sofort als Helden gute Taten zu vollbringen und der Welt zu zeigen, welch guter Kern doch tief, tief, tiiiiiieeeeef in ihnen schlummert.

Ein Comicbuch, das auf viel Humor ausgelegt ist, aber von jüngeren Kindern als angegeben (Empfehlung ab 8 Jahren) noch teils schwer verstanden wird. Wer schon lesen kann, für den ist das Buch ein sehr kurzer Zeitvertreib: Es ist locker an einem Tag fertig zu lesen. Wer noch nicht gut lesen kann, wird nicht nur länger brauchen, sondern unter Umständen bei Wörtern aus anderen Sprachen noch ins Straucheln geraten und sie weder lesen noch verstehen können. Hier ist eine Begleitung sinnvoll, was hier ohnehin viel Spaß macht.

Die Bilder sind alle in Schwarzweiss. Wem es nicht graut, in ein Buch zu malen, der kann sich lange damit beschäftigen, dem Inhalt mehr Farbe zu verleihen. Die Schrift wird größer und verzerrter, je nach Tonfall der Figuren, was die Geschichte sehr lebendig macht. 

Es dauert etwas, bis das Buch an Fahrt aufnimmt, da die Charaktere eingangs erst einzeln vorgestellt werden. Neben kleinerer Blödeleien bleibt Platz für zwei Versuche an Heldentaten. Sicher ist bei den Szenen für jeden was dabei, um mit seinem Kind gemeinsam über eine Stelle zu lachen.

Als Erwachsene fand ich im Gegensatz zu den Kindern die Geschichten nicht allzu gewitzt, die Art der Zeichnungen sagten mir nicht zu (waren mir nicht hübsch genug), aber das, was am meisten enttäuschte, war die geringe zeitliche Umfang, in welchem wir es durchgelesen haben. Wir lesen gerne zusammen längere Bücher (Lindgren, Preußler ...), das hier ist dann vielleicht eher für Lesemuffel das Richtige.

Alles in Allem hat es den Kindern gut gefallen und sie wären am liebsten direkt mit dem nächsten Band fortgefahren. Bisher sind insgesamt drei Bände erschienen. Band 4 kommt bald (29.04.2019) in den Handel.

Veröffentlicht am 07.04.2019

Animiert Jungs zum Lesen

0

„Böse Jungs“ von Aaron Blabey ist der Auftaktroman der gleichnamigen und ursprünglich englischsprachig erschienenen Serie. Das Buch ist bereits von ein paar Jahren auf den Markt gekommen, wir kannten es ...

„Böse Jungs“ von Aaron Blabey ist der Auftaktroman der gleichnamigen und ursprünglich englischsprachig erschienenen Serie. Das Buch ist bereits von ein paar Jahren auf den Markt gekommen, wir kannten es bisher nicht und durften es im Rahmen einer Leserunde kennenlernen.

Worum geht es?
Das Buch ist im Comic-Style gezeichnet, der Bildanteil ist höher als der Textanteil, weshalb das ganze Buch in einer Stunde (vor)gelesen werden kann.
Gesuchte Bösewichte, die gerne ihre Opfer fressen, werden per Steckbrief vorgestellt. Mr. Wolf hat es satt, immer der Bösewicht zu sein und überzeugt Mr. Snake, Mr. Shark und Mr. Piranha die „Guten Jungs“ zu gründen und Helden zu werden – kein leichtes Unterfangen bereits in der ersten Mission, die in diesem Buch verankert ist.

Meine Meinung
Auch für Erstleser ist das Buch gut geeignet, weil die meisten Wörter sehr einfach gehalten sind. Mein ABC-Schütze hat das Buch teilweise (kapitelweise) vorgelesen, dann haben wir es gemeinsam gelesen. Ich habe mich richtig ins Zeug gelegt, beim Vorlesen dieses Buches und kam daher auch beim Vorlesen voll auf meine Kosten und musste mich sehr konzentrieren. Mr. Snake habe ich betont lispelnd gelesen (mit S-Fehler, so, wie es mir eins eine Logopädin abtrainieren musste), Mr. Piranha mit „spanise Aksent“ – wodurch er der Lieblingscharakter meines Sohnes wurde, der daraufhin auch so zu sprechen begann, einen einnehmenden Mr. Wolf und Mr. Shark so wie die Haie aus „findet Nemo“.
Das Buch war kurzweilig (vorzu)lesen und hat meinen Sohn total begeistert. Ich fand die Rahmenhandlung lahm, das Buchkonzept ganz okay und freue mich, dass mein Sohn eine Buchreihe, abseits von Zügen, gefunden hat, die ihm so richtig gut gefällt. Ostern steht auch demnächst vor der Tür, so dass klar sein dürfte, welches „4-eckige Osterei“ sich dann im Körbchen befinden wird.

Fazit: Eine Buchreihe, die Jungs zum Lesen animiert und wo auch der Vorlesende in verschiedenen Rollen gefordert ist.