Cover-Bild Ein Lächeln sieht man auch im Dunkeln

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbt
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 14.09.2020
  • ISBN: 9783570313374
Adriana Popescu

Ein Lächeln sieht man auch im Dunkeln

Drei Jugendliche, die Spuren der Vergangenheit und die Frage nach der Zukunft

Irgendwas hat dieser Neue, Samuel, an sich, das Marie von Anfang an fasziniert. Und Samuel geht es genauso. Wie Magnete bewegen sie sich aufeinander zu, stoßen einander aber auch immer mal wieder ab, wenn sie sich von der falschen Seite nähern. Und mitten in diesem Spannungsfeld bewegt sich Theo, Maries jüngerer Bruder, der seit einem schrecklichen Ereignis vor über einem Jahr immer noch mit seinen Ängsten ringt – und in der Schule mit seinem Mobber Andi. Marie, Samuel, Theo – ihr Aufeinandertreffen bedeutet für alle drei einen Neubeginn, aber auch, sich den Geschehnissen ihrer Vergangenheit zu stellen, denn Samuel trägt ein Geheimnis mit in diese neue Freundschaft ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.04.2021

Lesehighlight! Ein Buch das unter die Haut geht

0

Samuel hat in seiner Vergangenheit einiges erlebt und startet in einer anderen Schule einen Neustart. Marie ist sofort fasziniert von ihm und beide spüren eine gegenseitige Anziehungskraft. Sie kümmert ...

Samuel hat in seiner Vergangenheit einiges erlebt und startet in einer anderen Schule einen Neustart. Marie ist sofort fasziniert von ihm und beide spüren eine gegenseitige Anziehungskraft. Sie kümmert sich herzzerreißend um ihren Bruder, der durch ein Trauma immer noch mit Ängsten und Panik zu kämpfen hat.

Gleich vorneweg - das Buch ist nichts für schwache Nerven! Es ist aber eins der Bücher, das ich am liebsten in jedes Regal stellen würde. Die Themen, die in dieser Geschichte angesprochen werden, sind so unglaublich wichtig. Einen großen Stellplatz nimmt das Mobbing ein und es zeigt, was das mit den "Opfern" machen kann. Vielleicht wäre eine Triggerwarnung nicht schlecht gewesen, weil die Themen doch sehr ausführlich behandelt werden. Ich möchte hier jetzt aber nicht weiter spoilern. Lest am besten selbst. ;) Der Handlungsort ist Stuttgart, was mir auch total gut gefallen hat, da ich die einzelnen Orte selbst teilweise schon besucht habe. Die Geschichte von Samuel, Marie und Theo hat sich für mich sehr echt und real angefühlt. Es war eine komplette Achterbahn der Gefühle. Ich war geschockt, verliebt, traurig und auch voller Hoffnung. Mir hat gut gefallen, dass die Geschichte aus drei verschiedenen Perspektiven (Theo, Samuel und Marie) verfasst wurde. So konnte ich eigentlich alle Handlungen sehr gut nachvollziehen. Ich fand das ganze Buch total spannend und habe es in nur zwei Tagen verschlungen. Den Schreibstil von Adriana Popescu fand ich unglaublich gut. Sie schafft es immer wieder sehr ernste, aber unglaublich wichtige Themen, so rüberzubringen, dass es unter die Haut geht und man noch lange drüber nachdenkt. So sehr mitgefiebert und mitgelitten habe ich schon lange bei keinem Buch mehr. Es hab auch immer mal wieder unerwartete Wendungen, von denen ich überrascht wurde. Ich denke, dass mich die Geschichte von Theo, Samuel und Marie so schnell nicht mehr loslassen wird.

Für mich ein klares Lesehighlight! 5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.02.2021

Super bewegendes Buch

0

Dieses Buch war so nah am echten Leben, so real, so berührend und hat mich wirklich begeistern können. Aber um ehrlich zu sein habe ich von Adriana Popescu auch nichts anderes erwartet. Ihr Schreibstil ...

Dieses Buch war so nah am echten Leben, so real, so berührend und hat mich wirklich begeistern können. Aber um ehrlich zu sein habe ich von Adriana Popescu auch nichts anderes erwartet. Ihr Schreibstil lässt einen denken, die Geschichte spielt nebenan und man ist live dabei, und jeder Charakter war so tiefgründig gestaltet und konnte so gut nachvollzogen werden. Ganz viel liebe für Marie Samuel und Theo.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.01.2021

faszinierend, lehrreich und wichtig

0

Inhalt:
Irgendwas hat dieser Neue, Samuel, an sich, das Marie von Anfang an fasziniert. Und Samuel geht es genauso. Wie Magnete bewegen sie sich aufeinander zu, stoßen einander aber auch immer mal wieder ...

Inhalt:
Irgendwas hat dieser Neue, Samuel, an sich, das Marie von Anfang an fasziniert. Und Samuel geht es genauso. Wie Magnete bewegen sie sich aufeinander zu, stoßen einander aber auch immer mal wieder ab, wenn sie sich von der falschen Seite nähern. Und mitten in diesem Spannungsfeld bewegt sich Theo, Maries jüngerer Bruder, der seit einem traumatischen Ereignis vor über einem Jahr immer noch mit seinen Ängsten ringt.
Marie, Samuel, Theo - ihr Aufeinandertreffen wird ihrer aller Leben für immer verändern …

Meine Meinung:
Das Buch war einfach faszinieren, fantastisch und so lehrreich.
Es war toll (oder auch nicht so toll in manchen Situationen) aus verschiedenen Sichten zu lesen und mit dem Protagonist richtig mitfiebern zu können!!
Die relativ kurzen Kapitel habe ich geliebt.
Man konnte sehr viel lernen aus der ganzen Situation..es wurde so realistisch geschrieben, dass man mit den Charakteren mitgelitten hat.
Ich habe sehr viel nachvollziehen können.
Der Schreibstil der Autorin hat mir unglaublich gut gefallen & das war bestimmt nicht mein letztes Buch von ihr
Das Cover hat mich auch sofort angesprochen und passt mega zur Handlung 🤍

=> Fazit: ich kann das Buch jedem ans Herz legen, denn solche Bücher sind einfach wichtig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2021

Zwischen den Tränen lächelt mein Herz

0

Das erste Mal von diesem Buch habe ich bei einer Bloggerin gehört, die über Schattenkinder gesporchen hat. Die Kinder, die im Schatten ihrer Geschwister stehen, weil diese aus einem besonderen & auch verständlichen ...

Das erste Mal von diesem Buch habe ich bei einer Bloggerin gehört, die über Schattenkinder gesporchen hat. Die Kinder, die im Schatten ihrer Geschwister stehen, weil diese aus einem besonderen & auch verständlichen Grund mehr Aufmerksamkeit der Eltern in Anspruch nehmen. Und dann hat mich dieses Buch nicht mehr losgelassen. Alleine der Titel ist so wunderschön und irgendwie auch traurig. Es hat mich dazu gebracht mich zu fragen, was mich denn in meiner Dunkelheit zum Lächeln bringen würde.



Seit einem traumatischen Vorfall stellt Marie ihr Leben über das ihres Bruders, der immer noch darunter leidet. Doch dann taucht Samuel auf und Marie fragt sich, ob sie sich überhaupt noch daran erinnert, wie es ist, ein eigenes Leben zu haben.



Dieses Buch ist in der idealen Mischung aus Leichtigkeit, Tiefgründigkeit und Humor geschrieben, so dass Theos Sarkasmus mich zwischen den Tränen in den Augen zum Lächeln gebracht hat.

Man liest aus allen 3 Perspektiven und sieht die Welt auf 3 Weisen und spürt doch bei allen einen Schmerz, der einen selber zerreißt. 3 Leben, die doch so sehr miteinander verbunden sind. Es geht nicht einmal um die Geschwister und einmal um die Liebe, sondern es ist alles auf eine interessante Weise verknüpft.



Vielleicht hat es mich auch berührt, weil ich jemanden kenne, der wie Marie ist. Der sein Leid nicht teilt, weil es anderen schlechter geht. Weil es ihrem jüngeren Bruder schlechter geht. Der sein Glück nicht teilt, weil es anderen schlechter geht. Manchmal tat es weh, zu sehen, wie sie darunter leidet. Und dass diese Freundin von mir sich manchmal auch so bei mir verhält und das Buch hat mir hierbei ein wenig die Augen geöffnet und gezeigt, wie schwer die Situation eigentlich für sie ist. Dieses Zurückhalten. Und Marie zu sehen, wie sie ein Schatten in ihrem Leben ist und langsam daraus wächst, war unglaublich berührend für mich.



Theos Geschichte war zweifellos traurig & seine Worte haben mich jedes Mal berührt (&sein trockener Humor). Ich hab so sehr mitgelitten und mitgefiebert, hab gehofft, dass es irgendwie besser werden kann. Ob ich Bloodstream von Ed Sheeran hören kann, ohne an dieses Buch zu denken? Ich glaube nicht.



Samuels Sicht zeigt nochmal eine ganz andere Sicht aufs Leben und die Härte darin. Der endlose Kreislauf: der Kampf zwischen dem, der man immer war und dem, der man sein will.



Das Buch thematisiert viele Themen mit einer Intensivität, die mein Herz manchmal zum Stoppen gebracht hat. Mobbing, Vorurteile, Armut, der Kampf für sich selber, für ein besseres Leben, dafür, dass es morgen wenigstens ein bisschen besser ist als heute... all das und noch so viel mehr. Das Leben ist grausam und manche Menschen gehen stark daraus hervor, andere gebrochen. Und manche setzten sich ganz langsam wieder zusammen. Denn irgendwie muss man mit seiner Angst klar kommen und sie nicht den Besitz über sich ergreifen lassen.

Manchmal denke ich, mit 22 bin ich zu alt für Jugendbücher. Aber dann kommen Bücher wie diese und ich realisiere, man ist nie für alt für manche Bücher.



"Ein Lächeln sieht man auch im Dunkeln" ruft in Erinnerung, wie hart das Leben ist, in einem Mix aus Tränen & einem Lächeln im Dunkeln💛

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2020

Klare Leseempfehlung

0

In „Ein Lächeln sieht man auch im Dunkeln“ geht es um Marie, ihren jüngeren Brüder Theo und ihren neuen Mitschüler Samuel, die unwissend durch die Vergangenheit miteinander verbunden sind und nach ihrem ...

In „Ein Lächeln sieht man auch im Dunkeln“ geht es um Marie, ihren jüngeren Brüder Theo und ihren neuen Mitschüler Samuel, die unwissend durch die Vergangenheit miteinander verbunden sind und nach ihrem Aufeinandertreffen ihr gegenseitiges Leben verändern!

Ich muss sagen, dass ich am Anfang etwas skeptisch war, da die Geschichte durch drei unterschiedliche Perspektiven - Maries, Theos und Samuels - erzählt wird und ich anfangs nicht wusste, ob mir das so gut gefallen wird. Aber ganz ehrlich, noch während des Lesens hat sich meine Skepsis schon verabschiedet, da Adriana Popescu es, mit ihrem ungemein leichten und super angenehmen Schreibstil, geschafft hat, die Geschichten aller drei Protagonisten problemlos miteinander zu verweben und ein, trotz der sehr wichtigen und emotionalen Thematiken der Story, sehr angenehmes Lesevergnügen zu schaffen!

Ich konnte das Buch wirklich kaum aus der Hand legen und habe es deshalb auch innerhalb von zwei Tagen beenden können! Marie, Theo und Samuel waren mir alle sehr sympathisch und ich fand es interessant, mehr über sie, ihre Vergangenheiten und Zukunft zu erfahren! Das sie alle unwissend durch ihre Vergangenheit miteinander verbunden waren, hat mir sehr gut gefallen, da dadurch das gegenseitige Beeinflussen ihrer Zukunft eine größere Bedeutung hatte! Durch die drei unterschiedlichen Erzählperspektiven konnte man die Gefühle und Denkweisen von allen Dreien sehr gut nachvollziehen und auch super verstehen, wie sie über die Vergangenheit und auch Gegenwart des jeweils anderen dachten!

Deshalb hat mir das Buch insgesamt auch wirklich sehr gut gefallen und es konnte mich wirklich zu 100% von sich überzeugen! Es war spannend und emotional, aber auch süß und humorvoll! Deshalb gibt es von mir auch ⭐️5/5⭐️ Sternen und eine klare Leseempfehlung!