Cover-Bild Lieblingsmomente
(12)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 13.08.2013
  • ISBN: 9783492304467
Adriana Popescu

Lieblingsmomente

Roman
Mach jeden Moment zu einem Lieblingsmoment!

Layla und Tristan verstehen sich auf Anhieb – als Freunde. Immerhin sind beide in festen Händen. Tristan bringt ihr abends Essen ins Büro, entführt sie auf seiner alten Vespa an die schönsten Stellen Stuttgarts und imitiert mit geworfenen Wunderkerzen Sternschnuppen, weil er weiß, dass Layla noch nie eine gesehen hat und zu viele ihrer Träume unerfüllt sind. Gemeinsam erleben sie Lieblingsmoment um Lieblingsmoment. Ob dies am Ende doch die große Liebe ist?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.10.2016

Adriana Popescu hat mich mit ihrem Buch auch aufgefordert, über mich selbst nachzudenken.

0


Inhalt
Layla lernt Tristan kennen, die beiden freunden sich an und Tristan zeigt Layla die Welt mit anderen Augen und sie denkt wieder über Träume nach, die sie eigentlich schon begraben hatte…

Protagonisten
Layla ...


Inhalt
Layla lernt Tristan kennen, die beiden freunden sich an und Tristan zeigt Layla die Welt mit anderen Augen und sie denkt wieder über Träume nach, die sie eigentlich schon begraben hatte…

Protagonisten
Layla Desio liebt das Fotografieren und hat aus ihrer Leidenschaft ihren Beruf gemacht. Sie zieht am Wochenende als Party-Fotografin von Event zu Event und verkauft die Bilder anschließend an die Veranstalter, von denen sie engagiert wurde. Ihr Freund Oliver ist Geschäftsmann durch und durch und achtet auch darauf, dass bei ihr beruflich alles in geordneten Bahnen läuft.

Tristan Wolf sprüht meist vor Lebensfreude und beschert Layla einige Momente, die zu Lieblingsmomenten erklärt werden. Dazu gehören beispielsweise Wunderkerzen, die er in den Himmel wirft, weil Layla noch nie eine Sternschnuppe gesehen hat.

Meine Gedanken zum Buch
Die Autorin hat hier eine warmherzige Geschichte über eine junge Frau geschaffen, die ihre Träume aus den Augen verloren hat und die durch einen engen Freund an ihrer Seite beginnt, ihr Leben zu hinterfragen. Ganz nebenbei wird vermutlich jeder Leser selbst darüber nachdenken, was mit seinen eigenen Lieblingsmomenten ist, was aus den eigenen Träumen wurde.

Eines dürfte beim Lesen jedem klar geworden sein: Lieblingsmomente können ganz einfach sein, eigentlich kann man jeden Moment zu seinem Lieblingsmoment werden lassen. Man darf nur seine Ziele nicht aus den Augen verlieren und soll das Leben genießen.

Im Buch wird der Sänger Thomas Pegram mit einer wiederkehrenden Rolle bedacht. Im echten Leben hat er tatsächlich den Soundtrack für dieses Buch geschrieben.

„Es steckt mehr in Dir als Du denkst, mach jeden Moment zu einem Lieblingsmoment.“

Was abschließend auch nicht unerwähnt bleiben sollte, Layla und Tristan spüren, dass da mehr sein könnte, als Freundschaft, doch zwischen ihnen stehen nicht nur geliebte Menschen, sondern auch Laylas Wunsch, sich für ein Jahr aus ihrer Heimatstadt Stuttgart zu verabschieden und die Welt auf Fotos zu bannen, was am Ende zu einem Cliffhanger führt. Normalerweise bin ich kein Freund von Cliffhangern und trotzdem konnte ich dieses Buch ganz zufrieden zuschlagen, weil ich das Gefühl hatte, dass damit ein Kapitel im Leben der beiden Protagonisten abgeschlossen ist.

Auch wenn der Roman bereits 2013 erschienen ist, ist er für mich ein Highlight in diesem Lesejahr. Diese Geschichte hat mich bewegt und auch ein wenig aufgewühlt. Sie hat mich daran erinnert, dass ich mir auch eine kleine Liste erstellt habe, mit Erlebnissen, die zu Lieblingsmomenten geworden sind oder noch werden können. Und Adriana Popescu hat mich mit ihrem Buch auch aufgefordert, über mich selbst nachzudenken.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Lieblingsmomente

0


Meine Meinung:
Da Adriana Popescu auch auf der LoveLetter Convention 2015 war, wollte ich endlich etwas von ihr lesen. Meine Erwartungen an das Buch waren relativ hoch, da es so viele begeisterte Stimmen ...


Meine Meinung:
Da Adriana Popescu auch auf der LoveLetter Convention 2015 war, wollte ich endlich etwas von ihr lesen. Meine Erwartungen an das Buch waren relativ hoch, da es so viele begeisterte Stimmen gibt und diesen Stimmen kann auch ich mich anschließen.
Erst einmal finde ich den Titel irgendwie total toll auch der Spruch, der hinten drauf steht "Mache jeden Moment zu deinem Lieblingsmoment".

Aber nun zur Geschichte.

Ich dachte mir, dass die Idee die dahinter steckt nichts neues ist, trotzdem war ich gespannt, was die Autorin daraus gemacht hat. Sie hat etwas ganz neues aus der Geschichte geholt.

Die Liebesgeschichte war total realistisch, ein großer Pluspunkt dafür! Die Protagonsten haben sich nicht gesehen und waren sofort verliebt und sind übereinander her gefallen. Die Liebesgeschichte hatte genau das richtige Tempo und endlich mal ein realistisches, danke!

Der Schreibstil der Autorin ist klasse! Sie schreibt mit einer guten Portion Humor und man merkt gar nicht, wie sehr die Autorin Adriana Popescu Stuttgart liebt (Vorsicht Ironie!). Nachdem man das Buch beendet hat, möchte man am liebsten sofort nach Stuttgart fahren. Falls ich in nächster Zeit dort hinfahre, werde ich das Buch definitiv noch mal für Tipss lesen.

Die Protagonisten Layla und Tristan gefielen mir auch wahnsinnig gut. Layla fand ich so sympatisch und sie war einfach so menschlich. Aber auch Tristan, wobei ich ihn anfangs irgendwie verwirrend fand.





Fazit:

"Lieblingsmomente" von Adriana Popescu hat mich total begeistert! Der Schreibstil ist toll, die Liebesgeschichte ist toll und insgesamt kann ich einfach nur sagen toll! Lest es!

Veröffentlicht am 26.02.2021

Lieblingsmomente

0

Die Handlung:
Layla ist Partyfotografin und lernt als solche Tristan auf einem Festival kennen. Bald schon verbindet sie eine wundervolle Freundschaft, in der Tristan sie abends mit Essen im Büro überrascht, ...

Die Handlung:
Layla ist Partyfotografin und lernt als solche Tristan auf einem Festival kennen. Bald schon verbindet sie eine wundervolle Freundschaft, in der Tristan sie abends mit Essen im Büro überrascht, sie auf seiner Vespa entführt und ihr seine schönsten Ecken Stuttgarts zeigt.
Während Tristan für Layla einen Lieblingsmoment nach dem anderen zaubert, ist für beide klar, dass sie niemals mehr sein können, denn sie sind schließlich beide in einer festen Beziehung.
Doch die Beziehung von Layla und Oliver steckt in der Krise und bald schon muss Layla sich fragen, was möchte sie wirklich und um welchen Preis?

„Lieblingsmomente“ ist Band 1 der gleichnamigen Reihe.

Meine Meinung:
Vor vielen Jahren habe ich dieses Buch von meiner besten Freundin geschenkt bekommen und ich war damals schon absolut begeistert vom Klappentext. Auch das Cover gefiel mir auf Anhieb richtig gut. Aufgereiht an einer Schnur hängen dort Bilder, welche lauter Lieblingsmomente zeigen.
Doch erst beim Lesen der Geschichte wird deutlich, dass dies alles Momente sind, die Layla und Tristan tatsächlich gemeinsam erleben, was das ganze für mich persönlich noch schöner macht.

Der Einstieg in das Buch fiel mehr sehr leicht. Der Prolog ist zunächst eher ein Abschied, der schon fast das Ende der Geschichte erzählt, damit war mein Interesse natürlich schlagartig geweckt.
Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und lässt sich sehr gut lesen. Immer mal wieder gibt es „Mail-Nachrichten“ zwischen den Protagonisten, welche mir besonders gut gefallen haben.
Die Kapitel an sich sind recht kurz, was mir persönlich immer sehr gut gefällt.

Erzählt wird das Buch aus der Sicht von Layla, welche mir direkt ans Herz gewachsen ist. Man merkt schnell, dass Layla im Großen und Ganzen zwar zufrieden ist mit ihrem Leben, aber sie ist noch lange nicht da wo sie gerne wäre. Sie träumt davon als Fotografin Ausstellungen in Galerien füllen zu können und sich mit Bewunderern über diese Bilder unterhalten zu können. Doch da ist Oliver, ihr Freund, der ihre Fotografie eher für brotlose Kunst hält und so versucht Layla wenigstens mittels der Partyfotografie zur Haushaltskasse zusteuern zu können. Doch Oliver bewirkt noch viel mehr bei Layla und so merkte man schnell, dass sie sich immer wieder unterordnet und ihre eigenen Wünsche und Träume hinten anstellt.
Und dann kommt Tristan ins Spiel, er schafft es, Layla aus der Reserve zu locken, ihr zu zeigen was in ihr steckt und an sich selbst zu glauben. Diese Entwicklung hat mir richtig gut gefallen und ich bin beim Lesen dabei nur so durch die Seiten geflogen.
Frau trifft Mann, Mann trifft Frau, man mag sich und beschließt befreundet zu bleiben und merkt schnell, dass da wohl doch mehr als Freundschaft ist: diese Geschichte ist zwar nicht neu aber dennoch hat Adriana Popescu es geschafft, diese Geschichte für mich unter vielen anderen Geschichten hervorzuheben und sicherlich wird diese Geschichte noch lange in meiner Erinnerung bleiben. Nicht zuletzt weil ich mich nun abschließend frage, warum dieses Buch so lange auf meinem Stapel ungelesener Bücher ausharren musste.

Der Cliffhanger am Ende ist nicht ganz so „dramatisch“ wie in manch anderen Büchern, dennoch passt er für mich absolut zu diesem Buch und natürlich habe ich nur kurze Zeit später dann zu Band 2 gegriffen.

Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen, der gerne auch mal eine etwas kitschige und doch nachdenklich machende Story mag und sich gerne mit Layla und Tristan in ihre Lieblingsmomente hineinziehen lassen will.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.07.2020

Leicht

0

Eine wunderschöne, leichte Liebesgeschichte, die ans Herz geht. Und das ohne Klischee und Kitsch!
Erlebt gemeinsam mit Layla und Tristan neue Lieblingsmomente!

Eine wunderschöne, leichte Liebesgeschichte, die ans Herz geht. Und das ohne Klischee und Kitsch!
Erlebt gemeinsam mit Layla und Tristan neue Lieblingsmomente!

Veröffentlicht am 17.02.2018

Schöne Liebesgeschichte voller Gefühle

0

"Lieblingsmomente" erzählt eine wirklich schöne, berührende Liebesgeschichte, aber für mich viel wichtiger war die Geschichte von Layla, der Ich-Erzählerin. Zu Beginn des Buches ist sie Party-Fotografin ...

"Lieblingsmomente" erzählt eine wirklich schöne, berührende Liebesgeschichte, aber für mich viel wichtiger war die Geschichte von Layla, der Ich-Erzählerin. Zu Beginn des Buches ist sie Party-Fotografin und lebt in einer ihrer Meinung nach mehr oder weniger harmonischen Beziehung mit einem Mann, von dem sie sagt, dass sie ihn liebt. Ihr Leben scheint gut zu verlaufen, aber sie ist nicht wirklich glücklich, egal, was sie sagt. Ihre Träume sahen immer anders aus und mittlerweile hat sie die sehr tief begraben - bis eine Begegnung mit Tristan alles verändert. Zwischen den beiden stimmt die Chemie sofort und sie bauen rasch eine enge Bindung auf, verbringen Zeit miteinander und unterhalten sich über fast alles, doch vor allem ist er es, der ihr sagt, sie sollte ihr Talent für Fotografie weitaus mehr nutzen. Und sie nimmt sich seine Worte zu Herzen, zwar nicht sofort, doch man merkt, dass sie sich Gedanken darüber macht, ob sie ihr Leben wirklich so weiterführen oder etwas verändern möchte. Ihre Entwicklung im Lauf der Handlung hat mir sehr gut gefallen und ich konnte auf jeden Fall mit ihr mitfiebern und für sie hoffen, dass ihre Träume doch wahr werden würden. Die Autorin hat diesen langsamen Prozess schön dargestellt, mit Rück- und Fortschritten, und obwohl es ein paar eher unrealistische Momente gab, hat dieser Aspekt der Geschichte mir sehr gefallen. Vor allem die Beschreibungen von Laylas Motiven waren toll und ihre Perspektive auf die Dinge, die sie sieht, war irgendwie lebendig.

Die Romanze selbst hat mich ebenfalls überzeugt. Ich mochte, dass die Probleme, die sich aus dem Beziehungsstatus der Charaktere ergaben, nicht ignoriert wurden und ich fand, dass gerade das Gefühlschaos der Protagonistin gut dargestellt war. Die 'Lieblingsmomente' waren wirklich schön und fast schon magisch. Popescu hat die Verbindung zwischen Layla und Tristan deutlich gezeigt und auch, wenn ihr Umgang miteinander nicht immer positiv oder gar freundlich war, habe ich doch immer mit ihnen mitgelitten und mich mit ihnen gefragt, wie ihre Geschichte ausgehen sollte. Die Entwicklung war teils sehr vorhersehbar, aber das hat meinen Lesespaß nicht getrübt und das Buch konnte mich trotzdem bewegen, vor allem gegen Ende. Nun bin ich sehr gespannt, wie es in Band 2 weiter geht.