Cover-Bild Anouks Spiel
(15)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Ueberreuter Verlag
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 17.02.2020
  • ISBN: 9783764151683
Akram El-Bahay

Anouks Spiel

Der neue Kinderbuchschmöker aus der Feder von Akram El-Bahay

Was hat Anouk nur getan? Ein unbedachter Wunsch an ihrem 13. Geburtstag - und ihre kleine Schwester ist wie vom Erdboden verschluckt. Es gibt nur einen Weg, den Wunsch rückgängig zu machen: das magische Spiel. Schafft sie es, den dunklen Prinzen in vier Runden zu schlagen, erhält Anouk ihre Schwester zurück. Gewinnt der dunkle Prinz, verliert Anouk sie für immer. Mit jedem Zug muss sie Mitgefühl, Mut und Weisheit beweisen. Doch der dunkle Prinz ist ihr stets einen Schritt voraus - und stellt Anouk schließlich vor eine unmögliche Wahl ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.04.2020

Einfach nur genial

0

Wie oft schon hat man sich ganz unbedarft Dinge gewünscht und nicht darüber nachgedacht, welche Konsequenzen daraus resultieren könnten? Genau diese Erfahrung muss auch Anouk machen, allerdings bekommt ...

Wie oft schon hat man sich ganz unbedarft Dinge gewünscht und nicht darüber nachgedacht, welche Konsequenzen daraus resultieren könnten? Genau diese Erfahrung muss auch Anouk machen, allerdings bekommt sie eine letzte Chance, das Ganze wieder rückgängig zu machen – sie muss ein Spiel gegen den dunklen Prinzen gewinnen, das sie an ihre Grenzen führen wird …

Akram El-Bahay ist bekannt für seine fantastischen Storys, die einen immer wieder in die unglaublichsten Welten entführen. Auch in Anouks Spiel hat er mal wieder bewiesen, wie unglaublich bunt und vielfältig sein Einfallsreichtum ist. Seine Sprachfertigkeit erweckt die Worte in der Fantasie zum Leben, so dass man das Gefühl hat, ein Teil des Abenteuers zu werden. Auch wenn dieses Buch eigentlich für Kinder geschrieben wurde, ist die Geschichte so vielschichtig, tiefgründig und abwechslungsreich, dass auch erfahrene Leser sich keinesfalls langweilen. Im Gegenteil man wir regelrecht hineingesogen und von den vielen Handlungssträngen gefesselt und fortgetragen. Man rätselt, fiebert mit und am Ende löst sich die ganze Story in einem Feuerwerk auf. Ich weiß, die Aussage ist sehr blumig, aber leider weiß ich nicht, wie ich es euch besser beschreiben sollte, ohne euch den Spaß zu nehmen, selbst die vielen kleinen Denkanstöße zu entdecken. Diese Geschichte ist Unterhaltung pur, sie bereitet Freude und dennoch lässt sie einen auch reflektieren und gewisse Dinge hinterfragen.

Ich denke, ich werde dieses ungewöhnliche Abenteuer noch einmal zur Hand nehmen und lesen – zum einen, weil es mir so gut gefällt, und zum anderen, weil ich denke, dass es sicher noch einige Details zu entdecken gibt, die ich beim ersten Lesen nicht bewusst wahrgenommen habe. Manchmal braucht man ein wenig Abstand und ein bisschen Zeit, um kleine Nuancen und Feinheiten zu entdecken.

Ein absolutes Highlight und definitiv ein Buch, das ich euch ans Herz legen möchte. Lasst das Spiel beginnen …

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.04.2020

Sehr faszinierend und fantastisch

0

Meinung / Fazit :

Am Anfang dachte ich, oh nein das kommt dir nur allzu bekannt vor ( Film, Die Reise ins Labyrinth ).
Dann aber hat die Geschichte eine andere Wendung bekommen und es war aber wieder ...

Meinung / Fazit :

Am Anfang dachte ich, oh nein das kommt dir nur allzu bekannt vor ( Film, Die Reise ins Labyrinth ).
Dann aber hat die Geschichte eine andere Wendung bekommen und es war aber wieder sehr bekannt (Jumanji, Zathura).
Wo wir dann in der Welt waren, lief es geschickt und erstaunlich neu. Mit vielen neuen und interessanten Wesen und Geschöpfen.
Die einzelnen Übergänge der Spielwelten sind sehr bildlich dargestellt und man kann sich wunderbar hineinversetzten.
Das Ende und der letzte Kampf war doch sehr überraschend und mega gut gelungen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.04.2020

Ein herzloser Herzenswunsch

0

Jumanji … das war das erste, an was ich nach den ersten Seiten gedacht habe. Ein Spiel, das über Leben und Tod, über Glück und Unglück entscheidet.
Und doch ist 'Anouks Spiel' weit mehr. Es bringt die ...

Jumanji … das war das erste, an was ich nach den ersten Seiten gedacht habe. Ein Spiel, das über Leben und Tod, über Glück und Unglück entscheidet.
Und doch ist 'Anouks Spiel' weit mehr. Es bringt die wahren Stärken, den wahren Charakter zum Vorschein und lässt Anouk stärker und weiser aus dem Spiel hervorgehen.


Anouk lernt ihre Gefühle zu kontrollieren, ihrem Herzen zu folgen und sich von ihren Wünschen und ihrem Mitgefühl leiten zu lassen. All das ist nicht immer einfach, vor allem dann nicht, wenn der Gegenspieler auf jede nur erdenkliche Weise schummelt. Doch Anouk darf sich nicht beirren lassen und muss mutig, ehrlich und tapfer ihren Weg gehen. Zusammen mit ihren neuen Begleitern, die schnell ihre Freunde werden, erkennt sie ihren wahren Charakter und merkt schnell, worauf es im Leben wirklich ankommt.


Anouk hat, obwohl sie diesen grässlichen Herzenswunsch aufgeschrieben, gefühlt und gedacht hat, doch ein aufrichtiges Herz. Sie tut alles dafür, um ihre Schwester, um die Menschen die sie liebt zu beschützen und alles wieder gut zu machen. Anouk hat sehr schnell eingesehen, dass sie einen großen Fehler begangen hat. Diese Einsicht, ihr Mut und ihre Hingabe zeugen von wahrer Größe.


Ihr Begleiter Pan ist mein kleines Highlight in diesem Buch. Ständig musste ich über seine knuffige Art lächeln. Der kleine Schimpanse versucht doch alles, um über seine liebevolle, treue, tapfere Art hinwegzutäuschen. Nach außen hin stark und innen doch so weich! Ich mag ihn einfach!


Auch das Cover macht sehr neugierig auf das Buch. Zu Beginn kennt man seine Bedeutung noch nicht, doch im Verlauf fügen sich alle Puzzleteile zusammen und man erkennt immer mehr Details.


Ich habe 'Anouks Spiel' sehr gern gelesen und würde mir eine Rückkehr ins Spiel wünschen.
Vielleicht gibt es ja irgendwann einmal ein Wiedersehen mit Pan, Toni und Ki.



Meine Bewertung


Meiner Meinung nach ist 'Anouks Spiel' ein ganz wundervolles Kinderbuch, aus dem Kinder und Jugendliche (auch Erwachsene 😉) sehr viel mitnehmen können. Es werden sämtliche Charakterzüge angesprochen und indirekt bewertet. Eine, wie ich finde, großartige Idee um Gut und Böse darzustellen.
Von daher kann ich die Geschichte aus ganzem Herzen weiterempfehlen und vergebe sehr gern

5/5 ⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.03.2020

Fantastisch

0

Anouk hat an ihrem 13. Geburtstag einen Herzenswunsch geäußert und nun ist ihre kleine Schwester Maya für immer verschwunden. Sie ist wieder Einzelkind und hat die ungeteilte Aufmerksamkeit ihrer Eltern.
Doch ...

Anouk hat an ihrem 13. Geburtstag einen Herzenswunsch geäußert und nun ist ihre kleine Schwester Maya für immer verschwunden. Sie ist wieder Einzelkind und hat die ungeteilte Aufmerksamkeit ihrer Eltern.
Doch schnell bereut Anouk ihren Wunsch. Um ihn rückgängig zu machen, muss sie ein Spiel gegen den dunklen Prinzen gewinnen, wenn sie verliert, bleibt Maya für immer verschwunden und Anouks Herz erstarrt zu Stein.

Wir lieben die Bücher des Autors, er hat einen ganz besonderen Schreibstil, der uns verzaubert.

Die Geschichte erinnert uns etwas an „Jumanji“ und „Paheli“ aber die Idee, in ein Brettspiel zu steigen und als lebende Spielfigur zu agieren ist sehr reizvoll und noch lange nicht ausgeschöpft.

Der Schreibstil ist einfach genial, so fantasievoll, etwas philosophisch und wortgewaltig, es liest sich einfach wunderbar und wir haben die 342 Seiten in einem Rutsch durchgesuchtet.

Die Geschichte ist sehr spannend und hat eine tolle Message und auch der Humor kommt nicht zu kurz.
Mit Anouk konnten wir uns gut identifizieren, ihren Wunsch, die Aufmerksamkeit der Eltern am Geburtstag nur für sich zu haben und auch das Erschrecken über die Konsequenzen dieses Wunschs. Anouk hat sich mutig durch das Spiel geschlagen und war hilfsbereit und mitfühlend gegenüber anderen.

Wir haben richtig mitgefiebert und die Daumen gedrückt, dass Anouk ihr Spiel gewinnt.

„Anouks Spiel“ können wir Mädchen und Jungen ab etwa 10 Jahren wärmstens empfehlen.
Wir sind schon sehr gespannt auf das nächste Buch des Autors.

Veröffentlicht am 17.03.2020

Und die Moral von der Geschicht…

0

Ein magisches Spiel um zu sich selbst zu finden.

Inhalt:
Was hat Anouk nur getan? Ein unbedachter Wunsch an ihrem 13. Geburtstag und ihre kleine Schwester ist verschwunden. Es gibt nur einen Weg, den ...

Ein magisches Spiel um zu sich selbst zu finden.

Inhalt:
Was hat Anouk nur getan? Ein unbedachter Wunsch an ihrem 13. Geburtstag und ihre kleine Schwester ist verschwunden. Es gibt nur einen Weg, den Wunsch rückgängig zu machen: ein magisches Spiel gegen den dunklen Prinzen…

Meinung:
Ich muss gestehen, dass ich an dieses Buch nicht ganz unvoreingenommen und mit ziemlich großen Erwartungen heran gegangen bin. Ich kenne bereits verschiedene Titel von Akram El-Bahay und bisher konnten mich alle begeistern.

Als ich mit “Anouks Spiel” begonnen habe, dachte ich im ersten Moment an das alte Jumanji oder Die Reise ins Labyrinth. Doch es kam alles ein wenig anders…

Akram El-Bahay baut vor unseren Augen nach und nach eine detailreiche und magische Welt auf. Da wir sie aus Anouks sich erzählt bekommen, erfahren wir nicht nur ihre Gedanken und Gefühle, sondern bekommen auch alle Erklärungen, die wir brauchen.
Die Figuren sind liebevoll gestaltet und herrlich verschroben. Hier und dort findet man Dinge, die man ähnlich vielleicht aus anderen Geschichten und Märchen kennt. Trotzdem haben sie bei Akram El-Bahay immer etwas Neues und Unbekanntes. Wie immer zieht einen der Erzählstil sehr schnell in seinen Bann. Das Buch lässt sich flüssig lesen und ich konnte mich – selbst am Ende eines Kapitels – kaum aus den Seiten lösen.


Besonders gut gefallen hat mir – neben der lebendigen und bunten Welt des Spiels – dass es für den Antagonisten mal etwas anders ausgeht als üblich!

Fazit:
Wieder ein spannendes und rundum gelungenes Abenteuer aus der Feder eines großartigen Wortschöpfers. Dieses Buch gefällt nicht nur Lesern ab 10 Jahren, sondern auch vielen Erwachsenen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere