Leserunde zu "Hardwired" von Meredith Wild

Die Liebesgeschichte, über die die ganze Welt spricht.
Cover-Bild Hardwired - verführt
Produktdarstellung
(28)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Meredith Wild (Autor)

Hardwired - verführt

Freya Gehrke (Übersetzer)

Erica und Blake - die Liebesgeschichte, die bereits Millionen von Leserinnen begeistert hat

Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll - und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin ...

Endlich auf Deutsch! Die Platz-1-New-York-Times-Bestseller-Reihe von Meredith Wild.

Band 2 (Hardpressed - verloren) erscheint am 03. August 2016.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 13.05.2016 - 12.06.2016
  2. Lesen 27.06.2016 - 17.07.2016
  3. Rezensieren 18.07.2016 - 31.07.2016

Bereits beendet

Vielleicht habt ihr es schon gehört. Zum 01.06 hin gehört Lyx zu Bastei Lübbe. Wir freuen uns daher sehr eine Leserunde zu "Hardwired" veranstalten zu können. Aus organisatorischen Gründen können wir dieses Mal leider noch keine eBooks anbieten. In Zukunft wird aber auch das gehen. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Damit ein Leseabschnitt in einer Woche nicht weniger als 100 Seiten enthalten wird, umfasst die Leserunde zu "Hardwired" bei 342 Seiten Manuskript dieses Mal 3 statt der üblichen 4 Wochen Lesezeit.

"Mein Herz klopfte wie verrückt und übertönte jegliche Protestversuche. Gegen dieses Verlangen kam ich einfach nicht an." Erica und Blake - Das Liebespaar des Jahres!

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 15.09.2016

Netter Start einer neuen Buchreihe mit deutlichen Schwächen

0

Klappentext: „Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. ...

Klappentext: „Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll – und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin...“

In „Hardwired“ erzählt die Autorin Meredith Wild über 20 Kapitel den ersten Teil der heißen Geschichte von Erica und Blake.

Bereits im Vorfeld habe ich so einiges über diese hochgelobte neue Buchreihe gehört, muss jedoch sagen, dass ich diesen Hype am Ende nicht wirklich nachvollziehen konnte. Die Geschichte an sich ist vielleicht solide und lässt sich flüssig und zügig lesen, da die Autorin hier durchweg jedenfalls einen durchaus angenehmen Schreibstil an den Tag legt. Was mein persönliches Lesevergnügen jedoch erheblich eingeschränkt hat, war die Tatsache, dass ich bin zum Ende nicht wirklich mit den beiden Hauptfiguren der Geschichte sympathisieren konnte. Auch nachdem man so nach und nach ein wenig um die Vergangenheit der Charaktere erfahren hat, wirkten ihre Handlungen auf mich nur eingeschränkt nachvollziehbar, weshalb es mir sehr schwer fiel, so richtig mit ihnen und der Geschichte mitzugehen. Über die enorme Anziehungskraft zwischen den beiden hinaus sind sowohl Erica, aber auch insbesondere Blake für meinen Geschmack recht blass geblieben. Wahrscheinlich war das dann auch der Grund, warum mir die für das Genre ja durchaus nicht unübliche Vorhersehbarkeit der Geschichte, sowie die zahlreichen Klischees so negativ aufgefallen sind. Wären mir die Charaktere sympathisch gewesen, hätte ich da gerne drüber weg gesehen und trotzdem Spaß daran gehabt, ihre Geschichte interessiert zu verfolgen – so empfand ich die Handlung dann aber leider relativ flach und kaum spannend oder gar mitreißend.

Wie bereits erwähnt handelt es sich hierbei um den ersten Teil einer Reihe – für diejenigen, die sich im Gegensatz zu mir mit den Figuren anfreunden konnten und ihren Gefallen an der Handlung gefunden haben, geht die Geschichte von Erica und Blake im zweiten Band „Hardpressed“ weiter.

Fazit: nette Geschichte, für mich persönlich aber leider kein Highlight.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Anfangs an andere Bücher erinnert, dann aber doch sehr gut

0

Hardwired // Meredith Wild // Lyx verlag // 12,99€ // 352 Seiten

Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup ...

Hardwired // Meredith Wild // Lyx verlag // 12,99€ // 352 Seiten

Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll – und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin …

Leicht hat mich die Geschichte um Erica und Blake an Crossfire erinnert, was mich aber persönlich nicht störte. Da fand ich den Namen Erica schlimmer, jedes Mal konnte ich mir da keine junge Frau vorstellen, eher eine ältere. Aber vielleicht ging es nur mir so. Den Schreibstil fand ich im Grpßen und Ganzen sehr ansprechend, jedoch auch an manchen Stellen ein wenig langatmig. Mir hat gut gefallen dass sich die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten eher langsamer entwickelt hat, anstatt nun das sie innerhalb von 10 Seiten, plötzlich ein Paar waren. Es gab Geheimnisse, die man gerne weiter verfolgen würde, jedoch finde ich dann die Auflösung ein wenig zu knapp und die Probleme gehen dann trotzdem wieder weiter, weil doch dann nicht alles aufgelöst wurde.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Ganz nett für Zwischendurch

0

[Rezension] Hardwired – Verführt | Maredith Wild

Verlag: LYX | Erschienen: 01.05.2016 | Seiten: 352 | Reihe//Teil: Hard/1 | Preis: Broschiert 12,99€, eBook 9,99€


Klapptext:
Erica Hathaway ist tough ...

[Rezension] Hardwired – Verführt | Maredith Wild

Verlag: LYX | Erschienen: 01.05.2016 | Seiten: 352 | Reihe//Teil: Hard/1 | Preis: Broschiert 12,99€, eBook 9,99€


Klapptext:
Erica Hathaway ist tough und klug. Schon früh musste die 21-Jährige lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Start-Up Clozpin, ein soziales Netzwerk rund um das Thema Mode, einen Investor sucht, trifft sie auf den ebenso attraktiven wie geheimnisvollen Blake London – ein Self-Made-Milliardär, dem eine düstere Vergangenheit als Hacker nachgesagt wird. Erica ist nervös, als sie ihm in dem großen Konferenzraum seiner Firma gegenübertritt, und sie rechnet mit allem, nur nicht damit, dass Blake ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als völlig uninteressant abschmettert. Erica ist außer sich vor Wut und gleichzeitig am Boden zerstört. Am liebsten würde sie den Tag so schnell wie möglich aus ihrem Gedächtnis streichen. Doch Blake lässt sie nicht los. Denn trotz allem fühlt Erica sich auf magische Art und Weise zu ihm hingezogen. Plötzlich ist er überall. Und je mehr sie über ihn erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Erica hat genug mit den dunklen Dämonen ihrer eigenen Vergangenheit zu tun, und sie weiß, dass sie besser die Finger von Blake und seinen Problemen lassen sollte. Doch bald schon kann sie nicht anders, als sich ihrem Verlangen hinzugeben …

Meine Meinung:
Hardwired ist der erste Teil der „Hard-serie“ von Meredith Wild und ist im LYX Verlag erschienen.

Die Story hat mir ziemlich gut gefallen, man war sehr schnell in der Geschichte drin und wurde über alles wichtige in Kenntnis gesetzt. Die Story nimmt natürlich den erwarteten verlauf mit Liebe, Lust und Leidenschaft. Wir begleiten Erica dabei wie sie ihre ersten schritte in der Welt nach dem College macht. Sie ist eine Taphe Junge Frau die genau weiß in welche Richtung ihr unternehmen gehen soll. Natürlich ist sie wie die meisten Frauen in diesen Büchern. Schlagfertig, hat ihren eigenen Kopf doch sobald Blake auftaucht vergisst sie alles. Dazu kommt das Erica, wie soll es auch anders sein ein Schreckliches Geheimnis verbirgt. Es ist etwas aus ihrer Vergangenheit, was mich aber nicht wirklich überraschen konnte. So was in der Art hatte ich mir schon gedacht. Also nichts neues.
Blake ist auch typisch für diese Art der Geschichte, er ist ein Sexy Geschäftsmann. Der genau weiß was er will und es auch bekommt. Er ist sehr von sich selbst überzeugt und weiß genau welche Knöpfe er drücken muss. Ich fand ihn eigentlich echt sympathisch, aber was mir überhaupt nicht gefallen hat war das er sehr viel Ähnlichkeit mit Christian Gray aus Shades of Gray hatte. Er zeigt schnell seine Dominante Seite und will alles an sich reißen. Das ist mir sehr übel aufgestoßen. Ich bin nicht grade der größte Fan von Shades of Gray daher hoffe ich das es in den anderen Teilen nicht weiter in diese Richtung abdriftet.
Unter anderem Lernen wir auch Ericas beste Freundin Allie und Blakes Bruder Heath kennen. Die beiden waren nicht ganz so präsent haben mir aber eigentlich ganz gut gefallen. Das es bei Heath ein ziemlich krasses Geheimnis gibt habe ich zwar vermutet, war aber dennoch sehr verblüfft was es war. Ich bin gespannt wie es mit den beiden weiter geht.
Dann haben wir noch Max der in Erica's Firma Investieren will. Er kam nicht wirklich vor aber irgendwie habe ich ein komisches Gefühl bei ihm. Ich glaube er heckt was aus, mal sehen was noch so mit ihm Passiert.

An sich muss ich aber sagen das es sich sehr gut lesen lies, es war sehr leicht Geschrieben und man konnte nur so durch die Seiten Lesen. Mal so 80–100 Seiten in der Stunde war nichts. Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen, was für mich auch noch mal einiges Raus gerissen hat.
Das Cover dagegen ist nicht so meins. Es ist zwar sehr schlicht aber alleine diese Gold Glänzende finde ich ziemlich grausig. Das kann aber daran Liegen das ich Gold nicht mag.


Bewertung:
Abschließend kann ich sagen das es eine echt tolle Geschichte war und ich ziemlich neugierig auf den zweiten Teil bin. Es lohnt sich jedenfalls mal reinzuschauen. Da mir dieser ganze Shades of Gray kram aber etwas auf die nerven ging habe ich einen Stern abgezogen.
Daher bekommt Hardwired sehr gute 4 Sterne von mir.

Danke schön an die Lesejury, Bastei Lübbe und Lyx Verlag für das Reziexemplar.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Spannende Geschichte

0

In dieser Geschichte begleitet man Erica, auf ihrem Weg nach ganz oben. Sie sucht ein Investor für ihre Mode Website Clozpin, die sie mit zwei weiteren Kumpanen betreibt.
Während ihrer Präsentation vor ...

In dieser Geschichte begleitet man Erica, auf ihrem Weg nach ganz oben. Sie sucht ein Investor für ihre Mode Website Clozpin, die sie mit zwei weiteren Kumpanen betreibt.
Während ihrer Präsentation vor den möglichen Investoren, lässt einer von ihnen Sie ganz schön blöd aussehen. Wie es mit Erica und einem gewissen Blake weitergeht erfahrt ihr im Buch.

Das Cover ist auf jeden Fall ein Blickfänger. Und hat mich auch gleich sehr begeistert.
Die Geschichte war gut, hat mich aber auch nicht umgehauen.
Man muss dazu sagen das ich dieses Buch als Erotik Roman stempeln würde, und da ist die Palette an Geschmäckern riesig. Somit hat es nicht ganz mein Geschmack getroffen. Aber die Geschichte drumherum ist interessant, und verbirgt so einige Geheimnisse.
Der Schreibstil war gut zu lesen und flüssig.
Was ich manchmal echt unpassend fand, waren Ericas Fantasien bezüglich Blake, die manchmal störend und fehl am Platz waren. Zudem fand ich es auch unrealistisch.
Die Charaktere waren mir sympatisch und freue mich auch schon auf den 2. Band. Denn leider endete das Buch mit einem fiesen Cliffhanger.

Fazit

Alles in allem ein gutes Buch. Konnte mich gut unterhalten und auch mal zum lachen bringen. Es blieb die ganze Zeit spannend, was wohl auch daran lag das man nur Bröckchen an Informationen hingeworfen bekommt.
Die Erotik Elemente sind geschmackssache, meinen hat es nicht ganz getroffen.
Bin gespannt auf den 2. Teil und hoffe das die Geschichte um die Webseite und Blake noch mehr in den Vordergrund rückt.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Besser als erwartet

0

Am Anfang war ich mir nicht ganz sicher ob das Buch wirklich so gut ist, da ja doch viele Liebesszenen drin vorkommen. Dennoch stand die Geschichte zwischen Erica und Blake und Erica‘s beruflichem Projekt ...

Am Anfang war ich mir nicht ganz sicher ob das Buch wirklich so gut ist, da ja doch viele Liebesszenen drin vorkommen. Dennoch stand die Geschichte zwischen Erica und Blake und Erica‘s beruflichem Projekt im Vordergrund. Mir hat sehr gut gefallen, dass ihr Job, ihre beste Freundin, ihre Vergangenheit und ihre Familie in die Geschichte mit eingeflossen sind. Das hat alles abgerundet und nicht rein oberflächlich erscheinen lassen. Zudem wurde man immer wieder aufs Neue überrascht durch Menschen oder Handlungen, die Erica‘s Leben unerwartet eine neue Richtung gegeben haben.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und leicht zu lesen. Auch will man stets wissen wie es weitergeht. So habe ich das Buch in 2 Tagen durchgelesen und bin sehr gespannt auf den 2ten Teil. Das Ende hat mir hier nämlich nicht gefallen, da es absolut kein Ende war, sondern nahtlos hätte weitergehen können.
Alles in allem 3 Sterne. Fans von Erotikbüchern würden wahrscheinlich 4-5 Sterne geben.