Leserunde zu "Der letzte Schwur" von Nalini Singh

Kann die Welt vor dem Untergang gerettet werden?
Cover-Bild Der letzte Schwur
Produktdarstellung
(44)
  • Cover
  • Gefühl
  • Fantasie
  • Atmosphäre
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Nalini Singh (Autor)

Der letzte Schwur

Patricia Woitynek (Übersetzer)

Die Gesellschaft, wie sie war, existiert nicht mehr. Mediale und Menschen stehen vor schweren Entscheidungen und müssen lernen einander zu vertrauen. Doch neue Machtansprüche drohen den jungen Frieden zu zerstören. Im Visier der Terroristen: ein kleines Mädchen namens Naya, das sowohl mediale Kräfte besitzt als auch die Gestalt wandeln kann und damit das Symbol für die neue Ordnung ist. Als es zu einem Anschlag auf Naya kommt, steht die Welt erneut vor dem Abgrund ...



"Nalini Singh ist brillant!" USA Today

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 19.09.2016 - 16.10.2016
  2. Lesen 14.11.2016 - 11.12.2016
  3. Rezensieren 12.12.2016 - 25.12.2016

Bereits beendet

Band 15 der Gestaltwandler-Reihe.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 22.12.2016

Rezension zum Buch „Der letzte Schwur" von Nalini Singh

0

Rezension zum Buch „Der letzte Schwur" von Nalini Singh


Titel: Der letzte Schwur

Autor: Nalini Singh
Verlag: LYX
Erscheinungsjahr: 09.12.2016
Seitenzahl: 672 Seiten
ISBN: 978-3736302976
Format: Taschenbuch ...

Rezension zum Buch „Der letzte Schwur" von Nalini Singh


Titel: Der letzte Schwur

Autor: Nalini Singh
Verlag: LYX
Erscheinungsjahr: 09.12.2016
Seitenzahl: 672 Seiten
ISBN: 978-3736302976
Format: Taschenbuch
Preis: 10,00 Euro
Teil einer Reihe: ja Teil 15 von 16

***Reihe**
1. Leopardenblut
2. Jäger der Nacht
3. Eisige Umarmung
4. Im Feuer der Nacht
5. Gefangener der Sinne
6. Sengende Nähe
7. Ruf der Vergangenheit
8. Fesseln der Erinnerung
9. Wilde Glut
10. Lockruf des Verlangens
11. Einsame Spur
12. Geheimnissvolle Berührung
13. Pfade im Nebel
14. Scherben der Hoffnung
15. Der letzte Schwur
16. Wilde Umarmung (erscheint 29.09.2017)

**Klappentext:**
Die Gesellschaft, wie sie war, existiert nicht mehr. Gestaltwandler, Mediale und Menschen stehen vor schweren Entscheidungen und müssen lernen, einander zu vertrauen. Doch neue Machtansprüche drohen den jungen Frieden zu zerstören. Im Visier der Terroristen: ein kleines Mädchen, das sowohl mediale Kräfte besitzt als auch die Gestalt wandeln kann und damit das Symbol für die neue Ordnung ist. Naya, die Tochter von Sascha Duncan und Lucas Hunter, dem Alpha-Paar der DarkRiver Leoparden! Als es zu einem Anschlag auf Naya kommt, steht die Welt erneut vor dem Abgrund -
(Quelle: Amazon)
**Zusammenfassung:**
Das Medialnet scheint sich durch die Empathen zu stabilisieren, doch das Dreierbündnis aus Medialen, Menschen und Gestaltwandlern steht noch auf fragilen Beinen. Gerüchte kursieren, dass Naya, die Tochter von Sasha und Lucas ins Visir von Kräften gerät, die das Dreierbündnis zerstören wollen und Naya als Tochter einer Medialen und eines Gestaltwandlers bietet so ein Angriffsziel. Werden Lucas, Sasha und ihre Verbündeten Naya schützen und den Frieden wahren können?

**Meinung:**
~~~Cover~~~
Das Cover  ist toll gestalltet und passt perfekt zu den anderen Cover den Reihe. Es ist in dunkeln, grünen Farben gehalten. Vorne seht man einen gut gebauten Männerkörper, das Gesicht des Mannes ist nicht ganz zu erkennen.

~~~Einstieg~~~
Der Einstieg  ist mir sehr gut gelungen. Allerdings muss man dazu sagen, das er einem nur gut gelingt, wenn man vorher die anderen Bücher der Reihe gelesen hat, weil dieser Band einiges an Informationen zu den Charaktern aus den anderen Teilen gibt.

~~~Charakter~~~
In diesem Band werden ganz viele verschiedene Charaktere aufgegriffen. Es wird jedes Pärchen noch einmal erwähnt und man erfährt was aus ihnen geworden ist. Jeder Charakter, der in diesem Buch bzw. Reihe erwähnt wird ist mit viel Liebe und Mühe ausgearbeitet worden. Alle haben etwas ganz besonderes an sich und sind mir gleich ans Herz gewachsen.

~~~Handlung~~~
Die Handlung besteht mehr oder weniger aus vielen verschiedenen Handlungssträngen die neben einander her laufen und erst am Ende zusammen führen. Die Geschichte wird dabei aus Sicht sehr vieler unterschiedlicher Charaktere erzählt. Den Leser erwartet ein Wechselbad der Gefühle: neben spannenden, dramatischen und traurigen Szenen gibt es auch reichlich Momente voller Liebe, Glück und Zufriedenheit

~~~Schreibstil~~~
Der Schreibstil ist wie immer flüssig, mitreisend und gefühlvoll. Man kommt ziemlich schnell voran. Es sind viele Handlungsstränge, die parallel verlaufen und geschickt ineinander übergehen.


**Besonderheiten (Wie Illustrationen in dem Buch)**

Diese Buch wurde mir als Vorableseexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt, dafür möchte ich mich beim Verlag bedanken.

**Fazit:**
Ich fande dieses Buch toll und liebe die Reihe auch sehr. Ich kann jedem der gerne Fantasyromane mit Romantik liebt nur empfehlen, aber wichtig ist, dass man die Reihe von vorne liest.

**Bewertung***
​ 5 von 5 Traumwolken

  • Cover
  • Gefühl
  • Fantasie
  • Atmosphäre
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.12.2016

Emotional & mit Liebe und Aktion.

0


Leider war das das 1. Buch das Ich von der Reihe gelesen habe. Es ist nicht schwer trotz der verpassten Bände einzusteigen. Jedoch ist es schon ratsam die vorgängigen Bände zu lesen.

Emotional & mit ...


Leider war das das 1. Buch das Ich von der Reihe gelesen habe. Es ist nicht schwer trotz der verpassten Bände einzusteigen. Jedoch ist es schon ratsam die vorgängigen Bände zu lesen.

Emotional & mit Liebe und Aktion.

Einfach sehr spannender Start, man springt sofort in das Buch / amüsiert sich und wird in das Geschehen mitgerissen.

Besonders die emotionale Ebene und die Liebe innerhalb der Gesellschaft in der fantasievollen Welt hat mich ergriffen. Die Verbundenheit sowie auch die Loyalität innerhalb der Gemeinschaft !

Das Buch hat mich sehr neugierig auf die Vorbände gemacht, ich werde mir diese definitiv noch die anderen Bände lesen.

Ein Buch mit Tiefe und vielem Emotionen!

Der Schreibstil ist mitreißend und sehr gefühlvoll! Das Buch fesselt einen einfach und man taucht sofort in eine wundervolle Welt der Autorin ein und man kann nicht aufhören zu lesen !

Sehr gefühlvoll und wundervolle Darstellung einer liebevollen Gemeinschaft!

Empfehlenswert!

  • Cover
  • Gefühl
  • Fantasie
  • Atmosphäre
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.12.2016

Ich bin einfach ein Fan :)

0

Der Fall von Silentium hat die Grenzen und Mauern zwischen den Medialen, Pfeilgardisten, Gestaltwandlern und Menschen verringert. Die neuen Freundschaften münden in Allianzen, die nicht jedem wirklich ...

Der Fall von Silentium hat die Grenzen und Mauern zwischen den Medialen, Pfeilgardisten, Gestaltwandlern und Menschen verringert. Die neuen Freundschaften münden in Allianzen, die nicht jedem wirklich gefallen. Im Hintergrund rumoren Gerüchte, die vor allem von den Puren Medialen unterstützt werden.
Die Loyalitäten verändern sich stetig und vor allem die neuen Machtverhältnisse mit dem DarkRiver Rudel und den SnowDancer Wölfen erweisen sich als richtungsweisend. Immer wieder zeigt sich, dass auch Hilfe von völlig unerwarteter Seite kommt.
Lucas und Hawke werden auch weiterhin von einigen Feinden komplett unterschätzt. Denn früher waren sie dafür bekannt, hauptsächlich mit ihrer wilden Seite Entscheidungen zu treffen. Dies hat sich jedoch verändert. Ihre Macht besteht nicht nur aus körperlicher Stärke. Sie haben gelernt, viele Gesichtspunkte und Aspekte zu berücksichtigen, erst dann zu handeln.
Die Gestaltwandler Rudel mögen zwar zum Teil weit über die Erde verstreut sein, aber die Alphas beschützen ihre Mitglieder und die Familien, die sich durch Vertrauen und Liebe, einen Platz in den Netzwerken geschaffen haben.
Auch die Pfeilgardisten, früher als Todesschwadron bekannt, restrukturieren ihre Reihen. Aden, der Anführer will vor allem der neue Generation eine Freiheit ermöglichen, ohne Angst vor Schmerz und Unterdrückung.
Unter der Führung von Dev Santos erlangen auch die Vergessenen einen wertvollen Status, der es ihnen ermöglicht, viele zu unterrichten und ihnen ihre Fähigkeiten näher zu bringen.
Bowen Knight, Anführer der Menschen, die lange von den Medialen ausgebeutet wurden, leitet ein Netzwerk, das es allen Seiten ermöglicht, Kontakte zu knüpfen und schwere Probleme zu lesen.
Bei den Medialen herrscht eine Uneinigkeit über
die Zukunft. Jede, die bereits Kontakt zu den Leoparden oder Wölfen haben, erkennen die Zeichen der Zeit und nehmen sie als positive Veränderung. Andere allerdings wollen dies nicht so akzeptieren und schmieden Pläne, um die Fortschritte zu boykottieren.


Meine Meinung:
Ich muss voraus schicken, dass ich wahrscheinlich nicht sehr objektiv bin, denn ich liebe die Autorin und vor allem die Serie.
Dieses Mal war die Geheimnistuerei rund um das neue Buch besonders groß. Es gab keine wirklichen Tipps bzw. keine Meldung zum zentralen Liebespaar. Tja und warum, weil es kein Paar gibt, das im Zentrum steht.
Es kommen eigentlich fast alle mal in den Focus. Wir erhalten Einblicke ins DarkRiver Rudel. Mit Lucas, Sascha und Naya, die alle Herzen zum Schmelzen bringt. Alle lieb gewonnenen Figuren erscheinen und haben ihre Momente.
Bei den SnowDancer Wölfen zeigt uns Hawke wieder einmal sein Pokerface, aber auch seine verspielte Seite, die vor allem bei mir wieder mitten ins Herz getroffen hat. Sienna gibt ihm Kontra, so wie es sein soll.
Alte Bekannte wie Kaleb Krychek, Max Shannon, Dev Santos, Bowen Knight, die BlackSea Gestaltwandler und natürlich auch die Arrows, allen voran Aden und Vasic sind mit von der Partie.
Es gibt so viele witzige Momente, Augenblicke des Glücks und auch der Trauer, dass es gar nicht einfach ist eine gute Zusammenfassung zu schreiben.

Fazit:
It's all about Love, pack and loyalty!

  • Cover
  • Gefühl
  • Fantasie
  • Atmosphäre
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.12.2016

Ohne Vorkenntnisse keine Chance

0

Im Rahmen einer Leserunde habe ich das Buch vor der Veröffentlichung gelesen. Ich kannte vorher keine Bücher dieser Autorin und daher sind in diesem Buch zu viele Charaktere die alle gleichwertig waren. ...

Im Rahmen einer Leserunde habe ich das Buch vor der Veröffentlichung gelesen. Ich kannte vorher keine Bücher dieser Autorin und daher sind in diesem Buch zu viele Charaktere die alle gleichwertig waren. Es gab keinen richtigen roten Faden, es wurden alle Charaktere aus vorangegangenen Büchern wieder vorgestellt, in etwa sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende nur das diesmal das sehr zuckrige Glück vorgestellt und nicht der Phantasie des Lesers überlassen wurde. Gleichzeitig sind einige deutliche Andeutungen für zukünftige Bücher eingefügt.
Das ganze Buch war ziemlich emotionslos aber flüssig geschrieben man konnte es gut lesen aber die Spannung fehlte.
Zwischendurch habe ich mir die vorherigen Bücher besorgt und gelesen mit jedem Buch wuchs das Verständnis für die komplexen Zusammenhänge .

  • Cover
  • Gefühl
  • Fantasie
  • Atmosphäre
  • Charaktere