eBook-Leserunde zu "Die Burg am Mondsee" von Carolin Rath

Eine Burg, die mehr als nur ein düsteres Geheimnis birgt
Cover-Bild Die Burg am Mondsee
Produktdarstellung
(22)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Atmosphäre
  • Dramaturgie
  • Lesespaß
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Carolin Rath (Autor)

Die Burg am Mondsee

Familiengeheimnis Roman

Eine unstandesgemäße Liebe. Ein ergreifendes Schicksal. Eine Burg, die mehr als nur ein düsteres Geheimnis birgt.

Ende des 19. Jahrhunderts: Raquel zieht nach Burg Weidenau, um dem Burgherren Jakob Martin Donkert als Gesellschafterin zu dienen. Von Tag zu Tag ist die junge Frau mehr fasziniert von dem ehrgeizigen Botaniker und Insektologen - und aus zarten Banden entwickelt sich bald stürmische Leidenschaft. Doch kann diese unstandesgemäße Liebe glücklich enden?

Heute: Für Tessa könnte es nicht besser laufen! Frisch aus den Flitterwochen zurück steht die Eröffnung ihres Tagungshotels Burg Weidenau kurz bevor. Als sich die ersten Gäste ankündigen, ahnt Tessa nicht, dass ein furchtbares Unglück all ihre Zukunftsträume vernichten soll. Die Burg umgibt ein düsteres Geheimnis, und Tessas eigene Vergangenheit wirft ihre dunklen Schatten auf ihr zart keimendes Glück ...

Der neue bewegende Familiengeheimnis-Roman von Carolin Rath, der Autorin des Bestsellers "Das Erbe der Wintersteins".

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 02.10.2017 - 22.10.2017
  2. Lesen 30.10.2017 - 19.11.2017
  3. Rezensieren 20.11.2017 - 03.12.2017

Bereits beendet

Tessa ist überglücklich: Gerade erst wurde ihr Tagungshotel Burg Weidenau eröffnet. Besser könnte es für sie kaum laufen. Doch schon bald muss sie erkennen: Die Burg umgibt ein düsteres Geheimnis und auch ihre eigene Vergangenheit könnte ihr Glück zerstören.

Bewerbt euch für die Leserunde zu "Die Burg am Mondsee" von Caroline Rath und sichert euch die Chance auf eines von insgesamt 30 kostenlosen eBooks.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 20.11.2017

Tessa und das Geheimnis von Burg Weidenau

1

Eine unstandesgemäße Liebe. Ein ergreifendes Schicksal. Eine Burg, die mehr als nur ein düsteres Geheimnis birgt.
Ende des 19. Jahrhunderts: Raquel zieht nach Burg Weidenau, um dem Burgherren Jakob Martin ...

Eine unstandesgemäße Liebe. Ein ergreifendes Schicksal. Eine Burg, die mehr als nur ein düsteres Geheimnis birgt.
Ende des 19. Jahrhunderts: Raquel zieht nach Burg Weidenau, um dem Burgherren Jakob Martin Donkert als Gesellschafterin zu dienen. Von Tag zu Tag ist die junge Frau mehr fasziniert von dem ehrgeizigen Botaniker und Insektologen - und aus zarten Banden entwickelt sich bald stürmische Leidenschaft. Doch kann diese unstandesgemäße Liebe glücklich enden?
Heute: Für Tessa könnte es nicht besser laufen! Frisch aus den Flitterwochen zurück steht die Eröffnung ihres Tagungshotels Burg Weidenau kurz bevor. Als sich die ersten Gäste ankündigen, ahnt Tessa nicht, dass ein furchtbares Unglück all ihre Zukunftsträume vernichten soll. Die Burg umgibt ein düsteres Geheimnis, und Tessas eigene Vergangenheit wirft ihre dunklen Schatten auf ihr zart keimendes Glück ...(Klappervoertext vom Buch)

Ich bin sehr gut in die Geschichte gekommen. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen und am Anfang der Geschichte auch fesseln geschrieben. Leider konnte mich die Autorin nicht die ganze Geschichte an das Buch fesseln. Die Geschichte wird in zwei Zeitalter gespielt. Einmal ist Raquel im 19. Jahrhundert und dann noch Tessa in der jetzigen Zeit. Die Geschichte mit Tessa gefällt mir gut uns die Geschicht wie die Charakter sind gut beschrieben und es entsteht auch immer nach schwächeren Seiten eine gute Spannung. Die den Leser dann kurz sehr fesseln kann, besonders in der Szenen mit dem Fluchttunnel.Mit der anderen Geschichte hatte ich etwas Probleme, zwar ist der Schreibstil auch gut, flüssig und die Charakter auch gut geschrieben. Aber die Autorin bringt für mich keine Spannung in diesen Teil der Geschichte. Die Geschichte tröpfelt so vor sich hin und die würze fehlt. Das Happy End von Tessas Story hat mir aber wieder gefallen.

Fazit: Trotzdem kann ich das Buch empfehlen. Es liest sich sehr gut und ist flüssig geschrieben. Nur darf man sich nicht so viel von der Geschichte erwarten. Ich finde es ist ein tolles und leichtes Buch für den Strandurlaub. Ich gebe der Geschichte mit Raquel 3 Sterne und der mit Tessa 4,5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Atmosphäre
  • Dramaturgie
  • Lesespaß
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.12.2017

Leichte Unterhaltung für zwischendurch

0

Klappentext:
Eine unstandesgemäße Liebe. Ein ergreifendes Schicksal. Eine Burg, die mehr als nur ein düsteres Geheimnis birgt.

Ende des 19. Jahrhunderts: Raquel zieht nach Burg Weidenau, um dem Burgherren ...

Klappentext:
Eine unstandesgemäße Liebe. Ein ergreifendes Schicksal. Eine Burg, die mehr als nur ein düsteres Geheimnis birgt.

Ende des 19. Jahrhunderts: Raquel zieht nach Burg Weidenau, um dem Burgherren Jakob Martin Donkert als Gesellschafterin zu dienen. Von Tag zu Tag ist die junge Frau mehr fasziniert von dem ehrgeizigen Botaniker und Insektologen - und aus zarten Banden entwickelt sich bald stürmische Leidenschaft. Doch kann diese unstandesgemäße Liebe glücklich enden?

Heute: Für Tessa könnte es nicht besser laufen! Frisch aus den Flitterwochen zurück steht die Eröffnung ihres Tagungshotels Burg Weidenau kurz bevor. Als sich die ersten Gäste ankündigen, ahnt Tessa nicht, dass ein furchtbares Unglück all ihre Zukunftsträume vernichten soll. Die Burg umgibt ein düsteres Geheimnis, und Tessas eigene Vergangenheit wirft ihre dunklen Schatten auf ihr zart keimendes Glück ...

Meine Meinung:
Tessa versucht nach einem schweren Schicksalsschlag wieder zurück ins Leben zu finden. Dabei hilft ihr ausrechnet eine Frau aus längst vergangener Zeit. Doch in welcher Verbindung steht diese Frau, Raquel, zu Burg Weidenau?
Ich liebe Bücher, die in verschiedenen Zeitebenen spielen und so war ich zunächst auch sehr begeistert, als ich das Buch begann. Der Schreibstil gefiel mir sehr gut und auch Tessas Geschichte konnte mich von Beginn an fesseln. Leider gelang das bei Raquels Geschichte nicht so gut. In diesem Teil fehlte es mir ein wenig an Spannung. Die Geschichte tröpfelte seicht vor sich hin.
Nichtsdestotrotz hat mir das Buch und auch das Ende der beiden Geschichten sehr gut gefallen. Es ist ein unterhaltsamer Roman über Liebe und die Geheimnisse der Vergangenheit. Als Urlaubslektüre oder leichte Unterhaltung für zwischendurch ist es sehr zu empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Atmosphäre
  • Dramaturgie
  • Lesespaß
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2017

Eine geheimnisvolle Familiengeschichte

0

Inhalt: Tessa, frisch verheiratet, hat mit ihrem Mann, die in Familienbesitz, Burg Weidenau übernommen und renoviert. Kurz nach der Hochzeit kommt es zu einem tödlichen Unfall. Tessa fällt in ein tiefes ...

Inhalt: Tessa, frisch verheiratet, hat mit ihrem Mann, die in Familienbesitz, Burg Weidenau übernommen und renoviert. Kurz nach der Hochzeit kommt es zu einem tödlichen Unfall. Tessa fällt in ein tiefes Loch. 2 Jahre danach findet sie etwas über ihre Familiengeschichte heraus. Sie begibt sich auf eine Suche...

Raquel lebt Ende des 18. Jh., Anfang des 19. Jh., wird aus Brasilien nach Deutschland als "Wildes unbändiges Kind" für Versuche geholt, hier beschreitet sie ihr Leben, durch ihr anderes aussehen, ist es nicht immer leicht, als junge Erwachsene kommt sie als Gesellschafterin nach Burg Weidenau...

Das Buch ist immer im Wechsel zwischen Tessa (in der Gegenwart) und Raquel (in der Vergangenheit) geschrieben. Mir haben beide Charaktere gefallen. Im Buch hat mir die Dramatik gefehlt, sonst fand ich es eine nette Unterhaltungslektüre. Man konnte vieles schon vorhersehen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Atmosphäre
  • Dramaturgie
  • Lesespaß
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.11.2017

tolles werk

0

Mir hat die Geschichte gefallen, weil ich Historische Romane gerne mag mit geheimnissen.
Hier geht es um Tessa und Raquel, zwei Frauen aus einer Familie, aber getrennt von der Zeit. Während die eine versucht ...

Mir hat die Geschichte gefallen, weil ich Historische Romane gerne mag mit geheimnissen.
Hier geht es um Tessa und Raquel, zwei Frauen aus einer Familie, aber getrennt von der Zeit. Während die eine versucht das Geheimniss um die andere zu lüften in der heutigen Zeit, erzählt der andere Strang das Leben der anderen Frau.
Die verschiedenen Stränge fand ich gut, man bekam ein Einblick in zwei Zeiten.
Es war interessant, aber an einigen Stellen zog sich die Geschichte etwas und war fade. Dennoch war zwischendurch die Spannung da.
Tessa macht viel mit und manchmmal tat sie mir wirklich leid. genauso wie Raquel, die unglücklich Verliebt ist.
Das Ende hätte etwas besser sein können, aber es war ok.
Eine schöne Geschichte für zwischendurch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Atmosphäre
  • Dramaturgie
  • Lesespaß
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.11.2017

Die Vergangenheit steht im Mittelpunkt

0

Die Vergangenheit steht im Mittelpunkt
Tessa, aus einer sogenannten besseren Familie stammend, hat ihren Mann kurz vor Eröffnung des neuen Tagungshotels verloren. Das Hotel haben sie auf einer Burg, die ...

Die Vergangenheit steht im Mittelpunkt
Tessa, aus einer sogenannten besseren Familie stammend, hat ihren Mann kurz vor Eröffnung des neuen Tagungshotels verloren. Das Hotel haben sie auf einer Burg, die Tessa geerbt hat gegründet. Sie fällt in Depressionen, aus denen sie erst durch einen Fotografen, der mitten im Leben, aber weit unter ihrem Stand? steht. Doch wo die Liebe hinfällt....
Auf dem großen Gründstück fällt ein Tagungsteilnehmer durch den Rasen und die Not ist groß. Doch er taucht wieder auf und bringt etwas aus der Vergangenheit der Burg mit, das Tessa nun ermitteln möchte. Ja, endlich taucht sie aus ihren tiefen Depressionen wieder auf.
Ein Vorfahre von ihr war verbändelt mit einer gewissen Raquel, die er und andere Wissenschaftler "aus dem Busch" wie man es so nannte, mitgebracht hatten, um sie zu studieren. Jedoch, sie war eben nicht wild, sondern eher wie unseresgleichen, wissbegierig und intelligent. Sie vertrieb der Ehefrau von Tessas Vorfahren die Zeit, verliebte sich dabei jedoch in den Burgherrn.
Es ist erschütternd zu lesen, wie mit der kleinen Brasilianerin umgegangen wurde, aber insgesamt hatte man ja überhaupt seinerzeit noch ein sehr schlechtes Frauenbild.
Eine Nachfahrin von Raquel aus Brasilien taucht urplötzlich in Tessas Leben auf und hilft ihr durch die Irrungen und Wirrungen. Lassen Sie sich überraschen, ob Tessa dann doch noch von ihrem hohen Roß heruntersteigt, oder ob der angeborene Hochmut siegt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Atmosphäre
  • Dramaturgie
  • Lesespaß
  • Charaktere