eBook-Leserunde zu "The Chosen One - Die Ausersehene" von Isabell May

Magie, Geheimnisse und große Gefühle
Cover-Bild The Chosen One - Die Ausersehene
Produktdarstellung
(24)
  • Cover
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Idee
  • Lesespaß
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Isabell May (Autor)

The Chosen One - Die Ausersehene

Band 1

Eine zerrüttete Welt, eine allmächtige Regentin und ein rebellisches junges Mädchen.



Die 17-jährige Skadi ist eine Ausersehene - dazu bestimmt, dem Königreich Kinder zu schenken. Eine Seuche löschte vor Jahrhunderten einen Großteil der Bevölkerung aus und machte fast alle überlebenden Frauen unfruchtbar. Maella, die Regentin, ließ die wenigen fruchtbaren Frauen in eine Burg bringen, wo sie seitdem im Luxus leben und für den Fortbestand des Reichs sorgen. Skadi aber will sich nicht einsperren lassen und flieht aus ihrem goldenen Käfig.

Verzweifelt irrt sie umher, bis sie zufällig auf den freundlichen Finn trifft. Ihm und seinen Gefährten, darunter der rätselhafte Jaro, schließt sie sich an und stellt dabei fest, dass auch in ihr mehr Magie steckt, als sie bisher überhaupt ahnte ...



Spannender zweiteiliger YA-Fantasyroman, gespickt mit Magie, Geheimnissen und großen Gefühlen.



eBooks von beBEYOND - fremde Welten und fantastische Reisen.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 09.10.2017 - 29.10.2017
  2. Lesen 06.11.2017 - 26.11.2017
  3. Rezensieren 27.11.2017 - 10.12.2017

Bereits beendet

Der erste Teil einer neuen spannenden Young-Adult-Fantasy-Reihe! Die 17-jährige Skadi ist dazu bestimmt, dem Königreich Kinder zu schenken. Doch sie entscheidet sich gegen das luxuriöse Leben, das ihr bevorsteht, und flieht.

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "The Chosen One - Die Ausersehene" von Isabell May und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen eBooks!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 27.11.2017

Recht durchschnittlich und wenig Magie

0

Inhalt
Endlich steht Skadis erste Nacht mit einem Mann bevor, endlich wird sie ihre Aufgabe als Ausersehene erfüllen: Kinder zeugen. Nur noch wenige Frauen sind dazu in der Lage und diese werden in der ...

Inhalt
Endlich steht Skadis erste Nacht mit einem Mann bevor, endlich wird sie ihre Aufgabe als Ausersehene erfüllen: Kinder zeugen. Nur noch wenige Frauen sind dazu in der Lage und diese werden in der Burg beschützt.
Doch das ist nur das Leben in einem goldenen Käfig, wie Skadi bemerkt - zum Glück, bevor es zu spät ist. Sie schafft es, aus der Burg zu fliehen und stößt bald auf Finn, der sich um sie kümmert. Sie schließt sich ihm und seinen Gefährten an, um die Welt zu erkunden und entdeckt, dass auch in ihr mehr steckt, als sie je geahnt hätte ...

Cover und Titel
Man sieht Skadi in einem roten Kleid, wie es die Ausersehenen tragen, sobald ihre Zeit gekommen ist. Es sieht magisch aus und auch nach Jugendbuch, noch dazu finde ich es auch ganz hübsch. Also es passt gut zum Inhalt.

Protagonisten
Skadi ist oft sehr naiv, denn sie ist so wohlbehütet in der Burg der Ausersehenen aufgewachsen und hat immer nur davon geträumt, endlich ihre Aufgabe erfüllen zu können. Erst kurz davor ist ihr dann aufgefallen, dass sie sich nicht darauf einlassen kann und sie ist geflohen. Auch wenn es Hinweise darauf gab, dass sie ein wohlbehütetes Leben führte, schafft sie mit etwas Anstrengung und durch Zielstrebigkeit fast alles, was sie anpackt. Ich fand aber, dass sie manchmal relativ lange braucht, um Schlüsse zu ziehen, aber sie hat immer schnell zu allen Vertrauen gefasst. Also, sie wirkte weniger schlau, aber nett war sie halt trotzdem.

Finn ist ein Sonnenschein und verbreitet immer gute Laune. Auf ihn kann man ich verlassen und er ist immer für seine Freunde da. Man merkt sofort, wie gern er Skadi hat und ich konnte gar nicht verstehen, wie sie das nicht merkt. Er versucht wirklich alles und jeder sieht es - nur Skadi nicht. Finn hat mich oft an ein treues Hündchen erinnert, der den anderen hinterhertrottet und ich fand ihn einfach süß.

Jaro ist der mysteriöse, absolut gut aussehende Typ, den es in vielen Jugendbüchern gibt. Ihn umgeben Geheimnisse, die Skadi am liebsten enthüllen wurde. Er gibt nicht viel Preis und ist eher der Anführer, der sagt, was zu tun ist, weil er ruhig und besonnen handelt.

Leah lebt auf dem Hof, auf dem Skadi bleibt, nachdem sie Finn kennengelernt hat. Das Mädchen ist total in Finn verknallt und sieht Skadi als Rivalin und ist deswegen oft gereizt, wenn diese in der Nähe ist. Sie ist meistens zickig und schlecht gelaunt und war die Sache an dem Buch, die ich ganz und gar nicht mochte.

Handlung und Schreibstil
Ich habe ein bisschen gebraucht, um das mit den Ausersehenen komplett zu verstehen, weil mir ein paar Details zum Verständnis gefehlt haben. Die Ausersehenen bekommen wirklich alle Kinder im Reich, und diese werden dann zur Aufsicht in andere Familien gegeben. Niemand zieht seine eigenen Kinder auf, denn die Ausersehenen sind ja die einzigen, die Kinder bekommen können, aber sie müssen sie eben weggeben und dann weitere Kinder gebären. Die Männer, die ihnen beiliegen, werden auch ausgewählt, aber nicht weil sie fruchtbar sind, sondern weil sie besonders toll sind oder so. Denn von der Unfruchtbarkeit sind nur die Frauen betroffen.

Ja, was soll ich sagen. Allzu spannend war es nicht. Das Buch war ja nicht besonders lang und ich hatte letztendlich auch das Gefühl, das kaum etwas passiert ist. Skadi flieht, läuft etwas durch die Gegend, es gibt kleine Zwischenfälle und zum Schluss ... Vor allem am Ende hätte ich gerne mehr Details gehabt und vielleicht etwas mehr Inhalt.
Es gibt in dem Buch ja auch Magie, aber die kam mir auch viel zu kurz. Sie tritt eher später in Erscheinung und wird kaum genutzt, und das fand ich sehr schade. Gerade da hätte ich mir etwas mehr gewünscht!
Der Schreibstil war nicht ganz so meins, aber es hat wirklich gereicht. Er war simpel gehalten, nur bei den Gefühlen hatte ich manchmal Schwierigkeiten, sie gut nachzuvollziehen.

Fazit
"The Chosen One - Die Ausersehene" konnte mich nur so mittelmäßig unterhalten. Der Schreibstil war in Ordnung, allzu spannend war es nicht und ich konnte mit Skadi leider nicht ganz warm werden. Die Fortsetzung würde ich trotzdem lesen!

  • Cover
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Idee
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 27.11.2017

Anders als erwartet, aber trotzdem echt gut mit einer sehr interessanten Wendung

0

Das Cover:
Zu sehen ist auf dem Cover eine junge blond-braune Frau (Skadi?) in einem wunderschönen dunkelroten Kleid. Im dunkelblauen Hintergrund sind hübsche Lichtpunkte zu sehen. Ein echter Eye-Catcher, ...

Das Cover:
Zu sehen ist auf dem Cover eine junge blond-braune Frau (Skadi?) in einem wunderschönen dunkelroten Kleid. Im dunkelblauen Hintergrund sind hübsche Lichtpunkte zu sehen. Ein echter Eye-Catcher, dieses Cover.

Die Geschichte:
Skadi ist 17 und lebt seit ihrer Geburt hinter den Burgmauern der Stadt Archa. Sie muss beschützt werden, denn sie ist eine Ausersehene, also ein Mädchen, dass nach einer verheerenden Seuche noch Kinder bekommen kann. Alle anderen Frauen sind unfruchtbar geworden. So steht nun auch bald Skadis erste Vereinigung an, für die Lord Darian auserwählt wurde. Doch dann sieht sie ihren Lord Darian in einer prekären Situation und merkt, dass sie eigentlich keine Vereinigung mit ihm will. So beschließt sie zu fliehen. Auf ihrer Flucht lernt sie Finn und dessen Katze Nell kennen, später dann auch dessen Freunde, zu dem u. a. der mysteriöse Jaro, der ihr Herz mehr berührt, also sie je geglaubt hat. Dank ihm erfährt sie, dass in ihm, seinen Freunden und in ihr selbst Magie steckt, die sie jedoch verstecken müssen, wenn sie nicht gejagt werden wollen ...

Meine Meinung:
Nach diesem wunderschönen Cover war ich sehr gespannt auf die Geschichte dahinter, die mich von der Inhaltsangabe doch etwas an 'Das Juwel' erinnert. Der Anfang beginnt mit Skadis Besuch bei ihrer Freundin Lynn, die vorher eine Ausersehene war, sich jedoch verliebt hat und nun ausgestoßen wurde. Schnell gibt es die ersten Informationen über die Welt, in der Skadi lebt. Die Regentin ist eine Heldin, die die Menschen vor einer schlimmen Seuche rettete, die viel Menschen getötet und die überlebenden Frauen unfruchtbar gemacht hat. Einige junge Frauen können jedoch Kinder bekommen. Sie sind die Ausersehenen, die für das Volk Kinder gebären.

Skadi ist halt so eine Ausersehene, deren erste Vereinigung nun endlich ansteht. Sie hat wundervolle Fantasien von ihrer ersten Vereinigung mit Lord Darian, die jedoch schon bald zerstört werden. Nachdem sie Darian kennengelernt hat, flieht sie. Mir ging jedoch die Flucht viel zu schnell und vor allem zu einfach. Keine Wachen, die sie aufhalten. Dann hilft sie Finn und meinen heimlichen Star: Nell. Die Katze mag Fremde eigentlich gar nicht, aber mit Skadi freundet sie sich an. Es gibt amüsante Szenen mit den beiden. Nells Herrchen ist Finn, durch den sie sich normal fühlt und der ihr in der Zeit der Flucht hilft. Mir wurde schnell klar, dass er Skadi sehr toll findet, und er bemüht sich auch sehr, aber merkt sie das nicht. Ich mag Finn, er ist toll. Jaro ist jedoch nicht ganz so mein Liebling, warum auch immer. Leah ist noch eine besondere Figur. Sie mag Finn, wird von ihm aber nie beachtet. Das sorgt noch für einigen Frust, den sie auch auslässt.

Ich finde, die Geschichte nimmt erst später an Fahrt auf, als mehr über Finns Freunde, Skadi und vor allem die Regentin bekannt wird, denn gerade ihre Geschichte ist sehr wichtig und interessant. Mehr will ich jetzt aber auch nicht verraten, aber wie sich das entwickelt hat, hat mir echt gut gefallen. Was ich jedoch etwas anstrengend fand waren Skadis ständige Ohnmachtsanfälle. Aber irgendwie ist Skadi doch eine sympathische Hauptfigur, die eine interessante Entwicklung durchmacht. Leider erfährt man nicht mehr von/über Skadis Gardisten Ragnar, der mir sehr sympathisch war und der Skadi hilft. Ich hatte mir im Allgemeinen mehr von der Hauptgeschichte erhofft als nur die kurze Zeit am Anfang. Das ist schon irgendwie schade, aber Band 2 könnte mir das Erhoffte ja bringen. Dieser zweite Band der Dilogie wird 'The Chosen One - Der Aufstand' heißen und am 12.12.2017 erscheinen.

Meine Bewertung:
Auch wenn die Geschichte ganz anders verläuft als erwartet, hat sie mir doch gut gefallen. Es ist ein guter Auftakt und meine Erwartungen auf Band 2 sind sehr hoch. Von mir gibt es dafür 4 Sterne.

  • Cover
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Idee
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 27.11.2017

gelungener Auftakt

0

Skandi die Junge naive Frau die sich nichts sehnlicher wünscht als endlich Ihre Aufgabe zu übernehmen. Doch es kommt immer anders als mann denkt.

Der Auftakt zur Buchreihe ist gelungen, es war spannend ...

Skandi die Junge naive Frau die sich nichts sehnlicher wünscht als endlich Ihre Aufgabe zu übernehmen. Doch es kommt immer anders als mann denkt.

Der Auftakt zur Buchreihe ist gelungen, es war spannend zu verfolgen wie aus Skandi der naiven Frau eine FRau wird die nicht alles einfach hinnimmt sonder Antworten möchte.
Es ist Anfangs etwas verwirrend mit dem Prolog, es dauert lange bis klar wird was es mit ihm auf sich hat.
Insgesamt ist der Anfang für meine Begriffe etwas langgezogen und es dauert bis es ein Paar Informationen zu Handlungen und den Charakteren gibt. Z.B. Wie Skandi es schaft so zu klettern ohne es früher einmal gemacht zu haben usw.

Obwohl es mit den Informationen lange dauert und manches sehr angezogen ist finde ich, lohnt es sich auf jeden Fall das Buch zu lesen.
Die Idee der Geschichte ist toll, die Umsetzung trotz der ein oder anderen kleinen Macke ist gelungen ich freue mich schon sehr den nächsten Teil zu lesen um zu erfahren was aus den Charakteren und wie die Gruppe (Finn, Jaro, Leongard, Maud und die Zwillinge). Werden sie ihr Ziel erreichen und Ihre sich auferlegte Aufgabe beenden können? Ich bin gespannt.

  • Cover
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Idee
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 27.11.2017

gelungener Auftakt der Fantasystory.

0

Isabell May – The chosen One, Die Ausersehene

Skadi weiß genau was aus ihrem Leben wird, sie ist eine Ausersehene, das kostbarste Gut des Reiches. Eine von wenigen Frauen die dem Königreich Kinder schenken ...

Isabell May – The chosen One, Die Ausersehene

Skadi weiß genau was aus ihrem Leben wird, sie ist eine Ausersehene, das kostbarste Gut des Reiches. Eine von wenigen Frauen die dem Königreich Kinder schenken können. Kurz vor ihrem siebzehnten Geburtstag macht sie einen Ausflug in die Stadt um eine Freundin zu treffen, doch dort sieht sie, wie Lord Darian eine Dirne für intime Stunden bezahlt und über sie herfällt. Zutiefst erschüttert weiß sie, dass sie sich mit diesem Mann nicht vereinen kann und flieht. Auf ihrer Flucht trifft sie auf Finn, zudem sie gleich eine tiefe Verbundenheit spürt. Doch während sie seine Gefühle fehlinterpretiert, wird sie auf Jaro aufmerksam. Er ist der Beschützer der Gruppe, und als ein Schicksalsschlag die beiden von der restlichen Gruppe trennt kommen sie sich näher. Doch Jaro trägt ein dunkles Geheimnis mit sich, und auch in Skadi schlummern Kräfte, die sie nie erwartet hätte. Die Reise ist noch lange nicht zu Ende... und was sie am Ende erwartet kann die Erlösung aber auch den Tod bedeuten.

Ich kannte bisher noch kein Buch von Isabell May, aber die Leseprobe hatte mich neugierig gemacht und so wollte ich das Buch unbedingt lesen. Die Geschichte hat ein offenes Ende, da es sich hier um einen Zweiteiler handelt.

Die Autorin hat es geschafft mich innerhalb kürzester Zeit in die Geschichte hineinzuziehen und gefangen zu halten, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte. Temporeich, spannend und faszinierend hat Isabell May die Geschichte um die Ausersehene Skadi erzählt und dabei die Handlungsorte und Schauplätze anschaulich und bildhaft beschrieben, dass ich mir alles gut vorstellen konnte.
Die Handlung selbst ist eher düster, wird aber durch die lockeren Sprüche von Finn immer wieder etwas aufgelockert. Der Leser bekommt eine wahre Gefühlspalette geboten, von Wut über Unglaube, Frustration und Ängste, bis hin zur Freundschaft, Hoffnung, Freude und Erleichterung ist alles dabei.
Die Story ist abwechslungsreich, es gibt einige schöne Überraschungen, einiges ist auch vorhersehbar, mir gefiel besonders der lockere Erzählstil, der das Buch zu einem Pageturner macht.
Auch die Charaktere sind gut ausgearbeitet und wirken lebendig. Ein paar der Nebencharaktere wirken noch etwas blass, aber ich bin mir sicher, dass sie spätestens im zweiten Band weiter ausgearbeitet werden.
Skadis Wandlung im Buch hat mir gut gefallen, von der naiven Schönheit, die sich darauf freut ihre Aufgabe zu erfüllen bis hin zur klugen und kämpferischen Frau, die sie wird, ist es ein langer Weg. Ab und zu fällt sie zu oft in Ohnmacht oder sie weint auch gerne, aber das wirkt authentisch und passt zu ihrer Figur und ist keineswegs übertrieben.
Finn hat mir vom ersten Moment an gut gefallen, er hat so einen Zauber auf sich, der überall und zu jeder Zeit gute Laune verbreitet. Ich freue mich schon, mehr von ihm zu lesen.
Jaro ist das Gegenteil von Finn, düster, ruhig, undurchschaubar, manchmal abweisend, dennoch hat mich seine Figur sehr fasziniert.
Die Figuren in dem Buch harmonieren sehr gut miteinander, alles wirkt stimmig und rund, in einzelnen Fällen hätte ich es mir vielleicht etwas detaillierter gewünscht, aber im Grunde genommen ist das Meckern auf hohem Niveau.

Ich habe mich sehr gut von dem Buch unterhalten gefühlt und ich freue mich auf die Fortsetzung, die neuen Abenteuer und die neuen Aufgaben, an denen Skadi sicherlich noch mehr wachsen wird.

Das Cover ist ein hübscher Blickfang. Obwohl das Mädchen in einem hübschen Kleid gehüllt ist, hat ihre Mimik etwas ängstliches oder gehetztes an sich. Das ist ein gelungener Kontrast.

Fazit: gelungener Auftakt der Fantasystory. 4 Sterne.
…......................

  • Cover
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Idee
  • Lesespaß