Das furiose Finale der großen Familiensaga!

Leserunde zu "Bourbon Lies" von J.R. Ward

Große Gefühle und packende Liebesdramen in einer wohlhabenden Familiendynastie!
Cover-Bild Bourbon Lies
Produktdarstellung
(45)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erotik
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Lesespaß

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

J. R. Ward (Autor)

Bourbon Lies

Marion Herbert (Übersetzer), Katrin Kremmler (Übersetzer)

Das furiose Finale der Bourbon-King-Reihe

Lane Baldwine hat sich nie an der Spitze des Bourbon-Imperiums gesehen. Doch nach dem Tod des Patriarchen findet er sich in der Rolle des Familienoberhaupts und als Leiter der Bradford Bourbon Company wieder. Eine Position, die eigentlich seinem älteren Bruder Edward bestimmt war. Allerdings sitzt dieser im Gefängnis, hat er doch den Mord an ihrem Vater gestanden. Überzeugt davon, dass Edward jemanden schützt, machen sich Lane und seine große Liebe Lizzie auf die Suche nach dem wahren Täter - nur um einem Geheimnis auf die Spur zu kommen, das ihre Welt für immer verändern wird.

"Ein Roman voller Skandale, verbotener Liebe sowie Wendungen, die niemand kommen sieht!" FreshFiction

Spiegel-Bestseller-Serie

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 30.10.2017 - 19.11.2017
  2. Lesen 04.12.2017 - 31.12.2017
  3. Rezensieren 01.01.2018 - 14.01.2018

Bereits beendet

Eure Wunschleserunde! Beim Voting um eure Wunschbücher in den Leserunden belegte "Bourbon Lies" Platz 2!

»Jede Menge Drama und dunkle Geheimnisse hinter der Kulisse des Bradford-Familienimperiums treiben diesen unwiderstehlichen Roman um High-Society-Skandale voran … ein köstliches Lesevergnügen, so seidig-weich wie ein Glas Kentucky Bourbon.« Susan Elizabeth Phillips

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Bourbon Lies" von J.R. Ward und sichert euch die Chance auf eines von 50 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 09.01.2018

Ein furioses und grandioses Finale

0

Obwohl William Baldwin, das mächtige Familienoberhaupt und Leiter der Bradford Bourbon Company, getötet wurde, lassen seine Taten, Lane und den ganzen Bradford-Clan nicht zur Ruhe kommen.
Lane, der nie ...

Obwohl William Baldwin, das mächtige Familienoberhaupt und Leiter der Bradford Bourbon Company, getötet wurde, lassen seine Taten, Lane und den ganzen Bradford-Clan nicht zur Ruhe kommen.
Lane, der nie das Familien-Unternehmen leiten wollte, muss nun alles in seiner Macht stehende tun um den finanziellen Ruin der BBC zu verhindern. Gleichzeitig sorgt er sich um seinen Bruder Edward, der eigentlich das Bourbon-Imperium übernehmen sollte, und nun wegen des Mordes an seinem Vater im Gefängnis sitzt. Lane ist sich sicher, dass sein Bruder diese Tat nicht begangen haben kann und sucht gemeinsam mit seiner großen Liebe Lizzie nach der Wahrheit.
Dabei können sie sich jedoch auf den Rückhalt ihre Freunde und Familie verlassen.

„Bourbon Lies“ ist das große Finale der Bourbon-King-Reihe von J. R. Ward. Wie schon in den Bänden davor dreht sich alles um Macht, Geld und Intrigen. Und auch die Liebe kommt nicht zu kurz, auch wenn sie nicht immer den direkten Weg nimmt.
Die Autorin schafft es dank ihres herausragenden Schreibstils jeden Leser auf das Anwesen der Bradford Familie zu versetzen. Für mich hatte es fast immer etwas von einem Kurzurlaub in eine ganz andere Welt
.
Dank einer kurzen Charakter-Überseicht, kommt man sofort in die Geschichte rein und findet sich schnell zurecht. Es handelt sich aber unbedingt um eine Fortsetzung, so dass man die beiden vorherigen Bände gelesen haben muss, um das Gesamtkunstwerk zu verstehen.
Das Cover passt hervorragen zu den vorherigen, aber da Blau mein Lieblingsfarbe ist, ist das hier definitiv mein Lieblingscover

Die Charaktere sind mir bereits in den ersten beiden Bänden so sehr ans Herz gewachsen, dass ich am Ende das Romans wirklich traurig war, sie alle nicht wieder zu „sehen“.
Jeder Charakter hat seine eigene Macken, ist mal mehr, mal weniger Liebenswert und besticht durch seine Einzigartigkeit. Kein Charakter ist gleich. Der Leser ist hautnah bei jeder Entwicklung dabei, als würde man bei einem guten Glas Bourbon auf Easterly sitzen und das ganze Drama hautnah miterleben.
Und das trifft zum Glück nicht nur auf die Hauptpersonen zu. Auch die kleinsten Charaktere und Nebenrollen haben ihre eigene Geschichte und fügen sich nahtlos in das große Ganze mit ein.

J.R. Ward schafft es in diesem Band alle losen Enden der vorherigen Bände zusammenzufügen und dabei den Überblick zu behalten.
Jeder Charakter bekommt sein persönliches Ende und auch die Happy Ends kommen nicht zu kurz. Gelegentlich könnte man auf den Gedanken kommen, dass das ganze etwas konstruiert wirkt, doch die Autorin schafft immer wieder genau im richtigen Moment den Bogen so zu schlagen, dass die Handlungen authentisch wirken.

Einzig und alleine ein winzig kleiner Kritikpunkt und auch der ist schlicht weg meine persönliche Meinung (und auch mein persönlicher Wunsch): Ich finde Max ist ein bisschen zu kurz gekommen. Während sich alles um Lane und Edward dreht, wie sie das Imperium retten und dabei für ihr eigenes Schicksal kämpfen müssen oder lassen, fällt Maxwell immer ein bisschen unter den Tisch. Dabei finde ich gerade seine Person sehr interessant und hätte mir einen Ausbau der Rolle gewünscht.
Dies schmälert meine Begeisterung für diesen Roman aber so gut wie gar nicht.

Fazit:
Es kommt selten vor, dass ich so böse über eine Autorin war. Und das einfach nur, weil es kein nächstes Band dieser tollen Reihe geben wird!
Ich habe mich in die Figuren verliebt und habe mit ihnen gelitten, bin geneinsam mit ihnen über die Wiesen von Easterly gewandert und habe ihnen die Daumen gedrückt. Kurzum sie waren für eine kurze Zeit fast so was wie meine Familie.

Bourbon Lies ist das grandiose Finale, welches eine solche Reihe verdient. Volle fünf Sterne für dieses Buch und wenn ich könnte würde ich auch zehn vergeben.
Wer eine große Familien-Sage mit viel Gefühl, interessanten Beziehungen, temporeichen Action und emotionalen Abgründen sucht, der wird hier mit absoluter Sicherheit fündig.

BITTE, BITTE LESEN!!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erotik
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 08.01.2018

Ein grandioses Finale

0

Bourbon Lies ist ein grandioses und verdientes Finale der Bourbon Kings Reihe von J.R. Ward.
Der langersehnte dritte Teil ist da und die Geheimnisse werden endlich gelüftet, doch bevor das passiert gehen ...

Bourbon Lies ist ein grandioses und verdientes Finale der Bourbon Kings Reihe von J.R. Ward.
Der langersehnte dritte Teil ist da und die Geheimnisse werden endlich gelüftet, doch bevor das passiert gehen die Intrigen weiter und man wagt gar nicht zu atmen so spannend ist es. Das Familienimperium droht zusammen zubrechen und Lane versucht alles um es wieder zum Laufen zu bringen.
Man begleitet die liebgewonnen Protagonisten während ihrer persönlichen Krisen und hofft auf ein happy end.


Es ist beeindruckend wie detailliert und durchdacht die Entwicklung der einzelnen Charaktere dargestellt ist, man kann ihnen förmlich beim Wachsen zu sehen.
Der Schreibstil ist auch bei diesem Band fesselnd, spannend wie nie zuvor, hat tolle und schlagfertige Dialoge und ist sehr unterhaltsam. Ich war so mitgerissen von der Geschichte, dass ich teilweise das Gefühl hatte, ich wäre mittendrin.


Ich habe mich keine Sekunde lang gelangweilt, die Zeit verging wie im Flug und ich bin fast etwas traurig, dass die Reihe nun beendet ist. Doch wie sagt man so schön,man sollte aufhören wenn es am schönsten ist. Es hat mir großen Spaß bereitet diese Reihe zu lesen und ich freue mich auf neue Bücher von J.R. Ward.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erotik
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 08.01.2018

Würdiger Abschluss

0

Wer einmal mit dieser Reihe angefangen hat, wird dieses Ende um keinen Preis verpassen wollen!

Zum Inhalt muss ja nicht viel gesagt werden: Alle, in den vorherigen zwei Bänden gewobenen Handlungsstränge ...

Wer einmal mit dieser Reihe angefangen hat, wird dieses Ende um keinen Preis verpassen wollen!

Zum Inhalt muss ja nicht viel gesagt werden: Alle, in den vorherigen zwei Bänden gewobenen Handlungsstränge werden hier passend miteinander verknüpft. Für jede offene Frage scheint J. R. Ward eine passende, alle zufriedenstellende Antwort gefunden zu haben.

Der Leser hat genug Zeit, um sich in aller Ruhe von den mittlerweile lieb gewonnenen Figuren zu verabschieden.

Obwohl man gerne noch unzählige Bücher über Lane, Gin und Edward lesen würde, denke ich, dass die Autorin mit diesen drei Bänden genau das richtige Maß gefunden hat, frei nach dem Motto:
"Man sollte aufhören, wenn es am schönsten ist!"

Fazit:
Mir bleibt nichts anderes übrig, als mit allen anderen Lesern in ein und dasselbe Horn zu stoßen: "Bourbon Lies" ist einfach großartig und 100%-ig lesenswert!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erotik
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 08.01.2018

Fesselnder Abschluss!

0

„Bourbon Lies“ von J.R. Ward (Teil 3 der Bourbon-Reihe)

Lane Baldwine hat sich nie an der Spitze des Bourbon-Imperiums gesehen. Doch nach dem Tod des Patriarchen findet er sich in der Rolle des Familienoberhaupts ...

„Bourbon Lies“ von J.R. Ward (Teil 3 der Bourbon-Reihe)

Lane Baldwine hat sich nie an der Spitze des Bourbon-Imperiums gesehen. Doch nach dem Tod des Patriarchen findet er sich in der Rolle des Familienoberhaupts und als Leiter der Bradford Bourbon Company wieder. Eine Position, die eigentlich seinem älteren Bruder Edward bestimmt war. Allerdings sitzt dieser im Gefängnis, hat er doch den Mord an ihrem Vater gestanden. Überzeugt davon, dass Edward jemanden schützt, machen sich Lane und seine große Liebe Lizzie auf die Suche nach dem wahren Täter - nur um einem Geheimnis auf die Spur zu kommen, das ihre Welt für immer verändern wird.

Nach „Bourbon Kings“ (Teil 1, pinkes Cover) und „Bourbon Sins“ (Teil 2, grünes Cover) ist dieser Teil nun der krönende Abschluss der Bourbon-Reihe rund um die Bradford Bourbon Company. Der Einstieg in die Geschichte gelang mit dem Personenverzeichnis am Anfang glücklicherweise ganz angenehm und innerhalb weniger Seiten konnte ich bereits in die Geschichte abtauchen. Besonders gut hat mir gefallen, wie in diesem dritten und finalen Teil die Fäden zusammen liefen und am Ende ein authentisches und phänomenales Finale ergaben. Die Charaktere waren einfach rund, mal mehr oder weniger sympathisch, aber durch und durch authentisch. Dennoch waren es sehr viele Charaktere und obwohl das bereits der dritte Teil war, war ich stellenweise noch ein wenig verwirrt, vor allem, weil nur die wichtigsten Charaktere im Personenverzeichnis erwähnt sind. Die wechselnden Sichtweisen gaben der Geschichte weitere Blickwinkel und haben durch geschickte Szenenwechsel zusätzlich Spannung aufgebaut. So hat sich das Buch für mich zum wahren Pageturner entwickelt. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, wie J.R. Ward all diese Konflikte auflösen möchte, aber es war ein rundum stimmiges Ende und ein würdiger Abschluss der Bourbon-Reihe. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung! Das blaue Cover gefällt mir sehr gut und ist - meiner Meinung nach - das Schönste der Reihe. Nur leider lässt sich die realistische Abbildung des Mannes nicht ganz einem Charakter des Buches im Buch zuordnen, dennoch wird diese aristokratische Stimmung im Buch gut vermittelt.

Zusammenfassend gesagt:
J.R. Ward schafft es in diesem spektakulären und fesselnden Finale einfach alle Fäden zusammen zu führen! Für mich definitiv ein würdiger Abschluss der Bourbon-Reihe mit klarer Leseempfehlung, allerdings sollten die beiden Vorgängerbände bekannt sein.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erotik
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 08.01.2018

grandioser Abschluß der Bourbon-Reihe

0

Lane versucht immer noch das Unternehmen zu retten und Edward besteht weiterhin darauf seinen Vater umgebracht zu haben. Allerdings ergeben sich Hinweise darauf, dass er es nicht war und jemand anderen ...

Lane versucht immer noch das Unternehmen zu retten und Edward besteht weiterhin darauf seinen Vater umgebracht zu haben. Allerdings ergeben sich Hinweise darauf, dass er es nicht war und jemand anderen deckt.
Aber wen??? Kann Edward geholfen werden? Kann Lane das Unternehmen doch noch retten?? Wird Gin endlich erwachsen?? Und vor allem finden alle Baldwin-Kinder ihr Glück?

Ein wirklich grandioser Abschluß dieser tollen Reihe. Nicht nur das Geheimnis um den Mord wird gelüftet, sondern auch anderen Familiengeheimnisse kommen ans Licht.
Ich habe diesen 3. Teil mit der gleichen Begeisterung gelesen, wie die anderen. Die Seiten fliegen durch den tollen Schreibstil nur so dahin und die Charaktere hat man mittlerweile so ins Herz geschlossen, dass man sie am liebsten für immer "verfolgen" würde.
Wer allerdings nicht auf Happy Enden steht, der wird hier enttäuscht werden. denn hier ist alles Happy, fast ein bischen viel, aber mir hat´s gefallen.

Ein grandioser Abschluß der Bourbon - Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erotik
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Lesespaß