eBook-Leserunde zu "Das Geheimnis von Chaleran Castle" von Elaine Winter

Cover-Bild Das Geheimnis von Chaleran Castle
Produktdarstellung
(29)
  • Cover
  • Charaktere
  • Atmosphäre
  • Lesespaß
  • Erzählstil
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Elaine Winter (Autor)

Das Geheimnis von Chaleran Castle

Familiengeheimnis Roman

Eine Burg voller Geheimnisse. Ein schottischer Clan. Eine dramatische Familientragödie.



Ein spanischer Obsthof um 1900: Als ein äußerst attraktiver und zuvorkommender Schotte Zitronenbäume kaufen will, verliebt sich Sofia, die Tochter des Obstbauern, mit Haut und Haaren in ihn. Sie muss jedoch gegen ihre Gefühle kämpfen, denn ein Zusammensein ist ausgeschlossenen. Logan ist bereits verlobt und wird nach seiner Rückkehr in die Heimat heiraten. Doch dann sorgt eine Mondscheinnacht für weitreichende Konsequenzen ...

Schottland, 2016: Reisejournalistin Felicia ist begeistert, als sie für ein Magazin einen Bericht über Schottland schreiben soll. Sie liebt die raue Natur dort und zur Isle of Skye spürt sie sofort eine tiefe Verbundenheit. Doch als Amelia Chaleran, die Besitzerin ihrer Unterkunft, ihr für die Recherche eine Holzschatulle mit Briefen und Tagebuchaufzeichnungen ihrer Vorfahren anvertraut, stößt Felicia auf eine schmerzliche Familientragödie, die sie zutiefst schockiert.



Nach dem Erfolg von Carolin Raths "Das Erbe der Wintersteins" gibt es jetzt den neuen fesselnden Familiengeheimnis-Roman "Das Geheimnis von Chaleran Castle" von Elaine Winter bei »be«. eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.



"Zusammenfassend kann ich sagen, dass ‚Das Geheimnis von Cheleran Castle‘ ein Roman ist, den man jeder romantikbesetzten, geheimnisliebenden und überraschungsfreudigen Leserin beziehungsweise Leser weiterempfehlen kann und werde. Dieser Roman wurde zu einem meiner Lieblingsromanen, während ich ihn las." (foreverandgrace, Lesejury)



"Es war kurzweilig und angenehm zu lesen und die Geschichte hat mich gleich in ihren Bann gezogen." (YH110BY, Lesejury)



"Es ist ein wunderbarer Roman über Familiengeheimnisse. Die Beschreibungen von Schottland tuen ihr Übriges zum Lesevergnügen. Mir hat das Lesen sehr viel Spaß gemacht." (zitroenchen, Lesejury)

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 27.02.2017 - 26.03.2017
  2. Lesen 03.04.2017 - 23.04.2017
  3. Rezensieren 24.04.2017 - 07.05.2017

Bereits beendet

Dramatisch und geheimnisvoll: Der neue Familiengeheimnis-Roman von Elaine Winter bei beHEARTBEAT.

Für Leser von Kate Morton & Corina Bomann.

Hinweis: Bei der vorliegenden Leseprobe handelt es sich um den unkorrigierten ersten Satzlauf. Dieser kann demnach noch Fehler enthalten.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 27.04.2017

Reise nach Schottland

0

Felicia ist Reisejournalistin und hat einen neuen Auftrag bekommen. Sie soll einen Reisebericht über Schottland schreiben. In einem Bildband entdeckt sie Chaleran Castle und beschließt zuerst dorthin zu ...

Felicia ist Reisejournalistin und hat einen neuen Auftrag bekommen. Sie soll einen Reisebericht über Schottland schreiben. In einem Bildband entdeckt sie Chaleran Castle und beschließt zuerst dorthin zu reisen. Sie fühlt sich magisch von diesem Ort angezogen.
Doch ihre Ankunft ist zunächst alles andere als magisch. Alles scheint schief zu gehen. Erst als sie auf den gutaussehenden Tierarzt Finlay trifft, wendet sich das Blatt. Sie lernt die auf Chaleran Castle lebende Familie kennen und wird sofort herzlich aufgenommen. Am liebsten würde sie diesen Ort nie mehr verlassen und das hat auch seinen Grund.

Mir hat die Atmosphäre des Buches und der Schreibstil gut gefallen. Ich mag Schottland sehr und daher waren auch die Beschreibungen der Landschaft toll.
Die Figuren sind teilweise etwas stereotyp. Manche Handlungsstränge waren nicht ganz nachvollziehbar und ab einem gewissen Punkt war der Ausgang absolut vorhersehbar. Da hätte ich mir die ein oder andere Überraschung gewünscht.
Insgesamt hat man hier aber ein nettes Feel-good-Buch zur leichten Unterhaltung.

  • Cover
  • Charaktere
  • Atmosphäre
  • Lesespaß
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 26.04.2017

Leider nicht ganz mein Geschmack

0

Informationen:

Cover-Bild Das Geheimnis von Chaleran Castle
Preis: 6,99€

Verlag: Bastei Lübbe

Erscheinungsjahr: 2017

Seite: 264

Inhalt:

Eine Burg voller Geheimnisse. Ein schottischer Clan. Eine ...

Informationen:

Cover-Bild Das Geheimnis von Chaleran Castle
Preis: 6,99€

Verlag: Bastei Lübbe

Erscheinungsjahr: 2017

Seite: 264

Inhalt:

Eine Burg voller Geheimnisse. Ein schottischer Clan. Eine dramatische Familientragödie.

Ein spanischer Obsthof um 1900: Als ein äußerst attraktiver und zuvorkommender Schotte Zitronenbäume kaufen will, verliebt sich Sofia, die Tochter des Obstbauern, mit Haut und Haaren in ihn. Sie muss jedoch gegen ihre Gefühle kämpfen, denn ein Zusammensein ist ausgeschlossenen. Logan ist bereits verlobt und wird nach seiner Rückkehr in die Heimat heiraten. Doch dann sorgt eine Mondscheinnacht für weitreichende Konsequenzen ...
Schottland, 2016: Reisejournalistin Felicia ist begeistert, als sie für ein Magazin einen Bericht über Schottland schreiben soll. Sie liebt die raue Natur dort und zur Isle of Skye spürt sie sofort eine tiefe Verbundenheit. Doch als Amelia Chaleran, die Besitzerin ihrer Unterkunft, ihr für die Recherche eine Holzschatulle mit Briefen und Tagebuchaufzeichnungen ihrer Vorfahren anvertraut, stößt Felicia auf eine schmerzliche Familientragödie, die sie zutiefst schockiert.



Meine Meinung:

Die Geschichte wird in zwei Zeitebene erzählt, dies fand ich manchmal ein bisschen verwirrend. Felicias Geschichte spielt im Jahr 2016 ab und Sofia´s Geschichte spielt sich im Jahr 1900 ab. Außderdem erfährt man viel über das Leben in Schottland.

Dank Elaine´s guter Beschreibung, hatte ich ein klares Bild von Schottland vor Augen.

Die Ereigisse haben sich am Ende leider zu schnell Entwickelt.

In dem Buch gab es Tagebucheinträge und Briefe, die ich sehr gut fand. Ich liebe solche extras. Leider konnte mich das Buch erst ab Kapitel 6 fesseln.

Insgesamt war das Buch leider nicht ganz mein Geschmack.

  • Cover
  • Charaktere
  • Atmosphäre
  • Lesespaß
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 26.04.2017

Eine Reise mit Folgen...

0

Die junge Journalistin Felicia aus Deutschland macht sich auf nach Schottland, um eine Reisereportage über die Ilse of Skye zu schreiben. Das Schicksal führt sie dort bald nach Chaleran Castle, welches ...

Die junge Journalistin Felicia aus Deutschland macht sich auf nach Schottland, um eine Reisereportage über die Ilse of Skye zu schreiben. Das Schicksal führt sie dort bald nach Chaleran Castle, welches eine Pension für Touristen betreibt. Auf ungewöhnliche Art fühlt sich Felicia sehr schnell in das Familienleben des dort ansässigen Clans ein und scheint fast dazu zugehören. Als sie die Familie Chaleran einmal bei einem seltsamen Abendessenritual überrascht, erfährt sie von einem traurigen und mysteriösen Schicksal, welches sie nicht mehr loslässt. Felicia verlängert ihren Aufenthalt auf der Isle of Skye und beschliesst zu recherchieren. Dabei wird sie immer tiefer in ein dunkles Geheimnis hineingezogen, ohne das es ihr zunächst bewusst wird. Was sie dabei entdeckt, übertrifft alle Erwartungen und wird ihr Leben für immer verändern.

Elaine Winter versteht es sehr gut mit ihrem flüssigen Schreibstil den Leser schnell und die Geschichte eintauchen zu lassen. Neben einem spannenden Handlungsaufbau wird mit Parallelen zwischen Generationen jongliert und ein verwobenes Netz der Familiengeschichte Chaleran nach und nach aufgedeckt. Nebenher lässt sich durch ihre bildhafte Sprache herrlich von der faszinierenden Landschaft Schottlands träumen. Kurzum ein gelungener Roman, nicht nur für Schottlandfans!

  • Cover
  • Charaktere
  • Atmosphäre
  • Lesespaß
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 26.04.2017

Entspannte Lektüre um ein Schottisches Familiengeheimnis

0

Dieses wundervoll gestaltete Cover fiel mir sofort ins Auge, und da ich Schottland sehr mag und dieses Gebäude sehr gut kenne war ich sofort angesprochen.
Aber auch gern lese ich Romane / Geschichten.
Die ...

Dieses wundervoll gestaltete Cover fiel mir sofort ins Auge, und da ich Schottland sehr mag und dieses Gebäude sehr gut kenne war ich sofort angesprochen.
Aber auch gern lese ich Romane / Geschichten.
Die Sprache ist eingängig und flüssig und so gelang mir der Einstieg sehr gut.
In dem Werk werden zwei Zeiten in dieser Geschichte aufgegriffen, diese sind eng mit der Protagonistin Felicia verbunden.
Das Wechseln der Zeiten bereitete mir keine Probleme.
Felicia ist eine Journalistin welche für ein Reisemagazin recherchieren soll und so nach Schottland reist.
Als sie dort ankommt lernt sie bei einer nächtlichen Aktion den erst den Rosenstrauch und in direkter Folge den dortigen Tierarzt kennen. ;o)
Diese Szene mochte ich am liebsten da ich dieses Kopfkino heut noch so gut im Auge habe.
Die Zusammenkünfte mit den Menschen dort sind positiv geprägt, und Felicia will mehr erkunden.
Durch ihre Recherche lernt sie den Chaleran Castle kennen und spürt eine große Anziehung zu diesem Ort.
Die Burgherrin ist außerordentlich offen und sie erhält alte Aufzeichnungen für ihre Recherche.
Ein Familiengeheimnis kommt zum Vorschein und das führt zu einer Verlängerung ihres Aufenthaltes.
Da kommt es gerade Recht, das der Gärtner des Anwesens für Felicia teils widersprüchlich teils anziehend wirkt.
Wie es weitergeht sollt erlesen und nicht weiter verraten werden!
In jedem Fall sind die Landschaft und einige Eigenarten der Menschen dort wunderbar beschrieben und beschreibt Schottland wie ich finde recht gut.
Das hat mein Reisefieber wieder mal geweckt.
Die Charaktere sind eingängig und lebensnah beschrieben.
Leider war das Ende etwas vorhersehbar.
Das ist zwar nicht sehr schlimm, aber ich hätte mir da etwas mehr Verwirrung und einen höheren Spannungsborgen gewünscht ;o)
In jedem Fall ist es ein Buch für den Urlaub, den Relaxtag wenn man einmal in eine andere Welt eintauchen mag.
Deswegen gibt’s auch eine Leseempfehlung von mir ;o)

  • Cover
  • Charaktere
  • Atmosphäre
  • Lesespaß
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 26.04.2017

Leichte, lockere Geschichte mit Happy End

0

Als ich das Cover gesehen habe, wollte ich unbedingt wissen um was sich die Geschichte dreht und als ich dann Schottland las, war klar, dass ich das Buch unheimlich gerne lesen würde. Der Klapptext klang ...

Als ich das Cover gesehen habe, wollte ich unbedingt wissen um was sich die Geschichte dreht und als ich dann Schottland las, war klar, dass ich das Buch unheimlich gerne lesen würde. Der Klapptext klang einfach vielversprechend.


Felicia, eine deutsche Reisejournalistin, verschlägt es dank eines Auftrages auf die Isle of Skye. Die Insel begeistert sie in ihrer Naturvielfalt und die Menschen auf Sky nehmen sie herzlich auf.

Gerade bei den Chalerans die sie auf ihrem Castle wohnen lassen fühlt sie sich wie zu Hause. Außerdem ist da noch Finlay der nette Tierarzt uns Scott der ruppige Gärtner. Zu beiden fühlt sie sich irgendwie hingezogen.

Die Geschichte ist locker, leicht und luftig geschrieben und die Beschreibungen der Landschaft machen Lust auf Schottland.

Leider hat meine Anfangsbegeisterung im Laufe des Buches nachgelassen. Es wurde mir dann leider doch zu vorhersehbar.

Wer aber eine leichte vorhersehbare Geschichte mit dickem Happy End sucht, für den verspricht dieses Buch bestimmt ein paar angenehme Lesestunden.

  • Cover
  • Charaktere
  • Atmosphäre
  • Lesespaß
  • Erzählstil