Leserunde zu "Die erstaunliche Familie Telemachus" von Daryl Gregory

Ein höchst unterhaltsamer Familienroman, ein wilder Ritt!
Cover-Bild Die erstaunliche Familie Telemachus
Produktdarstellung
(26)
  • Cover
  • Charaktere
  • Geschichte
  • Humor
  • Fantasie

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Daryl Gregory (Autor)

Die erstaunliche Familie Telemachus

Tobias Schnettler (Übersetzer)

Auf den ersten Blick ist Matty Telemachus ein typischer vierzehnjähriger Junge mit den typischen Problemen eines vierzehnjährigen Jungen. Aber Matty ist alles andere als normal und seine Familie ist es schon gar nicht. Als Matty entdeckt, dass er über ungewöhnliche Fähigkeiten verfügt, macht er sich auf die Suche nach dem lange gehegten Familiengeheimnis: Sind seine Verwandten wirklich Medien, beherrschen sie Telepathie, Telekinese und vielleicht noch andere Kräfte?

Ein umwerfender Roman über eine ganz besondere Familie und die unsichtbaren Kräfte, die uns alle zusammenhalten.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 18.12.2017 - 07.01.2018
  2. Lesen 22.01.2018 - 18.02.2018
  3. Rezensieren 19.02.2018 - 04.03.2018

Bereits beendet

»Hochkomisch, zu Herzen gehend, voller Wärme und Empathie.« - Cynthia D’Aprix Sweeney, Autorin von Das Nest

»Ein Roman über die kleine, unscheinbare Linie, die Begabung von Fluch trennt. Akte X trifft auf die Sopranos« - Robin Sloan, Autor von Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra​

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Die erstaunliche Familie Telemachus" von Daryl Gregory und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 19.02.2018

Eine ungewöhnliche Familie

0

Die erstaunliche Familie Telemachus
von Daryl Gregory
erschienen 2017 im BasteiLübbe Verlag

Die Familie Telemachus ist in der Tat sehr erstaunlich.
Auf den ersten Blick ist Matty Telemachus
ein typischer ...

Die erstaunliche Familie Telemachus
von Daryl Gregory
erschienen 2017 im BasteiLübbe Verlag

Die Familie Telemachus ist in der Tat sehr erstaunlich.
Auf den ersten Blick ist Matty Telemachus
ein typischer 14-jähriger Junge mit den
typischen Problemen eines 14-jährigen Jungen.
Aber Matty ist alles andere als normal und seine
Familie ist es schon gar nicht. Als Matty entdeckt,
dass er über ungewöhnliche Fähigkeiten verfügt,
macht er sich auf die Suche nach dem lange gehegten
Familiengeheimnis: Sind seine Verwandten wirklich Medien,
beherrschen sie Telepathie, Telekinese und vielleicht noch andere Kräfte?
Jeder von ihnen kann mit einer Besonderheit aufwarten.
Teddy. Der Vater der Familie, ein Spieler und Trickbetrüger,
hat die Familie fest im Griff. Das läuft, aber alles etwas
aus dem Ruder als seine Frau Maureen stirbt.
Maureen war die einzige die wirklich außergewöhnliche Fähigkeiten
besaß. Sie wurde sogar von der Regierung beauftragt, während Teddy
sich mehr oder weniger durch das Leben mogelt.

Dieser Roman lässt sich schwer in eine Schublade stecken.
Einerseits ist er ein Familienroman, andererseits hat er auch spannende
Elemente. Sogar die Mafia kommt ins Spiel.
Die Geschichte spielt in zwei Zeitebenen und wird
aus den verschiedenen Blickwinkeln der Familienmitglieder erzählt.
Am Anfang zieht es sich etwas in die Länge aber am Schluss werden die
Abschnitte kürzer und es baut sich etwas mehr Spannung auf.
Bis zum großen Showdown, der wirklich Filmreif ist.
Die Schreibweise ist sehr gefällig und die Charaktere sind sehr gut
gezeichnet. Sich mit ihnen zu identifizieren fällt schwer, kommen doch
alle recht abstrus daher. Die ganze Geschichte hat etwas Unglaubliches,
was ja auch beabsichtigt ist. Ein ungewöhnlicher Roman, der zeigt, was eine
Familie alles aushalten kann. Am wichtigsten ist der Zusammenhalt.
Wer mal eine etwas andere Geschichte lesen möchte, liegt mit diesem Buch
genau richtig!