Leserunde zu "Die Stille zwischen Himmel und Meer" von Kati Seck

Poetisch, eindringlich und ergreifend - Kati Seck verwandelt Worte in tiefe Emotion
Cover-Bild Die Stille zwischen Himmel und Meer
Produktdarstellung
(32)
  • Cover
  • Gefühl
  • Anspruch
  • Figuren
  • Atmosphäre
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Kati Seck (Autor)

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Roman

Die Nordsee im Herbst. Nirgendwo ist der Himmel weiter, die Luft klarer und das Meer beeindruckender. Genau deswegen ist Edda hierhergekommen. Aber die junge Frau ist nicht wie andere Touristen. Sie fürchtet sich vor dem endlosen Himmel und dem unbeherrschten Meer. Doch sie ist fest entschlossen, sich ihrer Angst zu stellen und dem Himmel ins Gesicht zu lachen. Gerade erst am Meer angekommen, begegnet sie einem Mann, der genau wie sie mit seiner Vergangenheit kämpft. Eine Begegnung, die beide verändern wird ...

Poetisch, gefühlvoll und ergreifend - ein Buch für alle, die sich schon einmal verloren gefühlt haben



Timing der Leserunde

  1. Bewerben 28.08.2017 - 17.09.2017
  2. Lesen 02.10.2017 - 22.10.2017
  3. Rezensieren 23.10.2017 - 05.11.2017

Bereits beendet

Nirgends hörst du dein Herz deutlicher als in der Stille zwischen Himmel und Meer.

Kati Seck legt mit „Die Stille zwischen Himmel und Meer“ ihr persönlichstes Buch vor. Die Autorin hat einen großen Teil ihrer Kindheit in Krankenhäusern verbracht und kennt das Gefühl, durch äußere Zwänge ebenso wie durch Ängste eingeschränkt zu sein. Diese Erfahrung macht auch ihre Protagonistin Edda, wenngleich auf ganz andere Weise.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 27.10.2017

Bewegend und verzaubernd wie das Meer

0

Edda will endlich ihre Ängste und ihre Vergangenheit besiegen und stellt sich dem Meer. Doch sie fürchtet sich vor dem endlosen Himmel und dem unbeherrschten Meer. Edda will aber mehr. Sie will endlich ...

Edda will endlich ihre Ängste und ihre Vergangenheit besiegen und stellt sich dem Meer. Doch sie fürchtet sich vor dem endlosen Himmel und dem unbeherrschten Meer. Edda will aber mehr. Sie will endlich ein normales Leben leben. Sie lernt Sebastian kennen und merkt schnell, dass auch er von den Dämonen der Vergangenheit verfolgt wird.
Im Angesicht des glitzernden Meeres entfaltet sich eine Wirkung, die beide verändern wird.

Ich bin bei diesem Buch nur so durch die Seiten geflogen. Der Schreibstil ist von der ersten Seite an flüssig und super angenehm. Die Seiten sind schnell gelesen aber nicht, weil sie kurzweilig sind, sondern weil sie einen durch die Geschichte tragen.
Am meisten haben mir die Beschreibungen und Formulierungen gefallen. Sie haben etwas poetisches und Märchenhaftes, wie z.B. auf Seite 128: „Sie tanzten im Wind, während die See in der Ferne schäumte wie ein Splittermeer, wie ein Meer aus silbernem, zerbrochenem Glas.“
Die Autorin spickt ihre ganze Geschichte mit diesen traumhaften Sätzen. Sie passen perfekt zu Eddas Zerbrechlichkeit und der Schönheit und Gewalt des Meeres.
Eddas Ängste und Wünsche werden sehr gut dargestellt und beschrieben. Sie sind nachvollziehbar und passen zu ihr und ihrer Geschichte.
Es hat mir Spaß gemacht mit Edda ihren Weg zu gehen und Sebastian, Mia und Hilde kennen zu lernen. Ich habe mit Edda gelitten und mich mit ihr gefreut.
Das Ende passte dann perfekt für mich ins Buch. Es war nicht zu wenig und es war nicht übertrieben oder zu viel. Es war genau richtig.
Dieses Buch enthält eine wunderbare Geschichte, von einer starken mutigen Frau und dem endlosen Meer. Eine klare Empfehlung!

  • Cover
  • Gefühl
  • Anspruch
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 27.10.2017

ein unglaublicher berührender Roman

1

Dieses Buch kann ich mit einem einzigen Wort beschreiben: „Wow“
Hier stimmt einfach alles. Kathi Seck`s Werk geht einem unter die Haut.

Edda ist von ihrer Vergangenheit gezeichnet. Eines Tages beschließt ...

Dieses Buch kann ich mit einem einzigen Wort beschreiben: „Wow“
Hier stimmt einfach alles. Kathi Seck`s Werk geht einem unter die Haut.

Edda ist von ihrer Vergangenheit gezeichnet. Eines Tages beschließt sie sich ihren Ängsten zu stellen und fährt an die Nordsee. Hier begegnet sie einem Mann, der selber mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat. Diese Begegnung verändert beide.

Der Schreibstil von Kathi Seck ist unglaublich! Selten hat mich ein Buch so gefangen genommen.
Die Personen sind so real, so emotional, so erstaunlich echt. Ich habe mit Edda geweint und gelacht. Ich habe mit ihr gezittert, mitgelitten und mich mit ihr gefreut. Dieses Buch ist etwas ganz besonderes.


Ein unglaublicher Roman. Poetisch, gefühlvoll und ergreifend.

  • Cover
  • Gefühl
  • Anspruch
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 27.10.2017

Hürden überwinden

0

Der Roman ist aus dem Leben heraus erzählt. Wieviele Menschen leiden tagtäglich unter ihren Ängsten, wagen sich bestimmte Dinge nicht mehr zu tun und verlieren so immer mehr an Lebensqualität. "Die Stille ...

Der Roman ist aus dem Leben heraus erzählt. Wieviele Menschen leiden tagtäglich unter ihren Ängsten, wagen sich bestimmte Dinge nicht mehr zu tun und verlieren so immer mehr an Lebensqualität. "Die Stille zwischen Himmel und Meer" dreht sich genau darum. Edda, die von ihrer Angst total eingeschränkt wird, begiebt sich auf die Reise zu einer freien und mutigen Edda. Durch den Entschluss ihre Reise in die Tat umzusetzen, ist der erste Schritt getan und die Weggefährten, die sie trifft, helfen ihr auf die ein oder andere Weise ihrem Ziel näherzukommen. Sebastian, mit dem sie eine zeitlang zusammenwohnt und zu dem sie ein enges Verhältnis entwickelt, trägt zu ihrer Entwicklung entscheidend bei. Die zarte Liebesgeschichte, die sich dabei entwickelt, tut dem Leserherz und dem Herzen von Edda gut. Je mehr man von der Vergangenheit Eddas im Laufe des Buches erfährt, desto besser kann man sie verstehen und nachempfinden wie viel Mut es sie kostet sich ihren Ängsten zu stellen. Man sieht jedoch auch, was geschieht, wenn man diese Hürden überwindet, wie die verlorene Lebensqualität wieder erweckt wird und sich neue Möglichkeiten eröffnen. Die bildhafte Sprache von Kati Seck schafft von der ersten Seite an einen direkten und warhaftigen Einstieg in eine neue Welt, so dass man als Leser nicht mehr aufhören kann in dieser Geschichte zu versinken.

  • Cover
  • Gefühl
  • Anspruch
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 26.10.2017

Abwechslungsreich wie Ebbe und Flut - mein Highligt

0

Inhalt:Edda nimmt sich eine Auszeit am Meer (Nordsee). Im dort gemieteten Ferienhaus kommt es durch eine Verwechslung/Fehlbuchung zu einer anfangs unangenehmen Begegnung mit Sebastian. Beide haben, ohne ...

Inhalt:Edda nimmt sich eine Auszeit am Meer (Nordsee). Im dort gemieteten Ferienhaus kommt es durch eine Verwechslung/Fehlbuchung zu einer anfangs unangenehmen Begegnung mit Sebastian. Beide haben, ohne es voneinander zu wissen, eine schwere Vergangenheit hinter sich die jeweils verarbeitet werden möchte.Anfangs stehen die Begegnungen unter keinem guten Stern, im Verlauf jedoch können sie sich gegenseitig öffnen, wie dies jedoch aussieht bzw weitergeht .... ?? ... das lest bitte selbst!
Cover:Durch die überwiegend blaue Farbgestaltung wirkt es zwar schlicht, jedoch wird durch Schrift und Hintergrundillustration die Schlichtheit verzaubert.
Fazit:Selten habe ich mich nach Beenden eines Buches noch so lange damit beschäftigt - einfach weil es so berührt hat!. Die Story um Edda ist einerseits unvorstellbar tragisch/traurig (Vergangenheit), auf der anderen Seite jedoch auch so herzerfrischend freudig (Aufarbeitung und Stärkung ihrer Persönlichkeit). Die Story um Sebastian ist von Beginn an mysteriös, anfangs noch unsympathisch wirkend, im Verlauf ergreifender. Irgendwie fühlt man mit beiden mit, möchte mit beiden weinen, lachen, schreien.Aufgelockert wird die Begegnung der beiden immer wieder durch Mia, die Enkelin der Vermieterin, die durch ihr Auftreten viele Wendungen bringt. Während des Lesens kamen immer wieder Gedanken zum Vorschein, wie das Ende nun sein könnte. Einerseits habe ich damit nicht gerechnet - andererseits ist es genau richtig so!! Alles andere wäre undenkbar!Die Autorin hat hier einen wunderbaren Sprachstil gegeben, sie bringt alles auf wahnsinnig gefühlvolle Weise herüber. Oftmals haben mich einzelne Zitate lange nicht losgelassen - einfach weil sie in dem Moment so herrlich treffend waren, so berührten - und es auch jetzt noch sind. Dies ist ein wahrer Herzensroman! 5/5☆ und 1000%ige Leseempfehlung

  • Cover
  • Gefühl
  • Anspruch
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 26.10.2017

Mein Herzenshighlight

1

Es gibt diese Bücher, da fehlen mir einfach die Worte. 'Die Stille zwischen Himmel und Meer' hat mich so sehr berührt, mich ein bisschen verändert, mich zum Nachdenken gebracht, mich mitfühlen und irgendwie ...

Es gibt diese Bücher, da fehlen mir einfach die Worte. 'Die Stille zwischen Himmel und Meer' hat mich so sehr berührt, mich ein bisschen verändert, mich zum Nachdenken gebracht, mich mitfühlen und irgendwie ... erneuert.
In mir tobt ein Gefühlssturm und ich weiß nicht wie ich die Worte richtig sortieren soll um klar und ausführlich auszudrücken wie großartig dieses Buch ist. Denn das ist es. Einfach großartig. Und es hat meine Liebe zu Katharina Seck entfacht.

Die Autorin hat einen so einnehmenden Schreibstil, leicht, poetisch, sanft und doch Wortgewaltig, dass man Gänsehaut beim lesen bekommt. Man liest die Geschichte von Edda nicht, man hat das Gefühl Edda zu sein, man versetzt sich in sie hinein, man fühlt mit ihr . Es ist gleichzeitig ruhig und doch passiert so viel. Ich habe mir so viele Stellen markiert, die mir Nah gegangen sind , die mich berührt haben, die ich schön fand, in denen so viel Wahrheit steckte.

Die Charakterliche Entwicklung ist authentisch, sie zeigt auf, was im verborgenem an Kraft in einem steckt. Welche Faktoren einen Verändern, aber auch wie viel man selbst dafür tun muss. Man muss an sich arbeiten , aber es geht nicht nur Bergauf. Manchmal macht man auch Schritte zurück und das ist okay.

Zum Inhalt an sich möchte ich gar nicht viel sagen, weil ich glaube man muss das Buch einfach erleben, völlig voreingenommen ohne das man weiß was auf einen zukommt, nur , dass es ein Erlebnis wird.

Die Stille zwischen Himmel und Meer ist eins meiner Highlights aus 2017, wenn nicht sogar das Highlight. Es ist ein Herzensbuch geworden, es hinterlässt einen bleibenden Eindruck, es geht unter die Haut, es geht ins Herz und verankert sich dort.

  • Cover
  • Gefühl
  • Anspruch
  • Figuren
  • Atmosphäre