eBook-Leserunde zu "Eine Frau für alle Fälle" von Laura Wagner

Cover-Bild Eine Frau für alle Fälle
Produktdarstellung
(21)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Lesespaß
  • Humor
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Laura Wagner (Autor)

Eine Frau für alle Fälle

Ein Karibik-Krimi

In High Heels gegen die karibische Drogenmafia

Sandy Kuczinski reist in die Karibik, um nach ihrer Oma zu suchen. Die rüstige Rentnerin hat sich während einer Kreuzfahrt auf die kleine Insel Dominica abgesetzt und ist nun spurlos verschwunden. Doch bevor Sandy die Trauminsel überhaupt erreicht, kommt die leidenschaftliche Pumps-Trägerin bereits der Mafia in die Quere. Das sollte für sie allerdings kein Problem sein, immerhin arbeitet sie als Sekretärin in einer Detektei! Zusammen mit dem drogensüchtigen Dackel Nestor und dem Polizisten Cuffy begibt Sandy sich auf Spurensuche unter Palmen - und muss bald nicht nur ihre Oma retten, sondern einen ganzen Drogenring sprengen ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 17.04.2017 - 14.05.2017
  2. Lesen 22.05.2017 - 11.06.2017
  3. Rezensieren 12.06.2017 - 25.06.2017

Bereits beendet

Eine Oma, die auf einer kleinen Insel spurlos verschwindet, ihre Pumps-liebende Enkelin, die nach ihr sucht und dabei versehentlich die Mafia gegen sich aufbringt, und ein drogensüchtiger Dackel - das perfekte Trio für einen humorvollen Karibik-Krimi!

Die Autorin Laura Wagner freut sich auf die Leserunde und sendet euch einen Gruß:

Herzlich willkommen!

Es freut mich, dass Ihr Euch von mir auf eine turbulente Reise in die Karibik mitnehmen lasst. Ich bin schon gespannt auf Euer Feedback und Eure Fragen.

Aber erstmal viel Spaß beim Lesen!

xoxo

Laura

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 14.06.2017

What a feeling.....

3

Ein Karibikabenteuer voller Witz und Charme.
Laura Wagner hat ein spaßiges Erstlingswerk präsentiert, voller lustiger Charaktere und einer tollpatschigen Heldin.
Sandy sucht ihre Oma, die auf die Karibikinsel ...

Ein Karibikabenteuer voller Witz und Charme.
Laura Wagner hat ein spaßiges Erstlingswerk präsentiert, voller lustiger Charaktere und einer tollpatschigen Heldin.
Sandy sucht ihre Oma, die auf die Karibikinsel Dominica aus der Langeweile im Altersheim geflüchtet ist. Als Mitarbeiterin in einer Detektei scheint Sandy der richtige Kandidat zu sein, meint zumindest ihre Familie.
Allerdings ist Sandy ein Genie darin, sich in unmögliche Situationen zu bugsieren. Hinzu kommt ihr Talent, jedes Paar Pumps zu ruinieren.
Es folgen Drogendealer, ein sympathischer Inselpolizist ein Junkie-Dackel, einen durchgeknallten Shop Besitzer und eine liebevolle allround Mama.
Sandy bringt den Inselalltag gehörig durcheinander, landet in den Fängen von Mafiatypen und findet schließlich Oma Kuczinski wieder.
Eine Fortsetzung ist sehr wünschenswert, denn die liebevoll erzählten Charaktere möchte man nicht missen. Ein Happy End sorgt für eine endgültige und komplett empfehlenswerte Sommerlektüre.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Lesespaß
  • Humor
Veröffentlicht am 12.06.2017

Fettnäpfchen-Alarm ;-)

0

In diesem Buch geht es um Sandy Kuczinski, die nach ihrer Oma in der Karibik sucht.
Tollpatschig tritt sie auf ihrer Suche mit ihren High Heels von einem Fettnäpfchen ins nächste. Mit dabei ist auch der ...

In diesem Buch geht es um Sandy Kuczinski, die nach ihrer Oma in der Karibik sucht.
Tollpatschig tritt sie auf ihrer Suche mit ihren High Heels von einem Fettnäpfchen ins nächste. Mit dabei ist auch der drogensüchtige Dackel Nestor.

Der Krimi liest sich sehr flüssig und hat viele lustige Stellen - an Spannung hat es auch nicht gefehlt. Ganz klar im Vordergrund ist jedoch der Humor.

Für den nächsten Urlaub kann ich es definitiv empfehlen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Lesespaß
  • Humor
Veröffentlicht am 26.05.2017

Barfuß durch die Karibik

0

Eine unscheinbare Sekretärin, Namens Sandy, soll ihre Oma alleine auf einer Insel finden, wo sie jedoch noch nie war. Das selbst war aber eigentlich nicht ihr eigentliches Problem. Denn der Weg zur Insel, ...

Eine unscheinbare Sekretärin, Namens Sandy, soll ihre Oma alleine auf einer Insel finden, wo sie jedoch noch nie war. Das selbst war aber eigentlich nicht ihr eigentliches Problem. Denn der Weg zur Insel, führte nur mit der Fähre. Was die reinste Hölle für Sandy war. Dies führte sie dann von einem Problem ins nächste, bzw. Landet sie von einem Chaos ins nächste.

Das erste Chaos beginnt, als Sandy von der Fähre fällt. So wie das Schicksal will, bemerkt es keiner.
Die Rettung brachte ihr ein Herren loses Boot. Ab da beginnt der große Wettlauf gegen den Mafiaboss, gegen den Polizisten Cuffi.

Der Cuffi versucht trotzdem Sandy immer wieder bei zu stehen und vor allem aus dem Schlamassel zu helfen. Was Sandy selbst jedoch nicht merkt. Und immer alles negativ sieht was der Polizist macht.
In diesem Chaos lernt sie auch noch ganz tolle Freunde kennen die ihr durch den ganzen Schlamassel helfen werden. Darunter war auch der verrückte Daggel Nestor.
Den fand ich irgendwie immer sehr lustig das er nie das macht was die leute von ihm wollen, aber auch die Leute angreift um die Schuhe sowie Taschen anzugreifen bzw. Zu klauen.

Die Suche nach ihrer Oma erwies sich als steiniger Weg. Den Sandy versucht mit viel Mut und verrückten Ideen zu lösen. Jede Herausforderung nahm sie mit erhobenen Hauptes entgegen. Meisterte Sie mal mit Niederlagen, mal mit Erfolg, wobei sie jedoch nicht ihr Ziel aus den Augen verlor.

Ich fand das Buch sehr lustig und flüssig zu lesen. Die Protagonistin Sandy fand ich zum tot lachen. Zum einen wegen ihr eigenes chaotisches Leben, als auch wie sie immer wieder versucht ihre Verfolger mit ihren Pumps zu entkommen oder zu verfolgen. Die Pumps/Highheels haben jedoch nie ein ganzen Tag auf der Insel überlebt, so ramboniert waren, musste sie sich ständig neue organisieren.

Ich bin ganz überrascht gewesen, wie sich so alles entwickelt hat.
Aus dem unschuldigen Cover, wurde eine ganz lustige, humorvolle, verrückte und chaotische Geschichte, die viel Spannung verspricht, sowie mit vielen turbulenten Wendung.
Laura Wagner hat ein wirklich flüssigen humorvollen Schreibstil, der mich sehr überrascht und unterhalten hat.
Die Geschichte hab ich regelrecht verschlungen, da ich immer wieder wissen musste was als nächstes passiert.

Fazit von meiner Seite 5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 15.05.2017

Ab in die Karibik und hin zum Abenteuer

0

Zum Inhalt:

In High Heels gegen die karibische Drogenmafia
Sandy Kuczinski reist in die Karibik, um nach ihrer Oma zu suchen. Die rüstige Rentnerin hat sich während einer Kreuzfahrt auf die kleine Insel ...

Zum Inhalt:

In High Heels gegen die karibische Drogenmafia
Sandy Kuczinski reist in die Karibik, um nach ihrer Oma zu suchen. Die rüstige Rentnerin hat sich während einer Kreuzfahrt auf die kleine Insel Dominica abgesetzt und ist nun spurlos verschwunden. Doch bevor Sandy die Trauminsel überhaupt erreicht, kommt die leidenschaftliche Pumps-Trägerin bereits der Mafia in die Quere. Das sollte für sie allerdings kein Problem sein, immerhin arbeitet sie als Sekretärin in einer Detektei! Zusammen mit dem drogensüchtigen Dackel Nestor und dem Polizisten Cuffy begibt Sandy sich auf Spurensuche unter Palmen - und muss bald nicht nur ihre Oma retten, sondern einen ganzen Drogenring sprengen ...


Über die Autorin:

Laura Wagner, geboren 1981 in Essen, studierte Film, Medien und Theater in Frankfurt am Main und Bochum sowie Drehbuchschreiben an der Filmhochschule Lissabon. Seit 2008 arbeitet sie beim Fernsehen, mit Stationen in Düsseldorf, Köln, München und Berlin, und schreibt für verschiedene Serien. „Eine Frau für alle Fälle“ ist ihr erster Roman.


Mein Fazit und meine Rezension:

Oma Kuczinski ist verschwunden - hat sich von einem Kreuzfahrtschiff abgesetzt in die wunderschöne Karibik. Ein Traum von jedem im Alter? Wohl wahr, wäre da nicht die sorgenvolle Familie, die hinter Oma Kuczinski her ist und sie wieder zurück ins Altenheim bringen will. Allen voran Enkelin Sandy, die als einzige in der Familie Englisch spricht und somit wie geschaffen für das Abenteuer in der Karibik ist - das meint zumindest ihre Mutter und schickt sie samt Kleidung in die Karibik. Dass Sandy allerdings nicht seefest ist und auch nicht über die strand- und inseltaugliche Kleidung oder aber Schuhwerk verfügt, ist zweitrangig, immerhin soll Sandy keinen Urlaub machen, sondern die Oma suchen. Leichter gesagt als getan, denn Sandy tritt in jedes Fettnäpfchen, was sich vor ihr auftut und gerät so von einem Schlamassel in den nächsten. Dass sie als Drogenkurierin von der Polizei auf einem kleinen Boot aufgegriffen wird, auf dem sich kiloweise Drogen befinden, ist nur ein kleiner Teil der Geschichte. Von Betrug, über Einbruch, Diebstahl und Mord ist alles dabei ... aber wo befindet sich eigentlich Oma?
Mehr möchte ich euch nicht verraten ;)

Sandy Kuczinski hat es wahrlich nicht leicht! Sie arbeitet als Sekretärin in einer Detektei, hat erst frisch die Trennung von ihrem Freund hinter sich und ist aus der gemeinsamen Wohnung zurück ins Haus ihrer Eltern in ihr Kinderzimmer gezogen. Zu allem Übel muss sie auch noch Oma hinterher - in die Karibik. Okay, da gibt es wirklich Schlimmeres. Doch irgendwie hat niemand damit gerechnet, worauf Sandy vor Ort stoßen wird ... obwohl allein das vor Ort für sie ein schwieriges Unterfangen darstellt, denn - wie schon gesagt - Sandy ist einfach nicht seefest. An Bord der Fähre in Richtung der wunderschönen Insel Dominica gerät sie auch direkt an die falschen Typen, aber wer soll sowas schon ahnen können?

Das idyllische Inselparadies Dominica entpuppt sich als Insel des Verbrechens und Grauens für Sandy. Ich muss schon sagen, mir hat sie doch ein paar mal sehr Leid getan, denn obwohl sie viele Fettnäpfchen scheinbar magisch anzuziehen scheint, so ist sie doch eine charmante und liebenswürdige Frau und Enkelin, die ihr Herz am rechten Fleck hat.

Es wäre auch sichtlich einfacher für sie, würde sie nicht direkt an den Polizisten der Drogenfahndung Cuffy geraten, der ebenso smart wie attraktiv, aber auch unberechenbar daher kommt. Wie soll sich Frau dagegen bitteschön zur Wehr setzen? Und vor allen Dingen: wie soll sie beweisen, dass sie mit dem, was ihr vorgeworfen wird, nichts zu tun hat? Die Suche nach Oma Kuczinski fängt ja gut an!

Im Laufe der Geschichte treffen wir noch auf weitere Charaktere, ohne deren Auftritt wohl auch der Humor und die weitere Spannung gefehlt hätten. Sandy trifft auf unverwechselbare Menschen, die sie später zu ihren engsten Freunden zählen kann und die unterschiedlicher nicht sein können:

Wir treffen auf Marla, eine lebenslustige und toughe Frau mit zwei Kindern, geschieden und in drei Jobs gleichzeitig unterwegs.
Alvin, der absolut nichts mit Drogen und Tabletten am Hut hat, aber ganja einfach liebt (und lebt).
Und den Onkel von Alvin, Onkel Petter, der verschwunden ist und seinen verhaltensgestörten und auf Drogen und Alkohol abgerichteten Riesendackel Nestor zurückgelassen hat.

Die Autorin Laura Wagner schafft es mit ihrem locker leichten und flüssigen Schreibstil uns Leser direkt in die Karibik zu entführen und gemeinsam mit Sandy auf Drogen- bzw. Oma-Jagd zu gehen. Mehr als einmal wäre ich am liebsten in die Geschichte gesprungen und hätte mitgemacht und nicht nur allein wegen der spannenden Suche, die sich als wahre Sisyphus-Arbeit entpuppt, sondern schon allein wegen der wunderschönen Landschaft, die uns auf Dominica erwartet und bei deren Beschreibung man sicher sein kann, dass die Autorin selbst vor Ort gewesen ist. Ab und an war die Handlung wirklich etwas abgehoben, aber alles in einem hat es einfach gepasst: zu Sandy und auch zu ihrer Oma.

Alles in einem treffen wir hier auf eine bunte Mischung von Charakteren und auf eine außerordentlich lustige, aber auch spannende Geschichte, die uns Leser nicht nur unterhält, sondern eben auch Lust auf mehr macht - auf mehr Geschichten rund um Sandy und ihre Freunde und ich hoffe wirklich, dass es (mindestens) eine Fortsetzung geben wird! Ich bin auf jeden Fall wieder mit von der Partie und kann es kaum erwarten!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Lesespaß
  • Humor
Veröffentlicht am 18.06.2017

Leichte Sommerlektüre

0

Sandy ist auf der Suche nach ihrer Oma, welche von einer Kreuzfahrt nicht wieder heimgekommen ist. Die Oma hat einfach beschlossen, auf Dominica zu bleiben.
Auf der Suche nach ihrer Oma passieren Sandy ...

Sandy ist auf der Suche nach ihrer Oma, welche von einer Kreuzfahrt nicht wieder heimgekommen ist. Die Oma hat einfach beschlossen, auf Dominica zu bleiben.
Auf der Suche nach ihrer Oma passieren Sandy jedoch allerlei Missgeschicke. Die Suche nach der Oma tritt mit der Zeit eher in den Hintergrund, da Sandy ein paar Probleme mit der örtlichen Polizei bekommt. Auch hier liegen einige Missverständnisse vor. Sandy lernt jedoch einige neue Leute kennen, die sie bei der Suche und auch so unterstützen.

Das Buch ist sehr kurzweilig, wenn auch an manchen Stellen etwas vorhersehbar. Aber es ist auch ganz schön, sich bestätigt zu fühlen, wenn sich die Vermutungen als richtig herausstellen.
Alle Charaktere sind liebenswürdig und einprägsam.

Das perfekte Buch für einen schönen Lesenachmittag in der Sonne! Ich hoffe sehr darauf, dass eine Fortsetzung folgt, von Sandy würde ich gerne noch mehr lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Lesespaß
  • Humor