Leserunde zu "Spectrum" von Ethan Cross

Der rasante neue Thriller vom Autor der Shepherd-Reihe!
Cover-Bild Spectrum
Produktdarstellung
(36)
  • Cover
  • Handlung
  • Figuren
  • Atmosphäre
  • Spannung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Ethan Cross (Autor)

Spectrum

Thriller

Rainer Schumacher (Übersetzer)

Eine neue rasante Thriller-Serie von Bestsellerautor Ethan Cross, dem Autor der Shepherd-Thriller

August Burke ist anders. Irgendwie seltsam, geradezu wunderlich. Doch Burke ist auch ein Genie: Er erkennt Zusammenhänge, die allen anderen verborgen bleiben. Als es in einer Bank zu einer Geiselnahme kommt, wendet das FBI sich an ihn. Denn die Täter verhalten sich extrem ungewöhnlich und verschwinden schließlich sogar unbemerkt aus dem umstellten Gebäude. Mit Burkes Hilfe entdeckt das FBI den Zugang zu einem Geheimlabor unter der Bank – das eigentliche Ziel des Überfalls. Was haben die Räuber dort gesucht? Und haben sie es gefunden? Zusammen mit Special Agent Carter folgt Burke ihrer Spur – und bekommt es mit einem Feind zu tun, der bereit ist, tausende Menschenleben zu opfern.


Timing der Leserunde

  1. Bewerben 22.05.2017 - 18.06.2017
  2. Lesen 10.07.2017 - 06.08.2017
  3. Rezensieren 07.08.2017 - 20.08.2017

Bereits beendet

Der ungewöhnlichste Thriller-Held seit Langem: ein FBI-Agent mit Asperger-Syndrom!

Atemberaubende, actionreiche Unterhaltung – für alle Leser von David Baldacci und Lee Child.

Hinweis: Bei der vorliegenden Leseprobe handelt es sich um den unkorrigierten ersten Satzlauf. Dieser kann demnach noch Fehler enthalten.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 18.06.2017

Klingt spannend.

Klingt spannend.

Veröffentlicht am 18.06.2017

Ethan Cross Büchercover sind alle sehr schlicht. Das von Spectrum ist da keine Ausnahme. Das gefällt mir sehr. Die verschiedenen Farben kommen auf dem schwarzen Cover richtig gut zur Geltung. Auf dem Buch ...

Ethan Cross Büchercover sind alle sehr schlicht. Das von Spectrum ist da keine Ausnahme. Das gefällt mir sehr. Die verschiedenen Farben kommen auf dem schwarzen Cover richtig gut zur Geltung. Auf dem Buch sieht das bestimmt noch sehr viel besser aus.

Isabell ist sehr sympathisch und ich hätte so gerne in den Arm genommen. Wieso muss sie nur so einen grausamen Albtraum durchleben... Ich hoffe es findet trotzdem noch alles ein gutes Ende für sie!
Ich glaube nicht, dass Krüger ein zweiter Ackermann wird. Bis jetzt zeigt er nicht den Ackermann Charme, der für mich darin liegt, dass ich Hoffnung habe, dass Ackermann sich ändert. In Krügers Handlung liegt eine Schlussendlichkeit. Als wäre der Mörder ein Teil von ihm, der nicht ausgetrieben werden kann. Als hätte seine mordende Seite eine Berechtigung. Sehr unsympathisch. Aber er ist interessant.
Franklin kann ich noch nicht einschätzen. Carter und Nic ebenfalls nicht. Carter und Nic scheinen jedoch sehr sympathisch zu sein. Wenn auch auf völlig andere Arten. Es wird bestimmt Reibungen zwischen den beiden Männern geben.
Ziemlich viele Personen für so einen kurzen Abschnitt. Das verspricht sehr spannend zu werden!

Ich erwarte Spannung in der besten Ethan Cross Manier. Ethan Cross schreibt einfach großartig! Es wird spannend und gut zu lesen sein. Ich möchte unbedingt mitlesen!

Veröffentlicht am 18.06.2017

Das Cover finde ich passend für einen Thriller und besonders gut gefallen mir die unterschiedlichen Farben.
Mein erster Eindruck von Burke ist positiv, auch wenn ich seinen Charakter nach der Leseprobe ...

Das Cover finde ich passend für einen Thriller und besonders gut gefallen mir die unterschiedlichen Farben.
Mein erster Eindruck von Burke ist positiv, auch wenn ich seinen Charakter nach der Leseprobe noch nicht besonders gut kenne. Spannung und tolle Ermittlungsarbeit erhoffe ich mir.

Veröffentlicht am 18.06.2017

Das Cover diese Buches gefällt mir sehr gut. Es ist sehr auffällig mit schwarzen Hintergrund und der bunten Schrift. Der Schreibstil ist flüssig und macht Lust auf mehr.
Ich bin sehr gespannt, wie es Special ...

Das Cover diese Buches gefällt mir sehr gut. Es ist sehr auffällig mit schwarzen Hintergrund und der bunten Schrift. Der Schreibstil ist flüssig und macht Lust auf mehr.
Ich bin sehr gespannt, wie es Special Agent Carter und Burke schaffen, die Täter zu fassen. Ich bin neugierig darauf, wie das Buch von Ethan Cross ausgeht. Habe bisher noch kein Buch von ihm gelesen. Und August Burke scheint ein außergewöhnlicher Mensch zu sein.
Vielleicht habe ich ja dieses Mal Glück und bin dabei.

Veröffentlicht am 18.06.2017

Die Worte "Albtraum" und "Warum" sind in Isabels Kopf, - und in meinem auch. Zuerst habe ich an Entmietung gedacht und an einen Großkonzern, der dringend Bauland braucht... SEHR dringend. Aber dann kam ...

Die Worte "Albtraum" und "Warum" sind in Isabels Kopf, - und in meinem auch. Zuerst habe ich an Entmietung gedacht und an einen Großkonzern, der dringend Bauland braucht... SEHR dringend. Aber dann kam die Episode mit dem Code und das "Warum" wurde größer als der Albtraum, - den ich habe keine Ahnung, wofür ein Profikiller für diese beiden Aufträge engagiert wird. Und dass ein Zusammenhang besteht, gilt in Büchern ja eigentlich als sicher.

Das Cover ist ein echter Hingucker - schick, bunt und der Name klingt ein bisschen nach James Bond großer Verbrecherorganisation. Jetzt bin ich nur noch auf August gespannt. Ich habe gerade "Gray" gelesen, - zwar ein anderes Genre, aber die leicht versponnene Hauptfigur heißt Augustus. Das Buch war gut - vielleicht ein gutes Omen für dieses hier.