Leserunde zu "Wie das Feuer zwischen uns" von Brittainy C. Cherry

Sie ist seine große Liebe – er ist ihr tiefster Abgrund
Cover-Bild Wie das Feuer zwischen uns
Produktdarstellung
(33)
  • Cover
  • Figuren
  • Humor
  • Spannung
  • Thema

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Brittainy C. Cherry (Autor)

Wie das Feuer zwischen uns

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war.

Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen.

Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an.
Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor.

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch.



"Bewegend, atemberaubend, wunderschön und herzzerreißend!" Bookbabes Unite

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 22.05.2017 - 18.06.2017
  2. Lesen 10.07.2017 - 30.07.2017
  3. Rezensieren 31.07.2017 - 14.08.2017

Bereits beendet

Gefühlvoll und bewegend! Lest gemeinsam mit uns den neuen Roman von Brittainy C. Cherry!

Die erste große Liebe der Autorin war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing. Seitdem schreibt sie hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

#happybirthdayLYX – Herzlichen Glückwunsch!

Unser geliebter LYX-Verlag feiert in diesem Frühjahr 10-jähriges Jubiläum! Lasst euch von unserer Euphorie anstecken und erlebt neben tollen Leserunden zu LYX-Spitzentiteln, weitere aufregende Aktionen. Ihr dürft gespannt sein.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Abschnitt 3, KW 30; Seite 267 bis Ende

Profilbild von AnnaMagareta

AnnaMagareta

Mitglied seit 02.05.2016

Das Leben ist kurz, lest lieber schneller.

Veröffentlicht am 28.07.2017 um 18:47 Uhr

Das Buch war wirklich eine emotionale Achterbahnfahrt und ich war richtig froh, dass sich am Ende alles zum Guten gewendet hat. Ob das nun realistisch ist oder nicht, war mir dabei ziemlich egal.

Logan und Alyssa finden zusammen, für Kellan und Erika wird alles gut und sogar für Julie sieht die Zukunft gut aus.
Zwischendurch hatte ich den Eindruck, dass es zwischen Kellan und Erika sehr viele Parallelen zu Logan und Alyssa gibt, da auch Kellan sich abgewendet hatte, um Erika zu schützen.

Der Epilog hat mir richtig gut gefallen und den Ausblick auf die Zukunft fand ich traumhaft.

Mir hat das Buch gut gefallen und es hat mich wirklich gefühlsmäßig mitgenommen.
Der Schreibstil von Brittainy C. Cherry ist einfach toll, mitreißend und obwohl ich zwischendurch dachte, dass es zu viele Themen und Schicksalsschläge zusammengepackt wurden, hat mir das runde Ende gute gefallen.

Profilbild von AnnaMagareta

AnnaMagareta

Mitglied seit 02.05.2016

Das Leben ist kurz, lest lieber schneller.

Veröffentlicht am 28.07.2017 um 18:52 Uhr

Zitat von MarieLedoux

Der Moment als Kellan Erika von sich gewiesen hat, war ich so traurig



Das fand ich auch schrecklich für alles Seiten.

Zitat von MarieLedoux

Alles in allem gingen alle Handlungsstränge gut aus. Dass sogar Julie einen Entzug gemacht hat, fand ich zwar ein wenig unglaubwürdig, aber damit kann ich leben. Ich mag es, wenn auch die traurigsten Figuren ein Happy End bekommen.



Das ging mir ähnlich. Es hat sich wirklich in allen Handlungssträngen zum Guten gewendet, das war ein wenig viel, abwer gefallen hat es mir trotzdem.

Profilbild von AnnaMagareta

AnnaMagareta

Mitglied seit 02.05.2016

Das Leben ist kurz, lest lieber schneller.

Veröffentlicht am 28.07.2017 um 18:58 Uhr

Zitat von LaureenSanoo

Logans Vater wurde endlich verhaftet!! Wieso das so lange gedauert hat ist mir ein Rätsel..



Vermutlich war einfach keiner da, der sich öffentlich gegen ih gewendet hat. Julie hat nach außen hin immer zu ihm gestanden.

Zitat von LaureenSanoo

Diese Stelle fand ich auch besonders schön und witzig. Hat mich sehr an die Stelle von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" erinnert. Wo Hazel, Augustus und Isaac das eine Haus mit Eiern abwerfen, weil es sich so befreiend anfühlt. Genau so war es auch hier :)



Wie lustig, genau daran mußte ich an dieser Stelle auch denken.

Profilbild von AnnaMagareta

AnnaMagareta

Mitglied seit 02.05.2016

Das Leben ist kurz, lest lieber schneller.

Veröffentlicht am 28.07.2017 um 19:02 Uhr

Zitat von bine174

Erikas Fan war ich zwar auch nicht - aber ich habe mich dann doch gefreut, als Kellan sie dann doch wieder gefragt hat, ob sie zu ihm zurück kommt.



Mit Erika hatte ich zwischendurch auch Probleme, aber das lag irgendwie auch am Namen. Erika klingt für mich alt und spießig und ich hatte bis zum Schluß ein Problem damit, dass sie Alyssas Schwester ist. Das mußte ich mir immer wieder in Erinnerung rufen.

Profilbild von AnnaMagareta

AnnaMagareta

Mitglied seit 02.05.2016

Das Leben ist kurz, lest lieber schneller.

Veröffentlicht am 28.07.2017 um 19:05 Uhr

Zitat von bine174

Ich fand die Leserunde auch ganz toll - und finde es sogar super, dass die Meinungen so auseinander gehen. Wäre doch schlimm, wenn allen das Gleiche gefallen würde



Stimmt und ich finde die Sichtweisen und Eindrücke anderer auch immer wieder inetressant. So wird man nochmals auf andere Dinge aufmerksam und mir fällt manchmal auf, dass ich so gefangen in meiner Sichtweise und meinen Gefühlen bin, dass ich einiges übersehe.

Profilbild von Romanticbookfan

Romanticbookfan

Mitglied seit 20.09.2016

Veröffentlicht am 28.07.2017 um 23:18 Uhr

Wow, ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Kellans Kampf gegen den Krebs geht einem total nah, die Autorin zeigt aber auch schön ,was es für die Angehörigen bedeutet! Erika tat mir wahnsinnig Leid: Sie versucht für Kellan da zu sein, doch er stößt sie von sich.

Und Logan und Aly versuchen erst mal Freunde zu sein, obwohl für mich klar war, dass das auf Dauer nicht funktioniert. Ich bin froh, dass Logans Vater ins Gefängnis wandert, ich glaube das ist für Logan sehr wichtig, damit er aus dem Hamsterrad, wie er es ja immer nennt, ausbrechen kann.

Die Hochzeit fand ich wunderschön und eine gelungene Überraschung. Und der Epilog war sowieso wunderschön. Ich bin froh, dass alle Ihr Happy End bekommen haben!!!

Profilbild von SamIrrelevant

SamIrrelevant

Mitglied seit 23.03.2017

Veröffentlicht am 29.07.2017 um 20:44 Uhr

So ich hab das Buch nun auch endlich mal fertig gelesen.

ich muss sagen es hat mir nicht soo gefallen.
Der mitlere Teil war teilweise schwierig zu lesen, weil er mich richtig depressiv gemacht hat. Logan und Alyssa haben sich so krampfhaft voneinander fern gehalten. Irgendwie ist die ganze romantische und Liebevolle Stimmung vom Anfang total flöten gegangen.

Das Kellan so krank ist, hat mich total schockiert. Auch wie schlecht es ihm auf einmal ging und wie sehr das ganze auch Erika mitgenommen hat.
Allerdings war es schön wie alle sich zusammen gerauft haben und zusammen gehalten haben in dieser schweren Zeit.
Tolles Teamwort!
Umso erleichterter war ich als Kellan das ganze überlebte. Ich hatte wirklich schon gedacht er stirbt und bringt so die beiden wieder zusammen.

Ehrlich gesagt hab ich auch gar nicht mitbekommen ab wann Logan entschieden hat die Abwehr fallen zu lassen und sich doch wieder auf Alyssa einzulassen.
Teilweise benahm er sich wie der letzte A... und im nächsten Moment entschuldigte er sich wortreich.
So ging das eine ganze zeit hin und her.

Es gefiehl mir nicht so wie sich das ganze entwickelt hat. Es hatte einfach viel an Stimmung verloren.

Das er ihr eine Doku gemacht hat ... hach das war wirklich sehr süß. Da hat man wieder diese Liebe vom Anfang gespürt.

An sich ein ganz süßes Buch, aber lang nicht so gut wie der erste Teil.

Hier möchte ich mich bedanken das ich an der Leserunde teilnehmen durfte.
Ich hatte viel Freude mit dem Buch und werde es sicherlich noch ein oder zweimal lesen ;)

Profilbild von Bookalicious

Bookalicious

Mitglied seit 13.10.2016

Some books you read, some books you enjoy. But some books just swallow you up, heart and soul.

Veröffentlicht am 30.07.2017 um 05:59 Uhr

Ich habe das Buch bereits vorher beendet. Es war unmöglich es beiseite zu legen. Ich wollte es auch gar nicht.

Es war so dramatisch!

Beim Ende weiß ich nicht, ob es mir "zu viel des Guten" war... Ich bin natürlich froh, dass Kellan überlebt hat. Gott sei Dank. Aber alles in allem war es doch ein krasses Happy End. Dass Julie da plötzlich aus dem Sumpf rauskommt.. Dennoch war dieses Buch einfach großartig!!!

Die Hochzeit ... was hab ich geflennt ... und diesmal nicht, wie all die anderen 380 Seiten, weil ich so traurig ist, sondern so schön. Es war so unglaublich schön.


Profilbild von Booklorette

Booklorette

Mitglied seit 02.12.2016

Zu viele Bücher, zu wenig Zeit!

Veröffentlicht am 30.07.2017 um 13:58 Uhr

Annalena2703 schrieb am 27.07.2017 um 14:35 Uhr

Für mich war ebenfalls von Anfang an klar: dieses Buch kannst du nicht ohne Tränen beenden! Und so war es dann auch letztendlich.

Ich fand es so unglaublich schön, dass Kellan und Erika geheiratet haben! Der Moment wo Kellan sie von sich gewiesen hat war so unglaublich traurig - er wollte ihr nicht weh tun und ach man!
Hätten Logan und Alyssa nicht zueinander gefunden, dann wäre ich vermutlich durch die Decke gegangen.
Die Sache mit Logans Vater war ja bitte der Hammer! So toll geschrieben, ich hab mich vollkommen in deren Mitte gefühlt - das am Ende der Entzug kommt war meiner Meinung nach so schön. ich hab mich einfach für die Familien gefreut, sie mussten immerhin genug durchmachen.

Dieses Buch konnte mich absolut überzeugen, aber wie bereits gesagt - ich habe mich manchmal wie in "After Passion" gefühlt. Das Buch hat mir so viel gegeben und so viel gezeigt - auch wenn es Parallelen gab
Ich kann nur eins sagen - Danke an die tolle Autorin! Sie weiß einfach wie man die Leser fesselt und die Emotionen, die sie in mir heraufgerufen hat - klasse!

Vielen Dank, dass ich an dieser tollen Leserunde teilnehmen durfte! Danke an den Lyx Verlag und an alle anderen für ihre Meinungen :)

Ich habe mir so ziemlich alle Meinungen durchgelesen und finde, deine Aussage trifft genau mit dem über ein, was ich gefühlt und gedacht habe - außer den Punkt mit After Passion, aber ansonsten hätte ich es wahrscheinlich nicht besser sagen können.

Quasi nach dem ersten drittel...eigtl schon nach den ersten Seiten ist klar gewesen, dass dieses Buch seeeeeeehr emotional werden würde.
Ich habe mir das Ende extra für nach meiner Klausur aufgehoben....und siehe da, die Geschichte...das Buch geht mir immer noch nicht aus dem Kopf.
Es ist in jeder Hinsicht anders, vor allem zeigt mir dieses Buch, dass es nicht immer der heiße Millionär, Rockstar oder erfolgreiche Geschäftsmann sein muss.
Das Herz und die Liebe müssen echt sein - das ist alles, was zählt.

Ich hatte es irgendwo schon mal erwähnt, dass mir Wie die Luft zum Atmen nicht so gut gefallen hat, dafür aber Verliebt in Mr Daniels und ich aus diesem Grund und wegen der super Leseprobe, "Wie das Feuer zwischen uns" lesen wollte.

Ich bin glücklich, das Buch gelesen zu haben und das auch noch mit euch während der Leserunde.
Leider konnte ich nicht ganz so aktiv sein wie ich wollte. Aber ich finde es unglaublich toll, dass ich hier so viele - teilweise - unterschiedliche Meinungen lesen konnte. Es hat wirklich Spaß gemacht.

Daher danke an alle und vor allem an den Verlag :)
Ich hoffe ich darf nochmals irgendwann an einer Runde teilnehmen! <3

Profilbild von RDooDoo

RDooDoo

Mitglied seit 13.07.2016

Mit ein bisschen Glitzer ist die Welt gleich viel bunter ♥

Veröffentlicht am 30.07.2017 um 17:14 Uhr

Ich hatte diesen Abschnitt noch direkt mit dem letzten Abschnitt mitgelesen, da mir klar war, dass diese Woche aufgrund familiärer Umstände sehr stressig werden würde.

Was mir auffällt ist, dass mir recht wenig letztlich im Gedächtnis geblieben ist. Die Hochzeit von Kellan und Erika, eine der einzigen schönen Stellen im Buch, war mir zwar präsent, aber so das Ende .. Offenbar hatte es doch zu wenig Wiedererkennungswert, als das ich es mir gemerkt habe.

Durch Eure Posts ist mir alles wieder eingefallen und leider muss ich weiterhin bei meiner negativen Meinung bleiben: Mich hat das Buch absolut nicht überzeugen können. Es wird kein einzelner Stern, weil mir der Anfang und der Schreibstil, sowie der Epilog, als auch die Hochzeitsszene zugesagt haben, aber das wars dann leider auch.

Nachdem die Autorin so gehypt wurde hatte ich mir mehr als eben diese platte Story mit den teils nervigen und klischeeverseuchten Protagonistin erhofft. Sorry, aber das ist meine Meinung.