Schnelle eBook-Leserunde zu "Das Palais Reichenbach" von Josephine Winter

Das Schicksal einer adligen Familie im Berlin der Zwanziger Jahre
Cover-Bild Das Palais Reichenbach
Produktdarstellung
(22)
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Josephine Winter (Autor)

Das Palais Reichenbach

1926. Die Goldenen Zwanziger Jahre. In Berlin tobt das pralle Leben, Kunst und Kultur blühen auf, die Menschen amüsieren sich in den Filmpalästen und Tanzlokalen der Stadt.

Für die adelige Familie Reichenbach hingegen sind es schwere Zeiten: Der einstige Reichtum ist nur noch Fassade, und das Volk verlangt die Enteignung des deutschen Adels. Da Fürst Paul als Familienoberhaupt der drohenden Katastrophe tatenlos zusieht, ist Fürstin Juliane gewillt, alles zu tun, um die Familie zu retten. Doch ihre drei Kinder haben ganz eigene Pläne und Sorgen. Während Prinz Fridolin Karriere in der Deutschnationalen Volkspartei machen will, muss Prinz Georg ein dunkles Geheimnis vor seiner Familie verbergen. Und Prinzessin Ina begegnet dem glücklosen Schriftsteller Theodor Barbach, der sie schon bald vor die schwerste Entscheidung ihres Lebens stellt ...


Timing der Leserunde

  1. Bewerben 22.10.2018 - 11.11.2018
  2. Lesen 19.11.2018 - 25.11.2018
  3. Rezensieren 26.11.2018 - 09.12.2018

Bereits beendet

Wir freuen uns sehr, dass die Autorin Josephine Winter die Leserunde begleiten und eure Fragen während der Lesephase beantworten wird!

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Bei Schnell-Leserunden wird ein Buch innerhalb kurzer Zeit an einem Stück gelesen und diskutiert. Im Falle des Einzelbands "Das Palais Reichenbach" werden somit innerhalb einer Woche 300 Seiten gelesen. Der Fokus liegt in Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für die schnelle eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 11.11.2018

Ich habe dieses Jahr reichlich historische Romane gelesen, die im 20. Jahrhundert spielen. Daher hatte ich erst Bedenken.
Die Leseprobe hat mich aber sofort gefangen genommen. Ich will wissen wie es weitergeht. ...

Ich habe dieses Jahr reichlich historische Romane gelesen, die im 20. Jahrhundert spielen. Daher hatte ich erst Bedenken.
Die Leseprobe hat mich aber sofort gefangen genommen. Ich will wissen wie es weitergeht. Wenn wie in diesem Fall, das Zeitgeschehen nicht im Vordergrund, sondern als Mittel zur Ausgestaltung der schillernden Figuren fungiert, dann verspreche ich mir beste Unterhaltung....

Veröffentlicht am 10.11.2018

Das Cover ist zauberhaft; es entführt einen sofort in die damalige, glaumouröse Zeit und zum damaligen Adel!
Die Leseprobe fand ich schon ziemlich überzeugend! Ich liebe es, wenn die Geschehnisse aus ...

Das Cover ist zauberhaft; es entführt einen sofort in die damalige, glaumouröse Zeit und zum damaligen Adel!
Die Leseprobe fand ich schon ziemlich überzeugend! Ich liebe es, wenn die Geschehnisse aus verschiedenen Perspektiven geschildert werden. Insofern finde ich die Sicht des Personals auf die Dinge mehr als spannend! Das zeigt, wie unterschiedlich sich die Geschichte auf die verschiedensten Menschend damals ausgewirkt hat.
Die Geschichte erinnert mich ein wenig an "Das Haus am Eaton Place", diese Serie habe ich einfach nur geliebt!

Veröffentlicht am 10.11.2018

Das Cover und auch der Schreibstil sind toll. Die Figuren sind vielfältig und interessant. Ich erwarte einen spannenden und interessanten Fortgang der Handlung.

Das Cover und auch der Schreibstil sind toll. Die Figuren sind vielfältig und interessant. Ich erwarte einen spannenden und interessanten Fortgang der Handlung.

Veröffentlicht am 09.11.2018

Schon mal vielversprechend, dass diese Autorin ihre Geschichte nicht im luftleeren Raum ansiedelt, sondern geschickt politische Probleme so in die Handlung einarbeitet, dass sie nicht als Staffage erscheinen, ...

Schon mal vielversprechend, dass diese Autorin ihre Geschichte nicht im luftleeren Raum ansiedelt, sondern geschickt politische Probleme so in die Handlung einarbeitet, dass sie nicht als Staffage erscheinen, sondern tatsächlich konstituierend für den Aufbau des Plot sind. Sehr aufschlussreich, wie sich auch das Personal downstairs Gedanken über die Konsequenzen der politischen Entwicklungen macht. Sehr differenziert, wie der alte Fürst gegenüber seinem Sohn darlegt, welche Parteien definitiv nicht als Bundesgenossen in Frage kommen. Und sehr erfreulich, wie die typischen Namen und Schlagwörter der kulturellen Sphäre der Zeit angesprochen werden: Kisch, Kuh, Kiepenheuer, dazu das zu Recht berüchtigte Nichtschwimmer-Bassin im Romanischen Café.
Das Cover und die Formulierung des Titels lassen keinen Zweifel daran, dass es sich um eine unterhaltsame Lektüre handelt, wogegen absolut nichts spricht, wenn der Leser nicht unter seinem Niveau abgespeist wird!

Veröffentlicht am 09.11.2018

Cover + Schreibstil sind klasse, zeitgerecht. Ich bin begeistert.
Ich erwarte "echte Geschichte" und eine tolle "Verpackung" über diese Epoche

Cover + Schreibstil sind klasse, zeitgerecht. Ich bin begeistert.
Ich erwarte "echte Geschichte" und eine tolle "Verpackung" über diese Epoche