eBook Leserunde zu "My Image of You - Weil ich dich liebe" von Melanie Moreland

Eine bewegende und gefühlvolle Liebesgeschichte - romantisch, dramatisch und sexy
Cover-Bild My Image of You - Weil ich dich liebe
Produktdarstellung
(29)
  • Cover
  • Handlung
  • Figuren
  • Gefühl
  • Erzählstil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Melanie Moreland (Autor)

My Image of You - Weil ich dich liebe

Britta Lüdemann (Übersetzer)

Auch die größte Liebe garantiert kein Für Immer


Als der Fotograf Adam Kincaid nach einem Unfall im Krankenhaus erwacht und sein Blick auf die zuständige Krankenschwester fällt, wähnt er sich im Himmel. Mit ihren roten Locken und den blitzeblauen Augen verdreht Alexandra Robbins Adam sofort den Kopf. Auch für sie ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch irgendetwas hält Alex davon ab, sich Adam hinzugeben und ihm voll und ganz zu vertrauen. Und als Adam ihr Geheimnis enthüllt und ihr hilft, mit ihrer Vergangenheit abzuschließen, sind sie so glücklich, wie zwei Menschen, die sich lieben, nur sein können. Doch dann schlägt das Schicksal unbarmherzig zu ...

"Eine Liebesgeschichte, die auf die Leinwand gehört!" USA Today

Der neue Roman von Bestseller-Autorin Melanie Moreland

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 25.06.2018 - 15.07.2018
  2. Lesen 23.07.2018 - 12.08.2018
  3. Rezensieren 13.08.2018 - 26.08.2018

Bereits beendet

Ein Bad-Boy-Fotograf, der niemals aufgibt, die Liebe seines Lebens für sich zu gewinnen...

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 26.08.2018

Eine WAHRHAFTIGE Liebesgeschichte

0

"Eine Liebesgeschichte, die auf die Leinwand gehört!" USA Today

Ja, ja und nochmals JAAAA! Selten habe ich ein Statement so unterstützt wie dieses.

Die Geschichte fängt unspektakulär an: Adam hat einen ...

"Eine Liebesgeschichte, die auf die Leinwand gehört!" USA Today

Ja, ja und nochmals JAAAA! Selten habe ich ein Statement so unterstützt wie dieses.

Die Geschichte fängt unspektakulär an: Adam hat einen Unfall und verliebt sich auf den ersten Blick in Ally (die eigentlich Alexandra heißt).
Nun, wer auf den ersten Seiten aufgibt und denkt: 0-8-15 Liebesstory verpasst eine sehr emotionale und mitreißende Story mit wirklichen (erwachsenen) Problemen rund um die Leben der beiden die einfach nur süchtig macht.
Leider ist "My Image of You" ein Einzelband, gerne hätte ich die beiden weiter begleitet.

Der Schreibstil ist sehr angenehm aus der Sicht von Adam geschrieben, kein unnötiges "gesülze" und auch kein unnötiges"ich will nur mit dir schlafen gehabe". Das macht das Lesevergnügen sehr angenehm.

Das Buch habe ich förmlich verschlungen, da die Spannung einfach nicht wegzukriegen war. Wie geht es weiter? Was ist passiert? Warum ist was passiert? Wie geht es mit den Nebencharakteren weiter?
Eine wirklich tiefgehende Geschichte die mich in ihren Bann gezogen hat!

Ich werde definitiv mehr von Melanie Moreland lesen.

Mädels (und Männer), My Image of You ist ganz großes Kino und eine absolute Leseempfehlung. Hoffenlich wird es wirklich irgendwann verfilmt, ich würde sofort ins Kino gehen!

Danke an die Lesejury für das Rezensionsexemplar!




Veröffentlicht am 26.08.2018

Mein Bild von Dir

0

Mein Bild von Dir

Für „das beste Foto“ ist Auftragsfotograf Adam Kincaid schon mal bereit, sein Leben zu riskieren. Als er bei einem solch waghalsigen Unternehmen vom Dach stürzt, wacht er im Krankenhaus ...

Mein Bild von Dir

Für „das beste Foto“ ist Auftragsfotograf Adam Kincaid schon mal bereit, sein Leben zu riskieren. Als er bei einem solch waghalsigen Unternehmen vom Dach stürzt, wacht er im Krankenhaus auf, wo er von Krankenschwester Alexandra Robbins betreut wird. Ihre roten Haare in Kombination mit blauen Augen, aber auch ihre Art, wie sie sanft und doch bestimmt mit ihm umgeht, fasziniert Adam. Sofort fällt ihm der Vergleich zu Florence Nightingale ein. Als er feststellt, dass Alexandra Feierabend gemacht hat, ohne sich von ihm zu verabschieden, entlässt er sich selbst aus dem Krankenhaus und trifft vor dem Krankenhausportal seine „Nachtigall“. Geschickt und auf eine liebenswerte Art und Weise nutzt er ihr „Helfersyndrom“ aus und als Dankeschön lädt er sie am nächsten Abend zum Essen ein. Das ist der Beginn einer großen - aber bei weitem nicht unkomplizierten – Liebe.

Mit Adam und Alexandra (die von Adam liebevoll Ally genannt wird), hat die Autorin 2 liebevolle Charaktere erschaffen, die mir von Anfang an sympathisch waren.

Obwohl Adam im Krankenhaus eher stur und dickköpfig erscheint, besitzt seine Art mit Alexandra umzugehen einen ganz eigenen Humor.

Während sie ihre Arbeit machte, plauderte sie mit mir; zweifellos, um mich abzulenken, obwohl mir ihre Nähe bereits Ablenkung genug war. Meine Hand ruhte währenddessen an ihrer Hüfte. Als sie fragend eine Augenbraue hochzog, erklärte ich ihr, dass ich dies tat, damit sie nicht wackelte. Ihr Augenrollen entlockte mir ein Lächeln.

Ganz schnell stellt sich heraus, dass Adam außerhalb des Krankenhauses ein sehr sensibler Mensch mit einem hohen Maß an Einfühlungsvermögen ist. Gerade im 2. Teil des Buches fand ich es sehr schön, wie Adam auf Ally eingegangen ist. Das war für mich eigentlich der emotionalste Teil des ganzen Buches.

Alexandra führt nach außen hin ein selbstbestimmtes Leben. Ihr Auftreten als Krankenschwester ist selbstsicher und souverän aber im privaten Bereich lässt sie sich seit Jahren von ihrer Mutter und deren Ehemann beeinflussen und steuern, weil sie ihr die Schuld an einem Vorfall geben, der vor vielen Jahren passiert ist.

Die Autorin legt von Anfang an ein hohes Tempo vor. Es erscheint zuerst befremdlich, dass Ally sich Adam gegenüber so schnell öffnet und ihm von ihren privaten Problemen erzählt. Da das Tempo jedoch fast durch das ganze Buch hindurch so hoch gehalten wird, relativiert sich dieser Eindruck bald wieder. Manche Szenen, die einer langsameren Gangart bedurft hätten, werden deswegen aber auch zu schnell abgehandelt, was zu Lasten der Glaubwürdigkeit gehen könnte.

Ungewöhnlicherweise wird das Buch zu 2/3 alleine aus der Sicht des männlichen Protagonisten erzählt, erst im letzten Drittel erfährt man die Dinge auch aus der Sicht von Ally, damit man einige Vorkommnisse in ihrem Leben besser verstehen kann.

Auch die anderen Charaktere wurden von der Autorin realistisch dargestellt.

Elena, die alte Dame, hat eine herzerfrischende Art mit Adam umzugehen. In der Leserunde gingen zu ihr die Meinungen weit auseinander – ich fand sie einfach nur toll.

Emma ist eine gute Freundin von Ally und auch für Adam wird sie sehr wichtig.

Sarah und Ronald, Allys Mutter und Stiefvater … zu ihnen möchte ich gar nicht so viel schreiben. Es ist schrecklich, befremdlich und unmenschlich, was sie Ally aufbürden und wie sie sie behandeln. Ich kann mir nicht vorstellen, wie man als Mutter so zu seinem Kind sein kann.

Auf das Verhältnis zwischen Bradley und Ally möchte ich hier auch nicht näher eingehen, das käme einem Spoiler gleich. Sein Verhalten war für mich nicht immer nachzuvollziehen, am Ende des Buches habe ich ihm aber vergeben, denn letztendlich wurde auch er manipuliert und benutzt.

Alles in allem hat mir die Geschichte sehr gut gefallen. Auch durch das hohe Tempo oder gerade deswegen hat das Buch mich von Anfang an gefesselt. Ohne Leserunde hätte ich es sehr viel schneller gelesen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und das Buch wurde durch Britta Lüdemann sehr gut und flüssig übersetzt.

Ich habe dieses Buch bei Lesejury.de in einer Vorab-Leserunde gelesen und möchte mich an dieser Stelle bei Lesejury.de und dem LYX-Verlag recht herzlich für das kostenlos zur Verfügung gestellte Leseexemplar bedanken.

  • Cover
  • Handlung
  • Figuren
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 26.08.2018

"Es trifft einen mitten ins Herz und noch viel tiefer."

0

"MY IMAGE OF YOU-Weil ich dich liebe" ist eine tolle Geschichte mit viel Herz, Schmerz und wahren Worten!

Der Prolog spielt in der Gegenwart und beginnt schon sehr vielversprechend. So traurig und emotional.

Ein ...

"MY IMAGE OF YOU-Weil ich dich liebe" ist eine tolle Geschichte mit viel Herz, Schmerz und wahren Worten!

Der Prolog spielt in der Gegenwart und beginnt schon sehr vielversprechend. So traurig und emotional.

Ein Bad-Boy-Fotograf, der niemals aufgibt, die Liebe seines Lebens für sich zu gewinnen... Darf ich vorstellen das ist Adam.. Er fotografiert Naturkatastrophen und ist viel unterwegs. Nach einem Unfall lernt er Alex im Krankenhaus kennen und es ist Liebe auf den ersten Blick.

Spätestens nach der Erwähnung seiner Vorliebe für Lollies hatte Adam mich vollkommen für sich gewonnen. Ein richtiger Beschützer und ein Mann der alles für die "Richtige" tut! Schmacht

Auch Alex mag ich super gerne. Sie hat eine tragische Vergangenheit hinter sich, die ziemlich schnell offenbart wurde. Ihren Beruf als Krankenschwester erfüllt sich mit Leidenschaft. Die Beschreibung von ihr gefällt mir auch sehr gut, mit ihrer roten Mähne und ihren blauen Augen. Sie ist von der Vergangenheit geprägt und trotzdem ein starker Charakter.

Insgesamt muss man ein großes Lob an die Autorin aussprechen. Der Schreibstil ist flüssig, leicht und trotzdem sehr gefühlvoll! Und ein mega Talent ist es, wie viel Tiefe und Gefühle die Charaktere besitzen. Ich könnte mir Alex und Adam sofort an der nächsten Straßenbiegung bei einem Spaziergang vorstellen.

Überhaupt ist die die Geschichte zwischen ihnen ist so wahnsinnig intensiv und lässt das Herz mitfiebern. Es ist eine Achterbahn der Gefühle. Wie bei jedem Roman gibt es diese "eine Wendung". Ich habe von Anfang an überlegt, wie diese aussehen könnte. Die Idee der Autorin war dann völlig überraschend und genial umgesetzt.

Die letzten Kapitel und den Epilog fand ich sehr berührend. Genauso habe ich es mir gewünscht und es hat die Geschichte der Beiden perfekt zu Ende erzählt.

Melanie Morland hat da eine ganz besondere, romantische und wunderschöne Geschichte erschaffen. Adam und seine Nightingale sind für mich ein perfektes Paar und ich konnte mich in die Geschichte völlig fallen lassen.
Ich kann euch den Roman nur von Herzen empfehlen!

Ein großes Dankeschön an die Lesejury für das Rezensionsexemplar und die tolle Leserunde

  • Cover
  • Handlung
  • Figuren
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 23.08.2018

Romantik & Spannung

0

My Image of you - weil ich dich liebe.

Inhalt :
In diesem Buch dreht sich alles um die Liebe zwischen der Krankenschwester Alexandra und dem Naturfotografen Adam.

Als Adam ein Auftragsfoto machen will ...

My Image of you - weil ich dich liebe.

Inhalt :
In diesem Buch dreht sich alles um die Liebe zwischen der Krankenschwester Alexandra und dem Naturfotografen Adam.

Als Adam ein Auftragsfoto machen will stürzt er vom Dach und landet im Krankenhaus.
Hier trifft er auf die Krankenschwester Ally.
Adam verhält sich wie ein Tyrann, aber das schreck Ally nicht ab.
Als Adam erfährt das Ally Feierabend gemacht hat ohne ihm Bescheid zu sagen, entlässt er sich selbst.
Zum Glück trifft er vor dem Krankenhaus auf Ally.

Da sie vollblut Krankenschwester ist, kümmert sie sich um ihn.
Hierbei wird ihr klar, dass er gar nicht das Arschloch ist wie sie anfangs dachte.

So beginnt die Liebesgeschichte von Alexandra und Adam.

Die beiden müssen einige Hürden überwinden.
Zum einen ist da ihre schreckliche, nur an sich denkende Mutter mit ihrem verbitterten Ehemann.
Zum anderen machen Ally die gefährlichen Auslandseinsäze von Adam sehr zu schaffen.

Werden die beiden alle Hürden meistern und ein gemeinsames Leben haben?

Fazit:

Eine der schönsten Liebesgeschichten die ich in diesem Jahr gelesen habe.
Melanie Moreland hat es geschafft, immer und immer wieder Spannungsbögen aufzubauen und unvorhersehbare Wendungen in die Geschichte einzubauen.
So wird das Lesen nie langweilig.

  • Cover
  • Handlung
  • Figuren
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 22.08.2018

"My Image of you" ist wunderschön "weil ich dich liebe"!!!

0

"My Image of you - Weil ich dich liebe" von Melanie Moreland

Cover und Titel
Das Cover gefällt mir richtig gut, man spürt direkt eine innige Verbundenheit und fragt sich direkt wie diese zustande gekommen ...

"My Image of you - Weil ich dich liebe" von Melanie Moreland

Cover und Titel
Das Cover gefällt mir richtig gut, man spürt direkt eine innige Verbundenheit und fragt sich direkt wie diese zustande gekommen ist. Auch empfinde ich beim Cover und vor allem beim Anblick der beiden Personen eine Wärme..

Der englische Teil des Titels My Image of you finde ich sehr schön und nimmt Bezug zu Adams Beruf. Auch zeigt dieser Titel, dass jeder Mensch ein eigenes Bild von einem Menschen hat. Das eigene Bild von einem Menschen kann nicht durch andere Meinungen zerstört werden, weil ich dich liebe!

Eine harmonische und gefühlvolle Kombination von Cover und Titel, die die Freude auf die Geschichte steigern.


Inhalt

Der Fotograf Adam Kincaid hat Mal wieder in seinem Job als Fotograf einen kleineren Unfall und landet daraufhin im Krankenhaus, wo die Krankenschwester Alexandra Robbins sich um ihn kümmert.

Adam ist sofort hingerissen von ihr und gibt ihr den Namen Ally. Adam ist von Allys blauen Augen, ihren roten Haaren und ihrer Erscheinung so fasziniert, dass er sie unbedingt außerhalb des Krankenhauses Wiedersehen muss.

So ist es für beide die Liebe auf den ersten Blick, doch Ally hat es in ihrer Vergangenheit nicht leicht gehabt und dies wird die beiden noch vor Probleme stellen.

Wird ihre Liebe stark genug sein die Vergangenheit zu besiegen und in der Gegenwart den Blick auf eine gemeinsame glückliche Zukunft zu richten?


Meinung

Der Schreibstil ist sehr bewegend und emotional, man kann sich leicht in die Protagonisten hineinversetzen und kann ihre Gefühle nachempfinden.

Auch merkt man bereits mit der ersten Begegnung von Adam und Ally diesen liebevollen Umgang miteinanddr mit ihren Neckereien und es macht einfach viel Spaß ihre Geschichte und Gespräche zu lesen.

Beide Charaktere machen einen sympathischen Eindruck, während Ally sehr liebevoll ist und eine Krankenschwester mit Leidenschaft ist, ist Adam ein typischer Kerl, der seine Schwächen verbirgt und keine Gefahren scheut.

Die beiden miteinander zu erleben ist für den Leser sehr schön, den man spürt immer zu eine Harmonie zwischen den beiden.

Besonders an dieser Geschichte ist, dass die Geschichte überwiegend aus der männlichen Perspektive, also aus der Sicht von Adam, erzählt wird. Dies bringt besonders Adams Gefühle und Gedanken stark zur Geltung, aber es gelingt auch mit dieser bewegenden und emotionalen Erzählweise von Adam auch die Gefühle von Ally dem Leser deutlich und nachvollziehbar zu vermitteln.

Die Beziehung von Adam und Ally scheint sich zunächst sehr schnell zu entwickeln, doch hinter ihrer ganzen Geschichte verbirgt sich so viel mehr an Emotionen und Schicksalsschlägen, dienes zu erzählen gibt.

Auch die zeitliche Abfolge der Geschichte gefällt mir. Im Prolog erfährt der Leser, dass Adam und Ally nicht mehr zusammen sind. Man ist im unklaren was passiert ist.

Dann lernt man ihre erste Begegnung kennen und wie es sich mit ihnen entwickelt hat. Man lernt die beiden so glücklich kennen, dass man sich eine Trennung nicht vorstellen kann. Doch manchmal gibt es Menschen und das Schicksal, die einem eine große Herausforderung mit auf den Weg geben.


Fazit

Eine hochemotionale Geschichte, die tief berührt und ans Herz geht! Taschentücheralarm ist vorprogrammiert. Ein absolutes Must-Read für alle Romantikfans! Für mich wird es nach diesem gelungenen Werk nicht die letzte Geschichte von der Autorin Melanie Moreland sein.






  • Cover
  • Handlung
  • Figuren
  • Gefühl
  • Erzählstil