Schnelle eBook-Leserunde zu "The Dark One - Versuchung der Finsternis" von Ronda Thompson

Für Fans von Shapeshifter-Liebesromanen und Historical Romance
Cover-Bild The Dark One - Versuchung der Finsternis
Produktdarstellung
(29)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Atmosphäre
  • Erzählstil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Ronda Thompson (Autor)

The Dark One - Versuchung der Finsternis

Ulrike Moreno (Übersetzer)

"Liebe ist der Fluch, der dich bezwingt, doch auch der Schlüssel, der dich befreit."

INHALT: London, 1821. Armond Wulf, Marquis von Wulfglen, ist durch den Fluch einer Hexe zur Einsamkeit verdammt. Mit seinen Brüdern hat er den Pakt geschlossen, dass keiner von ihnen je sein Herz an eine Frau verlieren würde - denn nur so können sie verhindern, sich bei Vollmond in Werwölfe zu verwandeln. Doch als die junge Lady Rosalind ihn um Hilfe bittet, ist es um ihn geschehen. Ihr verkommener Stiefbruder will sie mit dem Meistbietenden verheiraten, und deshalb möchte sie sich entehren lassen. So dauert es nicht lange, bis sich Lady Rosalind als Armonds Frau in seinem Bett wiederfindet. Doch ahnt sie nicht, dass hinter seinem attraktiven Äußeren Gefahr lauert ...

LESERSTIMMEN:

"Wir schwelgen auf Bällen in den schönsten Roben, sind zu Gast bei gestelzten Teerunden und erleben Dinnerpartys, bei denen jeder über jeden lästert. ... die Romantik entfaltet sich vor der pompösen historischen Londoner Gesellschaft zu voller Größe." (Booklyn, Lesejury).

"eine wunderbare Kombination aus History, Romanze und Humor" (Beclicious, Lesejury).

"Durchweg eine tolle Geschichte und eine Empfehlung, die weiteren Teile zu lesen." (Zanzarah, Lesejury).

DIE SERIE:

"The Dark One - Versuchung der Finsternis" bildet den Auftakt zur historischen Liebesroman-Reihe "Wild Wulfs of London" von Ronda Thompson. Die nächsten beiden Bände der Paranormal Regency Romance sind: "The Untamed One - Im Rausch der Finsternis" und "The Cursed One - Lockruf der Finsternis".

Diese Historical Shapeshifter Romance ist in einer früheren Ausgabe unter dem Titel "Versuchung der Finsternis" erschienen.

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.


Timing der Leserunde

  1. Bewerben 27.08.2018 - 16.09.2018
  2. Lesen 24.09.2018 - 30.09.2018
  3. Rezensieren 01.10.2018 - 14.10.2018

Bereits beendet

»Wer Liebe, Romantik mit einem Schuss paranormaler Elemente und Spannung mag ist hier genau richtig.« - aus einer Amazon-Rezension

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Bewerbt euch wie üblich bis einschließlich 16.09. für die eBook-Leserunde. Am 24.09. beginnt dann die Lesephase, die in diesem Falle nur eine Woche (bis zum 30.09.) dauern wird. Ab Montag, den 01.10. könnt ihr dann anfangen, eure Rezension einzustellen.

Bewerbt euch jetzt für die schnelle eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Bei "The Dark One - Versuchung der Finsternis" handelt es sich um den ersten Teil der "Wild Wulfs of London"-Reihe mit 448 Seiten. Band 2 ("The Untamed One - Im Rausch der Finsternis") und 3 ("The Cursed One - Lockruf der Finsternis") erscheinen zeitgleich mit Band 1 am 11.09.2018.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 01.10.2018

Spannend und mitreißend

1

Ich hab angefangen das Buch zu lesen, und was soll ich sagen….ich habe es nur schwer aus der Hand legen können.

Der Schreibstil ist flüssig und gut verständlich. Das ganze Buch ist spannend, für mich ...

Ich hab angefangen das Buch zu lesen, und was soll ich sagen….ich habe es nur schwer aus der Hand legen können.

Der Schreibstil ist flüssig und gut verständlich. Das ganze Buch ist spannend, für mich gab es keinen einzigen Spannungsabfall. Ich war sofort bei allen Protagonisten und es fiel mir absolut leicht mich in das Buch ein zu lesen. Ich bin geflasht ^^.

Das Schicksal führt Rosalind und Armond zusammen. Beide sind Gefangene ihres Schicksals. Rosalind durch ihren Bruder, der über sie herrscht, sie schlägt und demütigt. Armond durch einen Fluch den einer seiner Vorfahren auf sich geladen hat, beide glauben ihrem Schicksal nicht entrinnen zu können. Bis sie den jeweils anderen treffen, und erkennen müssen das sie sich nur gegenseitig retten können.

Franklin, der Bruder von Rosalind, hat sie unter einem Vorwand nach London gelockt und sie dann ihrer Freiheit und ihres Erbes beraubt. Er hält sie wie eine Gefangene und scheut auch vor Gewalt nicht zurück wenn sie nicht tut was er sagt, er möchte sie mit einem achtbaren Mann verheiraten, Rosalind möchte dies jedoch nicht. Sie liebt diesen Mann nicht und ist angewiedert, zu dem hat er ein furchtbares Geheimnis. Wird sie ihm und ihrem Bruder entkommen können?

Armond, auf dem ein Fluch lastet, hat sich zusammen mit seinen Brüdern, die ebenfalls verflucht sind, geschworen sich nie zu verlieben, geschweige denn zu Heiraten. Und dann tritt Rosalind, auf recht „unschickliche“ weise in sein Leben. Kann er es wagen sich auf Rosalind ein zu lassen?

Ich das Buch absolut empfehlen- es gibt auch noch 2 weitere Bände in denen Armonds Brüder zu Wort kommen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Atmosphäre
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 01.10.2018

The Dark one

0

Das Buch hat mich sofort durch sein wunderschönes Cover und den Titel gefangen genommen. Es ist der erste Teil einer Trilogie. Vom Autor habe ich bis jetzt noch nichts gehört.
Der Schreibstil ist sehr ...

Das Buch hat mich sofort durch sein wunderschönes Cover und den Titel gefangen genommen. Es ist der erste Teil einer Trilogie. Vom Autor habe ich bis jetzt noch nichts gehört.
Der Schreibstil ist sehr fesselnd und angenehm zu lesen. Die unterschiedlichen Charaktere sind vortrefflich gewählt und in sich stimmig. Lady Rosalind hatte sofort mein Herz erobert.
Zur Geschichte, auf den Wulf Brüdern liegt schon lange Zeit ein Fluch. Sie sind zur Einsamkeit verdammt. So haben die Brüder sich gegenseitig geschworen, sich nicht zu verlieben, denn nur so können sie verhindern, sich in Werwölfe zu verwandeln. Doch Armund kann sich dem Charme von Lady Rosalinde nicht entziehen und verliert sein Herz an sie. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Ein wirklich sehr tolles Buch, das ich mit Begeisterung verschlungen habe. Es hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefangen genommen und ich werde mit Sicherheit auch die Folgebände lesen. Ich kann das Buch nur wärmstens weiterempfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Atmosphäre
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 01.10.2018

Schöne historische Fantasyromanze

0

„The dark one – Versuchung der Finsternis“ von Ronda Thompson ist ein gelungener Mix aus einer historischen Liebesgeschichte und Fantasy, auch wenn diese mehr am Ende heraus sticht. Alleine der Schreibstil ...

„The dark one – Versuchung der Finsternis“ von Ronda Thompson ist ein gelungener Mix aus einer historischen Liebesgeschichte und Fantasy, auch wenn diese mehr am Ende heraus sticht. Alleine der Schreibstil ist unglaublich gut, denn er fesselt ab der ersten Sekunde an und lässt einen immer wieder schmunzeln, weil der eingestreute Humor genau meinen Geschmack entspricht.
Wer vor den Namen der zwei Hauptcharaktere, Armond und Rosalind, zurück schreckt, dem muss ich sagen: Mir ging es genauso. Ich fand die Namen unglaublich schrecklich, aber da mich der Klapptext so interessiert hat, habe ich eine Leseprobe gelesen und war einfach nur begeistert. Und diese hat mich nicht enttäuscht. Ich konnte das ebook nicht mehr weglegen und habe es in einem Rutsch durchgelesen. Mir sind die Charaktere ans Herz gewachsen. Sei es Armond, der mit dem Fluch zu kämpfen hat und sich trotzdem zu Rosalind hingezogen fühlt und seinen Pakt mit seinen Brüdern bricht, nur um sie zu beschützen, oder die Nebencharaktere wie die Herzogenwitwe, die trotz des Getuschels zum geächteten Armond und dessen Familie hält. Alle Charaktere, sogar die Schufte der Geschichte, sind einzigartig gestaltet.
Durch den Klapptext könnte man allerdings annehmen, dass recht viel Fantasy mit in die Geschichte einfließt, aber dies ist erst am Ende der Fall. Vorher wird der Fluch zwar immer wieder mal zur Sprache gebracht, das war es dann aber auch schon. Der Fokus liegt mehr bei der Liebesgeschichte und den dazugehörigen Machenschaften, Intrigen und allem, die wohl mit der damaligen Zeit unmittelbar verbunden sind. Der Höhepunkt der Geschichte kommt mir persönlich ein wenig zu extrem rüber. Dort passieren so viele verschiedene Dinge gleichzeitig, dass es ein wenig zu viel ist. Da wäre weniger mehr gewesen, aber wahrscheinlich wollte die Autorin einfach die ganzen Intrigen und Machtspielchen damit abschließen und den Fokus wieder auf die Liebesgeschichte und nun auch auf den Fluch legen.
Auch zum Ende hin, konnte ich mich nicht wirklich für die Namen begeistern. Aber zum Glück waren nur die beiden so schrecklich, der Rest, wie zum Beispiel Gabriel, fand ich durchaus gut.
Trotz einiger Fehler in dem ebook und den erwähnten Kleinigkeiten, kann ich nichts anderes tun, als dem Buch fünf Sterne zu geben, weil es mich von Anfang bis Ende einfach nur gefesselt und zum Schmunzeln gebracht hat. Also eine absolute Empfehlung für jeden, der historische Liebesromane mag und den es nicht stört, dass ein wenig Fantasy mit eingestreut wurde. Für Leute, die lediglich fantasybegeistert sind, kann ich dieses Buch wohl eher weniger empfehlen, weil diese ja erst, wie bereits geschrieben, am Ende wirklich vorkommt und sonst nur nebenbei erwähnt wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Atmosphäre
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 01.10.2018

Ein sehr guter Anfang für die Reihe

0

Rezension zu The Dark One – Versuchung der Finsternis

Inhalt :

"Liebe ist der Fluch, der dich bezwingt, doch auch der Schlüssel, der dich befreit."

London, 1821. Armond Wulf, Marquis von Wulfglen, ist ...

Rezension zu The Dark One – Versuchung der Finsternis

Inhalt :

"Liebe ist der Fluch, der dich bezwingt, doch auch der Schlüssel, der dich befreit."

London, 1821. Armond Wulf, Marquis von Wulfglen, ist durch den Fluch einer Hexe zur Einsamkeit verdammt. Mit seinen Brüdern hat er den Pakt geschlossen, dass keiner von ihnen je sein Herz an eine Frau verlieren würde - denn nur so können sie verhindern, sich bei Vollmond in Werwölfe zu verwandeln. Doch als die junge Lady Rosalind ihn um Hilfe bittet, ist es um ihn geschehen. Ihr verkommener Stiefbruder will sie mit dem Meistbietenden verheiraten, und deshalb möchte sie sich entehren lassen. So dauert es nicht lange, bis sich Lady Rosalind als Armonds Frau in seinem Bett wiederfindet. Doch ahnt sie nicht, dass hinter seinem attraktiven Äußeren Gefahr lauert.

Meine Meinung :

Cover :
Das Cover passt sehr gut zu der Geschichte, wie ich finde. Es wird ein Wolf und ein Oberkörper freier, gesichtsloser Mann gezeigt, im oberen teil des Covers. Im unteren Teil ist ein kompletter Wald abgebildet. Hinzu kam auch noch der Vollmond.
Alles passt sehr gut zusammen und harmoniert auch gut.
Das ganze ist eher dunkel gehalten, was das Cover natürlich noch mehr hervorkommen lässt. Allgemein gefällt mir das alle Cover der ganzen Reihe so gut zusammen passen.
Es wird sozusagen der Hauptprotagonist und sein Fluch zu gleich auf das Cover gebracht.

Schreibstil :

Bislang hatte ich immer was von Ronda Thompsons Bücher gehört und das auch eigentlich nur im positiven Sinne, doch gelesen hatte ich bisher noch nichts von ihr. Doch nun habe ich dies ja zum Glück getan. Sie hat einen sehr intensiven und guten Schreibstil.
In diesem Buch wird nicht aus der direkten Ich – Form geschrieben. Und da die Geschichte ja im 17. jahrhundert spielt, ist ihr Schreibstil och besser um sich in dieser Zeit zurecht zu finden. Es wird dadurch „ historischer „, wenn man das so nennen kann. Man hat das Gefühl, selbst in dieser Zeit und in dem Geschehen dabei zu sein.
Das Buch möchte man gar nicht aus der Hand nehmen, da die Geschichte einen total mitnimmt auch, wenn es ungewohnt ist durch diese geschwollene Aussprache, der Charaktere. Aber die Autorin schafft es trotzdem die Probleme und das Geschehen real
und nicht übertrieben unecht darzustellen. Ich mochte es sehr in ihr Buch zu lesen.

Handlung :

Es ist 1821, in London. Die schöne und junge Lady Rosalind wurde vor drei Monaten von ihrem Stiefbruder Franklin nach London geholt, da seine Mutter im sterben liegt. Rosalind machte sich auf dem Weg und tappte damit in eine Falle. Franklin möchte nämlich Rosalind verkaufen, an einem Mann, welcher sie zur Ehefrau nehmen will. Ihr Stiefbruder misshandelte sie die ganzen drei Monate über und tut es immer noch, wenn sie nicht gehorsam ist. Doch eines Tage ging Rosalind mit ihrem Stiefbruder auf eine Veranstaltung der Herzoginwitwe. Dort wollte Rosalind unbedingt einen Plan vollführen. Sie bandelte mit dem Mann an, der für die Gesellschaft ein verfluchter war. Ein Mann mit dem man nichts zu tun haben sollte, wie sie alle sagten. Doch ihr war es egal.
Sie verbrachten den Abend miteinander, was Armond sehr verwunderte, da keine Frau sich je getraut hatte sich ihn anzunähern.
Schon bald kamen sie sich näher und auch Armond erfuhr warum Rosalind so handelte, wie sie es getan hatte. Beide haben eine schwere Zukunft, durch die Gesellschaftliche Abneigung den beiden gegenüber und auch wegen Franklin. Hinzu kommt auch noch Armonds Geheimnis, der Familienfluch, durch welchen er seine Eltern damals verlor.

Charaktere :

Rosalind ist eine sehr Charakter starke Frau. Auch wenn sie vieles über sich ergehen ließ, hat sie nie aufgegeben. Sie hat die Misshandlungen ihres Stiefbruders durchgehalten. Sie hat morde gesehen und war eine lange Zeit einfach nur einsam. Ihre Eltern waren vor langer Zeit gestorben und jemand anderen hatte sie nicht. Sie tat mir so leid, da sie nichts wollte, außer jemanden der sie liebt. Sie kämpft gegen die Gesellschaft und deren Bosheiten. Rosalind war für mich einer meiner liebsten Charaktere, da sie nie aufgab, auch nicht als sie den Fluch von Armond herausfand.

Armond ist ein toller Mann. Er behandelt Frauen wirklich gut und verabscheut Männer, wie Franklin, welche Hand an Frauen legen. Er ist charmant gleichzeitig, aber auch frech.
Leider ist auch er sehr einsam. Seine Eltern sind tot, seine Brüder leben nicht in London und in der Gesellschaft wird er gemieden und als Mörder verurteilt. Auch mit dem Fluch seiner Familie hat er sehr zu kämpfen. Ich mochte ihn sehr, da sein Charakter Gold wert ist. Und auch dieser Mann hat liebe verdient, welche er bei Rosalind findet.

Franklin ist ein widerlicher und kranker Mann. Er hat Spaß daran schwächeren schaden zu zu fügen. Frauen werden von ihm Misshandelt, Vergewaltigt und ermordet. Sie sind ein nichts für ihn. So behandelt er auch seine Mutter. Franklin ist hinterhältig und pervers, was man bei Andeutungen zu seiner Stiefschwester Rosalind bemerkt. Hinzu kommt noch das er Frauen wie ein Objekt einfach verkauft um damit seine Spielschulden zu finanzieren.

Rosalinds Stiefmutter liegt im sterben. Sie ist eine wichtige Frau im Leben von Rosalind. Was man von der Stiefmutter mitbekommt ist einfach, dass sie eine liebenswerte Person ist. Sie ist das ganze Gegenteil ihres Sohnes. Sie ist warmherzig und sehr sympathisch.

Die Herzoginwitwe ist eine alte Freundin von Armons Eltern, dementsprechend hat sie auch schon das höhere Alter erreicht. Sie ist eine sehr kluge und sympathische Frau. Die Herzogin würde alles für Armond und Rosalind tun. Sie hat eine lockere Zunge und sagt was sie denkt. Ich mochte sie total.

Amelia Sinclair ist eine „Freundin“ von Rosalind. Ich fand sie ganz inordnung, aber mehr auch nicht. Aus Angst vor der Gerüchteküche in der Gesellschaft verleugnet sie die Freundschaft zu Rosalind, was ich sehr feige fand. Und auch so fand ich ihr denken eher egoistisch.

Gabriel und Jackson sind die Brüder von Armond. An den beiden bemerkt man, wie unterschiedlich alle drei sind. Gabriel liebt nichts außer seine Brüder und seine Arbeit, was man auch merkt bei dem anfänglichen Umgang mit Rosalind.
Jackson dagegen trinkt, spielt Karten und hat seinen Spaß mit Frauen. Alle sind sehr unterschiedlich.

Fazit :
Mit hat das Buch sehr, sehr gut gefallen und ich würde es definitiv weiter empfehlen. Eine besondere Geschichte und ich freue mich auf die weiteren Bände der Reihe. Trotzdem einen kleinen Kritikpunkt ist, das sich manchmal die Themen zwischen Armond und Rosalind wiederholt hat.
4,5 Sterne !

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Atmosphäre
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 01.10.2018

The Dark One

0

Die Berüder Wulfgen sind durch eine Hexe verflucht worden und haben geschworen sich nie zu verlieben, geschweige denn eine Frau zu ehelichen, weil sie sich sonst zum vollen Mond in Werwölfe verwandeln. ...

Die Berüder Wulfgen sind durch eine Hexe verflucht worden und haben geschworen sich nie zu verlieben, geschweige denn eine Frau zu ehelichen, weil sie sich sonst zum vollen Mond in Werwölfe verwandeln. .Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, auch das Cover ist sehr ansprechend und macht etwas neugierig. The Dark One bildet den Auftakt zu einer Liebesromanreihe von Ronda Thompson.

Die Protagonisten Rosalin und Armond gefallen mir sehr gut. Rosalind ist mutig, denn sie stellt sich gegen ihren Bruder der sie zwangsverheiraten will, da er hoch verschuldet ist. Armond erretet sie aus den Klauen ihres Bruders und bricht den mit seinen Brüdern geschlossenen Schwur. Auch die anderen in dem Buch vorkommenden Personen sind wunderbar beschrieben.
Es ist ein Buch, dass sich gut lesen lässt. Ich konnte es garnicht aus der Hand legen, da man ständig wissen wollte wie es nun weitergehen wird. Ich bin jetzt schon auf die Folgeromane gespannt und kann es kaum erwarten, dass diese veröffentlicht werden. Wer gerne historische Liebensromane mit etwas Fantasy vermischt liest, ist hier genau richtig.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Atmosphäre
  • Erzählstil