Hörrunde zu "Alles Begehren" von Ruth Jones

Kann man alles begehren, oder ist alles Begehren?
Cover-Bild Alles Begehren
Produktdarstellung
(25)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Stimme
  • Handlung
  • Thema
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Ruth Jones (Autor)

Alles Begehren

Julia Nachtmann (Sprecher)

1985: Callum ist ein glücklich verheirateter Familienvater. Die Studentin Kate ist bildschön und gewohnt, sich das zu nehmen, was sie braucht. Sie begegnen sich - und begehren einander mit solch einer Macht, dass es ihrer beider Leben beinahe zerstört. Aber nur beinahe. 17 Jahre später treffen sie sich wieder. Das Leben hat auf den Moment der Entscheidung zurückgespult. Sie können noch einmal wählen. Doch das Leben verfolgt einen eigenen Plan.


Timing der Hörrunde

  1. Bewerben 23.04.2018 - 13.05.2018
  2. Hören 28.05.2018 - 17.06.2018
  3. Rezensieren 18.06.2018 - 01.07.2018

Bereits beendet

Ein Hörbuch über die Liebe, die Schönheit und Grausamkeit erster und zweiter Chancen.

Julia Nachtmanns Stimme ist von »einer Intensität, der man sich nicht entziehen kann« (HR2)

Bewerbt euch jetzt für die Hörrunde und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Hörbüchern!

Bei "Alles Begehren" handelt es sich um eine gekürzte Ausgabe.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Hörrunde

Veröffentlicht am 21.06.2018

Die Macht des Begehren

0

"Alles Begehren" von Ruth Jones, ist eine gefühlvoll, berührende Liebesgeschichte, in dem die tiefe Macht des begehren und Verlangen, beinahe die Leben beider Liebenden zerstört. 

Im Sommer 1985, trifft ...

"Alles Begehren" von Ruth Jones, ist eine gefühlvoll, berührende Liebesgeschichte, in dem die tiefe Macht des begehren und Verlangen, beinahe die Leben beider Liebenden zerstört. 

Im Sommer 1985, trifft der glücklich verheiratete Familienvater Callum, auf die junge und bildhübsche Studentin Kate.
Während Callums Frau Belinda hochschwanger ihr drittes Kind erwartet, vergnügt sich Callum mit der jungen Studentin Kate. Sie begehren einander mit solch einer Intensität, das alles um sie herum vergessen lässt. 

Auch 17 Jahre nach ihrem ersten Treffen, ist ihr Verlangen zueinander noch lange nicht abgeklungen. Bei einem Klassentreffen,  begegnen sie erneut aufeinander. Wieder ist es tiefes Verlangen das sie diesmal eine alles verändernde Entscheidung treffen lässt. Doch das Leben verfolgt einen ganz eigenen Plan und entscheidet selbst, wie sie zu leben haben.

Die Geschichte beginnt mit einer turbulenten aber spannenden Liaison beider Hauptcharaktere Callum und Kate. Das tiefe Begehren und die Anziehungskraft die beide Verbindet ist schon nach wenigen Hörminuten zu spüren. Obwohl ich Callums Affäre mit Kate nicht gutheissen konnte, schliesslich befand er sich in einer glücklichen Beziehung mit Belinda, war ihre Zuneigung zueinander faszinierend für mich. Wäre Callum vor 17 Jahren nicht verheiratet gewesen, hätte er sich dann für Kate entschieden und wäre ihr Leben anders verlaufen? Diese Frage habe ich mir einige male beim hören des Hörbuches gestellt. 
Neben Callum und Kate, spielen auch Mat, der Ehemann von Kate, Belina Callums Frau und Hettie die langjährige Schulfreundin von Mat eine grössere Rolle in der Geschichte. Alle Charaktere entwickeln ihr Eigenleben und ich konnte mit jedem einzelnen Charakter in den unterschiedlichsten Situationen richtiggehend mitfühlen. Es hat mir gefallen, wie sich die Geschichte, die Charaktere, Gefühle und tiefes Verlangen entwickelt, bishin zu einem wendungsreichen, unvorhersehbaren und humanen Abschluss.
Teilweise war jedoch das ein oder andere vorhersehbar, bis ein einschneidendes Ereignis die Oberhand gewinnt und alle wachrüttelt.
Kate und ihre einnehmende, zerstörerische und egoistische Art ging mir nach der Hälfte ziemlich auf die Nerven und machte sie zeitweise sogar richtiggehend unsympathisch für mich. Erst als man einen tieferen Einblick über die Gefühlswelt der Charaktere erhalten konnte habe ich ihr Verlangen zueinander nachvollziehen können. Total gerne mochte ich Callum, der mir durch seine gefühlvoll, liebenswerte Art gefallen hat. Auch er erlebt während der Geschichte eine Wandlung und erkennt viel zu spät seine wahren Gefühle zu eine Frau die er immer schon begehrte.

Julia Nachtmanns Erzählstimme ist so einnehmend und gefühlvoll die richtig gut die Gefühle und aufkommenden Emotionen der Charaktere widerspiegelt konnte. Ihre Stimme hat solch eine Intensität, die zur Geschichte und Handlung gepasst hat und spass gemacht hat zu hören. Bis zum Schluss habe ich gerne ihren Erzählungen gelauscht und mochte auch die sanfte Abkgangmelodie sehr gerne, die immer beim beenden jeder CD zu hören war.

Alles Begehren ist eine unterhaltsame Liebesgeschichte , die mir bis zum Schluss gefallen hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Stimme
  • Handlung
  • Thema
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.06.2018

Ende oder Beginn einer Liebe?

0

Begehren: Definition laut Wörterbuch: ein starkes (sexuelles) Verlangen nach jmdm. spüren.

Kate und Callum begegnen sich 1985 das erste mal. Obwohl Callum verheiratet ist, gibt er seinem Begehren nach ...

Begehren: Definition laut Wörterbuch: ein starkes (sexuelles) Verlangen nach jmdm. spüren.

Kate und Callum begegnen sich 1985 das erste mal. Obwohl Callum verheiratet ist, gibt er seinem Begehren nach und beginnt eine Affäre mit Kate. 17 Jahre später kommt es zu einer weiteren Begegnung und beide fragen sich, ob sie in der Vergangenheit richtig entschieden haben.

Die Geschichte ist anders als erwartet. Es wird nicht nur aus der Sicht von Kate und Callum erzählt, sondern man lernt auch ihre Partner sehr gut kennen. Die Perspektiven wechseln immer wieder wie auch die Zeiten.
Zu Beginn haben mich die Wechsel etwas verwirrt, aber das hat sich zum Glück schnell gelegt.

Ganz unaufgeregt wird erzählt, was passiert und was in den Menschen vorgeht. Man kann eigentlich alles gut nachvollziehen. Und auch das Ende empfand ich als rund und befriedigend.


Fazit: Ein etwas anderes Hörbuch über die Liebe, das Leben und seine Wendungen. Die Perspektivwechsel ergeben ein spannendes Bild. Und eine Wendung in dem Buch hat mich absolut überrascht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Stimme
  • Handlung
  • Thema
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.06.2018

Lug und Trug

0

Das Cover ist eher unauffällig gestaltet und würde in der Buchhandlung wohl nicht meine Aufmerksamkeit erregen können. Der kurze Klappentext jedoch hat mich angesprochen und neugierig auf die Geschichte ...

Das Cover ist eher unauffällig gestaltet und würde in der Buchhandlung wohl nicht meine Aufmerksamkeit erregen können. Der kurze Klappentext jedoch hat mich angesprochen und neugierig auf die Geschichte gemacht.

Die Sprecherin Julia Nachtmann liest sehr emotional und auch mit verstellter Stimme an den richtigen Stellen, ich konnte mich ohne Probleme von Anfang an in die Geschichte von Callum und Kate hineinversetzen. Ich hätte mir hier jedoch von dem ganzen Hörbuch etwas mehr Tiefgang gewünscht, einen besseren Einblick in die jeweilige Gefühlswelt der Protagonisten. Sämtliche Handlungen und Situationen werden zwar ausführlich beschrieben, die persönlichen Empfindungen bzw. Schilderungen bleiben jedoch definitiv auf der Strecke.

Die Geschichte beginnt im Jahr 1985, die dazugehörige Fortsetzung spielt sich im Jahr 2002 ab. Nachtmann springt also im regelmäßigen Wechsel von der Vergangenheit in die Zukunft und auch umgekehrt. Über die 17 Jahre, die dazwischen liegen, wird eher wenig berichtet.

Sämtliche Situationen sind vorhersehbar oder wenig überraschend. Vielleicht liegt das aber auch ganz einfach daran, dass es hier nicht so wirklich viele Möglichkeiten gibt, wie man reagieren könnte...

Fazit:
Ich habe dieses Hörbuch sehr gerne gehört, trotzdem hat es mich ein bisschen fassungslos zurück gelassen. Die Message, die diese Geschichte vermittelt, liegt ganz eindeutig auf der Hand. Nichtsdestotrotz bin ich wirklich schockiert, welche Phantasien und Lügen erfunden werden, um sich zu Hause loseisen und um sich "Zeit stehlen" zu können. Mir ist natürlich bewusst, dass "Außenstehende" die ganze Sache anders sehen, wenn man nicht selber betroffen ist. Hier über richtig oder falsch zu urteilen, steht niemandem zu, trotzdem ist das, was Kate und auch Callum ihren Familien antun, weder fair noch schön. Zu Kate passt dieses Verhalten irgendwie, sie scheint ein sehr egoistischer Mensch zu sein. Hier hat es mich nicht weiter verwundert. Doch Callum erlebe ich einerseits als sehr emotional und warmherzig, andererseits ist er durchtrieben und abgezockt. Und genau das ist es, was mich nachdenklich macht... Ich stelle mir hier die große Frage nach dem WARUM. Hat er seine ganze Familie tatsächlich aufs Spiel gesetzt, um seine "Phantasien" ausleben zu können? Denn als alles aufgeflogen ist und er mit Kate nach London gezogen ist, habe ich schon geahnt, dass er seine Belinda vermissen wird.. Und so war es dann ja auch...

Das Ende ist dann nicht ganz so wie gewünscht, trotzdem aber glaubwürdig und auch verständlich bzw. logisch. Hut ab vor Matt und Belinda! Außerdem bleiben bezüglich Luca die eine oder andere Frage offen. Warum z. B. lernen Callum und Luca sich nicht kennen? Und warum braucht Kate 31 Jahre, um Kontakt mit ihrem Sohn herzustellen? Warum stellt Luca keine Fragen, warum geht er ganz offen auf Kate zu und betitelt sie sogar direkt als "Mama", so als wäre sie nicht gerade eben erst in sein mittlerweile erwachsenes Leben getreten? Das alles erschließt sich mir nicht so richtig. Vielleicht ist es aber auch so, dass diese Fragen im Hörbuch ganz einfach zu kurz kommen, schliesslich haben wir es hier ja auch nur mit der gekürzten Fassung zu tun. Möglicherweise sind diese ganze Antworten im dazugehörigen Buch zu finden.

Dieses Hörbuch bekommt wegen kleiner Schwächen 4 von 5 Sternen! Ich kann es auf jeden Fall weiter empfehlen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Stimme
  • Handlung
  • Thema
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.06.2018

Kurzweilige Unterhaltung

0

Ruth Jones Roman Alles begehren ist fesselnd.
Ich höre das Hörbuch mit der Sprecherin Julia Nachtmann. Sie spricht für jede Person in einer anderen Nuance. die die Geschichte gut vermitteln,

Kate ist ...

Ruth Jones Roman Alles begehren ist fesselnd.
Ich höre das Hörbuch mit der Sprecherin Julia Nachtmann. Sie spricht für jede Person in einer anderen Nuance. die die Geschichte gut vermitteln,

Kate ist Schauspielerin, verheiratet mit Matt und Mutter einer kleinen Tochter. Vor 17 Jahren hatte sie ein Verhältnis mit dem verheiratetem Callum. Jetzt trifft sie ihn wieder und es beginnt wieder. Callum kommt ziemlich willensschwach rüber. Über Kate habe ich mich öfter geärgert, aber so wird es nicht langweilig.
Die Nebenfigur Hettie braucht etwas bs sie mir erwachsen vorkommt, ihre anfängliche Schwärmerei für diesen Schnösel Adam, war pubertär, nicht ihrem Alter gemäß.
Kate hat einen beruflichen Höhepunkt, leider verkraftet sie ihr Privatleben nicht so gut.
Der Epilog rundet die Geschichte ab.

Die Autorin schreibt über die Charakterschwäche der Figuren und lässt sie dadurch menschlich und realistisch erscheinen.
Alles in allem ist Alles Begehren ein kurzweiliger unterhaltsamer Roman.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Stimme
  • Handlung
  • Thema
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.06.2018

Begehren, Leidenschaft und Liebe

0

„Alles begehren“ ist der gelungene Debütroman von Ruth Jones.

Callum ist glücklich verheiratet und hat zwei Kinder. Seine Frau Belinda ist wieder schwanger als er in der Bar seines Bruders auf die 21-jährige ...

„Alles begehren“ ist der gelungene Debütroman von Ruth Jones.

Callum ist glücklich verheiratet und hat zwei Kinder. Seine Frau Belinda ist wieder schwanger als er in der Bar seines Bruders auf die 21-jährige Studentin Kate trifft. Beide fühlen sich zueinander hingezogen und es beginnt ein stürmisches Verhältnis, das sie nicht verheimlichen können. Letztendlich entscheidet sich Callum für seine Familie.
17 Jahre später begegnen sich Callum und Kate erneut. Die Anziehungskraft zwischen ihnen hat nicht nachgelassen. Die Konsequenzen sind erschreckend und zerstörerisch.

Ruth Jones Schreibstil ist leicht und flüssig zu hören/lesen und dabei gleichzeitig sehr sachlich, sie erzählt und wertet nicht. Dabei gelingt es ihr aber trotzdem sehr gut intensiv die Gefühle der Protagonisten zu beschreiben, so dass man tief in die Gefühlswelt von Callum und Kate eintauchen kann. Das Handeln beider ist extrem egoistisch und unfair gegenüber ihren Partnern. Bei Callum spürt man seine innere Zerrissenheit und sein schlechtes Gewissen gegenüber Belinda. Kate scheint eher ein wenig skrupellos. Durch ihre Fehler wirken sie gleichzeitig sehr menschlich. Beide haben eigentlich ein gutes Leben und können nicht anders als dieses durch ihre Begierde zu zerstören und die Menschen, die sie lieben zu verletzen. Auch die jeweiligen Partner und ihre Sicht werden detailliert dargestellt.

Der Roman ist eine Geschichte aus dem Leben, in dem zwei Personen, die – von außen betrachtet – ein tolles Leben haben und dieses durch ihr innerstes Verlangen getrieben, zerstören.

Ich habe den Roman als Hörbuch gehört und fand die Vertonung gut gelungen. Julia Nachtmann hat eine angenehme Sprechstimme, der man wunderbar zuhören kann. Sie intoniert die Geschichte toll, gibt jedem Charakter seinen eigenen Klang, so dass man direkt weiß um wen es sich handelt. Lediglich die Kinderstimmen waren mir zum Teil ein wenig zu kieksig.

Mich hat dieser kurzweilige und emotionale Roman über Vertrauen, Liebe, Betrug und Begehren berührt und nachdenklich gemacht. Auch das Ende, welches kein klassisches Happy End ist, fand ich überzeugend und gelungen. Von daher kann ich das Buch nur empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Stimme
  • Handlung
  • Thema
  • Charaktere