Leserunde zu "Cold Princess" von Vanessa Sangue

Band 1 der düsteren Liebesroman-Reihe von Bestseller-Autorin Vanessa Sangue!
Cover-Bild Cold Princess
Produktdarstellung
(40)
  • Cover
  • Figuren
  • Spannung
  • Gefühl
  • Thema
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Vanessa Sangue (Autor)

Cold Princess

Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.

Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann - ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt ...

"Düster, sexy und voller Intrigen: Vanessa Sangue weiß, wie man verbotene Liebesgeschichten schreibt!" Mona Kasten

Band 1 der düsteren Liebesromanreihe von Bestseller-Autorin Vanessa Sangue

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 15.01.2018 - 04.02.2018
  2. Lesen 19.02.2018 - 11.03.2018
  3. Rezensieren 12.03.2018 - 02.04.2018

Bereits beendet

Düster und verboten: Vanessa Sangue weiß, was LYX-Leserinnen lieben und wir freuen uns ganz besonders, dass sie die Leserunde begleiten wird!

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Cold Princess" von Vanessa Sangue und sichert euch die Chance auf eines von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

"Cold Princess" ist der Auftakt einer 2-bändigen Reihe. Band 2 heißt "Fire Queen" und erscheint am 27.07.2018.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 18.03.2018

Ich freue mich schon auf den zweiten Band!

0

Saphira ist der Kopf der Familie de Angelis, einem Mafia-Clan, der mit Waffen handelt und große Teile der italienischen Stadt Palermo kontrolliert. Ihr Vater, ihre Mutter und ihr kleiner Bruder sind bei ...

Saphira ist der Kopf der Familie de Angelis, einem Mafia-Clan, der mit Waffen handelt und große Teile der italienischen Stadt Palermo kontrolliert. Ihr Vater, ihre Mutter und ihr kleiner Bruder sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen, seitdem trägt Saphira die Verantwortung für die mafiösen Machenschaften des Clans. Sie ist die mächtigste Frau der Stadt und ist berühmt berüchtigt für ihre Kaltblütigkeit und Mordlust.

Madox ist der Sohn von Salvatore Vargas, der Familie, die sich seit Jahren neben dem Clan der de Angelis in Palermo behaupten muss. Jahrelang lebte Madox in den USA und wurde zum perfekten Killer ausgebildet. Schließlich kehrt er anlässlich der Ermordung seines Vaters zurück nach Palermo mit nur einem Ziel: Er will Rache an dem Mörder seines Vaters.

Madox wird deshalb heimlich Saphira als Spion eingeschleust und wartet nur auf den perfekten Moment, in dem er sich an ihr rächen kann.

Das Buch würde nicht unter dem Genre "New Adult" eingeordnet werden, wenn sich zwischen Saphira und Madox nicht etwas entwickeln würde. Sehr zu meiner Freude waren aber beide Anteile der Geschichte - also die Beziehung und die Mafiageschäfte - sehr ausgeglichen und es gab eine durchaus spannende, vielschichtige und stellenweise traurige Handlung.

Erzählt wird aus mehreren Perspektiven, hauptsächlich aber aus der Sicht von Saphira und Madox. Man bekommt aber außerdem Einblicke in die Gedanken von Außenstehenden Charakteren, womit man als Leser meiner Meinung nach ein wenig zwischen den Positionen hin und her gerissen war. Teilweise habe ich Madox gehasst, teilweise habe ich ihn aber vollkommen verstehen können und genauso ging es mir mit anderen Personen.

Der Schreibstil ist locker, leicht und vor allem eines: fesselnd! Man kann dieses Buch nicht aus der Hand legen, egal wie sehr man es versucht. Am Ende bekommt man schließlich den skandalösesten Cliffhanger serviert, was gar nicht so schlimm wäre, wenn der Folgeband nicht erst im August erscheinen würde...

Insgesamt empfehle ich das Buch eigentlich jedem, muss aber sagen, dass die Geschichte teilweise etwas mehr hätte durchdacht werden müssen. Die Protagonisten werden zwar als stark und intelligent dargestellt, ihnen fehlt es aber an kombinatorischen Fähigkeiten, um das offensichtliche wahrzunehmen...

Meine Bewertung: 4/5

  • Cover
  • Figuren
  • Spannung
  • Gefühl
  • Thema
Veröffentlicht am 18.03.2018

ein wirklich sehr guter Auftakt der Trilogie

0

Kurzbeschreibung
Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.
Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. ...

Kurzbeschreibung
Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.
Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann – ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt –
(Quelle: LYX)

Meine Meinung

Bisher habe ich noch keinen Roman von Vanessa Sangue gelesen. Daher war ich natürlich gespannt auf „Cold Princess“, dem ersten Teil der „Cosa Nostra“ – Trilogie. Ich war, angesprochen vom Cover und auch vom Klappentext sehr neugierig darauf was mich hier wohl erwarten würde.

Die Charaktere hat die Autorin gut ausgearbeitet. Ich konnte sie mir von den Beschreibungen her vorstellen und sie von den Handlungen her einschätzen.
Saphira und Madox waren mir beide sympathisch. Beide haben eine recht brutale Seite an sich, wirkten nicht selten auch grausam auf mich. Dennoch aber sie sind realistisch und menschlich gezeichnet, haben beide ihre Ecken und Kanten.
Die Beziehung der beiden wirkte auf mich interessant und nicht alltäglich. Hier gibt es auch härtere Passagen, die Welt der beiden ist viel brutaler als manch andere.

Doch nicht nur die beiden Protagonisten sind gut gezeichnet, auch die Nebenfiguren hat die Autorin vorstellbar dargestellt. Sie alle fügen sich gut zueinander, ergeben eine doch interessante Mischung.

Der Schreibstil der Autorin gefiel mir richtig gut. Ich bin flüssig und locker durch die Seiten gekommen, konnte alles gut nachvollziehen und es ist alles verständlich.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Madox und Saphira. So ist man als Leser immer an den beiden dran, verfolgt sie hautnah und bekommt zudem einen guten Einblick in deren Gedankenwelt.
Die Handlung hat mich wirklich gut unterhalten. Es handelt sich hier nicht um eine normale Liebesgeschichte. Es geht hier schon mal härter zu, man findet hier auch recht brutale Szenen, Machtspiele und vielerlei verschiedene Intrigen vor. Dessen sollte man sich vor dem Lesen bewusst sein, es wird nichts beschönigt.
Das Geschehen braucht in meinen Augen ein wenig Zeit um vollends in Fahrt zu kommen. Zu Anfang liegt der Fokus ein wenig zu sehr auf der Beziehung zwischen den beiden Protagonisten. Als Einstieg ist e gut gewählt, ich hätte hier aber gerne schon ein wenig mehr Spannung gehabt. Nach etwa einem Drittel zieht die Spannungskurve dann merklich an, es kommt Fahrt auf, die dann auch bis fast zum Ende hin erhalten bleibt.

Das Ende hätte ich mir vielleicht ein wenig anders gewünscht. Mir ging es hier ein wenig zu schnell, so als wollte die Autorin zum Ende kommen, egal wie. Es ist zudem recht offen gehalten und man fragt sich wie im zweiten Teil, der im Sommer 2018 erscheinen wird, wohl weitergeht.

Fazit
Insgesamt gesagt ist „Cold Princess“ von Vanessa Sangue ein wirklich sehr guter Auftakt der „Cosa Nostra“ – Trilogie.
Sehr gut beschriebene glaubhafte Charaktere, ein flüssig zu lesender angenehmer Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als interessant und auch spannend empfunden habe, in der es aber auch ein paar doch härtere Passagen gibt, haben mir richtig unterhaltsame Lesestunden beschert und machen Lust auf mehr.
Durchaus lesenswert!

  • Cover
  • Figuren
  • Spannung
  • Gefühl
  • Thema
Veröffentlicht am 18.03.2018

Cold Princess ist ein Hoch auf starke Frauen, die auch mal schwach sein dürfen!

0

Klappentext:



Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.
Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. ...

Klappentext:



Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.
Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann - ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt -
"Düster, sexy und voller Intrigen: Vanessa Sangue weiß, wie man verbotene Liebesgeschichten schreibt!" Mona Kasten
Band 1 der düsteren Liebesromanreihe von Bestseller-Autorin Vanessa Sangue



Zum Cover:
Das Cover ist schlicht und einfach der Hammer! Wirklich tolle Arbeit.


Achtung SPOILER!

Zu den Charakteren:

Saphira: Zu Beginn war mir Saphira sehr sympathisch und gerade durch ihre Stärke hebt sie sich von den 0815 Protagonistinnen in diesem Genre ab. Allerdings hat mir mittig diese Stärke hin und wieder gefehlt, insbesondere in den Sexszenen fand ich hier und da das innere Aufgeben etwas zu früh geschrieben. Aber ich kann mir auch vorstellen, dass Saphiras Vergangenheit diese Ungereimtheiten aus der Welt schaffen kann. Saphira hat auf jeden Fall noch viel Potenzial, da man während dem Lesen die Entwicklung wirklich miterleben konnte. Ich bin also sehr gespannt darauf, wie sie im nächsten Band handeln wird, denn der Cliffhanger ist ultrafies!
Maddox gefällt mir etwas weniger. Er ist mir zeitweise ein wenig zu brutal mit Saphira- insbesondere in den Sexszenen- doch trotzdem mag ich den Charakter irgendwie, weil Maddox trotz Saphiras Unterwerfung nicht ernsthaft den Respekt vor Saphira als Frau verliert. Das macht die brutalen Sexszenen wieder wett. Aber da Saphiras Charakter wirklich stark ist und ich persönlich starke Frauen liebe, gefällt mir Saphira besser.


Zum Schreibstil etc. :
Der Schreibstil von Cold Princess ist einfach und trotzdem absolut nicht langweilig. Man liest flüssig und es gibt keine gekünstelten Pausen. Hier und da ist die Geschichte sehr schnell und trotzdem hat die Autorin hier und da eine kleine Verschnaufpause eingebaut. Der Aufbau des Buches ist auch gelungen, meines Erachtens ist lediglich der Cliffhanger am Schluss nicht wirklich nötig, denn das Buch würde auch ohne ihn anregen, den nächsten Band zu lesen. Das hat Vanessa Sangue gar nicht nötig.

Meine Meinung:
Ich bin geteilt, was dieses Buch anbelangt. Ich persönlich hatte meine Mühe beim Lesen, weil die Gewaltszenen schon ausführlich und explizit sind- aber es wird ganz klar darauf hingewiesen auf den ersten Seiten des Buches. Ich frage mich nur immer bei solchen Szenen, wer schaut denn da wirklich, wie alt die Leser sind? Ich glaube nämlich, dass das Buch erst nach dem 16. Lebensjahr gelesen werden sollte. Einzig und allein weil die Gewalt in den Sexszenen doch recht deutlich dargestellt wird. Bei der ersten Szenen hatte ich auch etwas Mühe zum in die Thematik hineinkommen aber nach und nach hat sich dieses Gefühl in mir aufgelöst und ich glaube, dass Menschen, die solche Szenen gewohnt sind, keine Probleme damit haben werden. Ansonsten ist die Story wirklich toll! Ich mag die Charaktere und auch die Grundgeschichte ist toll. Ich werde sicherlich Band zwei lesen und kann es kaum erwarten! Die Autorin habe ich für mich nun neu entdeckt und ich empfehle sie allen, die keine Probleme mit starken Frauen und unschönen Themen haben!

Cold Princess ist ein Hoch auf starke Frauen, die auch mal schwach sein dürfen!

  • Cover
  • Figuren
  • Spannung
  • Gefühl
  • Thema
Veröffentlicht am 18.03.2018

Ein absolutes Lesehighlight 2018!!!

0

"Cold Princess" von Vanessa Sangue


Cover und Titel
Das Cover ist farblich schlicht gehalten, doch beim genaueren Hinsehen wirkt es relativ elegant aber vermittelt ebenfalls eine kalte sowie düstere Atmosphäre. ...

"Cold Princess" von Vanessa Sangue


Cover und Titel
Das Cover ist farblich schlicht gehalten, doch beim genaueren Hinsehen wirkt es relativ elegant aber vermittelt ebenfalls eine kalte sowie düstere Atmosphäre. Dieses Cover ist sehr gelungen und ein Hingucker in jedem Bücherregal.

Auch passt es inhaltlich gut, da es hier auch um Mafiafamilien geht, deren Umgang miteinander auch eher kalt ist.

Ebenfalls passend ist das Cover zur Hauptprotagonistin Saphira, die sich auch zunächst eher gefühlskalt gibt.

Auch der Titel Cold Princess passt treffend zu Saphira und lädt direkt zum Lesen ein, da man gerne erfahren möchte, wie es zu einer kalten Prinzessin gekommen ist.

Die Kombination aus Cover und Titel sind sehr gelungen und verleiten einem dazu, sich das Buch mal genauer ansehen zu wollen.


Inhalt

Zwei verfeindete Mafiafamilien
Zwei mit dem gleichen Ziel: Rache für den Tod ihrer Familien
Zwei mit unterschiedlichen Herangehensweisen
Zwei die gefürchtet werden
Zwei die zueinanderfinden
Zwei auf der Suche nach der Wahrheit

Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.


Saphira De Angelis ist das Oberhaupt ihrer Casa Nostra, einer der mächstigsten Mafiafamilien, und trägt große Verantwortung, so dass sie sich keinerlei Schwächen erlauben kann. Sie hat ihre Familie vor vielen Jahren bei einem Attentat verloren und versucht seit dem den Schuldigen zu finden..

Madox ist neu als Mitglied ihrer Leibwache und er schafft es mit seiner Art einen bleibenden Eindruck bei Saphira zu hinterlassen, doch dies könnte Saphira zum Verhängnis werden, den Madox ist nicht der für den er sich ausgibt.....


Allgemeine Informationen
Cold Princess ist der erste Teil eines Zweiteilers.
Fire Queen` ist der zweite Teil.


Meinung

1) Zeige keine Gefühle
2) Erlaube dir keine Schwächen
3) Töte alles, was eine Bedrohung darstellt
4) Verliebe dich niemals


Saphiras eiserne Regeln, doch was passiert wenn sie nicht nur eine dieser Regeln bricht, sondern gleich alle vier ......


Der Schreibstil ist fesselnd und spannend und erlaubt einen sofort in die Geschichte einzutauchen. Die Erzählperspektiven sind von Saphira und Madox, so dass man von beiden die Gefühle und Hintergründe ihres Lebens erfährt.

Auch überrascht die Autorin - im positiven - durch weitere Erzählperspektiven mit denen man nicht gerechnet hat, aber die für einen noch besseren Blick auf die Ereignisse sorgen.

Besonders durch den Erzählwechsel von Saphira und Madox wird dem Leser sehr früh deutlich, welche wahre Identität sich hinter Madox verbirgt und welche wahren Absichten er hat.

Nichtsdestotrotz schafft es die Autorin immer wieder, dass man Madox Auftrag Saphira zu töten vergisst, besonders dann wenn Madox sich von einer ganz anderen Seite zeigt.

Die Warnung, die die Autorin zu Beginn ausspricht sollte nicht unberücksichtigt bleiben, denn es gibt sicherlich einige die gewisse Szenen nicht gerne lesen möchten.

Cold Princess ist auf jeden Fall kein typischer und klischeevoller Liebenroman, wer also eine total romantische Liebesgeschichte auf rosa Wolken erwartet ist hier sicherlich falsch. Cold Princess ist so viel mehr. Ein spannungsvoller Roman, der sich mit der Thematik Mafia beschäftigt und voller Intrigen und Anschlägen steckt. Aber auch Gefühle fehlen hier nicht, jedoch sind diese nicht nur auf eine sehr emotionale Art dargestellt.

Die Mischung aus emotionalen Szenen (z.B. Familientragödien) und eiskaltem Mafiaalltag (Waffendeal, Mord) machen diesen Roman zu etwas besonderem und führen beim Leser zu unterschiedlichen Reaktionen, wie Mitgefühl und Gänsehaut. Manchmal vergisst man aber auch vor lauter Spannung zu atmen.

Neben den beiden Hauptcharakteren, Saphira und Madox, gibt es noch eine Reihe weiterer Personen auch hier schafft es die Autorin hervorragend, dass der Leser einige von denen trotz ihrer Taten ins Herz schließt und wiederum andere man überhaupt nicht leiden kann. Hier verrate ich nicht mehr, da jeder selbst diese Emotionen und Bindungen zu den Charakteren für sich aufbauen muss, dies ist der Autorin jedoch wunderbar gelungen.

Das Buch endet einem ganz schlimmen Cliffhanger, wo man am sich als Leser wünscht das Buch darf doch noch nicht zu Ende sein. Die größte Herausforderung wird es nun sein zu warten, bis Fire Queen erscheint.


Fazit
Ein absolut gelungenes Werk, welches durch die besondere Handlung glänzt. Aber auch durch die vielseitigen Charaktere, die man zu lieben und zu hassen gelernt hat.

Für mich persönlich gehört Cold Princess schon jetzt zu meinen Jahreshighlights 2018!!!

Zum Schluss ein großer Dank an Vanessa Sangue, dass sie diese tolle und etwas andere Geschichte mit uns allen teilt und an die Lesejury, dass ich vorab schon in die Welt der Cosa Nostra eintauchen durfte!!!

  • Cover
  • Figuren
  • Spannung
  • Gefühl
  • Thema
Veröffentlicht am 17.03.2018

Tolle besondere Liebesgeschichte!

0

Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.

Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben.
Seit sie mit ...

Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.

Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben.
Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo.
Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht.
Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann - ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt -

Meine Meinung:
Cover: Das Cover hat mir sofort zugesagt, da es relativ schlicht ist und noch nicht so viel über die Geschichte verrät. Es passt aber wirklich sehr zu der Stimmung im Buch die meiner Meinung nach auch etwas kälter ist.

Schreibstil: Da das mein erstes Buch von Vanessa Sangue ist, war ich echt gespannt wie ich mit ihm zurecht komme. Ich weiß nicht wie ich es genau beschreiben soll, aber er war wirklich flüssig und klar zu lesen, sodass die Seiten nur so verflogen sind, aber es war nicht die Spannung da. Ich war nicht an das Buch gefesselt, konnte teilweise sogar ohne mit der Wimper zu zucken während einem Kapitel aufhören zu lesen.

Geschichte: Es wir schon im Vorwort der Autorin vor gewaltsamen und erotischen Szenen "gewarnt" welche wirklich teilweise sehr brutal sind. Wer also ein locker leichten Liebesroman sucht ist hier nicht richtig aufgehoben. Ich denke aber vielen könnte es auch gefallen, da es nie zu extrem wurde.

Die zwei Hauptprotagonisten Saphira und Madox sind beide sehr starke Charakter.
Saphira wurde zum Oberhaupt der famiglia nachdem ihre Eltern ermordet wurden.
Sie würde alles tuen um sie zu schützen. Dabei muss sie oft ihre skrupellose Kälte beweisen, man merkt aber schnell das sie doch auch ein sehr warmes Herz hat.
Madox ist ebenfalls sehr kühl und hart, bei ihm wurde aber sofort klar, dass er auch eine ganz andere, liebevolle, Seite haben kann.
Die Charaktere sind alle sehr schön ausgearbeitet und man kann mit ihnen mit fiebern und leiden.

Im Laufe der Geschichte werden immer wieder neue Geheimnisse gelüftet und die Geschichte spitzt sich immer mehr zu, eigentlich sollte es daher nie langweilig werden. Aber irgendwie kamen immer wieder ein paar Stellen wo ich mich total durch quälen musste, dann kamen aber auch Stellen wo ich hin und weg von dem Buch war weil es mir so gut gefallen hat.

Da ich noch nie eine Mafia Geschichte gelesen habe und ich denke viele von euch auch nicht war ich echt mal gespannt wie ich es finden werde. Vanessa hat es echt gut geschafft die Welt zu konstruieren und uns hineinzuführen auch wenn man am Anfang kurz ins kalte Wasser geworfen wird.

Fazit: Tolles Buch, welches man wirklich lesen sollte wenn man mal ein etwas anderen Liebesroman lesen will. Für 5 Sterne fehlt leider noch das gewisse etwas, was einen an die Geschichte fesselt...
Ich freue mich dennoch auf Band 2 der am 27.07.2018 erscheinen wird.

Vielen Dank an Lesejury, dass ich an der Lesrunde zu Cold Princess teilnehmen durfte!

  • Cover
  • Figuren
  • Spannung
  • Gefühl
  • Thema