Leserunde zu "Land im Sturm" von Ulf Schiewe

Ein packender Familienepos
Cover-Bild Land im Sturm
Produktdarstellung
(26)
  • Cover
  • Abenteuer
  • Geschichte
  • Spannungsbogen
  • Thema
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Ulf Schiewe (Autor)

Land im Sturm

Roman

Jan Reuter (Illustrator)

Eine Familie, tausend Jahre




Sie ziehen mit den Truppen Ottos des Großen bei Augsburg in die Entscheidungsschlacht gegen die Ungarn. Wagen sich noch in der Frühzeit der Hanse mit ihren Schiffen über die Ostsee bis ins Baltikum vor und schließen sich dem Zweiten Kreuzzug an, um die ungläubigen Wenden zu bekehren. Sie kämpfen im Dreißigjährigen Krieg gegen die eigenen Landsleute und keine zweihundert Jahre später im Befreiungskrieg gegen die französischen Besatzer unter Napoleon. Sie haben Erfolg. Sie leiden. Und rappeln sich immer wieder auf. Bis sie schließlich in der Deutschen Revolution erneut entscheiden müssen, auf wessen Seite sie stehen: auf der Seite der Fürsten oder auf der des für die Demokratie kämpfenden Volkes.



Tausend Jahre deutscher Geschichte, tausend Jahre Familiengeschichte. Meisterlich führt Ulf Schiewe seine Helden an entscheidende Wendepunkte und konfrontiert sie mit den Herausforderungen ihrer Zeit. Was ist uns wichtig? Wer sind wir? Wo kommen wir her? Wo wollen wir hin? Was machen wir mit unseren Gaben und Talenten?

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 25.06.2018 - 15.07.2018
  2. Lesen 30.07.2018 - 02.09.2018
  3. Rezensieren 03.09.2018 - 16.09.2018

Bereits beendet

Tausend Jahre deutscher Geschichte in einem Roman - woher wir kommen und wer wir sind.

Bewerbt euch jetzt für die große Leserunde für alle Histo-Fans! "Land im Sturm" umfasst fünf Teile - und wir möchten fünf Wochen lang gemeinsam mit euch je einen Teil lesen. Sichert euch jetzt die Chance auf ein kostenloses Leseexemplar!

Hinweis: Bei der vorliegenden Leseprobe handelt es sich um den unkorrigierten ersten Satzlauf. Dieser kann demnach noch Fehler enthalten.

Besonders freuen wir uns, dass der Autor die Leserunde begleiten wird. Unter "Fragen an Ulf Schiewe" könnt ihr euch direkt an ihn wenden!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 15.07.2018

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Ein wenig altertümlich, aber dennoch leicht und schnell zu lesen. Die Infos zum Leben in der Hütte und das Auskommen der Familie ist gut in die Handlung eingebettet, ...

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Ein wenig altertümlich, aber dennoch leicht und schnell zu lesen. Die Infos zum Leben in der Hütte und das Auskommen der Familie ist gut in die Handlung eingebettet, interessant und überhaupt nicht langweilig. Zudem wirkt die Beschreibung der damaligen Lebenssituation sehr anschaulich. Wissenswert finde ich auch, wie in der Schmiede gearbeitet und dort Dinge hergestellt werden. Das begeistert mich.

Arnulf und seine Familie konnte man schon ganz gut kennen lernen. Arnulf scheint ein fleißiger und schlauer junger Mann zu sein, wenn er sich anscheinend auch gern über Grenzen hinwegsetzt. Ich würde ihn gerne weiter durch sein Leben begleiten und bin schon gespannt, was er alles auf seiner Flucht erleben wird.

Das Cover ist passend, stilvoll und auffallend. Das dunkle Blau passt hervorragend zum goldenen Reichsapfel und den Verzierungen. Durch das ansprechende Cover bin ich erst auf das Buch aufmerksam geworden.

Veröffentlicht am 15.07.2018

Das Cover finde ich super gelungen und der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Die Handlung finde ich spannend und der Schreibstil ist klasse. Sehr gut verständlich und mitreissend geschrieben, möchte man ...

Das Cover finde ich super gelungen und der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Die Handlung finde ich spannend und der Schreibstil ist klasse. Sehr gut verständlich und mitreissend geschrieben, möchte man gleich ungedingt mehr erfahren. Ich erwarte einen großartigen historischen Roman mit einem gut recherchierten historischen Hintergrund zur deutschen Geschichte und eine spannende passende Handlung dazu. Schließlich muss ich einiges an geschichtlichen Wissen aufholen, da mein Sohn Geschichte studiert und ich gern mal ein bisschen mitreden möchte.

Veröffentlicht am 15.07.2018

Die Leseprobe hat mich absolut gefesselt und das von Anfang an. Das Dorffest zur Johannisnacht wird richtig lebhaft dargestellt. Mir gefällt auch der Ansatz gut hier komplett die Lebenswelt der bäuerlichen ...

Die Leseprobe hat mich absolut gefesselt und das von Anfang an. Das Dorffest zur Johannisnacht wird richtig lebhaft dargestellt. Mir gefällt auch der Ansatz gut hier komplett die Lebenswelt der bäuerlichen Landbevölkerung zu zeigen.
Arnulf gefällt mir sehr gut als Figur, er scheint Dinge zu hinterfragen und man spürt schon, dass er wahrscheinlich nicht sein Leben lang Bauer und Dorfschmied bleiben wird.
Arnulfs Familie finde ich ebenfalls gut gezeichnet, unterschiedliche Charaktere, die aber dennoch als Familie super funktionieren, sich umeinander Sorgen machen und füreinander einstehen.
Natürlich bin ich auch sehr gespannt ob sich was zwischen Arnulf und Gisela entwickeln wird.
Das Cover passt natürlich für einen historischen Roman, auch wenn der Reichsapfel in erster Linie natürlich das Symbol der Herrschenden ist. Aber unter Kreuz (und Herrschende) befindet sich die komplette Welt.

Veröffentlicht am 15.07.2018

Das Cover gefällt mir ganz gut. Man überlegt, welchen Zusammenhang zum Inhalt sein könnte. Auch sind die Farben gut gewählt. Der Schreibstil ist, wie ich es bereits vom mir bekannten Autor gewohnt bin, ...

Das Cover gefällt mir ganz gut. Man überlegt, welchen Zusammenhang zum Inhalt sein könnte. Auch sind die Farben gut gewählt. Der Schreibstil ist, wie ich es bereits vom mir bekannten Autor gewohnt bin, sehr angenehm. Die Leseprobe konnte mein Interesse wecken. Eigentlich ist die Zeit aus der Leseprobe meine bevorzugte Epoche,dennoch konnte Schiewe mein Interesse wecken, was für die Qualitäten des Autors spricht. Der Einstieg mit der Johannisnacht ist gut gewählt. Man lernt die Charaktere kennen und ein erstes Konfliktpotential wird ebenfalls aufgebaut. Bereits auf den ersten Seiten wurde mein Interesse entfacht und zu gerne würde ich weiterlesen. Erfahren, wie es mit arnulf, seiner Familie und auch mit seinem Dorf weitergeht.
Arnulf scheint ein kluges und eigentlich bedachtes Kerlchen zu sein, auf seine Entwicklung bin ich echt gespannt.

Veröffentlicht am 15.07.2018

Interessant an diesem historischen Roman finde ich zunächst die Tatsache, dass Ulf Schiewe uns hier tausendjährige Geschichte präsentiert, etwas, was er bislang so noch nicht geschrieben hat. Hier wird ...

Interessant an diesem historischen Roman finde ich zunächst die Tatsache, dass Ulf Schiewe uns hier tausendjährige Geschichte präsentiert, etwas, was er bislang so noch nicht geschrieben hat. Hier wird das Cover dem Inhalt des Romans gerecht, es rückt kein Ereignis in den Hintergrund und besticht durch schlichte Eleganz.

Mir gefällt, dass er hinsichtlich des Geschehens eine Familie in den Fokus rückt. Dies räumt ihm einigen Spielraum ein, die Leben der einzelnen Helden in Szene zu setzten. Es macht mich neugierig, welche Ereignisse er aus der Fülle der Möglichkeiten ausgewählt hat und wie er diese insgesamt umsetzt.

Dass Ulf Schiewe gut und in ausdrucksstarken Bildern schreiben kann, beweist er bereits auf den ersten Seiten. Er vermag es, den Leser ins unmittelbare Geschehen hineinzuziehen. Geschickt fügt er den historischen Hintergrund ein und verknüpft diesen mit dem Leben seiner Protagonisten.

Seine Sprachwahl ist unkompliziert und passt mit ihrer Verständlichkeit ins Zeitgefüge. Dadurch gelingt es ihm auch, dass wir Leser schnell Zugang zur Handlung und zu den Protagonisten aufbauen können. Wir empfinden mit Arnulf mit und ahnen im Ansatz, welchen Verbrechens er beschuldigt wird. Vermutlich wird Gisela hierbei eine Rolle spielen. Was also wird die Zukunft für ihn bereit halten?