Leserunde zu "Mädchen auf WhatsApp 2 - Immer online" von Bärbel Körzdörfer

Ohne WhatsApp wären diese Mädchen aufgeschmissen!
Cover-Bild Mädchen auf WhatsApp 2 - Immer online
Produktdarstellung
(23)
  • Cover
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Humor
  • Gestaltung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Bärbel Körzdörfer (Autor)

Mädchen auf WhatsApp 2 - Immer online

Band 2 nach dem Bestsellererfolg "Mädchen auf Whatsapp"

"Ich habe gelacht, geweint und getanzt." Matthias Schweighöfer über Mädchen auf Whatsapp2 - Immer online

Marie-Lin und Manou sind die besten Freundinnen - und texten sich Tag und Nacht. Egal, ob eine von beiden Liebeskummer hat, ob sie ihren Frust über Eltern und andere Katastrophen teilen möchten oder jemanden brauchen, um sich Ängste und Zweifel anzuvertrauen. Miteinander können sie über alles reden. Denn dafür sind beste Freundinnen schließlich da!

Ein Chatroman über zwei beste Freundinnen, ihre Ängste, Sorgen, Träume und Wünsche - jetzt liegt endlich die Fortsetzung des Bestsellererfolgs vor

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 09.07.2018 - 29.07.2018
  2. Lesen 13.08.2018 - 02.09.2018
  3. Rezensieren 03.09.2018 - 16.09.2018

Bereits beendet

Freut euch auf die Geschichte einer einzigartigen Freundschaft!

Über die Autorin: Bärbel Körzdörfer stammt aus Bremen, ist Reporterin und Autorin und lebt in Hamburg und Berlin. Als Journalistin berichtete sie u. a. aus Indien, Sibirien, den USA und der deutschen Provinz und erhielt dafür den Axel-Springer-Preis. Ihre bisherigen Jugendbücher "Jungs auf Skype" und der erste Teil von "Mädchen auf WhatsApp" erschienen im Baumhaus Verlag und wurden beide zu Bestsellern. Sie ist verheiratet und hat drei Kinder.

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Mädchen auf WhatsApp 2 - Immer online" von Bärbel Körzdörfer und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wir freuen uns sehr, dass die Autorin die Leserunde zwischen dem 27.08. und 02.09. begleiten wird. Unter "Fragen an Bärbel Körzdörfer" könnt ihr euch direkt an Sie wenden.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Abschnitt 2, KW 34, Seite 93 bis 176 (inkl. "Manou: Ich konnte mal wieder nicht einschlafen.")

Platzhalter für Profilbild

Bianste

Mitglied seit 05.01.2017

Veröffentlicht am 20.08.2018 um 10:14 Uhr

Ich habe diesen Abschnitt gestern Abend gelesen - das geht ja wirklich schnell.
Ich bin verblüfft, wie viel Geschichte in diese kurzen (oder teilweise auch nicht so kurzen) Nachrichten passt.
Es gefällt mir gut, dass die Mädchen keine Abkürzungen verwenden und eigentlich vollständige Sätze schreiben - das scheint mir allerdings nicht der Realität zu entsprechen.
Inhaltlich ist Vieles ins Rollen gekommen. Ich sehe die Figuren jetzt klarer, finde allerdings Jens immer seltsamer.

Platzhalter für Profilbild

mybabylove1988

Mitglied seit 11.06.2016

Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste Heinrich Heine

Veröffentlicht am 20.08.2018 um 11:26 Uhr

Es geht rasant weiter in Teil zwei des Buches. Manou wird noch immer von Liebeskummer geplagt und erfährt dann, dass Jens was mit Hanna hat.

Marie-Lin fühlt sich mehr und mehr zurückgesetzt von ihrem Vater. Was will er Ihr eines Tages erklären? Und warum hat Marie-Lin eine Platzwunde am Kopf? Wo kommt die her, wer war das? Ich glaube nicht, dass es ihr Vater oder Paruar selbst war.

Auch die Szene mit Paruar ist irgendwie schräg. Er erzählt ihr seine Lebensgeschichte und vergisst darüber hinaus von seiner Schwester zu berichten. Bis der ominöse Zettel seiner Schwester auftaucht, weiß niemand, dass Paruar überhaupt eine Schwester hat.

Das Marie-Lin das Geld für Paruar aus dem Safe Ohren Vater gestohlen hat, wird bestimmt noch für eine Menge Ärger sorgen.

Manou tut mir auch vollkommen Leid. Ein wenig leidet man direkt mit. Es ist als wenn man in die eigene Jugend zurück katapultiert wird.

Ich bin gespannt auf die Auflösung all meiner Fragen.

Profilbild von classique

classique

Mitglied seit 11.02.2017

"Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste". - Heinrich Heine -

Veröffentlicht am 20.08.2018 um 12:57 Uhr

mybabylove1988 schrieb am 20.08.2018 um 11:26 Uhr

Es geht rasant weiter in Teil zwei des Buches. Manou wird noch immer von Liebeskummer geplagt und erfährt dann, dass Jens was mit Hanna hat.

Marie-Lin fühlt sich mehr und mehr zurückgesetzt von ihrem Vater. Was will er Ihr eines Tages erklären? Und warum hat Marie-Lin eine Platzwunde am Kopf? Wo kommt die her, wer war das? Ich glaube nicht, dass es ihr Vater oder Paruar selbst war.

Auch die Szene mit Paruar ist irgendwie schräg. Er erzählt ihr seine Lebensgeschichte und vergisst darüber hinaus von seiner Schwester zu berichten. Bis der ominöse Zettel seiner Schwester auftaucht, weiß niemand, dass Paruar überhaupt eine Schwester hat.

Das Marie-Lin das Geld für Paruar aus dem Safe Ohren Vater gestohlen hat, wird bestimmt noch für eine Menge Ärger sorgen.

Manou tut mir auch vollkommen Leid. Ein wenig leidet man direkt mit. Es ist als wenn man in die eigene Jugend zurück katapultiert wird.

Ich bin gespannt auf die Auflösung all meiner Fragen.

Manou versucht um Jens zu kämpfen... dann erfährt sie von Marie-LIN, dass er sich bereits anders getröstet hat...aber irgendwas scheint sie Manou trotzdem noch zu verheimlichen...

Marie-Lin bestiehlt ihren Vater um Paruar zu helfen... aber ist er überhaupt ehrlich zu ihr, oder will er nur Geld?

Wird die Freundschaft halten, oder gehen die beiden Mädchen zum Schluss getrennte Wege?

Platzhalter für Profilbild

BuchwurmMarie

Mitglied seit 23.03.2018

Veröffentlicht am 20.08.2018 um 20:16 Uhr

Toll, dass es gleich so unterhaltsam weiterging. Es passiert ziemlich viel. Marie-Lin beginnt sich zu verlieben, Manou kämpft um Jens, der sie aber abblitzen lässt. Nach der Auflösung, dass gar nichts mit Leon war, finde ich es schade, dass die beiden nicht noch einmal zusammenfinden sondern Jens sich gleich mit Hannah tröstet.
Marie-Lin wird sich mit dem Geldklau bei ihrem Vater ziemlichen Ärger einhandeln. Ich finde es toll, dass sie so hilfsbereit ist, dass sie sogar Geld stiehlt, wobei dies etwas blauäugig wirkt. Sie ist eben verliebt...
Schon wahnsinn was für eine Geschichte Paruar erlebt hat. Ich begleitete anfangs viele junge Flüchtlinge. Das hat mich noch einmal sehr in die Zeit hineinversetzt, in der ich all die verschiedenen Fluchtgeschichten gehört habe.
Ich hoffe Marie-Lins Vertrauen in Paruar wird nicht missbraucht. Auch wenn ich hier selbst schwanke zwischen hat er sie veralbert oder das Geld wirklich für seine Schwester gebraucht, von der zuvor keine Rede ist?
Irgendwie ist Manou jetzt eher die jenige, die in dem Teil der Geschichte allein gelassen ist. Denn Marie-Lin vertraut ihr nicht so viel an, wie sie ihr und ist auch mit sich selbst, ihren Engagement sowie ihrer Liebe beschäftigt.
Schön dennoch, dass die beiden Freundinnen weiter im Austausch bleiben und sich gegenseitig unterstützten.
Ich bin abermals gespannt wie es weitergeht und finde es schade, dass ich mich noch eine weitere Woche gedulden muss, um den Rest der Geschichte zu lesen.

Profilbild von Tiffany

Tiffany

Mitglied seit 13.04.2018

Hauptsache spannend !

Veröffentlicht am 20.08.2018 um 21:48 Uhr

Manu wollte froh sein das sie Jens los ist, ich hatte den Eindruck das sie sich eh anfangs nicht ganz sicher ist ob sie die Beziehung noch will oder nicht, dann will.sie doch und fängt an zu kämpfen während Jens sich mit Hanna tröstet.

Mich hat die Geschichte von Paruar anfangs irgendwie berührt, allerdings fand ich es schon "komisch"'das er Marie lin gleich nach 1200€ fragt...

Profilbild von Tiffany

Tiffany

Mitglied seit 13.04.2018

Hauptsache spannend !

Veröffentlicht am 20.08.2018 um 22:09 Uhr

Ausserdem interessiert es mich brennend wo Marie-Lin ihr blaues Auge her hat ! Von ihrem Vater glaube ich irgendwie absolut nicht.

Profilbild von Metalbride

Metalbride

Mitglied seit 05.04.2018

Ein Buch lesen – für mich ist das das Erforschen eines Universums. – Marguerite Duras -

Veröffentlicht am 21.08.2018 um 00:30 Uhr

Hallihallo Ihr Lieben,
bevor ich eure Beiträge lese, wollte ich kurz meine Meinung mitteilen.
Im Gegensatz zu dem ersten Drittel nimmt das ganze ja jetzt extrem Fahrt auf. Die Ereignisse überschlagen sich und ich weiß echt nicht, was ich sagen soll.

Marie-Lins Dads Neue ist also nicht ihre Mutter - okay. Und sein Brief an sie - krass. Was soll sie irgendwann verstehen? Hat er Jayne geschwängert??? Das wäre die einzige logische Erklärung...hmmmm......

Aber das war ja nicht alles.... Was habe ich mich gefreut, als Marie-Lin sich in Paruar verliebt hat. Und dann war doch alles wieder etwas anders..... Ich muss sagen, mich hat es gewundert, dass ausgerechnet jemand wie Marie-Lin eine Verletzung hatte - und dann nicht darüber sprechen wollte. Ihren Vater hatte ich nicht in Verdacht - eher Paruar. Warum???? Keine Ahnung, irgendwie nur so ein Gefühl...... Ich denke, sie hätte es Manou mitgeteilt, wenn es jemand aus der Flüchtlingsunterkunft gewesen wäre.

Manous Verhalten wegen Jens - nun ja, das hat mich schon ein wenig gestört. Nicht, dass sie noch eine Chance bei ihm wollte oder aber ihre Hartnäckigkeit. Ich hatte wirklich den Eindruck, als wäre sie ziemlich egoistisch unterwegs.
Gut, Jens' Verhalten war auch nicht gerade toll. Ein wenig kann ich es aber nachvollziehen. Schließlich ist es ja so, dass er mit Manou nicht geschlafen hat. Und wenn es dann jemand gibt, der bzw. die ihm schon nachgelaufen ist und für so was zu haben ist..... Es gibt sicher auch mehr Selbstbewußtsein nach dem Schlag mit Manous Verhalten. Ob es jetzt die wahre Liebe ist? Das wage ich zu bezweifeln. Aber die Nachrichten die die beiden sich geschrieben habe - sowohl Manous als auch Jens' - naja, man merkt halt, dass es sich um Teenies handelt und insofern ist es auf alle Fälle glaubwürdig.
Dass Marie-Lin jetzt auf einmal Geld für Paruar braucht - auch das macht mich sehr skeptisch. Ihre Verletzung und das Verhalten, dass jetzt auf einmal 1.200 € her müssen...... Hmmmmm..... unglaubwürdig für mich.
Deshalb tut mir Marie-Lin auch total leid. Erst die Situation mit der neuen Freundin ihres Vaters, dazu noch Paruar, ihre Verletzung, das Geld.... Auch ihren Besuch in der Moschee..... Ich wünsche ihr echt, dass das keine Fake-Beziehung von seiten Paruars ist.
Und Manou? Ich bin gespannt, wie sie die Sache mit Jens wegsteckt und wie es nun weitergehen wird. Kommen sie doch noch zusammen? Wer hat Marie-Lin verletzt? Was macht ihr Vater?
Einen Kritikpunkt habe ich jedoch anzumerken. Ich kann nicht nachvollziehen, dass die beiden Freundinnen bei so mancher wirklich krassen Sache (Marie-Lins Verletzung und dgl.) immer gleich zurückstecken und akzeptieren, dass die andere Zeit braucht. In einer echten Freundschaft würde ich auf bestimmte Antworten drängen! Da kann man nicht sagen "okay" und sich für den nächsten Tag oder die nächsten Stunden verabschieden.......

Ansonsten verging die Zeit wie im Flug - und vielleicht sehe ich das als ältere Leserin auch eher anders als andere, die in dem relevanten Alter sind.....

Profilbild von Metalbride

Metalbride

Mitglied seit 05.04.2018

Ein Buch lesen – für mich ist das das Erforschen eines Universums. – Marguerite Duras -

Veröffentlicht am 21.08.2018 um 00:36 Uhr

Zitat von mybabylove1988

Es geht rasant weiter in Teil zwei des Buches. Manou wird noch immer von Liebeskummer geplagt und erfährt dann, dass Jens was mit Hanna hat.

Marie-Lin fühlt sich mehr und mehr zurückgesetzt von ihrem Vater. Was will er Ihr eines Tages erklären? Und warum hat Marie-Lin eine Platzwunde am Kopf? Wo kommt die her, wer war das? Ich glaube nicht, dass es ihr Vater oder Paruar selbst war.

Auch die Szene mit Paruar ist irgendwie schräg. Er erzählt ihr seine Lebensgeschichte und vergisst darüber hinaus von seiner Schwester zu berichten. Bis der ominöse Zettel seiner Schwester auftaucht, weiß niemand, dass Paruar überhaupt eine Schwester hat.

Das Marie-Lin das Geld für Paruar aus dem Safe Ohren Vater gestohlen hat, wird bestimmt noch für eine Menge Ärger sorgen.

Manou tut mir auch vollkommen Leid. Ein wenig leidet man direkt mit. Es ist als wenn man in die eigene Jugend zurück katapultiert wird.



Ich muss gestehen, dass ich an Paruar gedacht habe - und zwar als allererstes. Und das mit seiner kleinen Schwester und dgl. - nein, da passt vieles nicht. Wenn Paruar der wäre, der er laut Marie-Lin ja zu sein scheint, dann würde er das Geld, das sie ihrem Vater geklaut hat auch nicht annehmen. Und weshalb hat Manou ihn noch nicht kennenlernen können?????

Profilbild von Metalbride

Metalbride

Mitglied seit 05.04.2018

Ein Buch lesen – für mich ist das das Erforschen eines Universums. – Marguerite Duras -

Veröffentlicht am 21.08.2018 um 00:39 Uhr

Zitat von Bianste

Ich bin verblüfft, wie viel Geschichte in diese kurzen (oder teilweise auch nicht so kurzen) Nachrichten passt.
Es gefällt mir gut, dass die Mädchen keine Abkürzungen verwenden und eigentlich vollständige Sätze schreiben - das scheint mir allerdings nicht der Realität zu entsprechen.
Inhaltlich ist Vieles ins Rollen gekommen. Ich sehe die Figuren jetzt klarer, finde allerdings Jens immer seltsamer.



Ja, mit Abkürzungen oder dgl. wäre das ganze nicht ganz so flüssig zu lesen. Auch ich denke, dass das in der Realität anders aussieht - aber so finde ich es besser.

Jens finde ich nicht wirklich seltsam, eher die anderen Ungereimtheiten.......

Profilbild von Metalbride

Metalbride

Mitglied seit 05.04.2018

Ein Buch lesen – für mich ist das das Erforschen eines Universums. – Marguerite Duras -

Veröffentlicht am 21.08.2018 um 00:41 Uhr

Zitat von classique

Manou versucht um Jens zu kämpfen... dann erfährt sie von Marie-LIN, dass er sich bereits anders getröstet hat...aber irgendwas scheint sie Manou trotzdem noch zu verheimlichen...

Marie-Lin bestiehlt ihren Vater um Paruar zu helfen... aber ist er überhaupt ehrlich zu ihr, oder will er nur Geld?

Wird die Freundschaft halten, oder gehen die beiden Mädchen zum Schluss getrennte Wege?



Was denkst Du denn, was Marie-Lin Manou noch verheimlicht? Bezieht sich das auf Jens?

Und ob die Freundschaft hält? Hmmm.... mir kommt es zuweilen so vor, als wäre die Freundschaft nicht so tief, dass sie wirklich alles, aber auch alles teilen..... Den Eindruck hatte ich im ersten Drittel nicht so sehr.....Geht es euch genauso????