Leserunde zu "Tell me three things" von Julie Buxbaum

Manchmal reicht eine kleine Prise Glück!
Cover-Bild Tell me three things
Produktdarstellung
(27)
  • Cover
  • Gefühl
  • Geschichte
  • Figuren
  • Atmosphäre

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Julie Buxbaum (Autor)

Tell me three things

Wenn das Glück in deinem Postfach liegt ...

Anja Malich (Übersetzer)

An ihrem ersten Tag an der neuen Highschool geht für Jessie Holmes einfach alles schief. Und dabei ist ihr Leben gerade sowieso schon kompliziert genug. Da bekommt sie eine anonyme E-Mail mit Ratschlägen, wie sie den Schulalltag überstehen kann. Sie hat zwar keine Ahnung, wer dahintersteckt, aber trotzdem beschließt sie, die Tipps zu befolgen. Und Nachricht für Nachricht verliebt sie sich mehr in den Absender. Doch wer ist der Unbekannte, der ihr Herz immer wilder schlagen lässt?

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 14.05.2018 - 10.06.2018
  2. Lesen 25.06.2018 - 15.07.2018
  3. Rezensieren 16.07.2018 - 29.07.2018

Bereits beendet

Nach ihrer ersten Woche an der Privat-Highschool in Los Angeles zweifelt Jessie daran, dass sie hier hingehört. Ihr scheint einfach nichts zu gelingen. Doch da ekommt sie eine E-Mail von jemanden, der sich Mr. Glück nennt ...

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Tell me three things" und sichert euch die Chance auf eines von 30 Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 16.07.2018

Zuckersüss!

0

Cover & Schreibstil
Ich liebe dieses Cover! Es sieht zuckersüss aus & macht richtig Lust darauf, das Buch zu lesen. Der Schreibstil ist total angenehm, ich bin ein totaler Fan von Erzählplot & Chats, die ...

Cover & Schreibstil
Ich liebe dieses Cover! Es sieht zuckersüss aus & macht richtig Lust darauf, das Buch zu lesen. Der Schreibstil ist total angenehm, ich bin ein totaler Fan von Erzählplot & Chats, die sich abwechseln! Die Sprache ist jugendlich, aber auch gewählt, weil Jessie viel liest & einen total witzigen Wortschatz hat (ja, ich musste das ein oder andere Wort googeln).

Charaktere
Ich muss ehrlich sagen ich konnte mich nicht mit allen Charakteren anfreunden, zum Beispiel mochte ich Liam nie wirklich, er wirkte für mich ein wenig oberflächlich (versteht man nur wenn man's liest...), aber ich will ja nicht spoilern! Ethan hingegen mochte ich total gerne, ebenso wie SN, der sich mit seinen lustigen Nachrichten in mein Herz geschlichen hat. Wie gesagt, ich möchte nicht spoilern, aber gewisse Personen habe ich echt total ins Herz geschlossen, weil sie eine Entwicklung durchgemacht haben und dann auch sympathisch waren. Jessie hat meine Erwartungen erfüllt, ihre Gefühle und Gedanken wurden gut beschrieben, sodass ich mich sehr gut in sie hineinversetzen konnte (soweit das halt möglich ist, da ich nicht weiss, wie es ist einen Elternteil zu verlieren...). Sie hat mitunter die grösste Verwandlung durchgemacht und das hat mir wirklich sehr gut gefallen, da es echt und menschlich rüberkam.
Bis auf eine Ausnahme wurde ich also mehr als zufriedengestellt!

Plot
Die Idee zu diesem Jugendbuch ist echt total süss und wie ich finde sehr erfrischend, denn der Abtausch von Erzählung und Chats ist für mich eher neu und ich habe mir auf jeder Seite eine Nachricht von SN erhofft! ;)
Aber auch die Story an sich konnte mich überzeugen, Jessies Leben, ihre Sorgen und alles was sie erlebt und durchmacht, hat mich mitfühlen und mithoffen gelassen. Leider habe ich auch hier einen Kritikpunkt, nämlich die Schlussszene und die Auflösung um SN. Hier hätte ich mir doch etwas mehr gewünscht und dann auch einen etwas ausführlicheren “Epilog“.
Trotzdem habe ich das Buch sehr gerne gelesen und würde es auch weiterempfehlen, aber eine riesige “Krimijagd“ um SN dürft ihr micht erwarten. :)

Veröffentlicht am 09.07.2018

Ich liebe dieses Buch!

0

Ein neuer Ort. Eine neue Familie. Eine neue Schule.

Eine alte Jessie....

Von Chicago nach L. A. zu ziehen ist schon nicht einfach. Aber dazu in eine neue familiäre Situation geworfen zu werden und auch ...

Ein neuer Ort. Eine neue Familie. Eine neue Schule.

Eine alte Jessie....

Von Chicago nach L. A. zu ziehen ist schon nicht einfach. Aber dazu in eine neue familiäre Situation geworfen zu werden und auch noch in die teuerste Privatschule der Umgebung gehen zu müssen, ist für Jessie echt ein Albtraum. Das bodenständige Nerdmädchen mit dem eher flippigen Kleidungsstil fällt auf der Privatschule auf wie ein bunter Hund. Auch ihre verheerende Tollpatschigkeit trägt wohl dazu bei, dass Fettnäpfchen immer besonders ihr ein Bein stellen. Da kommt die mysteriöse Nachricht eines angeblichen Mitschülers, der sich nur Somebody Nobody nennt, genau zur rechten Zeit. Er bietet ihr Hilfe an, sich in diesem Minenfeld zu bewegen und wird eine feste Größe in Jessie´s Leben. Neben neuen Freundinnen,  Zoff mit den Eltern, der schwierigen Lage sich zurecht zu finden und überhaupt sich selbst zu finden, muss die 16-jährige auch noch heraus finden, wer dieser poetische und doch so trockene Emailschreiber ist. Dabei arbeitet sie noch den tragischen Tod auf, der ihr Leben erst in diese Situation gebracht hat.
Rockstar Liam? Der gutaussehende Caleb? Ihr Stiefbruder Theo? Der verschrobene Ethan?
Oder möchte ihr jemand doch einen bösen Streich spielen? Lest selbst!

Zu Beginn ist Jessie ein typisches Teenagermädel. Jede Situation ist ein Angriff auf sie, die neue Umgebung nicht leicht zu bewältigen und auch die Einsamkeit macht ihr sehr zu schaffen. Aber dann beginnt sie auch durch Hilfe von SN aus ihrem Schneckenhaus zu kriechen, wird ein bisschen mutiger, offener und nach und nach macht sie sich immer besser. J zu beobachten ist, als würde man seine eigene Teenagerzeit teilweise noch einmal aus anderer Sichtweise betrachten und ich finde Julie Buxbaum hat es wundervoll beschrieben. Die Zeit des Erwachsenwerdens ist ein Prozess über Jahre und der ist weiß Gott nicht immer einfach. Wie sie ihre Probleme bewältigt, ist authentisch, altersgemäß und sehr sympathisch.

Das junge Mädel zu so einer wichtigen Zeit begleiten zu dürfen war aufregend und emotional zugleich. Nervenaufreibend, witzig und eine Achterbahn der Gefühle, genauso wie es sein muss.

Die Nebencharaktere sind ganz zauberhaft gestaltet. Die wichtigsten bekommen einen kleinen, aber stilvollen Hintergrund. Sie sind echt und wirken sehr plastisch. Man kann sich toll in sie rein versetzen und umso mehr man vor allem die freundlichen Jungs und Mädels der Schule kennen lernt, umso mehr schließt man sie ins Herz.

Auch die Schreibweise von Julie Buxbaum ist einfach klasse. Der Sprachstil ist jugendlich gehalten, passend zum Alter der Protagonisten und die Seiten fliegen nur so dahin. Locker und leicht, emotional wie auch humorvoll beschreibt sie, wie sich ein junges Mädchen durch ihren Alltag schlägt und dabei nach und nach ein Stückchen reift.

Mein heimlicher Favorit hat sich zum Schluss auch als "der Richtige" herausgestellt und ich bin unglaublich Happy darüber. Die Idee ist vielleicht nicht unbedingt die neueste, aber ich liebe das Buch, die Handlung und die kleinen Überraschungen, aber vor allem liebe ich die Verbindung zwischen zwei besonderen Menschen, die nicht so ganz in die Gesellschaft zu passen scheinen, es aber dann doch wieder irgendwie tun... falls ihr versteht was ich meine.

Ein klarer Buchtipp!