Wunsch-Leserunde zu "Eine unbeugsame Braut" von Simona Ahrnstedt

Endlich neues Lesefutter für Mittelalter-Fans!
Cover-Bild Eine unbeugsame Braut
Produktdarstellung
(34)
  • Cover
  • Gefühl
  • Charaktere
  • Atmosphäre
  • Handlung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Simona Ahrnstedt (Autor)

Eine unbeugsame Braut

Corinna Roßbach (Übersetzer)

Zwei wie Feuer und Wasser

Illiana Henriksdotter ist entsetzt, als sie gezwungen wird, den berüchtigten Ritter Markus Järv zu ehelichen. Markus ist ein Mann des Krieges, vom Leben gezeichnet, weithin gefürchtet und das genaue Gegenteil des freundlichen Bauernsohnes, den die junge Heilerin heiraten wollte. Doch sosehr sie ihn auch verabscheut - das Schicksal hat seine eigenen Pläne. An der Seite des düsteren Ritters beginnt für Illiana eine abenteuerliche Reise, während der sie sich nicht nur einem tödlichen Feind stellen müssen, sondern auch der Tatsache, dass Hass und Liebe manchmal sehr nah beieinander liegen ...

"Simona Ahrnstedts Schreibstil ist perfekt!" Gone with the Books


Timing der Leserunde

  1. Bewerben 14.05.2018 - 03.06.2018
  2. Lesen 18.06.2018 - 15.07.2018
  3. Rezensieren 16.07.2018 - 29.07.2018

Bereits beendet

Eure Wunsch-Leserunde! Diese Leserunde habt ihr euch in unserem Voting zur Wunsch-Leserunde gewünscht.

Tolles Mittelalter-Setting am schwedischen Hof und auf den entlegenen Burgen des Nordens!

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 29.07.2018

Eine wundervolle leichte Lektüre für angenehme Sommertage

0

"Eine unbeugsame Braut" ist ein historischer Liebesroman und der erste Roman von der Autorin.

In dieser Geschichte geht es um die junge Illiana. Schon immer hat sie nicht den allgemeinen Vorstellungen ...

"Eine unbeugsame Braut" ist ein historischer Liebesroman und der erste Roman von der Autorin.

In dieser Geschichte geht es um die junge Illiana. Schon immer hat sie nicht den allgemeinen Vorstellungen einer guten und erwünschten Tochter entsprochen. Sie kennt sich zu gut mit Heilkräutern aus und aus unerklärlichen Gründen sterben ihr die Verlobten vor der Hochzeit weg. Doch dann begegnet sie auf ungewolltem Wege dem gefürchteten Ritter Markus Järv. Schon als kleines Mädchen hat sie Schauergeschichten über ihn gehört und im ganzen Land sind seine Taten bekannt. Und diesen Mann soll sie auf einmal heiraten!

Illiana ist eine wunderbare Protagonistin. Sie ist warmherzig und lieb, schüchtern, aber auch sehr bestimmt und gibt ihr Bestes um die Situationen zu händeln, die ihr in den Weg gelegt werden.
Auch Markus war ein wunderbarer Protagonist. Hinter ihm steckt so viel mehr als man am Anfang erwartet. In dieser Geschichte verfolgt man wirklich einen Wandel und den Fortschritt in der Beziehung der beiden zueinander. Sie lernen sich besser kennen, gehen durch dick und dünn und bewältigen gemeinsam so einige Hindernisse. Es ist wunderbar mitzuerleben wie sich die Gefühle und die Meinung zu und über den jeweils anderen sich während der Geschichte verändern und die beiden Charaktere miteinander wachsen und eine gemeinsame Stärke beweisen.

Der Schreibstil der Autorin war sehr fließend und angenehm. Genau das richtige für diese historische Liebesgeschichte.


Abschließend ist zu sagen, dass ich dieses Buch jedem empfehlen kann, der bei diesem wunderschönen Sommerwetter eine leichte Lektüre mit Witz und wundervollen Charakteren lesen möchte.

  • Cover
  • Gefühl
  • Charaktere
  • Atmosphäre
  • Handlung
Veröffentlicht am 23.07.2018

Jung und Willensstark

0

Iljana, ein junges Mädchen von einem Gutshof wird durch einen unglaublich blöden Zufall aus ihrem bisherigen Leben herausgerissen und gerät in eine völlig andere Welt. Rauhe Sitten, aber auch mehr Liebe ...

Iljana, ein junges Mädchen von einem Gutshof wird durch einen unglaublich blöden Zufall aus ihrem bisherigen Leben herausgerissen und gerät in eine völlig andere Welt. Rauhe Sitten, aber auch mehr Liebe erwarten sie... und sie lässt sich auf das Abenteuer ein. Auch die schrecklichen Geschichten über ihren Mann, mit dem sie zwangsverheiratet wurde, hat sie zwar im Hinterkopf, aber sie bildet sich doch ihre eigene Meinung und betrachtet auch die andere Seite.
ein Buch über eine mutige junge Frau in einer Zeit, zu der die Meinung einer Frau nicht unbedingt wichtig war. Sie hat sich durchgesetzt und behauptet und am Schluß doch noch die verdiente Liebe gefunden. Auch Markus hat am Schluß erkannt wie gut ihm seine Frau tut und sich die Liebe endlich eingestanden.
Das Buch ist wunderbar geschrieben, es fällt einem furchtbar schwer an den vorgegebenen Stellen wirklich nicht weiterzulesen. Simone Ahrensted schreibt sehr mitreissend, bildlich und gefühlvoll. Die Charaktere sind wunderbar beschrieben. Man kann schon ahnen wie es für den anderen wirkt und würde manchmal so gerne eingreifen....Ein wunderbares Buch!!!

  • Cover
  • Gefühl
  • Charaktere
  • Atmosphäre
  • Handlung
Veröffentlicht am 21.07.2018

Schwedische Mittelater Romanze

0


Illiana Henriksdotter ist entsetzt, als sie gezwungen wird, den berüchtigten Ritter Markus Järv zu ehelichen. Markus ist ein Mann des Krieges, vom Leben gezeichnet, weithin gefürchtet und das genaue Gegenteil ...


Illiana Henriksdotter ist entsetzt, als sie gezwungen wird, den berüchtigten Ritter Markus Järv zu ehelichen. Markus ist ein Mann des Krieges, vom Leben gezeichnet, weithin gefürchtet und das genaue Gegenteil des freundlichen Bauernsohnes, den die junge Heilerin heiraten wollte. Doch sosehr sie ihn auch verabscheut - das Schicksal hat seine eigenen Pläne. An der Seite des düsteren Ritters beginnt für Illiana eine abenteuerliche Reise, während der sie sich nicht nur einem tödlichen Feind stellen müssen, sondern auch der Tatsache, dass Hass und Liebe manchmal sehr nah beieinander liegen ...

Für mich war das Buch wunderbar einfach zu lesen. Der flüssige Schreibstil und die vielfältige Ausdrucksweise ließen mich die Geschichte einfach nicht weglegen.
Die Geswchichte sowohl von Illiana als auch von Markus haben mich zum schmunkel, zum verzweifeln, zum weinen und zum verliebt ind der Gegend rumgucken gebracht.
Ich lese gerne Historische Romane, doch meistens spielen diese ehr auf der englischen Insel, deswegen war es für mich eine neue und tolle Erfahrung mal wo anders hin abzutauchen.

Der Erste Blick galt dem Cover, was mich pberzeugt hat, die Leseprobe war klasse und hat einige Frgaenaufgeworfen, die ich unbedingt beantwortet haben wollte. Das Buch insgesamt hat mich einfach nur umgehauen.

Definitive Leseempfehlung

  • Cover
  • Gefühl
  • Charaktere
  • Atmosphäre
  • Handlung
Veröffentlicht am 21.07.2018

Die Geschichte einer starken Frau, die sich in völlig fremden Situationen beweisen muss

0

Die Geschichte einer starken, selbstbewussten Frau, die aus ihrer gewohnten Umgebung herausgerissen wird und sich plötzlich in einer ihr völlig fremden Welt wiederfindet.
Illiana wächst behütet bei ihren ...

Die Geschichte einer starken, selbstbewussten Frau, die aus ihrer gewohnten Umgebung herausgerissen wird und sich plötzlich in einer ihr völlig fremden Welt wiederfindet.
Illiana wächst behütet bei ihren Eltern auf. Für sich selbst hat sie sich ihre Zukunft bereits verplant – sie weis genau, dass sie einen Bauerssohn heiraten möchte, den sie aus tiefstem Herzen liebt und mit dem sie Haus und Hof führen möchte. Doch wie sagt man heutzutage so schön? „Life is what happens while you`re making other plans.” Denn sie lernt auf unangenehme Art und Weise Markus kennen – ein Krieger des Königs und ein Mann, dessen Namen man nur raunen möchte. Es kommt, wie es kommen musste – durch zahlreiche Missverständnisse wird Markus beschuldigt, die Ehre von Illiana beschmutzt zu haben. Der König schaltet sich ein und beschließt, dass Markus und Illiana heiraten werden, um die Schande, die der Familie angeblich zugefügt worden war, abzumildern.
Die Hochzeit und die darauffolgende Hochzeitsnacht – für Illiana natürlich der erste Geschlechtsverkehr – gehen relativ lieblos und sehr schnell über die Bühne. Illiana ist verzweifelt und möchte zurück in ihr altes Leben.
Auf dem Gut ihres Vaters darf Illiana nun selbstverständlich auch nicht mehr bleiben und muss mit Markus abreisen. Es entwickelt sich zu einer sehr turbulenten und zugleich gefühlvollen Reise. Die Reisegruppe rund um Markus und Illiana wird von Illianas eigenem Bruder überfallen und es gibt einige Tote auf beiden Seiten zu beklagen. Auf einem Markt droht Markus sich an Fingerhut zu vergiften. Oder hat er sich sogar vergiftet?
Auch wenn beide es sich nie so richtig eingestehen wollen, so entwickeln sich zwischen dem zwangsverheirateten Ehepaar, teilweise tiefgehende Gefühle. Markus zeigt Illiana gegenüber eine liebvolle und gefühlvolle Seite, welche er so von sich noch gar nicht kannte und auch nur ihr allein gegenüber zeigen kann oder will.
Am Hof des Königs fühlt Illiana sich überhaupt nicht wohl. Sie ist in einer Welt gelandet, die sie bisher noch nie zu Gesicht bekommen hatte und mit der sie nicht wirklich umzugehen weiß. Zudem gibt es zwischen Markus und ihr immer wieder starke Unstimmigkeiten, die in Streit und Frust enden.
Finden beide einen Weg, als Mann und Frau, Seite an Seite über ihre Herrschaften zu regieren? Werden sie als Mann und Frau vielleicht auch Vater und Mutter? Und was hat es mit diesem Roland auf sich, der immer wieder in der Geschichte auftaucht und Markus ebenfalls nach dem Leben trachtet?
Ich werde es nicht verraten, denn das Buch ist absolut lesenswert! Es war der erste Roman, den ich von Simona Ahrnstedt gelesen habe und es wird definitv nicht der letzte gewesen sein. Sie hat eine angenehme Art zu schreiben und den Leser in den Bann der Geschichte zu ziehen. Vom ersten Wort an kann man sich in die Geschichte hineinfühlen und hineinversetzen. Ein historischer Roman, welcher in Schweden spielt. Und ein Roman, welcher von mir 5 von 5 Sternen bekommen würde.

  • Cover
  • Gefühl
  • Charaktere
  • Atmosphäre
  • Handlung
Veröffentlicht am 21.07.2018

Gefühlvolle Liebesgeschichte im schwedischen Mittelalter

0

"Eine unbeugsame Braut" von Simona Ahrnstedt


Cover und Titel

Das Cover gefällt mir sehr gut und passt auch gut zu dem historischen Setting. Es wirkt sehr harmonisch und hat einen historischen Touch, ...

"Eine unbeugsame Braut" von Simona Ahrnstedt


Cover und Titel

Das Cover gefällt mir sehr gut und passt auch gut zu dem historischen Setting. Es wirkt sehr harmonisch und hat einen historischen Touch, den man im Kleid und in der Burg erkennt.

Der Titel trifft den Charakter von Illiana auch sehr gut, denn sie kommt als toughe und stark Frau rüber, was zu dieser Zeit damals eher selten ist.


Inhalt

Illiana Henriksdotter ist für die damalige Zeit eine bemerkenswerte junge Frau, die durch unglückliche Umstände mit dem Krieger Markus Järv verheiratet werden soll.

Mit der Hochzeit beginnt für Illiana ein neues Leben an der Seite von Markus. Auch Markus ist wenig begeistert von seiner Braut.

Auf ihrer Reise Erleben sie vieles, auch unvorhergesehenes, dabei kommen sie sich auch näher.


Meinung

Der Schreibstil ist angenehm und lässt es zu, dass man sich beim Lesen leicht in die Protagonisten hineinversetzen kann. Beim Lesen ist man förmlich durch die Seiten geflogen. Auch zeichnet sich der Schreibstil auch durch humorvolle Szenen ab, die den Leser zum Schmunzeln bringen.

Die Geschichte wird sowohl aus der Sicht von Illiana als auch von Markus erzählt. Dies gefällt mir in Bücher immer besonders gut, da man beide Sichtweisen und Gefühle näher kennenlernen kann.

Hinzu kommt noch die Sichtweise von Roland, der im weiteren auch eine entscheidende Rolle spielen wird.

Besonders die Gefühle von Illiana kommen zu Ausdruck und man kann mit ihr mitfühlen. Bei Markus hingegen wird beim Leser der Wunsch geweckt ihm ins Gewissen zu reden, damit er sich seiner Gefühle eingestehen kann.

Auch die Entwicklung die Illiana durchläuft, ist nicht selbstverständlich und zeigt einmal mehr ihre Besonderheit, derer sich auch Markus nicht entziehen.

Hier und da gab es kleinere Passagen deren Handlung etwas schnell voranging, diese haben meiner Meinung jedoch nicht den Lesefluss gestört und auch nicht die Geschichte.

Dieses Buch eignet sich für Leser und Leserinnen, die im historischen Bereich noch nichts gelesen haben sehr gut. Es war auch mein erster historisch angehauchter Roman.

Man erhält einen schönen Blick auf die damalige Zeit und kann es sich durch die Beschreibungen vorstellen, ohne jedoch zu sehr auf historische Details einzugehen.

Wer eine detaillierte historische Geschichte erwartet, ist bei Eine unbeugsame Braut nicht richtig, wer allerdings eine romantische Liebesgeschichte in historischer Zeit möchte, der kommt an Eine unbeugsame Braut nicht vorbei und sollte sich dieses Werk definitiv näher anschauen!

Fazit

Eine absolutes Lesevergnügen!!! Eine gefühlvolle und emotionale Liebesgeschichte im schwedischen Mittelalter mit der Simona Ahrnstedt begeistert!!

  • Cover
  • Gefühl
  • Charaktere
  • Atmosphäre
  • Handlung