eBook-Leserunde zu "Hades' Hangmen - STYX" von Tillie Cole

Dark Romance meets New Adult
Cover-Bild Hades' Hangmen - Styx
Produktdarstellung
(26)
  • Cover
  • Figuren
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Spannung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Tillie Cole (Autor)

Hades' Hangmen - Styx

Silvia Gleißner (Übersetzer)

Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, betritt sie eine Welt, von der sie sich immer fernhalten sollte ...

Eine leblose junge Frau vor dem Hauptquartier seines MCs zu finden hat River "Styx" Nash gerade noch gefehlt. Seit er mit nur 26 Jahren völlig überraschend zum Anführer der Hades' Hangmen wurde, hat er genug damit zu tun, seine Position vor seinen Brüdern zu behaupten und seinen Feinden die Stirn zu bieten. Von Geburt an ohne Stimme kein leichtes Unterfangen. Gewalt und Unnahbarkeit sind Styx' Sprache. Seit er denken kann, lässt er niemanden wirklich an sich heran. Doch als die schöne Mae plötzlich die Augen aufschlägt, weiß er augenblicklich, dass er diesen Blick schon einmal gesehen hat. Dass er ihr schon einmal begegnet ist. Dass sie eine der wenigen Menschen ist, mit denen er sprechen kann - und dass er sie nie wieder gehen lassen wird!

"Ich liebe alles an diesem Buch! Diese Geschichte zeigt Tillie Coles unglaubliches Talent!" Totally Booked Blog

Band 1 der düster-sinnlichen Hades'-Hangmen-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Tillie Cole



Timing der Leserunde

  1. Bewerben 16.04.2018 - 06.05.2018
  2. Lesen 14.05.2018 - 03.06.2018
  3. Rezensieren 04.06.2018 - 17.06.2018

Bereits beendet

»Ich liebe alles an diesem Buch! Diese Geschichte zeigt Tillie Coles unglaubliches Talent!« TOTALLY BOOKED BLOG

Bewerbt euch jetzt für die Teilnahme an der Leserunde und sicherte euch die Chance auf eines von 30 kostenloses Leseexemplaren!

Bei "Hades' Hangmen - STYX" handelt es sich um den ersten Band der düster-sinnlichen Hades' Hangmen Reihe. Band 2 ("Kyler") erscheint voraussichtlich im Winter 2018.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 17.06.2018

"Hades' Hangmen - STYX" Von Tillie Cole

0

Zum Inhalt habt ihr wahrscheinlich schon genug gelesen (wenn nicht, ich bin sicher, irgendwo hier lässt sich auch der Klappentext finden), daher beginne ich gleich mal, meine Meinung loszuwerden.

Cover

Auch ...

Zum Inhalt habt ihr wahrscheinlich schon genug gelesen (wenn nicht, ich bin sicher, irgendwo hier lässt sich auch der Klappentext finden), daher beginne ich gleich mal, meine Meinung loszuwerden.

Cover



Auch dieses werde ich nicht beschreiben, da ihr es wahrscheinlich alle vor der Nase habt.
Ich finde das Cover an und für sich ja ganz schön, dennoch hätte ich mir ein Cover gewünscht, welches auch nur im Ansatz auf den Inhalt des Buches eingegangen wäre, was dieses hier nicht tut.
Also klar, in dem Buch kommen sowohl nackte Männer als auch Tattoos vor, aber ich finde, das Cover liefert sonst nicht wirklich einen Anhaltspunkt für die Geschichte.

Nun zu den Figuren...



Ich finde, Tillie Cole hat einige ganz besondere Menschen erschaffen. Die Handlungen der Protagonisten, aber auch die der Nabencharaktere, sind in jeder Situation nachzuvollziehen, auch wenn sie einem nicht so sehr gefallen. Die Charaktere sind vielschichtig, dabei sind ihre Gedanken und Handlungen aber so verständlich und nachvollziehbar, dass es sich anfühlt, als würde man die Figuren nicht nur verstehen, sondern sich auch in den eigenen Gedanken während des Lesen auf angenehme Weise leiten lassen.
Styx und Mae sind außergewöhnliche Charaktere, die ich beim Lesen sofort ins Herz geschlossen habe.
Ob durch ein Handicap oder die Vergangenheit zu etwas Besonderem gemacht sind die beiden als Protagonisten einfach toll. Ihr Inneres zu "erleben" hat mir ein unglaubliches Leseerlebnis beschert.

Die Handlung



Puh, was soll man dazu noch sagen... Einfach großartig... Ich habe sowohl mit meterdicker Gänsehaut als auch lachend oder mit Früchten Augen, meinen e-Reader umklammernd, dagesessen und gelesen und war in der Zeit wirklich einfach nicht ansprechbar, weil Tillie Cole so eine tolle Geschichte niedergeschrieben hat.
Spannung, Romantik (irgendwie ein kleines Bisschen), rührende Momente, Charme und ein wenig Witz... Das alles hat die Autorin in einem phänomenalen Werk verpackt, welches durch außergewöhnliche Hintergründe, sehr gut ausgearbeitete Charaktere und viiiiiiiiiel Gefühl besticht.

Schdeibstil



Zum Schreibstil der Autorin gibt es aus meiner Sicht nicht viel zu sagen. Nur, dass er flüssig ist, dabei aber nichts zu schnell vonstatten geht oder man sich gehetzt fühlt. Gefühle, Umschreibungen und Handlungen werden so gut verpackt, man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.

Fazit



Uuuuuuuuuundbedingt lesen! Ich erwarte die Folgebände sehnsüchtig und möchte die Reihe jedem/r hier ans Herz legen!

  • Cover
  • Figuren
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Spannung
Veröffentlicht am 16.06.2018

Toller Auftakt ♥

0

Hades Hangmen ist eine absolut interessante Geschichte. Ein Mädchen in einer fremden Welt aufwachsen zu lassen und sie dann zu einem MC zu führen ist eine wirklich großartige Idee. Auch wie das geschieht ...

Hades Hangmen ist eine absolut interessante Geschichte. Ein Mädchen in einer fremden Welt aufwachsen zu lassen und sie dann zu einem MC zu führen ist eine wirklich großartige Idee. Auch wie das geschieht ist großartig beschrieben.
Der angenehme Schreibstil rundet das Ganze perfekt ab. Es ist nicht diese  typische vulgäre MC Ausdrucksweise (hab da schon wesentlich schlimmeres gelesen). Man bekommt keine roten Ohren beim Lesen. Die Protagonisten wirken stark und schon fast unverwundbar, und dennoch hat jeder Charakter einen kleinen Makel, der ihn wieder realistisch wirken lässt. Sie sind nicht perfekt und das macht es einfacher, sich in sie hinein zu denken.
Auf und Abs bestimmen den Ablauf der Geschichte. Das erhält die Spannung und es wird zu keinem Zeitpunkt langweilig ... hin und wieder hätte ich mir mehr allerdings etwas mehr Tiefgang gewünscht. Manches wurde für meinen Geschmack zu schnell abgehakt. Dennoch bin ich der Meinung, dass die Story 5 Sterne verdient. Denn das Ende hat mich neugierig auf die Fortsetzung gemacht und ich kann es kaum erwarten die Charaktere wieder zutreffen, zu lesen oder wie auch immer man das nennen möchte. Von mir gibt es einen Daumen nach oben ? ...

  • Cover
  • Figuren
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Spannung
Veröffentlicht am 11.06.2018

Ride hard. Die harder.

0

Das Cover ist der absolute Hammer - ich dachte nur ‚Wow – Wahnsinn‘ als ich es sah!

‚Styx‘ ist der erste Band der 'Hades Hangman'-Reihe von Tillie Coleman und auf jeden Fall ein sehr guter Auftakt zu ...

Das Cover ist der absolute Hammer - ich dachte nur ‚Wow – Wahnsinn‘ als ich es sah!

‚Styx‘ ist der erste Band der 'Hades Hangman'-Reihe von Tillie Coleman und auf jeden Fall ein sehr guter Auftakt zu dieser neuen Roman-Reihe. Unter 'Zu diesem Buch' kann man sich bereits einen kurzen aber dafür recht guten Vorgeschmack auf die Geschichte und Geschehnisse rund um die Hangman holen. Unter 'Anmerkung der Autorin' erfährt man dass der Roman zwar reine Fiktion ist aber diesem einige wahre Begebenheiten zugrunde liegen - im Nachhinein betrachtet ist das dann doch schockierend für mich, denn hier geschehen unfassbare Dinge.

Der Roman teil sich folgendermaßen auf: ein Glossar, einen Prolog, sechsundzwanzig Kapitel sowie einen Epilog. Das Glossar am Anfang fand ich sehr hilfreich und in das Thema und die Gegebenheiten des Romans hineinzufinden, dadurch war es für mich um einiges leichter mich zurecht zu finden.

Die Kapitel sind abwechselnd aus Sicht von Styx und Salome bzw. Mae geschrieben, dadurch ist der Roman sehr abwechslungsreich gestaltet und sehr spannend. Die Figuren sind interessant und vielschichtiger als im ersten Moment erwartet.

Der Einstieg ist toll, der Prolog sehr fesselnd. Man kommt leicht in das Buch rein und findet sich einfach zurecht. Die Erinnerungen sind hart und teilweise unvorstellbar Die Entwicklung der Figuren im Verlauf der Geschichte war interessant mitzuverfolgen. Es passieren auch einige unerwartete Dinge – das finde ich sehr gut, denn so ist nicht alles berechenbar sondern abwechslungsreich und spannend! Einzige die Annäherung zwischen den Hauptfiguren ging mir persönlich zu schnell. Vor allem auch wenn man ihre Vergangenheit und bisherigen Erfahrungen bedenket, deswegen ziehe ich auch einen Stern ab.

Das Ende ist sehr spannend und lässt einiges für den nächsten Band vermuten bzw. hoffen. Ich bin auf die Fortsetzung gespannt und werde diese Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen!

  • Cover
  • Figuren
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Spannung
Veröffentlicht am 09.06.2018

Eine außergewöhnliche Liebe, die eigentlich unmöglich ist.

2

In dem Buch „Hades' Hangmen – Styx“ von Tillie Cole, geht es um das harte Leben von Mae und Styx.

Mae ist in einem brutalen Orden aufgewachsen, welcher die Frauen ausnutzt und vergewaltigt. Ihre einzige ...

In dem Buch „Hades' Hangmen – Styx“ von Tillie Cole, geht es um das harte Leben von Mae und Styx.

Mae ist in einem brutalen Orden aufgewachsen, welcher die Frauen ausnutzt und vergewaltigt. Ihre einzige Hoffnung in all der Zeit, ein Junge, dem sie vor vielen Jahren am Zaun begegnet ist.

River ist mit nur 26 Jahren der Anführer der Hades Hangman, einem MC, geworden. Er hat es nicht einfach, von Geburt an ohne Stimme muss er sich immer behaupten.

Alles läuft gut, bis es den Verdacht einer Ratte in den eigenen Reihen gibt und vor dem Hauptquartier eine leblose Frau gefunden wird. Woher kennt er sie nur?
Sie schlägt die Augen auf und das verändert ihr Leben.

Das Cover ist gelungen. Im Buchregal würde man sofort danach greifen. Es passt sehr gut zum Inhalt. Der unnahbare, tätowierte Styx. Super Idee, den Titel als Tattoo darzustellen.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Charaktere sind sehr stark und werden gut beschrieben. Man kann sich in sie hineinversetzten und ihre Gefühle verstehen. Den Schreibstil finde ich außergewöhnlich, dennoch genial. Vieles ist sehr brutal geschrieben, was aber zum Inhalt passt. Den Hauptcharakter stottern zulassen und dass auch so zu schreiben ist gewagt und gelungen. Die Welt, die erschaffen wurde, kommt sehr real rüber. Durch die Erklärungen am Anfang des Buches wird auch klar warum.
Das Ende ist gut gelungen und voller Action. Es lässt auf weitere spannende und abwechslungsreiche Teile hoffen.

Es ist ein Buch für Leute, welche gerne außergewöhnliche Liebesgeschichten Lesen und dabei etwas Spannung vertragen.

  • Cover
  • Figuren
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Spannung
Veröffentlicht am 09.06.2018

Selten hat mich ein Buch so zerstört zurückgelassen! Absolut genial!

5

Selten hat mich ein Buch so zerstört zurückgelassen! Ich bin geschockt, fassungslos und begeistert zugleich! Es ist nichts für schwache Nerven, aber Lesen zahlt sich zu 100% aus!

Inhalt:
Auf der Flucht ...

Selten hat mich ein Buch so zerstört zurückgelassen! Ich bin geschockt, fassungslos und begeistert zugleich! Es ist nichts für schwache Nerven, aber Lesen zahlt sich zu 100% aus!

Inhalt:
Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, betritt sie eine Welt, von der sie sich immer fernhalten sollte...
Eine leblose junge Frau vor dem Hauptquartier seines MCs zu finden hat River "Styx" Nash gerade noch gefehlt. Seit er mit nur 26 Jahren völlig überraschend zum Anführer der Hades' Hangmen wurde, hat er genug damit zu tun, seine Position vor seinen Brüdern zu behaupten und seinen Feinden die Stirn zu bieten. Von Geburt an ohne Stimme kein leichtes Unterfangen. Gewalt und Unnahbarkeit sind Styx' Sprache. Seit er denken kann, lässt er niemanden wirklich an sich heran. Doch als die schöne Mae plötzlich die Augen aufschlägt, weiß er augenblicklich, dass er diesen Blick schon einmal gesehen hat. Dass er ihr schon einmal begegnet ist. Dass sie eine der wenigen Menschen ist, mit denen er sprechen kann - und dass er sie nie wieder gehen lassen wird! (© Lyx Digital)

Meine Meinung:
Ich fühle mich zerstört, aber zeitgleich fühle ich ein Hochgefühl, weil es eben SO genial war! Trotz der Brutalität und der Ehrlichkeit, dieses Buch hat es in sich!

Der Hintergrund
Es ist eine Liebesgeschichte. So ungefähr.
Es handelt von einem Outlaw Motorrad Club und auch von einer religiösen Sekte, die mir das Blut in den Adern gefrieren hat lassen.
Es ist keine Blümchen Liebesgeschichte, aber aller Härte zum Trotz echt was fürs Herz. So irgendwie.

Der Orden
F...
Ich bin normalerweise nicht der Typ, der außergewöhnlich viel flucht, aber bei dem Buch konnte ich nicht anders.
Schon im Vorwort wurde mir schlecht in der Befürchtung, WAS Salmone/Mae alles in diesem Orden aushalten musste, aber die Wahrheit schoss den Vogel ab.
F...
Am liebsten hätte ich alle „Brüder“ der Sekte bei lebendigem Leib verbrannt, denn das, was sie den Frauen antaten und das Jahr um Jahr, Tag für Tag, verdient einen qualvollen Tod. Kranke Bastarde! Aber wirklich! Und das alles auf den Glauben zu schieben und das es deren Bestimmung ist. Argh.
Ich war/bin fassungslos! Tillie Cole beschreibt im Vorwort, dass das Buch zwar erfunden ist, aber die Szenen der Sekte durchaus möglich wären, wie sie durch Recherche und Interviews herausgefunden hat. Alleine bei dem Gedanken stellen sich alle meine Haare auf.

Die Hades‘ Hangmen
Wo mich „der Orden“ so in die Weißglut getrieben hat, haben mich die harten Biker echt positiv überrascht. Klar sind sie nicht wie der Nachbar von nebenan. Sie sind Kriminelle die für ihren Club leben.
Aber auch wenn sie brutal aussehen, Mörder sind und noch andere Eigenschaften besitzen, die eine Mutter nie für den perfekten Schweigersohn verwenden würden, sind sie auf eine verrückte Art und Weise gut.
Alleine Styx, wie er sich um Mae kümmert und auch die anderen beinharten Biker. Wenn es um ihre Old Ladys (die Frau eines Hangman) geht, zeigen sie alle ein anderes Gesicht.

Die Charaktere
Im Buch kommen so viele großartige Charaktere vor! Allen voran natürlich Styx und Mae.
Sie haben sich vor 15 Jahre nur einmal gesehen und seitdem schien deren Schicksal verwoben zu sein.
Mae ist 23 Jahre alt, als sie aus dem Orden flüchtet und weiß gar nichts über die Welt da draußen, außer den Lügen, die der Orden ihr eingeimpft hat. Die Entwicklung von Mae ist außergewöhnlich. Zu Beginn wirkt sie wie ein kleines, naives Kind, was man ihr mit dieser Vergangenheit nicht verdenken kann. Nach und nach – und mit der Hilfe von den Hangmen – reift sie zu der starken und mutigen Frau heran, die sie ist. Mae hat es verdient glücklich zu sein.

Styx ist der Anführer des Gründungschapters der Hades‘ Hangmen. Er wird nur der „Wortlose Hangman“ genannt, da er nicht spricht. Nie. Außer bei Ky, seinem besten Freund.
Styx hat Sprachprobleme und das bereits sein Leben lang, aber das hat ihn nicht daran gehindert zu der Killermaschiene zu werden, der in den Kreisen des MC bekannt und gefürchtet ist.
Styx ist aber nicht nur brutal, sondern bei Mae kann er ganz anders. Bei Mae ist er ganz anders. Mit ihr kann er reden, liebevoll sein und einfach gut (auch wenn er das anders sieht).
Auch wenn nichts, was die beiden betrifft harmlos ist, liebe ich dieses Pärchen. Die Liebe der beiden ist nicht soft, aber dafür umso intensiver!

Ky, Flame, Maddie, Lilah, Beauty...uff. Es gibt so viele Charaktere, die es verdienen erwähnt zu werden.
Ky, der beste Freund von Styx, oder Flame, der Psycho unter den Hangmen (auf dessen Geschichte ich SEHR gespannt bin).
Maddie, Maes leibliche Schwester, die im Orden noch mehr Qualen als andere ertragen musste und Lilah, Maes beste Freundin aus dem Orden.
Beauty und Letti, die sich Mae annehmen und ihr zeigen wie das Leben draußen so sein kann.
Die Charaktere haben tiefe. Kaum einer von ihnen ist gut, aber jeder von ihnen hat eine gute Seite in sich oder jedenfalls vermute ich das.
Sie sind authentisch, lebhaft und gingen mir durch die Haut!

Die Schreibweise
Ich finde die Schreibweise mit einem Wort beschrieben:
Ehrlich.
Es wird nichts verschönert, sondern es herrscht brutale Ehrlichkeit. Wie die Hangmen Leute abschlachten oder der Orden seinen Glauben auslebt!
Es ist definitiv nichts für schwache Nerven, da selbst in den „harmlosen“ Szenen viele harte Worte vorkommen, aber es passt.
Es passt zu der Geschichte, zu der Handlung und vor allem macht das alles so unerträglich authentisch.

Ende und Fortsetzungen
Das Ende war perfekt. Für Mae und Styx.
Aber es stößt drei weitere Türen zu neuen Geschichten auf.
Ich will den Orden leiden sehen und das auf grausame Art und Weise.
Ich will Flame, Ky und die anderen Hangmen noch besser kennenlernen und deren Geschichte erfahren.
Ich will, dass Maddie und Lilah glücklich werden und mit der Vergangenheit abschließen können.
Am neugierigsten bin ich auf Flames Vergangenheit. Er ist ein absoluter Psycho, aber ich will wissen warum. Und das sein Love Interest bereits „erwählt“ worden ist, macht dass alles nur noch aufregender!

Fazit:
Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass das Buch mich nicht zerstört hätte. Das hat es. Mir ist mehrmals das Herz zerrissen bei all der Grausamkeit, die Mae, Lilah und Maddie erleben mussten.
Das Buch ist echt brutal, mit der Schreibweise, der Handlung und dem ganzen Klientel, aber auch absolut genial!
Ich war immer wieder aufs Neue fasziniert und fassungslos.
Das Buch zu beschreiben ist so schwer, ich verdaue es immer noch, aber eines weiß ich mit Gewissheit:
Ich will die Reihe weiterlesen! Ganz klar also, dass Band 1 der „Hades‘ Hangmen – Styx“ 5 von 5 Federn bekommt! Dieses Buch war der absolute WAHNSINN!

  • Cover
  • Figuren
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Spannung