Wunsch-Leserunde zu "King of New York" von Louise Bay

USA-Today-Bestseller-Autorin
Cover-Bild King of New York
Produktdarstellung
(34)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Handlung
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Louise Bay (Autor)

King of New York

Anja Mehrmann (Übersetzer)

Max King ist der König der Wall Street. Ganz New York liegt ihm zu Füßen.

Fast ganz New York. Denn nach Feierabend gibt seine Tochter Amanda den Ton an. Seit sie bei ihm wohnt, sind Familie und Firma zwei strikt getrennte Welten - für etwas Anderes ist in seinem Herzen kein Platz.

Bis er Harper trifft. Seine neue Mitarbeiterin bringt ihn jeden Tag um den Verstand und nachts um den Schlaf. Und als er ihr eines Abends im Aufzug zu seinem Penthouse begegnet - und sie küsst -, geschieht, was er um jeden Preis vermeiden wollte: Seine beiden Welten prallen unwiderruflich aufeinander!

"Erotisch und herzzerbrechend zugleich!" USA Today

Band 1 der sinnlich-heißen Kings-of-New-York-Reihe von USA-Today -Bestseller-Autorin Louise Bay

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 21.05.2018 - 10.06.2018
  2. Lesen 25.06.2018 - 15.07.2018
  3. Rezensieren 16.07.2018 - 29.07.2018

Bereits beendet

Eure Wunsch-Leserunde! Diese Leserunde habt ihr euch in unserem Voting zur Wunsch-Leserunde gewünscht.

»Erotisch und herzzerbrechend zugleich!« USA Today

Er ist der King of Wall Street, doch sein härtester Job beginnt nach Feierabend: als alleinerziehender Vater seiner vierzehnjährigen Tochter.

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

Bei "King of New York" handelt es sich um den ersten Band einer Reihe. Band 2 "Park Avenue Prince" erscheint im September, Band 3 "Duke of Manhattan" im Dezember.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 24.07.2018

ein etwas anderer Millionärsroman

0

„King of New York (Kings 1)“ von Louise Bay
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,90
Preis eBook: € 9,99
Seitenanzahl: 341 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7363-0692-9
Erschienen am: 29.06.2018 ...

„King of New York (Kings 1)“ von Louise Bay
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,90
Preis eBook: € 9,99
Seitenanzahl: 341 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7363-0692-9
Erschienen am: 29.06.2018 im LYX Verlag by Bastei Lübbe
===========================

Klappentext:

Max King ist der König der Wall Street. Ganz New York liegt ihm zu Füßen.
Fast ganz New York. Denn nach Feierabend gibt seine Tochter Amanda den Ton an. Seit sie bei ihm wohnt, sind Familie und Firma zwei strikt getrennte Welten – für etwas Anderes ist in seinem Herzen kein Platz.
Bis er Harper trifft. Seine neue Mitarbeiterin bringt ihn jeden Tag um den Verstand und nachts um den Schlaf. Und als er ihr eines Abends im Aufzug zu seinem Penthouse begegnet – und sie küsst –, geschieht, was er um jeden Preis vermeiden wollte: Seine beiden Welten prallen unwiderruflich aufeinander!
===========================

Achtung Spoilergefahr!!!

===========================

Mein Fazit:

Das Cover gefällt mir ganz gut und springt auf jeden Fall ins Auge. Der Klappentext und Titel haben mich mehr als neugierig gemacht. Der Handlungsstrang lässt mal auf etwas anderes als der typische Millionärsroman schließen. Die Idee, dass ein alleinerziehender Vater eines Teenagers im Mittelpunkt steht finde ich zur Abwechslung ganz spannend. Zu Beginn hatte ich kurzzeitig Zweifel ob mich das Buch überzeugen kann. Doch schon nach kurzer Zeit wuchs meine Begeisterung. Der Schreibstil ist flüssig und schon nach kurzer Zeit fiel es mir schwer, das Buch wieder aus den Händen zu legen. Was mir auch immer gut gefällt, ist, wenn aus beiden Perspektiven geschrieben ist. Max hat auf mich zu Beginn einen sehr respektlosen und kaltherzigen Eindruck gemacht. Vor allem die Szene, dass er sie für jeden Fehler zur Kasse bitten will. Da hätte ich ihm am liebsten die Leviten gelesen. Doch diesen ersten Eindruck musste ich schnell revidieren. Was ihn mir besonders sympathisch macht, ist, dass entgegen allen Erwartungen seine Tochter für ihn immer an erster Stelle kommt. Er ist immer für seine Tochter da und pflegt einen sehr liebevollen Umgang mit ihr. Es kitzelt eine liebenswerte, verständnisvolle und familienbewusste Seite aus ihm heraus. Amanda habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist so gar nicht der typische Teenager wie ich ihn mir vorgestellt habe. Ich habe da irgendwie noch dieses zickige erwartet, was ja oft in diesem Alter üblich ist. Ich fand es jetzt aber auch nicht dramatisch. Gleichzeitig wirkt sie teilweise in den Dialogen aber auch sehr erwachsen. Auf jeden Fall hält sie ihren Vater ziemlich auf Trab. Es wirkt schon fast süß wie unbeholfen Max oftmals im Umgang mit seiner Tochter wirkt. Was ich gut fand, war, dass sie genaue Vorstellungen hat was sie will. Die erste Begegnung von Harper und Amanda fand ich wirklich schön. Ich habe oft den Eindruck gehabt, dass ihr eine weibliche Bezugsperson fehlt. Harper mag ich ganz gern, auch wenn ihr für meinen Geschmack in manchen Situationen noch die nötige Härte und das richtige Durchsetzungsvermögen fehlt. Die Anziehung zwischen ihr und Max war spürbar und so war es nicht verwunderlich, dass die beiden sich schnell näher kommen. Ein schönes Buch, das mich mit jeder Seite mehr in seinen Bann gezogen hat. Von mir gibt es ein ganz klare Leseempfehlung.

5 von 5 ? ? ? ? ?

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Handlung
  • Gefühl
Veröffentlicht am 17.07.2018

Fesselnd, explosiv und liebenswürdig! Ein Roman mit Charaktere zum verlieben

0

Schon bei erster Betrachtung sticht die Covergestaltung deutlich hervor. Es ist ansprechend in Schwarztönen designed.
Die weiße Schrift integriert sich somit super in den unteren Teil und auch die kleine ...

Schon bei erster Betrachtung sticht die Covergestaltung deutlich hervor. Es ist ansprechend in Schwarztönen designed.
Die weiße Schrift integriert sich somit super in den unteren Teil und auch die kleine goldene Krone ist passend zur Handlung.
Die Idee einen Mann in Anzug ohne Kopf abzubilden ist gelungen, denn so hat man als Leser schon eine gewisse Vorgabe-- aber die eigene Fantasie wird dennoch gebraucht.

Inhaltlich findet man super in die Handlung hinein. Das Erzählen sowohl aus Harpers als auch aus Max Sicht hilft dem Leser zusätzlich. So bekommt man immer mal wieder leichte Ahnungen, wenn etwas Seitens der Charaktere fehlinterpretiert oder missverstanden wird.

Die Charaktere besitzen sowohl negative Seiten(wie so ziemlich jeder Mensch) aber auch viele positive! Die man oftmals hinter deren Schale entdecken kann.
Sie haben Tiefgang und wurden wohlüberlebt zum Leben erweckt. Jede Handlung und jeder Satz ist verständlich, wenn man sich in die einzelnen Menschen hineinversetzt. Natürlich würde man das eine oder andere vermutlich anders lösen oder handhaben, aber gerade das macht doch eine Geschichte aus. Die Handlung ist vorgegeben, man kann sich als Leser zwar aufregen -was aber nicht wirklich hilft- oder es hinnehmen und versuchen zu verstehen.

Wenn ich mich also in Harper hineinversetzte kann ich die Dinge, wie sie empfindet und handelt besser hinnehmen und in gewisser Weise auch verstehen.


Der Umgang Max's mit seinen Schwestern und seiner Tochter ist einfach nur zuckersüß anzusehen. Man merkt dabei richtig den Unterschied zwischen dem CEO und dem Familienvater, und Harper sprengt diese imaginäre Trennwand-- oder versucht es zumindest.

Spannend ist auch, dass das Buch zwar typische Akzente dieses Genres zeigt, sie aber im Gegensatz zu vielen anderen nicht auf die gleiche Weise umsetzt. Als großer New Adult und erotischer Literatur Fan ist mir dies besonders aufgefallen.

Das Ende kommt plötzlich, so wie bei vielen Büchern. Aber dennoch ist es süß und herzzerreißend.


Fazit:
Ein Roman ,der sich sehen lassen kann. Er hat sowohl optisch als auch inhaltlich einiges zu bieten und man kann gar nicht mehr aufhören zu lesen.
Die Autorin hat eine tolle Geschichte mit super Charakteren (sowohl Haupt- als auch Nebencharaktere) geschaffen.
Alles in allem bin ich gespannt auf den nächsten Teil und freue mich bei dieser Leserunde dabei gewesen zu sein. (DP)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Handlung
  • Gefühl
Veröffentlicht am 16.07.2018

Locker, leichte Sommerlektüre

0

Zusammenfassung:
Max King. DER Max King.
Tagsüber, der König der Wall Street und nach Feierabend liebender Vater seiner Tochter Amanda.
Um alles unter Kontrolle zu haben, trennt er deswegen Berufliches ...

Zusammenfassung:
Max King. DER Max King.
Tagsüber, der König der Wall Street und nach Feierabend liebender Vater seiner Tochter Amanda.
Um alles unter Kontrolle zu haben, trennt er deswegen Berufliches und Privates strikt.
Bis er Harper trifft.
Seine neue Mitarbeiterin bringt ihn nicht nur tagsüber um den Verstand, sondern lässt ihn auch noch bei Nacht kein Auge zu tun.
Doch Harper ist eine ebenso zielstrebige, starke Frau, wie er in seinem Beruf.
Daher legt sie alles daran, bei ihm im Unternehmen durchzustarten.
Bis er sie eines Abends bei sich im Haus im Fahrstuhl trifft und seine beiden Welten unwiderruflich aufeinanderprallen.

Meine Meinung:
Puh, schwierig zu sagen.
Im Großen und Ganzen ist die Geschichte um Harper und Max wirklich toll.
Harper ist eine sehr zielstrebige, starke Frau, die Max eigentlich gerne in den Arsch treten würde nur um ihm zu zeigen, dass sie ebenfalls so gut sein kann wie er.
Dies liebe ich sehr an ihr.
Außerdem hat sie ein sehr großes Herz und zeiht dies auch unglaublich süß im Umgang mit Amanda.
Amanda ist für mich einer der tollsten Charaktere aus dem Buch.
Sie ist nicht auf den Mund gefallen und holt sich das was sie will.
leider wirkt sie dadurch meistens etwas älter als ihrem Alter gerecht wird.
Aber vielleicht ist das auch so wenn die Eltern getrennt sind und man selbst anders aufwächst?
Wobei ich auch hier sagen muss, dass ich die Familienkonstellation sehr interessant finde und trotz getrennter Eltern bei mir nicht ein einziges Mal das Gefühl aufkam, als würde Amanda in einem blöden Verhältnis aufgewachsen sein oder leben.
Auch Max mochte ich gerne.
Er zeigt sich sowohl bei seinem Beruflichen als auch Privatem mit vollem Einsatz und das gefällt mir sehr.
Was ist teilweise etwas schwierig fand, war das Verhalten zwischen Harper und Max.
Teilweise wirkte sie regelrecht naiv und unüberlegt.
Er hingegen brachte im selben Moment manchmal sogar zwei gegensätzliche Züge zum Vorschein, wo ich mir nicht sicher war, welcher nun der richtige ist.
Dies zeigt sich z.B. in Sex Szenen, wo er sie einerseits nur hart ficken will, andererseits dann irgendwas von Gefühlen von sich gibt.

Außerdem bin ich vom Ende etwas zwiegespalten.
Einerseits finde ich es sehr schön schlicht gelöst.
Es gibt keine großartig aufgepushten Probleme und Streit.
Harper und Max verhalten sich ihrem Charakter angemessen und erwachsen genug, sodass beide ihre Fehler einsehen und sich entschuldigen können.
Andererseits ist genau das auch das Problem.
Es ist einfach zu einfach und unspektakulär.
Es war mir einfach zu viel Happy End.

Fazit:
An sich eine wirklich tolle Geschichte.
Einer meiner Highlight Punkte war, dass die Autorin in einer Sex Szene tatsächlich das Wort Vagina verwendet.
Ich fand das klasse!
Endlich mal nicht dieses ständige Pussy und Knospe.

Aber auch die Story und die Charaktere haben mich überzeugt.
Es ist eine sehr leichte Geschichte und perfekt für den Sommer.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Handlung
  • Gefühl
Veröffentlicht am 29.07.2018

Geschichte mit Suchtpotenzial

0

Harper ist eine junge Frau, die ohne Vater aufgewachsen ist und sich an der Wall Street durchkämpfen möchte. Dort arbeitet sie für Max, was eigentlich ein Traumjob für sie sein sollte. Leider entpuppt ...

Harper ist eine junge Frau, die ohne Vater aufgewachsen ist und sich an der Wall Street durchkämpfen möchte. Dort arbeitet sie für Max, was eigentlich ein Traumjob für sie sein sollte. Leider entpuppt er sich als völliges Arschloch, der sie eiskalt behandelt.
Was sie nicht weiß ist, dass er auch ganz anders kann. Denn im Privatleben spielt seine 14-jährige Tochter die Hauptrolle.
Schafft es Harper sich vor Max zu behaupten, obwohl er ein eiskalt und unwiderstehlich zugleich zu sein scheint?

Das Buch hat mich sofort angesprochen, weil die Protagonisten etwas älter sind. Außerdem fand ich die Grundthematik erwachsener als sonst, weil wir hier von einem alleinerziehenden Vater lesen dürfen. Mir hat schon die Leseprobe zu dem Buch sehr gefallen. Wir lesen immer im Wechsel zwischen Harper und Max. Und schon allein der locker leichte Schreibstil lässt einen durch die Seiten fliegen. Ich war sofort gefesselt und am liebsten hätte ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen.

Max macht einen richtigen Spagat zwischen Beruf und Privatleben und kann das richtig gut trennen. Ich konnte das Verhalten der Protagonisten nachvollziehen. Sowohl Harper, als auch Max habe ich als starke Charakter wahrgenommen, wenn auch etwas stur. Die sexy Szenen waren zum Glück auch nicht zu übertrieben. Die Balance zwischen Handlung und sexy Szenen war für mich in Ordnung.

Ein paar Kritikpunkte gab es dann doch. In diesem Buch treffen schon arg viele Zufälle aufeinander. Oder ist die Welt an der Wall Street einfach eine sehr kleine? Alle begegnen sich ganz zufällig sowohl im Job, als auch im Privatleben und wohnen sogar im gleichen Haus. Das macht das ganze schon etwas unrealistisch.

Alles in allem hatte die Geschichte Suchtpotenzial und ich konnte mich in dem Buch verlieren. Ich werde die Reihe definitiv weiterverfolgen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Handlung
  • Gefühl
Veröffentlicht am 29.07.2018

uhh mal was anderes !

0

In dem Buch geht es um Max und Harper. Max ist ein gut aussehender Geschäftsmann und Harper eine zielstrebige Frau, die bei Max Unternehmen eingestellt ist. Beide fühlen sich gegenseitig angezogen, sind ...

In dem Buch geht es um Max und Harper. Max ist ein gut aussehender Geschäftsmann und Harper eine zielstrebige Frau, die bei Max Unternehmen eingestellt ist. Beide fühlen sich gegenseitig angezogen, sind aber beide keine Fans von einer Beziehung. Zu dem kommt das Problem, dass Harper die Tochter von einem großen erfolgreichen Unternehmer ist, den Max gerne als Kunden hätte.

Charaktere:
Louise Bay hat tolle Charaktere erschaffen. Sie sind spannend und gleichzeitig haben sie auch Humor.
Max: Harte Schale,weicher Kern. Max hat in seinem Leben alles durch geplant und macht auf mich einen sehr überzeugten und guten Geschäftsmann aus. Zu Harper ist er jedoch ganz anders.
Harper: Harper ist eine Frau die sehr stur ist und vielleicht ein wenig zickig.
MEIN LIEBLINGS CHARAKTER :
Amanda (Tochter von Max) :sie ist 14 Jahre alt und ist nicht wie andere Mädchen in ihrem alter abgeschreckt davon, dass ihr Vater eine neue Freundin haben soll. Um so mehr Amanda will ihren Vater sogar verkuppeln.

KRITIK:
-An manchen Stellen reagiert Harper über (Kündigung)


Fazit:
Meiner Meinung ein gelungenes Buch. es lohnt sich das Buch zu lesen alleine aus dem Grund das Max ein spannendes Leben führt, er hat eine Tochter und muss zusätzlich sein Unternehmen führen in welches Harper eingestellt wird, der er nicht wieder stehen kann. Wie Max das alles unter einem Hut bekommt ist wird in dem Buch mit Humor beschrieben, ich muss zu geben, dass ich öfters lachen musste. Bei King of New York haben mir auch die Erotik Stellen gut gefallen, sie wurden mit solch einer Leidenschaft beschrieben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Handlung
  • Gefühl