Anfänger-Leserunde zu "Nebenan funkeln die Sterne" von Lilly Adams

So warmherzig wie Petra Hülsmann, so bewegend wie Lori Nelson Spielman, so modern wie Mona Kasten!
Cover-Bild Nebenan funkeln die Sterne
Produktdarstellung
(27)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Gefühl
  • Handlung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Lilly Adams (Autor)

Nebenan funkeln die Sterne

When it rains look for rainbows.
And when it’s dark look for stars.

Emma Martins führt ein aufregendes Leben - glaubt man ihrem erfolgreichen Instagram-Account. Tausende von Followern sehen sich täglich ihre Bilder an und lassen sich von ihnen motivieren. Doch die Wahrheit ist eine andere: Emma wohnt allein in einem winzigen Apartment in London. Der Kontakt mit anderen Menschen macht ihr Angst, vor die Tür geht sie nur selten. Einzig auf ihrer Dachterrasse, nachts, wenn die Stadt still ist und die Sterne leuchten, hat sie das Gefühl, richtig durchatmen zu können. Aber dann zieht der gut aussehende Nathan in die Wohnung nebenan - und bringt ihr Leben online und offline von einem Tag auf den anderen völlig durcheinander ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 13.08.2018 - 02.09.2018
  2. Lesen 17.09.2018 - 07.10.2018
  3. Rezensieren 08.10.2018 - 21.10.2018

Bereits beendet

Diese Leserunde zu "Nebenan funkeln die Sterne" von Lilly Adams ist für alle Mitglieder, die vorher noch nie bei einer Leserunde dabei waren! Wir möchten euch die Chance geben, das Format besser kennenzulernen, und stehen euch während der Runde mit Rat und Tat zur Seite.

Und so funktioniert's:

1. Die Bewerbung

Ihr habt noch nie an einer Leserunde teilgenommen, würdet aber gerne mal gemeinsam mit anderen Lesern den Versuch starten? Dann bewerbt euch jetzt!

Im ersten Schritt lest ihr die Leseprobe. Ihr seid neugierig? Dann klickt auf den Button "Bewerben" und erzählt uns in eurem Bewerbungstext, wieso ihr gerne teilnehmen würdet und welche Genres euch besonders interessieren. Im zweiten Textfeld könnt ihr von eurem Leseeindruck berichten. Wie hat euch die Leseprobe gefallen, ist euch etwas Besonderes aufgefallen, was erwartet ihr von dem Roman?

Zusätzlich könnt ihr euch aussuchen, ob ihr lieber mit einem eBook oder einem Manuskript an der Leserunde teilnehmen möchtet. Wenn ihr aktiv dabei wart und am Ende eine Rezension veröffentlicht habt, bekommt ihr das Buch (wenn gewünscht) im Anschluss per Post zugeschickt.

Nach der Bewerbungsphase suchen wir 25 Mitglieder aus, die bei unserer Ersti-Leserunde dabei sind. Bei der Auswahl achten wir natürlich auf eure Bewerbung, wir schauen aber zum Beispiel auch, ob ihr bereits Rezensionen in der Lesejury veröffentlicht habt. Wenn euch interessiert, welche Kriterien uns wichtig sind, schaut doch mal in unseren FAQs vorbei oder nutzt diesen direkten Link. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

2. Die Lesephase

Wenn ihr für die Anfänger-Leserunde ausgewählt wurdet (ihr bekommt dann eine E-Mail), erhaltet ihr wahlweise das Manuskript per Post oder das eBook zum Downloaden. Dann geht es los: Drei Wochen lang habt ihr Zeit, den Roman zu lesen und euch hier auszutauschen. Das Buch lest ihr in Etappen: jede Woche einen neuen Abschnitt. In den entsprechenden Diskussionsbereichen könnt ihr dann über eure Meinungen und Erfahrungen sprechen.

Zusätzlich werden fünf Mitglieder dabei sein, die bereits ein wenig Erfahrungen mit Leserunden mitbringen. So habt ihr während der Lesephase immer jemanden, an den ihr euch mit Fragen wenden könnt. Aber natürlich könnt ihr uns (Yvonne und Maren) auch direkt ansprechen.

Wir freuen uns, dass auch die Autorin bei der Leserunde mit dabei sein wird! Im Abschnitt "Fragen an Lilly Adams" könnt ihr euch direkt an sie wenden und sie steht euch für den gesamten Zeitraum Frage und Antwort.

3. Die Rezensionsphase

Nach dem Ende der Lesephase habt ihr zwei Wochen Zeit, eure Rezension hier zu veröffentlichen. Dafür bekommt ihr 100 Bonuspunkte. Wenn ihr die Rezension auch auf anderen Plattformen online stellt, gibt es für jeden Link weitere 25 Punkte, bei mindestens 5 Portalen zusätzlich sogar nochmal 100 Punkte.

Seid ihr dabei? Wir freuen uns auf eure Bewerbung!

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 19.10.2018

Ein wunderbarer Roman über Schicksalsschläge und den Weg zurück zum Glück

0

„Nebenan funkeln die Sterne“ ist eine fesselnde Geschichte über Wunden der Vergangenheit und den Weg zurück ins selbstbestimmte Leben. Hierbei verbindet Adams auf überzeugende Weise Romantik, Witz und ...

„Nebenan funkeln die Sterne“ ist eine fesselnde Geschichte über Wunden der Vergangenheit und den Weg zurück ins selbstbestimmte Leben. Hierbei verbindet Adams auf überzeugende Weise Romantik, Witz und Selbstreflexion.

Zur Story:
Emma lebt alleine in ihrer Londoner Wohnung, die sie nur im äußersten Notfall verlässt. Wenn möglich bleibt sie zuhause, wo sie arbeitet und sich ihr persönliches Reich geschaffen hat. Kontakt zur Außenwelt nimmt sie hauptsächlich über das Internet und Instagram auf. Hier gaukelt sie ihren Followern ein Leben vor, das nicht der Realität entspricht: Sie zeigt beispielsweise Fotos von tollen Reisen und Unternehmungen, die sie nie erlebt hat, oder von ihrem großartigen Lebenspartner Troy, der in Wirklichkeit nur ein Kater ist. Dass sie Lügen präsentiert, stört sie dabei weniger, da ihr die Reaktionen der anderen das Gefühl geben, ihr Leben im Griff zu haben. Alles läuft gut, bis direkt nebenan ihr neuer Nachbar Nathan einzieht. Denn der ist äußerst kontaktfreudig und versucht, an Emmas Leben teilzuhaben und an sie heranzukommen. Emma merkt, dass sie an ihm nicht so leicht vorbeikommt und es wahrscheinlich auch gar nicht wirklich will. Doch sie und auch Nathan werden noch immer von Schatten ihrer Vergangenheit verfolgt und sie müssen sich ihnen nun in der Gegenwart stellen.

Die Charaktere:
Emma als Protagonistin hat mich vollends überzeugt. Adams stellt sie derart realistisch und glaubwürdig dar, dass ich als Leserin die Gedankengänge und Entscheidungen unglaublich gut nachvollziehen konnte. Die Figur spiegelt wider, wie zerrissen sich Menschen fühlen können und wie sich das Innenleben und die tatsächliche Außenwirkung und das Verhalten unterscheiden können. Nur zu oft fühlte ich mich beim Lesen vollständig in die Protagonistin hineinversetzt, lachte und litt mit ihr. Die Figur und ihre Geschichte rissen mich mit.
Nathan als männliche Figur ist ein komplett sympathischer Charakter. Von Beginn an fieberte ich mit, ob und wenn ja wie er Emmas Leben auf den Kopf stellen würde.

Mein Fazit:
Für Fans von romantischen Geschichten mit Tiefe, Humor und Realismus ist „Nebenan funkeln die Sterne“ meiner Meinung nach ein Muss. Die Entwicklung von Emma und Nathan zieht den Leser in seinen Bann und unerwartete Wendungen sorgen für ein anhaltend spannendes Leseerlebnis.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Gefühl
  • Handlung
Veröffentlicht am 18.10.2018

Realität oder Fiktion...

0

Die Instagrambloggerin Emma Marins lebt ein echt tolles und aufregendes Leben mit ihrem Freund Troy im schönen Nothing Hill in London...
...denken ihre Follower.
Im realen Leben sieht alles ein wenig ...

Die Instagrambloggerin Emma Marins lebt ein echt tolles und aufregendes Leben mit ihrem Freund Troy im schönen Nothing Hill in London...
...denken ihre Follower.
Im realen Leben sieht alles ein wenig anders aus. Das alles ändert sich aber mit dem Einzug des attraktiven und sympathischen Nathan nebenan.

Das Cover war das erste was mir ins Auge gefallen ist. Es ist sehr schön anzusehen und erweckt den Eindruck eines romantischen, sommerlichen Abends bei den funkelnden Großstadtlicher oder aber auch einer schön geschmückten Dachterasse mit Lichterketten und Kerzen Das goldene in dem blau macht einen so wunderschönen Eindruck, dass man einfach sehr interessiert nach dem Buch greifen muss.

Der Schreibstil war von Beginn an sehr flüssig, angenehm und sehr schön zu lesen. Es wurde vieles sehr detailliert beschrieben, was ich manchmal sehr gut manchmal aber auch ein wenig langatmig fand. Aber die Handlung war sehr gut aufgebaut, so dass es kein bisschen an Spannung verloren hat.
Durch paar englischen Wörter die mal auftauchten in der Sprache der Figuren, wurde es deutlicher (finde ich) das Leben einer Deutschen in England. Ansonsten hätte ich es wahrscheinlich immer mal wieder vergessen, da wir ja alles auf Deutsch lesen
Auch die Hashtags und Kommentare am ANfang jeden Kapitels waren super, haben das Social Media Leben von Emma mehr zur Geltung gebracht, wodurch man auch in ihren Account sozusagen eingetaucht ist

DIe Geschichte war mal etwas anderes und es war echt sehr interessant. Eine Protagonistin die eine Phobie zur Außenwelt hat und deshalb Trost auf Instagram sucht. Dabei aber alles nicht ganz so richtig macht. Es hatte sehr viel reales, ich selber benutze eher kein Instagram, aber verstehe das auf den Social Media Kanälen nicht alles immer ganz so ist wie es scheint.
Es kommt immer mal wieder vor, dass man sich vielleicht über Emma aufregt aber dann wieder macht sie Fortschritte und man ist mit ihr zusammen sehr stolz.
Wobei man Nathans Einflüsse nicht ganz vergessen sollte. Durch ihn wurde es nochmal schön süß...

Fazit
Eine sehr schöne süße Liebesgeschichte, mit einem etwas ernsteren Hintergrund. Was etwas eher reales als fiktives hat. Aber gar nicht mehr aus der Hand zu legen ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Gefühl
  • Handlung
Veröffentlicht am 18.10.2018

Nebenan funkeln die Sterne

0

Rezension



Es können Spoiler vorhanden sein

Inhalt

Das Buch ist in 26 Kapitel aufgeteilt, die alle aus der Sicht von Emma geschrieben sind.


Emma ist die Hauptprotagonistin. Sie ist eine von Grund ...

Rezension



Es können Spoiler vorhanden sein

Inhalt

Das Buch ist in 26 Kapitel aufgeteilt, die alle aus der Sicht von Emma geschrieben sind.


Emma ist die Hauptprotagonistin. Sie ist eine von Grund auf sympatische Person, die man sofort ins Herz geschlossen hat. Es hat große Freude bereitet, an ihrem Leben und ihrer Entwicklung teilhaben zu können.

Ihr Nachbar heißt Nathan.

Auch er spielt später eine große Rolle in ihrem Leben.

Nathan ist ebenfalls eine genauso sympatische Person wie Emma. Er ist geheimnissvoll und außerdem ein guter Musiker ;)

Im Laufe der Geschichte lernt man immer wieder neue Personen kennen, wie ihre Schwester, ihre Instagramfreundin und Nilla.

Jeder der Figuren hatte einen wunderbaren, durchdachten Charakter.


Die Story fand ich mega gut. Es ist nicht die typische Liebesgeschichte, sondern mal etwas anders. Die Geschichte nimmt des öfteren, immer mal wieder, unerwartete Wendungen an. Man lernt viel aus dem Leben von Emma und Nathan kennen.

Auch gibt es genügend Tiefgang in diesem Buch. Das Leben der beiden war nicht immer einfach. Emmas Vergangenheit setzt sich nach und nach zu einem vollständigen Bild zusammen.

Außerdem habe ich vorher noch kein Buch gelesen, wo man sich die Dachterrasse so bildlich vorstellen kann, das man das Gefühl hat, Emma würde im Strandkorb vor einem sitzen.


Zusammengefasst kann ich sagen, das ich das Buch sehr gut finde. Es ist eine wunderschöne Geschichte, die aber auch in die tiefe geht. Es bleibt immer spannend und garantiert für gute Unterhaltung :)



Schreibstil

Ich bin jetzt schon Fan von dem Schreibstil von Lilly Adams;) Dieses Buch ließ sich unfassbar gut lesen, es war flüssig geschrieben und es hat einfach nur Spaß gemacht...



Cover

Das Cover ist wunderschön. Die Lichterkette von ihrer Dachterrasse im Vordergrund, und die Lichter Londons im Hintergrund. Auch der Titel und der Name der Autorin passen sehr gut zum Rest.



Ich gebe dem Buch ****/**** Punkte, denn ich finde es wunderschön. Ich habe nichts an diesem Buch zu bemängel. Keine negative Kritik. Gar nichts! Es hat mir großen Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Ich kann es euch nur empfehlen :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Gefühl
  • Handlung
Veröffentlicht am 17.10.2018

Ein gefühlvolles Buch, das zum Nachdenken anregt...

3

In dem Roman "Nebenan funkeln die Sterne" von Lilly Adams geht es um Emma, die ein perfektes Leben in London lebt - nach außen hin. Auf ihrem Instagram-Account erscheinen regelmäßig Bilder von Ausflügen, ...

In dem Roman "Nebenan funkeln die Sterne" von Lilly Adams geht es um Emma, die ein perfektes Leben in London lebt - nach außen hin. Auf ihrem Instagram-Account erscheinen regelmäßig Bilder von Ausflügen, Picknicks und tollen Dates mit ihrem Freund. Doch leider sieht die Wahrheit ganz anders aus. Als eines Tages ihr neuer Nachbar Nathan vor der Tür auftaucht, gerät ihre kleine perfekte Welt ins Wanken.


Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut, es ist mir sofort ins Auge gefallen. Es passt so gut zur Geschichte.

Der Schreibstil ist leicht, locker und flüssig. Man fliegt nur so durch die Seiten. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Aufgelockert wird das Ganze durch die englischen Sätze und Ausdrücke zwischendurch. Am Anfang jeden Kapitels gibt es Kommentare zu Emmas Bildern auf Instagram.

Emma ist eine sehr sympathische Protagonistin. Die Geschichte wird aus ihrer Sicht geschrieben, wodurch der Leser sich gut in sie hineinversetzen kann. Am Anfang lebt Emma sehr zurückgezogen und einsam. Doch im Laufe des Buches erkennt man, wie sehr sie an sich arbeitet und langsam aus ihrem Schneckenhaus heraus kommt.
Auch Nathan habe ich sofort ins Herz geschlossen. Er hat eine warmherzige und liebe Art.

Das Buch ist eine absolute Leseempfehlung. Einerseits ist es eine unterhaltsame Geschichte und auf der anderen Seite regt es zum Nachdenken an. Ist das Leben online wirklich immer wahr?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Gefühl
  • Handlung
Veröffentlicht am 14.10.2018

Spitzenwerk

1

Emma lebt in einer Wohnung mit Dachterrasse in London. Sie vertreibt sich die meiste Zeit im Internet genauer im Social Media. Sie ist kaum unterwegs, sondern verlässt ihre Wohnung nur ganz selten. Sie ...

Emma lebt in einer Wohnung mit Dachterrasse in London. Sie vertreibt sich die meiste Zeit im Internet genauer im Social Media. Sie ist kaum unterwegs, sondern verlässt ihre Wohnung nur ganz selten. Sie hat ganz schön viele Follower und lügt sich so durchs Netz. Die reale Welt sieht dabei ganz anderes aus. Dann kommt sie nicht drumherum ihre Dachterrasse zu teilen und das gibt dem Ganzen Auftrieb. Es verändert Emma sogar so weit, naja lest selbst. Ihr werdet es kaum glauben was das alles möglich machen kann.

Den Schreibstil und das Thema finde ich total toll. Gerade in der Zeit wo sehr viele Leute ihre Freizeit im Social Media verbringen, sollte das die Menschen aufrütteln. Mich hat das Buch auch gleich bewegt, meine Freunde real zu treffen. Manchmal vergeht da echt ne Ewigkeit. Um Ausreden etc. ist dann auch oft keiner verlegen, denn schließlich kostet es enorme Kraft der Magnetkraft des Sofas zu wiederstehen aber wenn man es dann geschafft hat, ists um so schöner. Mitmachen lohnt sich.

Das Cover finde ich sehr gelungen, denn es gibt genau den Inhalt des Buchs wieder. Ich hoffe auf weitere tolle Werke von Lilly Adams.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Gefühl
  • Handlung