schnelle eBook Leserunde zu "Chicago Devils - Die Einzige für mich" von Brenda Rothert

Wer sexy Sports-Romance mag, wird Brenda Rothert lieben!
Cover-Bild Chicago Devils - Die Einzige für mich
Produktdarstellung
(30)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Brenda Rothert (Autor)

Chicago Devils - Die Einzige für mich

Michaela Link (Übersetzer)

Eine Liebe, die nicht sein darf ...


Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) Captain der Chicago Devils ist bekannt dafür ... für nichts bekannt zu sein. Strikte Diät, immer genug Schlaf und vor allem Enthaltsamkeit sind die Geheimnisse seines Erfolgs. Sagt man zumindest. Dem Eishockey-Star ist es völlig egal, ob die ganze Welt denkt, dass er sich freiwillig entschieden hat, wie ein Mönch zu leben - solang niemand die Wahrheit erfährt! Denn es gibt eine Frau, der Antons Herz gehört. Eine Frau, die er niemals haben kann. Denn Mia ist die Frau seines Teamkollegen ...

"Von Brenda Rotherts Büchern kriege ich nicht genug!" KELLYS BOOK BLOG


Band 1 der Sports-Romance-Reihe "Chicago Devils" von Bestseller-Autorin Brenda Rothert

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 12.06.2019 - 08.07.2019
  2. Lesen 15.07.2019 - 28.07.2019
  3. Rezensieren 29.07.2019 - 11.08.2019

Bereits beendet

Ein unnahbarer, sexy Eishockey-Spieler zum Verlieben – eine toughe Heldin, die sich nichts mehr gefallen lässt!

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Bei Schnell-Leserunden wird ein Buch innerhalb kurzer Zeit an einem Stück gelesen und diskutiert. Im Falle des Reihenauftakts "Chicago Devils. Die Einzige für mich" werden somit innerhalb einer Woche 277 Seiten gelesen. Der Fokus liegt in Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Der zweite Band "Chicago Devils - Alles, was zählt"  erscheint am 01.12.2019!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 31.07.2019

Mir fehlten die Emotionen und der Sport kam auch zu kurz

0

Ich muss sagen, dass ich enttäuscht bin von dieser Geschichte. Es wurde alles sehr oberflächlich behandelt. Mia und auch Anton konnten mich emotional nicht berühren und die Anziehung oder die Liebe konnte ...

Ich muss sagen, dass ich enttäuscht bin von dieser Geschichte. Es wurde alles sehr oberflächlich behandelt. Mia und auch Anton konnten mich emotional nicht berühren und die Anziehung oder die Liebe konnte ich zu keiner Zeit spüren noch nachempfinden.

Es gab einige Situationen, die meiner Meinung nach Reaktionen und Konsequenzen nach sich ziehen sollten, dies aber dann einfach im Sande verlaufen ist, was für mich nicht nachvollziehbar noch realistisch ist.

Nebencharakteren die eigentlich eine Rolle spielen werden dann nicht mehr erwähnt und verschwinden aus der Geschichte, obwohl sie für mehr Spannung hätten sorgen können.

Was mich generell sehr gestört hat, wie man Infos und Handlungen erfahren hat, nämlich sehr oft im nachhinein. Gespräche werden erwähnt die wohl irgendwann stattgefunden haben, sowie im Epilog vieles geschildert wird, was ich lieber während der Story erfahren hätte.

Nur Antons Onkel Dix war authentisch und konnte mir das eine oder andere Lachen hervorlocken mit seiner derben Art.

Ganz gefehlt hat mir der Eishockeysport, denn der gehörte nicht wirklich dazu. Ich hätte mich sehr über ein oder mehrere Szenen im Eisstadion gewünscht.

Für mich leider eine Enttäuschung, denn Emotion zwischen den Protagonisten und den Eishockey-Sport sucht man hier vergebens. Der Schreibstil war sehr angenehm und flüssig, hat aber nicht ausgereicht um mich von der Geschichte zu überzeugen.Von mir gibt es daher leider nur 2,5 Sterne

Ich bedanke mich herzlich bei der Lesejury und dem Lyx Verlag für das Leseexemplar und die Veranstaltung der Leserunde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 30.07.2019

Nette Geschichte für zwischendurch

0

Inhalt:

Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) Captain der Chicago Devils ist bekannt dafür ... für nichts bekannt zu sein. Strikte Diät, immer genug Schlaf und vor allem Enthaltsamkeit ...

Inhalt:

Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) Captain der Chicago Devils ist bekannt dafür ... für nichts bekannt zu sein. Strikte Diät, immer genug Schlaf und vor allem Enthaltsamkeit sind die Geheimnisse seines Erfolgs. Sagt man zumindest. Dem Eishockey-Star ist es völlig egal, ob die ganze Welt denkt, dass er sich freiwillig entschieden hat, wie ein Mönch zu leben - solang niemand die Wahrheit erfährt! Denn es gibt eine Frau, der Antons Herz gehört. Eine Frau, die er niemals haben kann. Denn Mia ist die Frau seines Teamkollegen ...

Eigene Meinung:
Die Geschichte tröpfelt einige Zeit langsam vor sich hin. So richtig gefesselt haben mich Anton und Mia leider nicht. Meistens ist die Geschichte eher oberflächlich geblieben und die richtig tiefen Gefühle sind nicht so stark zum Ausdruck gekommen.
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und gut zu lesen. Und alles in allem war es eine nette Geschichte für zwischendurch, jedoch nichts Herausragendes.

Fazit: Kann man lesen, muss man aber nicht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 30.07.2019

Emotionale Lesenacht

0

Inhalt:
Anton Petrov – Captain der Eishockey-Mannschaft Chicago Devils – tut viel für seinen Ruf. Er trainiert härter als seine Teamkollegen und verzichtet nicht nur auf Alkohol und fettige Lebensmittel ...

Inhalt:
Anton Petrov – Captain der Eishockey-Mannschaft Chicago Devils – tut viel für seinen Ruf. Er trainiert härter als seine Teamkollegen und verzichtet nicht nur auf Alkohol und fettige Lebensmittel – auch den Frauen hat er abgeschworen. Warum? Weil er nur noch Augen für die Frau seines Teamkollegen hat. Aus der Ferne himmelt er Mia an, versteht nicht, warum sie bei ihrem Mann bleibt, der nichts anbrennen lässt. Doch dann trifft er sie unerwartet in einer Bar, hinterm Tresen. Warum arbeitet sie, wenn ihr Mann ein Top-Spieler ist?

Meine Meinung:
Anton ist ein Mann, wie man ihn sich eigentlich wünscht. Höchst diszipliniert, einfühlsam und der totale Familienmensch. Er gibt gerne und ist sogar bereit, seine eigenen Wünsche zu opfern, ohne eine Gegenleistung zu erwarten.
Mia ist ihm da sehr ähnlich, musste jedoch erst einiges durchmachen, um zu ihrer Stärke zurückzufinden.
Die Story wird abwechselnd aus Antons und aus Mias Sicht erzählt, wodurch man sich gut in die Beiden hineinversetzen kann.
Die Autorin hat einen flüssigen und witzigen Erzählstil, der meiner Meinung nach gut Emotionen rüberbringen kann. Von denen gibt es meiner Ansicht nach auch Einige. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch durchgelesen. Ständig habe ich mitgefiebert, -gelacht, -gewütet und -geweint.
Zwar habe ich nicht viel von Eishockey gelesen, aber die Entwicklung der Love-Story fand ich sowieso um einiges interessanter. Der Sport stand meines Erachtens nach sowieso eher symbolisch für Antons Ehrgeiz und seine Disziplin.

Fazit:
Ein sehr schönes Buch, das das Blut in Wallungen und das Herz zum Klopfen bringen kann. Die Figuren und die Handlung sind gut und realistisch ausgearbeitet und werden authentisch rübergebracht. Der Sport rückt im Fortgang der Handlung eher in den Hintergrund, weshalb ich mich mit der Genre-Zuordnung etwas schwer tue. Aber alles in allem, definitiv eine Empfehlung! Die Folge-Bänder stehen schon auf meiner Wunschliste..

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 29.07.2019

Schöne Liebesgeschichte ohne viele Dramen!

0

HANDLUNG (Spoilerfrei) Chicago Devils handelt von Anton, der bekannt für seine strikten Pläne ist. Um trotz seines ‚höheren‘ Alters als Spieler, wie er immer sagt noch fit zu bleiben hält er sich an seine ...

HANDLUNG (Spoilerfrei) Chicago Devils handelt von Anton, der bekannt für seine strikten Pläne ist. Um trotz seines ‚höheren‘ Alters als Spieler, wie er immer sagt noch fit zu bleiben hält er sich an seine Diäten, Übungen usw. Was auch dazu gehört ist, dass er seit längerer Zeit keine Frau näher an sich rangelassen hat. Seine Mitspieler machen sich öfter über seinen Lebensstil lustig, denn sie wissen den Grund dafür nicht. Dieser Grund heißt Mia und ist die Frau seines Teamkollegen.

Durch einen Zufall sieht er sie in einer Bar arbeiten, als er diese mit seinem Bruder besucht. Er spricht sie an und bemerkt sofort ihre Panik. Immer öfter kommt er vorbei und die beiden lernen sich immer besser kennen. Er erfährt schnell, dass die Ehe von Mia alles andere als ein Traum ist und versucht ihr mit diesem Problem zu helfen....



MEINE MEINUNG

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und ich hatte keine Probleme in das Buch reinzukommen. Die Charaktere kamen alle größtenteils sehr gut rüber.
Bloß bei Onkel Dix konnte ich mich nicht so gut mit dem Charakter anfreunden. Onkel Dix ist ein älterer Mann, mit einer direkten und lustigen Art. Aber ich fand ihn leider sehr aufgesetzt.

In dem Buch findet man Dramen, wie z.B Mia‘s Ehe, aber was ich sehr gut fand war, dass es kein Drama zwischen Mia und Anton gab. Die beiden hatten von Anfang an eine gute Beziehung zueinander und das war super schön zu lesen.

Mia ist eine starke Hauptprotagonistin, die trotz ihrer schlechten Ehe es schafft nach vorne zu blicken und einen Neustart zu wagen.

Anton hat eigentlich viel um die Ohren, immerhin ist er ein Profisportler, aber er ist sehr hilfsbereit und lässt Mia nicht mehr aus den Augen. Er hilft ihr, wann immer er kann. Egal ob er ihr einen Job anbietet, oder ob er sie abends von der Bar zurück nachhause fährt.

Wer eine Liebesgeschichte lesen möchte, die ohne viel Dramen ist wird mit Chicago Devils mit Sicherheit nicht enttäuscht sein!

Ich werde definitiv weiterlesen und bin schon sehr gespannt auf die Geschichte von Antons Bruder!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 29.07.2019

Eindrucksvoller Auftakt einer vielversprechenden Reihe

0

Das Buch hier habe ich zuletzt verschlungen und muss euch unbedingt davon berichten. Es ist in meinen Augen ein wenig kontrovers und abgedreht. Aber gut zu lesen, ein wahrer Schmöker und einfach etwas ...

Das Buch hier habe ich zuletzt verschlungen und muss euch unbedingt davon berichten. Es ist in meinen Augen ein wenig kontrovers und abgedreht. Aber gut zu lesen, ein wahrer Schmöker und einfach etwas für ein wenig Herzschmerz.

Über „Chicago Devils – Die Einzige für mich“ von Brenda Rothert


Es dreht sich alles um Anton und Mia.

Anton Petrov ist unheimlich attraktiv, aber recht verschlossen. Und als Captain der Chicago Devils (Eishockey) bekannt für… naja, eigentlich für nichts bekannt zu sein. Er hält strikte Diät, holt sich immer genug Schlaf und lebt Enthaltsam. Das sollen auch die Geheimnisse seines Erfolgs sein.

Dem Eishockey-Star ist es völlig egal, ob die ganze Welt denkt, dass er sich freiwillig entschieden hat, wie ein Mönch zu leben – solange niemand die Wahrheit erfährt! Denn es gibt eine Frau, der Antons Herz gehört. Eine Frau, die er niemals haben kann. Denn Mia ist die Frau seines Teamkollegen …

Meine Meinung zu „Chicago Devils – Die Einzige für mich“ von Brenda Rothert


Es handelt sich um einen recht eindrucksvollen Auftakt einer vielversprechenden Reihe. Ich hoffe sehr, dass bald ein Buch über Antons Bruder Alexei erscheint, Mias Mitbewohnerin ihr Glück findet und auch Antons Team-Kollege der von dem Schicksal ordentlich gebeutelt ist, jemanden fürs Leben findet, der ihn unterstützt.

Ich war bereits dank der Leseprobe bereits ab den ersten Kapiteln gefesselt und freute mich sehr, als ich das Buch dann auch endlich in den Händen hielt. Seht es mir nach, ich habe das Buch ähnlich wie schon ein paar andere in wenigen Tagen verschlungen. Was neben der Story und dem Schreibstil sicher auch an den gerade mal 200 Seiten lag.

Mia ist einfach vom Schicksal gebeutelt und Anton tritt genau zum richtigen Zeitpunkt in ihr Leben. Er respektiert zwar ihre Grenzen, versucht sich aber dennoch einfach mal so in ihr Leben zu mogeln. Wobei ich das mitunter schon sehr dominant fand. Aber Mia machte ihm ihre Grenzen klar und Anton akzeptierte das. Was ich wunderbar fand und der Story einen wirklich romantischen Touch verlieh.

Die beiden sind nicht wie Feuer und Eis. Sie ergänzen einander und man bekommt das Gefühl, dass sich hier zwei Seelenverwandte gefunden haben.

Auch die „Nebenfiguren“ fand ich klasse. Onkel Dix mit seinen extrem versauten Sprüchen. Mias Mitbewohnerin, die mir erst ans Herz wuchs, als man ihren Hintergrund erfuhr. Und sogar Antons Zwillingsbruder Alexei, der wohl zu den begehrtesten Junggesellen gehört und sein Leben in vollen Zügen genießt.

Ich weiß gar nicht, was ich alles zu dem Buch schreiben soll. Es ist einfach ein tolles Buch für einen Strandausflug, für Zwischendurch im Urlaub oder mal einen regnerischen Nachmittag daheim. Vielleicht ein klein wenig oberflächlich, aber zum Träumen schön. Ohne einen mit Eishockey, Betriebswirtschaftsstudium oder der Arbeit in einer Bar zu überrennen. Es geht wirklich um die Personen und ihre Beweggründe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl