Schnelle eBook Leserunde zu "Comisario Benitez und der Mord am Strand" von Inez Velasquez

Tatort Costa del Sol – für Krimifans und Spanienreisende
Cover-Bild Comisario Benitez und der Mord am Strand
Produktdarstellung
(25)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Spannung
  • Handlung
  • Charaktere
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Inez Velazquez (Autor)

Comisario Benitez und der Mord am Strand

Spanien-Krimi

Wenn Ermittlungen zur Familienangelegenheit werden - Comisario Benitez' persönlichster Fall

Aufregung im schicken Küstenort Marbella: ein Mord direkt am berühmten Strand! Und ausgerechnet der Neffe von Comisario Pablo Benitez scheint darin verwickelt zu sein. Während die Familie erwartet, dass der Ermittler das ein oder andere Detail übersieht, drängt die Chefin auf rasche Aufklärung des Falls. Steckt Eifersucht hinter der Tat, oder sind es schmutzige Geschäfte? Die Beweise deuten darauf hin, dass Benitez‘ Neffe tatsächlich schuldig sein könnte. Als dann den Fischern auch noch ein unschöner Fang ins Netz geht, ist es mit der Urlaubsstimmung an der Costa del Sol endgültig vorbei. Doch der liebenswerte Comisario mit Familiensinn gibt nicht so schnell auf ...

Der Kommissar an der Costa del Sol. Wenn nur die Frauen in seinem Leben nicht immer alles besser wüssten ...

LESER-STIMMEN

"Sympathisch, witzig, spannend und menschlich" (Black_Snapper, Lesejury)

"Mit Comisario Benitez und der Mord am Strand hat man einen Krimi mit Sonne, Sommer, Urlaubsfeeling und verzwickten Mordfällen." (Suhaja, Lesejury)

"Ein schöner Sommer-Krimi mit viel spanischem Flair." (JADZIA_DAX29, Lesejury)

Die perfekte Urlaubslektüre und spannende Unterhaltung für alle Krimifans, Spanienreisende sowie Leser von Bianca Palma und Roberto Mistretta.


Dieser Kriminalroman ist in einer früheren Ausgabe unter dem Titel "Tapas, Wein und der Mord am Strand" erschienen.

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 27.05.2019 - 25.06.2019
  2. Lesen 03.07.2019 - 09.07.2019
  3. Rezensieren 10.07.2019 - 23.07.2019

Bereits beendet

Inez Velasquez - Urlaubskrimis mit Lokalkolorit und Familie!

Ganz besonders freuen wir uns, dass Autorin Inez Velasquez die Leserunde begleiten und eure Fragen beantworten wird!

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Bei Schnell-Leserunden wird ein Buch innerhalb kurzer Zeit an einem Stück gelesen und diskutiert. Im Falle des 2. Bands "Comisario Benitez und der Mord am Strand" werden somit innerhalb einer Woche 276 Seiten gelesen. Der Fokus liegt in Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Die Bände von "Comisario Benitez" können unabhängig voneinander gelesen werden. Band 1 "Comisario Benitez und der Tote im Pool" erschien am 21.05.2019.

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Bei unserer Spannungs-Mittwoch-Leserunde startet jeden Mittwoch eine neue Bewerbungsphase für einen Titel aus dem Krimi- oder Thrillerbereich - für alle, die Nervenkitzel lieben und immer auf der Suche nach fesselndem Lesestoff sind!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 10.07.2019

Ein schöner Sommer-Krimi mit viel spanischem Flair

4

Der 2. Fall von Comisario Benitez

Mit „Comisario Benitez und der Mord am Strand“ habe ich genau das bekommen was ich erwartet habe – einen leichten Sommerkrimi mit viel spanischem Flair

Der Krimi strotzt ...

Der 2. Fall von Comisario Benitez

Mit „Comisario Benitez und der Mord am Strand“ habe ich genau das bekommen was ich erwartet habe – einen leichten Sommerkrimi mit viel spanischem Flair

Der Krimi strotzt zwar nicht vor Spannung aber dafür punktet das Buch mit ganz viel Lokalkolorit – der Hauptprotagonist = Comisario Benitez ist sehr sympathisch und hat sein Herz am rechten Fleck und wie in Spanien üblich dazu noch eine Großfamilie die ihm über alles geht. Besonders authentisch habe ich seine Schwestern gefunden die Benitez mit ihrem spanischen Temperament immer wieder zusetzen. Obwohl es ein eher leichter Sommerkrimi ist werden auch sehr ernste und wichtige Dinge angesprochen wie zB die Umweltverschmutzung, die Ausbeutung des Landes inklusive Abholzung und der Ausverkauf an reiche Ausländer.

Eine nahezu philosophische Frage die Benitez stellt möchte ich euch auch nicht vorenthalten: „Wer ist schon frei? Dauernd machen wir uns Sorgen um etwas, um Menschen, um unsere Zukunft, um Geld, um die Familie …“

Ich wurde sehr gut unterhalten und kann das Buch auf jeden Fall empfehlen und vergebe verdiente 4 Sterne und werde sicherlich auch den 1. Fall und weitere Fälle gerne lesen

Veröffentlicht am 10.07.2019

Schöner Urlaubskrimi

3

Comisario Pablo Benitez und der Mord am Strand von Inez Velazquez ist ein ebook mit 220 Seiten auf meinem Reader, die in 30 Kapitel eingeteilt sind.
Der Familienclan um Comisario Pablo Benitez sitzt entspannt ...

Comisario Pablo Benitez und der Mord am Strand von Inez Velazquez ist ein ebook mit 220 Seiten auf meinem Reader, die in 30 Kapitel eingeteilt sind.
Der Familienclan um Comisario Pablo Benitez sitzt entspannt am Strand von Marbella, genießt die Sonne und die Drinks. Pablo‘s Neffe Jaime arbeitet in der Strandbar und die Familie schaut zu. Ein sehr entspannter Abend. Doch am nächsten Morgen wird genau dort eine weibliche Leiche gefunden. Mit seiner neuen Partnerin Paula macht sich Pablo an die Ermittlungen.
Natürlich wird auch im Umkreis der Toten ermittelt und Pablo muss seine eigene Familie mit einbeziehen, da Jaime plötzlich verschwunden ist und sich somit auch verdächtig macht. Das macht das professionelle Arbeiten an dem Fall für ihn natürlich nicht einfacher. Erst recht nicht, als er einige Dinge über seine Familie erfährt, die er als Polizist lieber nicht wissen möchte.
Dann ist auch noch der Hauptverdächtige tot und Jaime immer noch verschwunden. Ist er auch schon tot? Was hat er gesehen oder selbst getan?
Paula ist mir zuerst sehr unsympathisch, sie ist wortkarg, meist recht unfreundlich, arrogant, besserwisserisch und passt so gar nicht zu dem aufgeschlossenen, modebewussten Comisario. Aber im Laufe der Geschichte kommen die beiden besser miteinander klar und ergänzen sich ganz gut.
Benitez ist ein kompetenter Polizist, freundlich, familiär und temperamentvoll. In diesem Fall steht er manchmal der geballten Macht seiner Schwestern etwas hilflos gegenüber. Nebenbei muss er sich noch um seine alten Eltern kümmern und die Orangen wässern, der ganze Stolz seines Vaters.
Wer hier einen blutigen, superspannenden Krimi erwartet, ist sicher enttäuscht. Es ist eher eine unterhaltsame Urlaubslektüre. Mir hat es aber sehr gefallen, der Schreibstil ist gut und man kann zügig lesen. Es gibt einige spanische Ausdrücke, die ich nicht verstanden habe, aber das waren wohl eher so kurze Redewendungen. Das hat mich nicht weiter gestört.
Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und man erkennt oft das spanische Temperament, das mit den Menschen durchgeht. Auch die Landschaften, wie der Strand und die Promenade sowie auch im Inneren des Landes kann man sich bildhaft vorstellen.
Das Cover gefällt mir sehr gut mit dem Blick auf den Strand und das Meer.

Veröffentlicht am 10.07.2019

Sommer, Sonne, Mord

3

Spanien: Eine deutsche Auswanderin wird tot am Stand in Marbella aufgefunden – und sie war ausgerechnet die neue Chefin vom glücklosen Neffen des Kommissars. Als besagter Neffe kurz darauf spurlos verschwindet, ...

Spanien: Eine deutsche Auswanderin wird tot am Stand in Marbella aufgefunden – und sie war ausgerechnet die neue Chefin vom glücklosen Neffen des Kommissars. Als besagter Neffe kurz darauf spurlos verschwindet, hat die Polizei einen Hauptverdächtigen - was die ganze (sympathische und laute) Familie auf den Plan ruft. Und dann wird ein weiterer Toter gefunden…

Zum Inhalt und vor allem zum Ende möchte ich nicht viel verraten. Der Kommissar und seine neue Partnerin Paula sind sympathisch und die Geschichte ist kurzweilig und liest sich flüssig. Was wie ein charmanter Urlaubskrimi beginnt, wird zunehmend sozialkritisch. Die Autorin prangert die Umweltschutzproblematik, Drogenmissbrauch sowie den Ausverkauf an reiche Ausländer an. Das Bild vom schönen Urlaubsparadies bröckelt im Laufe der Geschichte und zeigt eine hässliche Rückseite. Obwohl es sich bei diesem Buch um einen Krimi handelt, hält sich die Spannung durchwegs in Grenzen, die Morde selbst berühren nicht wirklich und es wird relativ schnell klar, in welche Richtung sich die Handlung entwickeln wird.

Insgesamt ist das Buch eine leichte Sommerlektüre, die zwar nicht dauerhaft im Gedächtnis bleiben wird, aber dennoch unterhaltsam ist. Ich vergebe daher 4 Sterne und empfehle das Buch gerne weiter.

Veröffentlicht am 14.07.2019

Mord im Urlaubsparadies

2

Im spanischen Marbella wird eine Frauenleiche gefunden. für Comisario Benitez eine schwierige Aufgabe, da auch noch sein Neffe verschwindet und er sich auch noch darum kümmern muss. Es wird eine weitere ...

Im spanischen Marbella wird eine Frauenleiche gefunden. für Comisario Benitez eine schwierige Aufgabe, da auch noch sein Neffe verschwindet und er sich auch noch darum kümmern muss. Es wird eine weitere Leiche gefunden - ist es der Neffe? Benitez große Familie ist mit den Nerven am Ende. Der Comisario und sein Team spekulieren über die Tatmotive - Eifersucht, Geld, Korruption in Behörden, russische Mafia?

Ich lese sehr gerne Krimis, dieser wird nicht nochmals von mir gelesen. Selbst als sich Comisario Benitez in großer Gefahr befindet, habe ich absolut keine Spannung verspürt. Der Roman ist auch nicht skurril oder in sonst einer Art Originell. Für alle, die keine Aufregung vertragen ist es sicher eine annehmbare Urlaubsunterhaltung.

Veröffentlicht am 14.07.2019

Sommer, Sonne, das Meer, Marabella und ein Fall für Comisario Benitez

2

Ein Spanien Krimi, wie das Cover es erahnen lässt. Es ist Urlaubszeit im Küstenort Marabell. Comisario Pablo Benitez und seine Familie lassen gerne den Tag in einem Chiringuito am Strand ausklingen. Seid ...

Ein Spanien Krimi, wie das Cover es erahnen lässt. Es ist Urlaubszeit im Küstenort Marabell. Comisario Pablo Benitez und seine Familie lassen gerne den Tag in einem Chiringuito am Strand ausklingen. Seid Kurzem arbeitet in dieser Bar auch sein Neffe Jaime. Jaime ist froh und macht diese Arbeit gern. Leider hat Jaime Pech und seine Chefin wird tot am Strand aufgefunden. Für Comisario keine leichte Aufgabe, Jaime wird verdächtigt, ist womöglich in Lebensgefahr. Die große Familie verlangt dass Pablo seinen Neffen beschützt und ihm aus der Patche hilft. Doch das ist als Comisario der für diesen Fall zuständig ist, nicht so einfach.

Reich und arm, Touristen und Einheimische, die prekäre Wirtschaftliche Lage in Spanien. Der Autorin Inez Velazquez gelingt all dies zu beleuchten und trotzdem den Charme der Figuren zu bewahren und mich das eine oder anderen Mal auch zum Lachen oder Schmunzeln brachte. Denke, es liegt auch daran, dass die Autorin viele Jahre in Spanien gelebt hat und das Land und die Leute kennt. Beim Lesen konnte ich mir sehr gut alles vorstellen und hatte das Gefühl selbst unter ihnen zu sein, so als stiller Beobachter.

Der impulsive Comisario mit gutem Herz und seine neue Partnerin, die er Anfangs nicht einschätzen konnte. Dieser Kontrast der beiden ist gut gelungen und erzeugt auch eine gewisse Spannung und Dynamik. Es macht neugierig mehr über Paula zu erfahren. Die Situation und die Verhältnisse in Spanien machen mich etwas traurig, da ich das Gefühl habe dass auch wir einen Teil der Schuld daran haben. Deshalb finde ich es auch gut das dies im Buch zwar nebenbei, aber doch erwähnt wurde. Eine leichte Sommerlektüre, doch mit Tiefgang, wenn man diesen sehen will.

Dieses Buch ist leicht zu lesen, und perfekt als Sommerlektüre von mir zu empfehlen. Leicht, Charmant, die Sätze mit spanischen Wörter durchzogen, spiegeln das Temperament der Spanier wieder, was mir sehr gefallen hat.

Ich gebe 4 von 5 Sternen, da es leider ein paar Grammatik Fehler im Buch gibt. Selbst bin ich nicht perfekt, doch denke ich das sich die Fehler beim Übersetzen eingeschlichen haben. Trotzdem ist dieses Buch für die heißen Sommertage von mir zu empfehlen.