Schnelle Hörrunde zu "Ferien mit Laura und ihrem Stern" von Klaus Baumgart

Die schönsten Feriengeschichten von Laura und ihrem Stern
Cover-Bild Ferien mit Laura und ihrem Stern
Produktdarstellung
(15)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstimmen
  • Atmosphäre

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Klaus Baumgart (Autor)

Ferien mit Laura und ihrem Stern

Lauras Ferien / Lauras erste Übernachtung / Laura und der Ferienhund.

Detlef Bierstedt (Sprecher), Ranja Bonalana (Sprecher), Bernd Reheuser (Sprecher)

Die schönsten Ferien-Hörspiele von Laura und ihrem Stern!

"Lauras Ferien"
Laura macht mit ihrer Familie Ferien auf dem Campingplatz. Als ein Unwetter ausbricht, ist Laura froh, dass ihr Stern sie begleitet ...

"Lauras erste Übernachtung"
Laura übernachtet zum ersten Mal ohne ihre Eltern bei Sophies Tante am Meer. Laura und Sophie verbringen einen wunderschönen Tag am Strand. Doch am Abend hören sie seltsame Geräusche im Haus und Laura bekommt Angst. Zum Glück kann Laura ihre Angst mit Hilfe des Sterns überwinden.

"Laura und der Ferienhund"
Während eines Urlaubes in Spanien lernen Laura und Tommy einen kleinen Hund auf dem Campingplatz kennen. Sie spielen den ganzen Tag mit Charly und haben jede Menge Spaß! Doch als die Abreise naht, werden Laura und Tommy ganz traurig, weil sie das Hündchen nicht mit nach Hause nehmen können. Ob der Stern Rat weiß?



Mit vielen bekannten Stimmen der TV-Serie und extra eingespielter Musik und Geräuschen

Timing der Hörrunde

  1. Bewerben 22.04.2019 - 12.05.2019
  2. Hören 20.05.2019 - 02.06.2019
  3. Rezensieren 03.06.2019 - 16.06.2019

Bereits beendet

Ein tolles Hörspiel für Groß und Klein mit vielen bekannten Stimmen der TV-Serie und extra eingespielter Musik und Geräuschen.

Bewerbt euch jetzt für die Hörrunde und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Hörbüchern!

In der schnellen Hörrunde werden die 3 CDs mit 75 Minuten Spielzeit innerhalb von 2 Wochen gehört.

Für eure Rezension am Ende würde uns interessieren: Welche der drei Geschichten haben euch und euren Kindern am besten gefallen?

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Hörrunde

Veröffentlicht am 09.06.2019

Ferien mit Laura und ihrem Stern

0

In dieser Hörspielbox sind 3 CDs mit einer Gesamtspiellänge von 74 Minuten enthalten. Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen.

Ich habe die CDs zusammen mit unseren Töchtern (5 und 7 Jahre) angehört. ...

In dieser Hörspielbox sind 3 CDs mit einer Gesamtspiellänge von 74 Minuten enthalten. Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen.

Ich habe die CDs zusammen mit unseren Töchtern (5 und 7 Jahre) angehört. Aufgrund der kurzen Laufzeit (ca. 25 Minuten je CD) und Kapiteleinteilung sind die CDs aber auch schon für kleinere Zuhörer wunderbar geeignet.

Die Sprecher haben angenehme und sympathische Stimmen. Toll ist natürlich, dass jede Figur ihre eigene Stimme hat und man sie dadurch auch sofort erkennt. Auch die Hintergrund- bzw. Begleitmusik und -geräusche tragen dazu bei, dass die Geschichte lebendig wird und unterstützen ein bisschen die Vorstellungskraft. Man hört richtig gerne zu. Da macht es auch uns Eltern nichts aus, wenn die CDs im Moment in Dauerschleife laufen.

Alle Geschichten drehen sich um das Thema "Ferien", wobei unsere Mädels jeweils unterschiedliche Lieblingsgeschichten haben:
Unsere Kleine findet die Geschichte "Laura und der Ferienhund" am besten, weil hier ein Hund dabei ist und der so gern mit den Kindern spielt. Der Favorit unserer Großen ist "Lauras erste Übernachtung", da Laura hier viele tolle Sachen mit ihrer Freundin erlebt. Außerdem wird es hier auch ein bisschen spannend. Auch ich kann mich hier anschließen. Diese Geschichten sind wirklich gelungen. "Lauras Ferien" hat zwar ein tolles Thema, konnte unsere Mädels aber nicht ganz überzeugen, da die Eltern hier streiten.

Fazit:

Die CDs haben eine angenehme Länge und sind schön vertont. Unsere Mädels mögen Laura und fanden deren Ferienerlebnisse interessant und unterhaltsam. Da hört man gerne zu.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstimmen
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 09.06.2019

Tolles Feriengeschenk für Kinder

0

Laura erlebt in drei Geschichten Abenteuer rund um die Ferien. Sie geht zelten mit ihren Eltern, in Spanien lernt sie einen kleinen Hund kennen und sie übernachtet das erste Mal mit einer Freundin bei ...

Laura erlebt in drei Geschichten Abenteuer rund um die Ferien. Sie geht zelten mit ihren Eltern, in Spanien lernt sie einen kleinen Hund kennen und sie übernachtet das erste Mal mit einer Freundin bei deren Tante.

Wir fanden die Hörspiele ganz toll, durch ihre eher kurze Länge von jeweils 25 Minuten sind sie bestens geeignet für kleinere Kinder, da deren Aufmerksamkeitsspanne nicht so lange ist.
Das Cover und die Verarbeitung der Außenhülle der drei CDs ist shön und stabil.
Die Erzählweise des Autors ist einfach und schön. Laura hat leider eine etwas zu schnelle Sprache, aber man gewöhnt sich mit der Zeit daran.
Mein Sohn fand, dass manche Stellen sehr spannend sind und eher ungeeignet für 3-jährige Kinder. Mir erging es ähnlich, darum finde ich die Hörspiele perfekt für Kinder ab 5 Jahren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstimmen
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 03.06.2019

Lauras Stern

0

Meine Hörbuchbewertung:

Passend zu den kommenden Pfingstferien haben wir die Feriengeschichten von Laura und ihrer Familie zur Einstimmung gehört.

In dem stabilen Einschieber haben alle drei CDs gut ...

Meine Hörbuchbewertung:

Passend zu den kommenden Pfingstferien haben wir die Feriengeschichten von Laura und ihrer Familie zur Einstimmung gehört.

In dem stabilen Einschieber haben alle drei CDs gut Platz. Der Glitzerstern war das Highlight auf dem Cover und der Cd selbst. Schöne Idee.

Was meine Tochter sofort bemängelte war die fehlende Titelmusik der Laura Stern, wie es bei der Serie im TV der Fall ist.

Zwar haben wir die Stimmen gut wieder erkannt, aber das Anfangslied kann den Titelsong keinesfalls nachkommen.

Gleich in der ersten Geschichte wird es spannend durch das Unwetter. Aber vielleicht kann der Stern ja helfen?

Uns hat die zweite Geschichte am besten gefallen. Woanders übernachten ist einfach das beste.

Jede Geschichte ist in 7 kleinen Kapiteln gut aufgeteilt. Das schaffen sogar die Kleinsten ohne unruhig zu werden.

Fazit:

Kleine Abwechlung in der Ferienzeit

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstimmen
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 07.06.2019

Lauras Stern- ein Klassiker

0

Schon im Kindergartenalter hat meine Große richtig gerne die Geschichten rund um Laura und ihren Stern gehört. Schon einige dieser CDs kullern bei ihr im Kinderzimmer herum.

Meine Tochter ist zwar nun ...

Schon im Kindergartenalter hat meine Große richtig gerne die Geschichten rund um Laura und ihren Stern gehört. Schon einige dieser CDs kullern bei ihr im Kinderzimmer herum.

Meine Tochter ist zwar nun schon 7 und geht zur Schule, aber dennoch hat sie sich gefreut, als sie die 3 Geschichte aus Lauras Welt hören durfte. Um es schon mal vorweg zu nehmen: ihr waren die Geschichten mit unter 30 Minuten viel zu kurz ;) Ich finde diese Länge aber ideal für Kinder aus dem Kindergartenalter. Meine Jüngste wird im Oktober 3- ab da darf sie dann auch die Laura Geschichten hören. Es ist eine perekte Länge für kleine Mäuse und/oder kurz vorm Einschlafen.

Nichtsdesto trotz fand meine Große die Geschichten sehr interessant. Die Hunde-Geschichte fand sie dabei am besten. Sie mochte die Handlung und auch die Begleitgeräusche. Sie war quasi mittendrin statt nur dabei. Auch die Erzählstimme mochte sie. Die Stimme von Laura sagte ihr jedoch nicht zu. Sie fand sie beim Sprechen viel zu schnell und zum Teil schwer zu verstehen. Auch war ihr diese zu künstlich (die Worte meiner Tochter).
Die anderen Stimmen waren jedoch gut.

Die Aufmachung der Hörspielbox ist richtig schön. Ein sehr fester und solider Schuber mit dem glitzernden Stern. Richtig, richtig schön! Das fand auch meine Tochter.

Fazit: sehr schöne Hörspielbox für Kindergartenkinder. Größeren Kindern könnte das jeweilige Hörspiel etwas zu kurz sein. Schöne Themen, die Hauptstimme von Laura ist jedoch etwas gewöhnungsbedürftig.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstimmen
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 03.06.2019

Kleine Sommergeschichten rund um Laura und ihren Stern

0

Die 3 Geschichten rund um Laura, ihre Familie und ihren Stern machen Lust auf den Sommer und erzählen kindgerechte Abenteuer:

In der Geschichte um den Zelturlaub der Familie werden die Tücken des Zeltaufbaus ...

Die 3 Geschichten rund um Laura, ihre Familie und ihren Stern machen Lust auf den Sommer und erzählen kindgerechte Abenteuer:

In der Geschichte um den Zelturlaub der Familie werden die Tücken des Zeltaufbaus und des unvorhersagbaren Wetters (es gewittert doch tatsächlich, bevor das Zelt aufgebaut werden kann!) sowie ein Streit der Eltern beschrieben (denn Lauras Mama hätte lieber wieder Urlaub in einem Hotel statt in der "Wildnis" gemacht) und es wird sogar spannend, als die Kinder daher weiterlaufen, um den Streit der Eltern nicht hören zu müssen und es dabei im Gebüsch raschelt... und am Ende ein "wildes Tier" von Lauras Stern gefunden wird: ein Igel...

Die Geschichte um eine Übernachtung am Meer bei der Tante von Lauras Freundin Sophie erzählt erst von der begeisterten Planung der Mädchen, von Lauras Bruder, der traurig ist, dass er nicht mit kann und auch eine "Mitternachtsparty" machen möchte, von der Unsicherheit Lauras, als sie sich von ihrer Mama verabschiedet, ob sie kein Heimweh bekommt, da es ihre erste Nacht ohne ihre Eltern und ihren Bruder ist und sogar von einem Stromausfall im Haus der Tante, bei dem Laura doch ein wenig ängstlich ist, weil sie weder Sophie noch ihre Tante im Dunkeln sieht oder hört - natürlich hilft Lauras Stern und Sophie und ihre Tante waren nur eine Kerze holen, so dass es dann eine ganz gemütliche Mitternachtsparty wird und sie viel Spaß bei der Tante haben..

Die Geschichte um den Ferienhund, den die Familie beim Campingurlaub kennenlernt und den beide Kinder bei der Abreise gerne mitnehmen wollen (und Lauras kleiner Bruder dies dann auch tatsächlich versucht), gefiel meinem Sohn am besten - ich war jedoch zwiegespalten, denn einfach mal so einen Hund "einpacken", finde ich doch etwas heikel und geht über einen "Kinderstreich" hinaus...

Insgesamt waren alle 3 Geschichten schön erzählt, auch wenn ich Lauras Stimme besonders am Anfang sehr "auf Baby" gemacht und gekünstelt fand, meinem Sohn fiel eher das Nuscheln auf, so dass Laura manchmal babyhafter klang als ihr kleinerer Bruder...

Die anderen Erzählstimmen gefielen und sehr gut, auch die Geräusche und Musik.

Mein Sohn (fast 6) möchte die Geschichten gerne immer wieder hören.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstimmen
  • Atmosphäre