Leserunde zu "Die letzte Königin - Das schlafende Feuer" von Emily R. King

Romantisch, mythisch, magisch!
Cover-Bild Die letzte Königin - Das schlafende Feuer
Produktdarstellung
(37)
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
  • Erzählstil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Emily R. King (Autor)

Die letzte Königin - Das schlafende Feuer

Beate Bauer (Übersetzer)

Sie kämpft für ihre Liebe und das Schicksal ihres Volkes!

Die achtzehnjährige Kalinda ist behütet bei der Heiligen Schwesternschaft aufgewachsen. Doch ein Besuch des Tyrannen Rajah Tarek reißt sie abrupt aus ihrem friedlichen Leben heraus. Sie soll die hundertste Ehefrau des Herrschers werden - ein Platz, den sie gegen die anderen Ehefrauen und Kurtisanen Tareks im Zweikampf verteidigen muss. Ihr einziger Trost in der feindseligen Welt des Hofes ist ihr junger Leibwächter Deven Naik. Ihn zu lieben ist ihr verboten, doch Kalinda begreift schon bald, dass sie niemals die Frau des grausamen Tarek sein kann. Ihre einzige Chance liegt in der verborgenen Macht, die tief in ihr schlummert ...

"Oh mein Gott, dieses Buch war genial! Emily R. King hat eine Welt voller Magie, Romantik und atemberaubender Kämpfe geschaffen." TWO CHICKS ON BOOKS BLOG

Band 1 von "Die letzte Königin"

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 14.01.2019 - 03.02.2019
  2. Lesen 18.02.2019 - 10.03.2019
  3. Rezensieren 11.03.2019 - 24.03.2019

Bereits beendet

Mitreißende Crossover-Fantasy für Fans von Suzanne Collins, Cassandra Clare & Jennifer L. Armentrout!

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde und sichert euch die Chance auf 1 von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

"Das schlafende Feuer" ist der erste Band der "The Hundredth Queen"-Reihe. Band 2 "Das Feuer erwacht" erscheint am 30.08.2019.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 03.02.2019

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist mir auf jeden Fall im Auge geblieben und eines meiner Must-Haves bzw. Must-Reads im Februar.
Es besticht vor allem durch die schönen Farben.
Die Innengestaltung gefällt ...

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist mir auf jeden Fall im Auge geblieben und eines meiner Must-Haves bzw. Must-Reads im Februar.
Es besticht vor allem durch die schönen Farben.
Die Innengestaltung gefällt mir auch ganz gut, mit den ornamentähnlichen Details am Kapitelanfang.
Der Schreibstil gefällt mir auch ganz gut, sehr bildhaft, detailreich und vor allem die Wortwahl gefällt mir. Ich finde es gut, dass es in der Ich-Perspektive gehalten wurde.
Das Setting finde ich äußerst interessant. Die beiden Hauptfiguren sind mir bis jetzt auch recht sympathisch und ich bin neugierig wie es mit den beiden weitergehen wird.
Ich hoffe auf tolle Wendungen und dass mich das Buch überraschen und begeistern kann.

Veröffentlicht am 03.02.2019

Das Cover hat mich sofort angesprochen. Kalinda finde ich als Figur total spannend und ich habe sofort mit ihr mitgefühlt. Ich bin sehr gespannt auf diese neue Fantasy-Reihe.

Das Cover hat mich sofort angesprochen. Kalinda finde ich als Figur total spannend und ich habe sofort mit ihr mitgefühlt. Ich bin sehr gespannt auf diese neue Fantasy-Reihe.

Veröffentlicht am 03.02.2019

Das Cover ist definitiv ein Hingucker mit den kräftigen Farben und dem Glanz.
Auch die Leseprobe hat mich auf Anhieb angesprochen. Die Kapitelanfänge sind schön gestaltet mit den Blütenranken, ich liebe ...

Das Cover ist definitiv ein Hingucker mit den kräftigen Farben und dem Glanz.
Auch die Leseprobe hat mich auf Anhieb angesprochen. Die Kapitelanfänge sind schön gestaltet mit den Blütenranken, ich liebe solche Details im Buch immer!
Der Schreibstil ist sehr angenehm und bildhaft. Man kann sich das Gelände gut vorstellen und vor allem die Gerüche werden toll beschrieben, als hätte man sie selbst in der Nase.
Mir gefällt die Dynamik und die Harmonie zwischen Jaya und Kalinda. Die Freundschaft zwischen den beiden kommt gut bei mir an und ich bin jetzt schon traurig, dass sie bald getrennt werden müssen.. Die Kampfszenen sind toll beschrieben, als würde man daneben stehen und zugucken. Ich mag Kämpferinnen als Protagonisten sehr und auch wenn Kalinda vielleicht körperlich das schwächste Mädchen sein mag; innerlich wirkt sie stark wie eine Löwin. Sie beißt sich durch und möchte unbedingt die Prüfung mitmachen, obwohl sie noch gar nicht ganz gesund ist. Ihr Verhalten während der Prüfung finde ich auch großartig, toll, wie sie sich für ihre Freundin einsetzt und Mut zeigt.
Das Worldbuilding finde ich bis jetzt sehr interessant. Spontan hat es mich ein wenig an die Amazonen Insel Themyscira aus Wonder Woman erinnert, weil es dort auch ausschließlich Frauen gibt, das Kämpfen geübt wird und viele Frauen noch nie einen Mann gesehen haben.
Doch, bis jetzt bin ich sehr angetan von dem Buch! Die erste Begegnung mit Naik war sehr spannend und er hat auf mich einen guten Eindruck gemacht.
Ich bin sehr gespannt, wie sich das Buch weiter entwickelt. Wie es dazu kommt, dass Rajah Tarek sie auswählt und wie sie und Jaya darauf reagieren. Er hat ja auch schon deutliches Interesse an ihr gezeigt. Ich bin gespannt, welche Art Macht in ihr schlummert und was sich zwischen ihr und Naik entwickeln wird. Und natürlich, wie Kalinda selbst sich weiterentwickelt, ob ihre Krankheit besser wird und ob sich ihre Kampfkünste verbessert, sodass sie vielleicht die anderen Frauen am Hof in den Schatten stellen könnte!?
Ich würde am liebsten direkt weiter lesen und in der spannenden Welt versinken :)

Veröffentlicht am 03.02.2019

Das Cover besticht durch intensive Farben und macht neugierig, weil es nur eine Hand darin einen leuchtenden Gegenstand (ein Diamant?) zeigt, vor einem intensiv farbigen Hintergrund (ein Gewand ?, ein ...

Das Cover besticht durch intensive Farben und macht neugierig, weil es nur eine Hand darin einen leuchtenden Gegenstand (ein Diamant?) zeigt, vor einem intensiv farbigen Hintergrund (ein Gewand ?, ein Vorhang?).
Der Schreibstil ist sehr flüssig und liest sich angenehm. Man kann sich sehr schön in Kalinda einfühlen. Sie und Jaya waren mir sofort sympathisch und ich würde sehr gerne mehr über ihr Schicksal erfahren. Laut Klappentext muss Kalinda ja an den Hof des Gönners, doch wie wird es ihr da ergehen? Und was wird aus Jaya, werden wir noch etwas von ihr erfahren?

Veröffentlicht am 03.02.2019

Das Cover mag ich besonders gerne, obwohl es eigentlich das Englische Cover ist. Es wirkt sehr mysteriös und düster wegen dem Dunkelrot (was ich sehr mag) es ist einfach wunderschön und ich frage mich ...

Das Cover mag ich besonders gerne, obwohl es eigentlich das Englische Cover ist. Es wirkt sehr mysteriös und düster wegen dem Dunkelrot (was ich sehr mag) es ist einfach wunderschön und ich frage mich die ganze Zeit wegem dem Cover, wie sehr er orientalisch angehaucht ist (wovon ich in der Leseprobe nicht so sehr mitbekommen habe).

Das Layout ist auch sehr schön gestaltet mit den Blumen, an den Kapitel Anfängen.

Der Schreibstil ist richtig flüssig und die Worte verschwanden vor mir und wurden zu einer Geschichte in meinem Kopf, was ich von einem guten Buch erwarte. Die Seiten sind nur so davon geflogen und am Ende habe ich mich gefragt, ob das wirklich 40 Seiten waren. Mir kam es eher wie 10 vor. Höchstens. Und das ist alles Positiv gemeint.

Kalinda ist eine starke Protagonistin sie weiß, was ich will und wie sie es bekommt, ohne dabei überheblich zu wirken. Sie ist sympathische und hilfsbereit man konnte sie nur ins Herz schließen vor allem, weil sie Zeichnet und ich zeichne auch. Wenn ein Charakter einer deiner Hobbys auslebt, kannst du ihn nur Lieben, oder? Auch das sie sich nicht an alle Regeln hält und eher ein Freigeist ist
Ich hoffe, sie wird das im ganzen Buch behalten. Sie hat auch ihr Fieber Krankheit und ich glaube, das liegt an ihrer Gabe, wie der Untertitel schon andeutet. Kali kann ja nicht Kämpfen ich hoffe mal, sie wird sich gut am Hof schlagen.


Was ich mich nun frage, da sie, wie wir schon im Klappentext herausgefunden haben, ausgewählt wird, wie wird es dann mit Jaya und ihr weiter gehen? Sie haben sich ja geschworen für immer zusammenzubleiben. Jetzt habe ich schon viele Ideen wie es aufgelöst werden könnte. (aber ssshhhh ich will ja nicht zu sehr ausschweifen)

Wir haben hier ja den Hauptmann Naik kennengelernt. Ist es jetzt der Naik aus dem Klappentext oder ein Verwandter? Ich glaube ja eher ersteres, weil… na ja ist irgendwie wahrscheinlicher oder Emily R. King macht es ganz undurchschaubar. Was ich halb hoffe.

Das was man vom Worldbuilding schon kennt, ist ihr der Autorin gut gelungen, obwohl ich zugeben muss, dass mich die Götter manchmal verwirrt haben. Ich hoffe im weiteren Teil, der Geschichte noch mehr über diese Welt herausfinden zu dürfen. Sehr intressant finde ich auch, die Mischung aus einem Strengem Orden und er Kampfausbildung, was auf den ersten Blick nicht sehr gut zusammen passt, aber was ich bis jetzt lesen konnte, passt es schon.

Die anderen Charaktere (die Mädchen aus dem Tempel) waren mir alle sehr unsympathisch, außer Jaya, sie konnte man genau so wie Kali ins Herz schließen. Jeder hat eine Jaya verdient. Die Freundschaft zwischen Jaya und Kali hat etwas Besonderes und ich frage mich, wie sie entstanden ist.

Die Leseprobe endete nicht so, wie ich es erwartet hatte, aber es ließ trotzdem viele Fragen offen.
Was hat es mit der Krankheit zu tun? Werden Jaya und Kali wirklich getrennt? Wie kann, sich Kalinda durchsetzten ohne wirklich nennenswerten Kampf Erfahrungen? Wird sie überhaupt gegen die anderen Mädchen im Haren Kämpfen wollen oder wird sie sich weigern? Hat sie überhaupt eine Wahl? Wie wird sich die Liebesgeschichte zwischen Kali und Deven entwickeln? Und was wird noch alles in diesem Buch passieren?