Leserunde zu "Staub und Flammen" von Kira Licht

Endlich: Der Abschlussband der Götter-Romantasy
Cover-Bild Staub & Flammen
Produktdarstellung
(26)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Atmosphäre
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Kira Licht (Autor)

Staub & Flammen

Das zweite Buch der Götter

Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?

Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die griechischen Gottheiten mitten unter den Menschen leben, sondern hat ihr ganz nebenbei auch noch ordentlich den Kopf verdreht. Als Maél eines Vebrechens angeklagt und im Olymp eingekerkert wird, zögert Livia nicht lange. Sie wird Maéls Unschuld beweisen. Ausgerechnet Maéls Halbbruder Enko scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Zusammen machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Nicht nur Maél ist in Gefahr, sondern die gesamte Menschheit ...


Band 1 von Kira Lichts neuer magischer Trilogie "Kaleidra" erscheint am 30. Oktober 2020 im ONE-Verlag.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 08.07.2019 - 28.07.2019
  2. Lesen 12.08.2019 - 08.09.2019
  3. Rezensieren 09.09.2019 - 22.09.2019

Bereits beendet

Endlich geht es weiter mit der Götter-Romantasy! Bewerbt euch jetzt für "Staub und Flammen" von Kira Licht und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wir freuen uns sehr, dass die Autorin die Leserunde begleitet. Unter "Fragen an Kira Licht" könnt ihr euch direkt an sie wenden.

Hinweis: Bei der Leseprobe handelt es sich um eine noch unkorrigierte Fassung. Sie kann also noch Fehler beinhalten.

Hinweis: Um an dieser Leserunde teilzunehmen, solltet ihr den ersten Band "Gold und Schatten" gelesen haben.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 22.09.2019

Toller zweiter Band!

0

Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?

Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ...

Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?

Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die griechischen Gottheiten mitten unter den Menschen leben, sondern hat ihr ganz nebenbei auch noch ordentlich den Kopf verdreht. Als Maél eines Vebrechens angeklagt und im Olymp eingekerkert wird, zögert Livia nicht lange. Sie wird Maéls Unschuld beweisen. Ausgerechnet Maéls Halbbruder Enko scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Zusammen machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Nicht nur Maél ist in Gefahr, sondern die gesamte Menschheit ...

Meine Meinung:

Da mir der erste Band "Gold & Schatten" so gut gefallen hat, war für mich schnell klar, dass ich auch den Folgeband "Staub & Flammen" lesen muss. Meine Erwartungen an dieses Buch waren auch dementsprechend hoch - und ich wurde nicht enttäuscht.

Livia war mir sympathisch wie eh und je. Ihr Mut, ihre Stärke und ihre Loyalität hat mich ein ums andere Mal sehr beeindruckt und diese Geschichte für mich zu etwas ganz Besonderem gemacht. Selten habe ich Geschichten gelesen, in denen das Band zwischen Freunden so stark war wie hier. Und nicht nur das, die Liebesgeschichte zwischen Livia und Mael ist einfach herzzerreißend schön und so unglaublich liebevoll geschildert.

Die Ereignisse im zweiten Band überschlagen sich. Es wird gekämpft, es gibt Hoffnung, es gibt Trauer - ich habe bis zum Schluss mit den Buchfiguren gebangt, gelacht und geweint. Die Autorin Kira Licht hat ein sehr geschicktes Händchen dafür, Gefühle authentisch an den Leser zu transportieren. Generell möchte ich den Schreibstil von Kira Licht positiv hervorheben: ihre Geschichten lesen sich so angenehm leicht und das obwohl die Welt, in welcher diese Geschichte spielt, sehr komplex scheint. Freund ist nicht gleich Freund, Feind nicht gleich Feind. Vieles hat zwei Seiten und muss genauer betrachtet werden, um richtig beurteilt werden zu können. Und genau das macht dieses Buch für mich auch so spannend. Die Buchfiguren erfüllten keine typischen Klischees, nein, jeder Charakter war sehr liebevoll, detailhaft und durchdacht dargestellt.

Abgerundet wird dieser "Bücherschmaus" mit einem wunderschönem Cover, welches seinem Vorgänger um nichts nachsteht. Mir gefallen die goldenen Töne sehr gut bzw finde ich, ist das Cover auch sehr passend zur Geschichte.

Fazit:
Du hast Band 1 genauso geliebt wie ich? Dann verlier keine Zeit und mach dich an "Staub & Flammen" - du wirst es nicht bereuen. Dieses Buch ist mein absolutes Highlight der Kategorie "Jugendbuch".

Liebe Grüße, lisamarie_94

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 19.09.2019

grandios und spannend - einfach göttlich!

0

Nach dem bösen Cliffhanger am Ende des ersten Buches der Götter hat man sich umso mehr nach dem zweiten Teil gesehnt. Und die entstandenen Erwartungen wurden komplett erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen.
Die ...

Nach dem bösen Cliffhanger am Ende des ersten Buches der Götter hat man sich umso mehr nach dem zweiten Teil gesehnt. Und die entstandenen Erwartungen wurden komplett erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen.
Die Protagonisten der Geschichte sind alle auf ihre eigene Art absolut liebenswert. Es macht unheimlich viel Spaß, Livia und ihre Freunde auf ihre Mission zu begleiten. Man merkt, dass im zweiten Teil der Spannungsgrad deutlich erhöht wurde. Ging es im ersten Band hauptsächlich um die Beziehung zwischen Maèl und Livia sowie um das Kennenlernen von Livias Kräften (auch wenn das keinesfalls langweilig war!), geht es jetzt um nichts Geringeres als die Rettung der Welt!
Kira Licht schafft es, das Abenteuer der "Pfadfinder" megaspannend und mitreißend zu gestalten und trotzdem immer wieder auf die Liebespaare einzugehen und deren Situation zu beschreiben. So wird es nie langweilig und ich hatte das dringende Verlangen, immer weiterzulesen.
Wundervoll gelungen finde ich die Darstellung der Götter, ich konnte sie mir richtig gut vorstellen und Kira Licht hat sie auf eine sehr treffende und interessante Weise dargestellt.
Auch das Ende gefällt mir ausgesprochen gut, ein gelungener Abschluss einer gelungenen Dilogie!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 19.09.2019

Krönender Abschluss mit unvorhergesehenen Entwicklungen der Dilogie Buch der Götter

0

Mit „Staub & Flammen“ dem zweiten und abschließenden Buch der Götter ist Kira Licht ein überzeugender Abschluss gelungen. Sie schafft es auch in diesem Band das Interesse der Leserschaft durch einen wunderbar ...

Mit „Staub & Flammen“ dem zweiten und abschließenden Buch der Götter ist Kira Licht ein überzeugender Abschluss gelungen. Sie schafft es auch in diesem Band das Interesse der Leserschaft durch einen wunderbar flüssigen Schreibstil, der mit viel Humor durchsetzt ist, konstant hoch zu halten. Aber nicht nur der Schreibstil überzeugt sondern vor allem auch der Plot! Nicht nur, dass alle offenen relevanten Stränge verwoben werden, es werden noch weitere Charaktere flüssig in das Geschehen eingeführt und es passieren noch viele unvorhergesehene Dinge.

Gerade diese Kreativität in Bezug auf Handlung und Charakter-Building hat mich von diesem zweiten Teil völlig überzeugt:
Insbesondere die Darstellung der diversen göttlichen Charaktere ist genial. Auch sind alle Persönlichkeiten vielschichtig gezeichnet und wachsen einem so sehr schnell ans Herz! Insbesondere die Zusammensetzung der Gruppe um Livia, einer der letzten Nymphen, deren Kräfte in Paris erwacht sind, ist einmalig. So kämpfen Normalsterbliche, neben Unsterblichen, Halbgöttern und Göttern um das Überleben der uns bekannten Welt. Denn es kommt zu einem Showdown der Besonderen Art, die einem den Atem verschlägt und dazu führt, dass man das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen möchte!

So habe ich mich mit einem weinenden und einem lachenden Auge von dieser Gruppe am Ende des Buches verabschiedet. Das weinende Auge, da mir alle so sehr an Herz gewachsen sind (wie geht es bloß der Autorin damit, das Buch zu Ende geschrieben zu haben?) und ein lachendes Auge, da mir die Lösung der Probleme, die uns Kira angeboten hat, sehr gut gefallen hat. So vergebe ich 5 von 5 Sterne und freue mich auf alles, was wir noch von ihr lesen dürfen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 19.09.2019

Absolut Traumhaft, wundervoll und sensationell!

0

»Staub und Flammen« ist der zweite Band von Kira Licht und ihrer Götterdilogie und ebenfalls der Abschlussband. Schon mit »Gold und Schatten« hat Kira mein Herz im Sturm erobert. So sehr erobert, dass ...

»Staub und Flammen« ist der zweite Band von Kira Licht und ihrer Götterdilogie und ebenfalls der Abschlussband. Schon mit »Gold und Schatten« hat Kira mein Herz im Sturm erobert. So sehr erobert, dass es eine ganze Woche gedauert hat um mich von der wundervollen Geschichte zu trennen. Das Buch ist gestalterisch ein Knaller, genauso wie Band eins. Der Buchsatz ist wunderschön gestaltet und das Cover lässt uns träumen. Mit wundervollen Farben, Schriften und Gestaltungselementen lässt uns »Staub und Flammen« durch eine Geschichte voller Abenteuer, sehr raffinierten Charakteren und viel Detail schweben. Die Götterdilogie ist im One Verlag erschienen. ♥

»Wir sind Feuer und Feuer, Enko. Das mit uns würde niemals gutgehen.«
»Ja, klar. Und du und Maél seid ein Traumpaar?«
Ich sah ihn fest an. »Wir sind Licht und Schatten. Wir existieren nicht ohne einander.«

Wir setzen in »Staub und Flammen« direkt am vorigen Band an, welches den Leser sofort in die Geschehnisse zurück versetzt. Es ist nicht zwingend notwendig, den ersten Band noch ein Mal zu lesen, jedoch notwendig, sofern man ihn vorher nicht kennt. Das Buch ist nahtlos. Wir werden in die Welt zurück geworfen mit all seinen Gefahren, Geheimnissen und dem Olymp. Wir suchen Maél und wollen eigentlich nur, dass Livia und Maél wieder zusammenfinden. Livia tut alles dafür und ihre Freunde stehen ihr bei. Doch Enko wittert ebenfalls seine Chance sein Glück bei Livia zu versuchen und eine Achterbahn der Gefühle findet statt. Auf der Reise durch Paris lernen wir neue Charakter kennen, welche einen gewissen Einfluss auf die Geschichte nehmen. Außerdem sind wir froh als Hermes zurückkehrt, doch dieser wirkt Anfangs mehr traumatisiert vom Gefängnis des Olymps. Livia entwickelt weiterhin außer gewöhnliche Kräfte, welche für eine Nymphe untypisch sind und schwebt selbst in Lebensgefahr. Götter manipulieren gehörte nämlich nicht zu Livias Vorlieben.

Mit einem gewaltigen Spannungsaufbau schwebt man über die Seiten des Buches. So viele neue Eindruck, Charaktere und so viele Details, dass man fast nicht mehr hinterherkommt. Kira hat mit ihren Schreibstil ganze Arbeit geleistet, den Leser in ihrer Geschichte zu fesseln. Es gleicht fast einem Antwort-Frage-Spiel, denn wir erlangen immer mehr Wissen über die Götter und ihren Fähigkeiten und doch werden wir portionsweise immer und immer wieder mit Antworten gefüttert, welches die Spannung aufrecht erhält. Kira hat hier eine gewisse Grenze eingehalten. Sie verwirrt den Leser nicht mit den ihren Informationen und doch wird man nach und nach über die einzelnen Fragen aufgeklärt. Kira tut dies in einem sehr guten und angenehmen Tempo und das macht die Geschichte umso besser. ♥

Kira hat mit ihrer Dilogie nicht nur eine neue Geschichte geschaffen. Nein. Es ist eine ganze Welt. Eine Welt voller Gefahren, Erlebnissen und wundervollen Protagonisten. Freunde, welche zu einander halten. Liebe, welche tiefgründiger ist als alles andere. Angst, um Personen, welche wir lieben. Spannung, welche zum Greifen nahe ist. Kira hat ein Lesehighlight im Jahr 2019 geschaffen und dafür bekommt sie verdiente 10/5 Sternchen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 16.09.2019

Ein göttliches Finale!

0

Inhalt

Seit Mael Livia offenbart hat, dass griechische Götter unter den Menschen leben, ist Livias Leben nicht mehr wie es war. Sie findet heraus das sie eine Nymphe ist und muss lernen mit ihren Fähigkeiten ...

Inhalt

Seit Mael Livia offenbart hat, dass griechische Götter unter den Menschen leben, ist Livias Leben nicht mehr wie es war. Sie findet heraus das sie eine Nymphe ist und muss lernen mit ihren Fähigkeiten umzugehen das Problem: Sie ist die Letzte ihrer Art und keiner kann ihr bei dieser Aufgabe helfen. Aber der Halbgott Mael steht ihr dabei zur Seite und hat ihr nebenbei auch noch ordentlich den Kopf verdreht.
Doch dann wird Mael fälschlicherweise eines Verbrechens angeklagt und im Olymp eingekerkert. Nun liegt es an Livia ihm zu helfen und seine Unschuld zu beweisen... Und ausgerechnet Enko, Maels Halbbruder, scheint der Einzige zu sein, der ihr dabei helfen kann. Während sie versuchen eine Lösung zu finden, machen sie eine erschreckende Entdeckung: Nicht nur Mael, sondern die gesamte Menschheit ist in Gefahr...

Meine Meinung

Der zweite Band der Götter-Dilogie schließt direkt an das Geschehen aus dem ersten Band an. Obwohl es schon eine Weile her ist, dass ich das Buch gelesen habe, konnte ich mich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen.
Kira Lichts Schreibstil ist einfach toll! Schon in "Gold & Schatten" war ich ganz begeistert davon. Sie schreibt spannend und humorvoll, und bringt dabei einen perfekten Hauch Romantik mit ein.

Livia, unsere Protagonistin habe ich in diesem Band nocheinmal mehr ins Herz geschlossen und ich habe die ganze Zeit mit ihr mitgefiebert! Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Livia ist auch im zweiten Band an ihren Aufgaben gewachsen und solche Charakterentwicklungen gefallen mir immer sehr.
Auch die Nebencharaktere sind sehr gut ausgearbeitet und alle sehr verschieden und authentisch, was dieses Buch auch so gut macht: Sie alle haben so ihre Stärken und Schwächen, wodurch sie sich im Team perfekt ergänzen. Sie sind mir wirklich ans Herz gewachsen!
Ganz besonders hat mir wieder gefallen, dass die Götter, die wir in diesem Band kennengelernt haben auch so ihre Macken haben und ganz anders sind als man sich Götter vorstellen würde - allen voran Zeus...
All die Details, die Kira Licht hier bedacht und mit eingearbeitet hat... Das ist schon wirklich etwas besonderes!

Aber nun mal zur Handlung: Wie bereits gesagt, war ich sofort am Anfang wieder voll und ganz in das Geschehen hineinversetzt und musste auch nicht nochmal nachlesen, wie das Buch endete. Das ist, wie ich finde, immer ein ehr gutes Zeichen, denn das heißt, das einem die Geschichte sehr gut im Gedächtnis geblieben ist, aber auch das der Autor oder die Autorin gute Arbeit geleistet haben, was den Einstieg angeht.
Das Buch nahm so einige Wendungen mit denen ich überhaupt nicht gerechnet habe. Und auch durch die Einbringung neuer Charaktere, insbesondere Götter, blieb es die gesamte Zeit über spannend.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Atmosphäre