Leserunde zu "The Ivy Years - Bis wir uns finden" von Sarina Bowen

Sarina Bowen verleiht New Adult einen neuen Anstrich
Cover-Bild The Ivy Years - Bis wir uns finden
Produktdarstellung
(39)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Sarina Bowen (Autor)

The Ivy Years - Bis wir uns finden

Ralf Schmitz (Übersetzer)

Bist du bereit, die Liebe für ein Geheimnis aufs Spiel zu setzen?

Die junge Schauspielerin Lianne Challice hofft, dass sie am Harkness College endlich ein ganz normales Leben abseits des Presserummels führen kann. Sie will das erste Mal in ihrem Leben richtige Freunde finden, Spaß haben und sich verlieben. Und als sie Daniel "DJ" Trevi kennenlernt, erlebt sie, wie es sich anfühlt, Schmetterlinge im Bauch zu haben. Doch obwohl DJ ihre Gefühle erwidert, versucht er, Lianne auf Abstand zu halten. Denn er hat ein Geheimnis, das er nicht nur vor ihr, sondern vor allem auch vor der Öffentlichkeit verbergen will ...

"Eine Liebesgeschichte voller Emotionen und Zärtlichkeit. Lest sie und verliebt euch, wie es mir passiert ist." KRISTEN CALLIHAN, SPIEGEL-Bestseller-Autorin

Band 5 der IVY-YEARS-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 23.09.2019 - 13.10.2019
  2. Lesen 28.10.2019 - 17.11.2019
  3. Rezensieren 18.11.2019 - 01.12.2019

Bereits beendet

"Ich liebe Sarina Bowens Geschichten. Ich werde alles von ihr lesen!" Colleen Hoover, Spiegel-Bestseller-Autorin

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "The Ivy Years" von Sarina Bowen und sichert euch die Chance auf eines von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 30.11.2019

Würdiger Abschluss einer tollen New-Adult-Reihe ♥

0

Inhalt:
„BIST DU BEREIT, DIE LIEBE FÜR EIN GEHEIMNIS AUFS SPIEL ZU SETZEN?
Die junge Schauspielerin Lianne Challice hofft, dass sie am Harkness College endlich ein ganz normales Leben abseits des Presserummels ...

Inhalt:
„BIST DU BEREIT, DIE LIEBE FÜR EIN GEHEIMNIS AUFS SPIEL ZU SETZEN?
Die junge Schauspielerin Lianne Challice hofft, dass sie am Harkness College endlich ein ganz normales Leben abseits des Presserummels führen kann. Sie will das erste Mal in ihrem Leben richtige Freunde finden, Spaß haben und sich verlieben. Und als die Daniel „DJ“ Trevi kennenlernt, erlebt sie, wie es sich anfühlt, Schmetterlinge im Bauch zu haben. Doch obwohl DJ ihre Gefühle erwidert, versucht er, Lianne auf Abstand zu halten. Denn er hat ein Geheimnis, das er nicht nur vor ihr, sondern vor allem auch vor der Öffentlichkeit verbergen will …“
Quelle: Buchrücken „Bis wir uns finden“ von Sarina Bowen

Um es gleich einmal vorweg zu nehmen – auch den fünften Band der „Ivy Years“ Reihe von Sarina Bowen habe ich geliebt und es ist definitiv ein würdiger Abschlussband geworden.

In diesem Teil geht es um Lianne Challice und Daniel Trevi, die sich unwiderstehlich ineinander verlieben. Aber beide haben kein leichtes Leben und somit kommt es immer und immer wieder zu Problemen, die erst einmal gelöst werden müssen.
Lianne ist Gamerin, Schauspielerin und gleichzeitig Studentin. Sie war mir direkt sympathisch, unter anderem auch deshalb, weil sie etwas zurückgezogen lebt. Das Schauspielbusiness ist hart, denn nicht nur ihr Manager bringt kein Verständnis für sie auf, sondern auch von einigen Mitstudenten wird sie für ihre Filmrolle verspottet. Da bleiben generell nicht viele Menschen übrig, die es ernst mit ihr meinen – geschweige denn Freunde.
DJ aka Daniel ist ihr gegenüber etwas zurückhaltend, denn er hat ein kleines Problem, dass ihn seinen Platz am Harkness College kosten könnte. Es dauert eine Weile, bis er wirklich ernsthaft beginnt, für seine Rechte zu kämpfen …

Lianne und DJ sind einfach so verdammt süß miteinander. Ihre Beziehung ist eine perfekte Mischung aus ernsthaften, romantischen und humorvollen Momenten.
Unterstützend hat an dieser Stelle der Schreibstil der Autorin gewirkt. Die Kapitel sind jeweils aus den Sichten der beiden Protagonisten erzählt, sodass man sehr gute Einblicke in die Charaktereigenschaften der beiden nehmen kann. Durch den angenehmen Stil bin ich regelrecht in den Seiten versunken und die Story hat mich richtig gepackt.
Auch das Cover war wieder ein absoluter Hingucker. Es ist passend zu den Vorgängerbänden gestaltet mit einem Blumenrahmen auf schwarzem Grund, diesmal in blau.

Interessant fand ich auch, dass wieder ein sehr ernstes Thema aufgegriffen wurde, bei dem meiner Meinung nach, Colleges viel zu viel Entscheidungsmacht haben, denn es geht um den Umgang mit sexuellen Straftaten. Das Thema selbst wurde sehr sensibel und glaubwürdig behandelt, wenn auch leider der Prozess am Ende etwas zu schnell aufgelöst bzw. abgehakt.
Auch wenn das Buchende etwas zu viele leicht irrelevante Themen noch erzählt hat, ist diesem Band trotzdem ein sehr schöner und harmonischer Abschluss gelungen, sodass ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschieden konnte.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 30.11.2019

Toll

0

Oh Lianne und DJ sind so süß. Ich habe das Buch total gerne gelesen und die vielen tollen Momente genossen. Ich habe mit den beiden mitgefühlt, Angst wegen DJs Geheimnis gehabt, den Paparazzi abgrundtief ...

Oh Lianne und DJ sind so süß. Ich habe das Buch total gerne gelesen und die vielen tollen Momente genossen. Ich habe mit den beiden mitgefühlt, Angst wegen DJs Geheimnis gehabt, den Paparazzi abgrundtief gehasst und mit den süßen Dates mitgefiebert. Es war wirklich ein tolles Leseerlebnis und super angenehm zu lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 28.11.2019

Das Ende von Ivy Years

0

"Bist du bereit, die Liebe für ein Geheimnis aufs Spiel zu setzen?

Die junge Schauspielerin Lianne Challice hofft, dass sie am Harkness College endlich ein ganz normales Leben abseits des Presserummels ...

"Bist du bereit, die Liebe für ein Geheimnis aufs Spiel zu setzen?

Die junge Schauspielerin Lianne Challice hofft, dass sie am Harkness College endlich ein ganz normales Leben abseits des Presserummels führen kann. Sie will das erste Mal in ihrem Leben richtige Freunde finden, Spaß haben und sich verlieben. Und als sie Daniel "DJ" Trevi kennenlernt, erlebt sie, wie es sich anfühlt, Schmetterlinge im Bauch zu haben. Doch obwohl DJ ihre Gefühle erwidert, versucht er, Lianne auf Abstand zu halten. Denn er hat ein Geheimnis, das er nicht nur vor ihr, sondern vor allem auch vor der Öffentlichkeit verbergen will ... "

Das war er nun: der 5. und damit letzte Band der Ivy Years-Reihe von Sarina Bowen.
Seit dem ersten Band bin ich süchtig nach den Geschichten dieser Autorin und habe alle Bände und den einen deutschen Zusatzband nur so verschlungen. Im englischen Original gibt es noch zwei weitere Zusatzbände, die ich jedem nur ans Herz legen kann. Vielleicht hat der deutsche Leser ja auch das Glück, dass der Verlag diese ebenfalls noch veröffentlicht. (Worauf ich allerdings nicht mehr warten konnte.)

Worum geht es:
Lianne ist eine bekannte Schauspielerin, die sich eine Auszeit nimmt und statt einen weiteren Film zu drehen, am Harkness-College studiert. Dort hilft ihr ihre Berühmtheit jedoch keineswegs, denn die anderen Studenten verhalten sich eher abweisend ihr gegenüber.
Nur ihre Mitbewohnerin Bella, die wir aus dem vorherigen Band der Reihe, in dem auch schon Lianne eine Rolle gespielt hat, ist ihr wohl gesonnen und die beiden freunden sich an.
So trifft Lianne, die sich ansonsten lieber in ihrem Zimmer verkriecht, dann auf DJ und schon auf den ersten Blick ist es um die beiden geschehen.
Was Lianne nicht weiß: DJ schleppt einen Haufen Probleme und Sorgen, die sein ganzes Leben grundlegend bestimmen könnten, mit sich herum.

Doch der Anziehungskraft, die zwischen den beiden herrscht, könne sie sich nicht entziehen.

Die Figuren:
Ich liebe die beiden. Es ist unglaublich, wie Sarina Bowen es immer wieder hinbekommt, ihren Geschichten so tolle Haupt- und Nebenfiguren zu verpassen.
Man muss sie einfach mögen und man wünscht sich, Teil der ganzen Geschichte zu sein.
Natürlich ist nicht alles immer komplett realistisch, aber das erwarte ich von so einem New Adult-Roman auch gar nicht.
Und damit kommen wir auch schon zu Story:

Die Geschichte:
Die Autorin fasst mit dem Thema, um das es hier geht ein heißes Eisen an. Ich finde es sehr mutig und auch gelungen, wie sie die Gefühle vor Allem von DJ beschreibt. Ich konnte als Leser gut nachvollziehen, wie verunsichert er war und wie schwer es ihm gefallen sein muss, wieder Vertrauen in sich, seine Handlung und in sein Gegenüber zu bekommen.
Natürlich hat auch Lianne so ihre Schwierigkeiten, doch dieses Mal sind ihre Probleme und die Auflösung meiner Meinung nach etwas zu kurz gekommen. Das hätte gerne noch tiefer ins Detail gehen dürfen.

Cover:
Zum Schluss noch ein paar Sätze zum Cover: die deutschen Ausgaben sind einfach wunderschön und ein echtes Highlight in meinem Bücherregal. Danke hier an den Verlag. Ich weiß, dass die englischen Originalausgaben eher ein üblichen Cover zeigt und ich finde es großartig, dass der deutsche Verlag sich hier von der Masse abhebt. Wunderbar zeitlos!

Insgesamt:
Wenn ich nicht wüsste, dass demnächst ein Buch mit der Lovestory von Djs Bruder erscheint (allerdings in einer anderen Reihe), dann würde ich jetzt einfach mal eine Träne vergießen, weil mit diesem Buch eine meiner Lieblings-NA-Buchreihen zu Ende geht. So kann ich mich darauf freuen, wie es es weitergeht.
Ich werde das Harkness-College und seine Studenten vermissen.
Sarina Bowen ist es gelungen, mit dem Liebespaar Lianne und DJ der Reihe eine würdiges Ende zu geben.

Ich für meinen Teil werde der Autorin weiterfolgen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 28.11.2019

Gelungener Abschluss der Ivy Years Reihe

0

„The Ivy Years – Bis wir uns finden“ ist der fünfte Band der Ivy Years-Reihe von Sarina Bowen. Die Reihe ist damit abgeschlossen, die Bände können unabhängig voneinander gelesen werden, einfacher ist jedoch ...

„The Ivy Years – Bis wir uns finden“ ist der fünfte Band der Ivy Years-Reihe von Sarina Bowen. Die Reihe ist damit abgeschlossen, die Bände können unabhängig voneinander gelesen werden, einfacher ist jedoch die Reihenfolge einzuhalten und mit dem ersten anzufangen, weil vielleicht teilweise doch der eine oder andere kleine Spoiler enthalten ist. Die Reihe gehört zu meinen absoluten Favoriten und das hat der fünfte Band auch wieder bestätigt, obwohl mir persönlich die ersten beiden immer noch am allerbesten gefallen haben.

Diesmal geht es um Lianne, die Schauspielerin ist und möchte jetzt abseits der Medienwelt, die auch durch ihre Mutter und ihren Manager geprägt werden, studieren. Dabei machen es ihr Paparazzi und Kommilitonen nicht immer leicht. Dann entwickelt sie Gefühle für Daniel „DJ“ Trevi, der diese auch durchaus erwidert. Doch er muss sich mit aller Macht von ihr fernhalten, weil er ein riesiges Problem hat, was auf keinen Fall an die Öffentlichkeit gelangen darf und deswegen darf er auch nicht darüber sprechen.

Ich mochte Lianne und DJ beide sehr. Sowohl einzeln als auch gemeinsam waren sie einfach sympathisch und liebenswert und es war toll mitzubekommen, wie sie aufeinander geachtet haben und niemand auf den Gefühlen des anderen herumgetrampelt ist. DJ ist mal kein Bad Boy und Lianne keineswegs die oberflächliche Schauspielerin, die sich nur für Schminke und Klamotten interessiert. Sehr erfrischendes Paar mit interessanten Interessen.

Auch der Schreibstil von Sarina Bowen konnte mich wieder einmal überzeugen. So leicht und locker und flüssig, wie ich durch die Geschichte durchgeflogen bin, hat sie mich super unterhalten und ich freue mich schon auf die neue Reihe. Das Cover war außerdem wieder wunderschön. Ich finde es toll, dass alle Bücher so unglaublich gut zusammenpassen und so toll nebeneinander im Regal aussehen. Die Handlung selbst war wieder einmal etwas total neues und richtig gut hat sich am Ende alles zusammengefügt, wenn auch das Ende etwas schnell kam und mir da doch die eine oder andere Seite gefehlt hat.

Trotzdem hat mir das Buch richtig gut gefallen. Durch die abwechselnde Sicht von Lianne und DJ kann man sich in beide Charaktere gut reinversetzen und verstehen was beide beschäftigt. Die Handlung, der Schreibstil, das Cover waren wieder toll. Also maximale Sterne von mir!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 26.11.2019

Super

0

Meine Meinung

Ich liebe diese Reihe einfach. Bereits seit Band 1 bin ich total im Ivy Years Fieber und jede Geschichte hat etwas für sich. Auch Band 5 konnte mich nicht enttäuschen.

Vom Cover her passt ...

Meine Meinung

Ich liebe diese Reihe einfach. Bereits seit Band 1 bin ich total im Ivy Years Fieber und jede Geschichte hat etwas für sich. Auch Band 5 konnte mich nicht enttäuschen.

Vom Cover her passt das Buch perfekt zur Reihe, meiner Meinung nach ist das blaue eins der schönsten.

Die Protagonisten sind diesmal die junge Schauspielerin Lianne und der Eishockeyspieler DJ. Beide mochte ich gerne. Besonders Lianne hat ein aufregendes Leben geführt und viele Menschen kennen sie. Sie ist ein kleiner Start und hat es deshalb aber nicht immer leicht. Auf das Harkness College zu gehen, war ihre Entscheidung, was ich sehr gut finde. Sie ist fleissig und hat aber auch fernab von der Schule einen interessanten Geschmack. Sie spielt gerne Videospiele, weshalb ich mich wohl gut mit ihr identifizieren konnte und ist ein herzlicher Mensch.
DJ ist einer der Eishockeyspieler, von denen wir in jedem Buch lesen. Er ist frei gestellt von den Spielen und darf sich um die Musik im Stadion kümmern, während die anderen spielen. Leider ist er nicht freiwillig von den Spielen weg, sondern ihm umgibt ein tragisches Geheimnis, das wir während des Buches auch rausfinden.

Der Schreibstil war wieder gut zu lesen. Die Autorin hällt den Leser gut am Ball, indem sie einem nur häppchenweise Details liefert, die aber wundervoll in einer Liebesgeschichte verpackt sind. Ich konnte in diesem Buch wieder träumen und habe natürlich gehofft das das ganze gut ausgehen wird.
Auch alte Charaktere sind hin und wieder einmal aufgetaucht und konnten Erinnerungen wach rufen.

Fazit:

Wieder ein großartiges Buch, wohl aber leider das letzte der Reihe

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl