Leserunde zu "Verloren sind wir nur allein" von Mila Summers

Ein wundervoller Roman über die heilende Kraft der Liebe
Cover-Bild Verloren sind wir nur allein
Produktdarstellung
(40)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Mila Summers (Autor)

Verloren sind wir nur allein

Roman

Nach einem schweren Schicksalsschlag zieht Sky mit ihrer Mutter nach Texas. Ihre Mom will endlich alles hinter sich lassen, doch Sky kann und will vor ihrem Schmerz nicht davonlaufen. Sie fühlt sich so verloren wie nie zuvor. Doch dann trifft sie den 18-jährigen Jeff, und mit ihm stiehlt sich ganz zaghaft wieder mehr Licht in Skys Leben. Aber auch Jeff hat mit schrecklichen Erlebnissen aus seiner Vergangenheit zu kämpfen. Können die beiden sich gegenseitig retten?

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 23.12.2019 - 19.01.2020
  2. Lesen 03.02.2020 - 23.02.2020
  3. Rezensieren 24.02.2020 - 08.03.2020

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Verloren sind wir nur allein" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wir freuen uns sehr, dass die Autorin die Leserunde begleitet. Unter "Fragen an Mila Summers" könnt ihr euch direkt an sie wenden.

Hinweis: Bitte beachtet, dass es sich bei der Leserunde um eine noch nicht korrigierte Fassung handelt. Sie kann also noch Fehler beinhalten.

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 07.03.2020

Eine wundervolle Liebesgeschichte, die zu Tränen rührt!

0

~Klappentext~
Nach einem schweren Schicksalsschlag zieht Sky mit ihrer Mutter nach Texas. Ihre Mom will endlich alles hinter sich lassen, doch Sky kann und will vor ihrem Schmerz nicht davonlaufen. Sie ...

~Klappentext~
Nach einem schweren Schicksalsschlag zieht Sky mit ihrer Mutter nach Texas. Ihre Mom will endlich alles hinter sich lassen, doch Sky kann und will vor ihrem Schmerz nicht davonlaufen. Sie fühlt sich so verloren wie nie zuvor. Doch dann trifft sie den 18-jährigen Jeff, und mit ihm stiehlt sich ganz zaghaft wieder mehr Licht in Skys Leben. Aber auch Jeff hat mit schrecklichen Erlebnissen aus seiner Vergangenheit zu kämpfen. Können die beiden sich gegenseitig retten?


Der Roman “Verloren sind wir nur allein” wurde von der deutschen Autorin Mila Summers geschrieben, welche unter anderem durch ihre “Tales of Chicago”-Reihe bekannt ist.

***

Meine Meinung:


Als allererstes muss ich dieses wunderschöne Cover erwähnen! Die Farben harmonieren super miteinander und lösen bei mir irgendwie das Gefühl nach Frühling aus. Außerdem weiß ich - da ich das Buch im Rahmen einer LR gelesen habe -, dass die Pfingsrosen in Blumensprache “Was dich erschüttert, regt sich in uns beiden.” bedeuten. Ich bin der Meinung, diese Aussage passt total gut zu der Geschichte von Sky und Jeff!


Die Charaktere waren mir schon in der Leseprobe symathisch und sind mir im Verlauf der Geschichte immer weiter ans Herz gewachsen! Sky und Jeff geben so ein süßes Paar ab, wobei ich Jeff für seine aufopfernde und fürsorgliche Art sehr bewundere.

Aber auch die Nebencharaktere haben es mir angetan. Sky hat in ihrer neuen Heimat so tolle Freunde gefunden – ich liebe diese Clique einfach! Die einzige Person, die ich nicht leiden konnte, war (natürlich) Kathleen. Ich verstehe bis jetzt nicht, wie Jeff es nur mit ihr aushalten konnte. Zwischen ihr und Sky liegen doch himmelweite Unterschiede. Aber ich bin sehr froh, dass er letztendlich erkannt hat, wie sie wirklich ist.


Die Handlung der Story war sehr tiefgründig, da sie Themen wie Verlust, Trauer, Schuld und Krankheit behandelt. Ich finde allerdings, Mila ist damit wirklich gut umgegangen. Sie hat mir durch ihren einfühlsamen Schreibstil die Gefühle der Charaktere nahe gebracht und mich mit Sky und Jeff weinen (vor allem im letzten Teil!) und lachen lassen.


Außerdem gibt es im letzten Drittel des Buches noch eine riesige Überraschung. Aber darüber werde ich nichts schreiben, da ich ja nicht zu viel spoilern möchte. Nur so viel: Es wird dich mitten im Herz treffen!


Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen von “Verloren sind wir nur Allein” und empfehle diesen Roman dringend weiter! Am besten geeignet ist er, denke ich, für Jugendliche, aber auch Erwachsene werden ihre Freude haben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 06.03.2020

Eine wahnsinnig emotionale Geschichte über zwei Jugendliche, die sich gegenseitig eine Stütze sind

1

Klappentext:
Nach einem schweren Schicksalsschlag zieht Sky mit ihrer Mutter nach Texas. Ihre Mom will endlich alles hinter sich lassen, doch Sky kann und will vor ihrem Schmerz nicht davonlaufen. Sie ...

Klappentext:
Nach einem schweren Schicksalsschlag zieht Sky mit ihrer Mutter nach Texas. Ihre Mom will endlich alles hinter sich lassen, doch Sky kann und will vor ihrem Schmerz nicht davonlaufen. Sie fühlt sich so verloren wie nie zuvor. Doch dann trifft sie den 18-jährigen Jeff, und mit ihm stiehlt sich ganz zaghaft wieder mehr Licht in Skys Leben. Aber auch Jeff hat mit schrecklichen Erlebnissen aus seiner Vergangenheit zu kämpfen. Können die beiden sich gegenseitig retten?

Meine Meinung:
Erst einmal möchte ich mich herzlich bei der Lesejury und Mila Summers für das Leseexemplar bedanken! Vielen lieben dank, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte es hat mir wirklich großen Spaß bereitet

Ich bin sehr gut und schnell in die Geschichte rein gekommen, der Schreibstil von Mila ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Super fand ich auch, dass Mila abwechselnd aus der Sichtweise von Sky und Jeff geschrieben hat. So hatte man einen besseren Einblick in die Gedankenwelt der beiden.

Von der ersten Seite an konnte mich die Geschichte packen, ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen.

Eine wahnsinnig emotionale Geschichte über zwei Jugendliche, die sich gegenseitig eine Stütze sind ;(

Mila Summers hat es bis jetzt immer wieder geschafft, mich mit ihren Geschichten zu verzaubern! Meiner Meinung nach hat Mila ihre bisherigen Bücher mit diesem Buch sogar übertroffen! Ich werde dieses Buch zu unserem Empfehlungsregal in der Buchhandlung packen denn „Verloren sind wir nur allein“ bekommt von mir eine klare Leseempfehlung!

Ich würde mich total auf weitere YA Bücher von Mila Summers freuen :)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 06.03.2020

Verloren sind wir nur allein

0

VERLOREN SIND WIR NUR ALLEINE von Mila Summers wollte ich unbedingt
lesen. Die Autorin konnte mich bereits mehrmals mit ihren Büchern
begeistern und so war schnell klar, dass ich auch dieses Buch lesen
möchte.

Der ...

VERLOREN SIND WIR NUR ALLEINE von Mila Summers wollte ich unbedingt
lesen. Die Autorin konnte mich bereits mehrmals mit ihren Büchern
begeistern und so war schnell klar, dass ich auch dieses Buch lesen
möchte.

Der Schreibstil von Mila Summers ist flüssig und leicht zu lesen. Die
Seiten fliegen nur so dahin und man kommt in einen schönen Lesefluss.
Sie fesselt ihre Leser an die Seiten und weiß genau, wo sie
Spannungsbögen und Emotionen einzubauen hat.

Die Charaktere in VERLOREN SIND WIR NUR ALLEINE könnten
unterschiedlicher nicht sein.
Sky macht es einem schwer, sie zu Bgeinn zu mögen. Sie ist kratzbürstig,
stur und lebt in ihrer eigenen kleinen Welt. Doch je näher man Sky
kennen lernt, umso mehr schließt man sie in sein Herz und lernt sie lieb
zu gewinnen.

Mit der neuen Situation findet sie sich nicht gleich zurecht. Hat sie
doch gar keinen Bock auf Lewisville, Texas und alles was dazugehört. Am
liebsten würde sie mit Sack und Pack zurück nach Boston. Sie möchte
keine neue Familie, keine Freunde und einfach nur ihr altes Leben
zurück.

Nach und nach lernt man Sky besser kennen und verstehen. Man bekommt
einen Eindruck in ihre Gefühls- und Gedankenwelt und versteht, wie
schwer es ihr fällt, mit ihrem Verlust umzugehen.
Doch nach und nach wird sie aus ihrem Schneckenhaus herausgezogen.

Jeff ist der beliebteste Junge an der Highschool. Er ist Footballspieler
und hat die schlimmste Freundin ever. Auch Jeff hat seine Lebenspäckchen
zu tragen und Geheimnisse. Ich mochte Jeff von Beginn an, denn er
versucht Sky aus ihrer eigenen Welt herauszuholen. Er reicht ihr die
Hand, obwohl sie doch überhaupt keine Freunde möchte.

Mila Summers schafft es, dass am Ende alle Wege zusammen führen und
zeigt, dass der Titel ihres neuen Buches nicht passender sein könnte. Er
passt wie die Faust aufs Auge!

Am Ende war ich absolut begeistert von VERLOREN SIND WIR NUR ALLEINE.
Die Charaktere wirken mit ihren unterschiedlichen Facetten sehr
authentisch und nah. Und auch die ernsten Themen fügen sich perfekt in
die Geschichte mit ein. Ein Buch, dass mich von der ersten bis zur
letzten Seite gefesselt und verzaubert hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 04.03.2020

New Adult mit ernsten Themen

0

Mila Summer hat einen tollen Schreibstil. Er ist locker und flüssig und man findet sehr schnell in die Geschichte rein. Sky als Hauptprotagonistin ist sehr unnahbar. Sie hat eine schwere Zeit hinter sich ...

Mila Summer hat einen tollen Schreibstil. Er ist locker und flüssig und man findet sehr schnell in die Geschichte rein. Sky als Hauptprotagonistin ist sehr unnahbar. Sie hat eine schwere Zeit hinter sich durch den Tod ihres Vaters. Man wird mit ihr nicht wirklich warm. Klar, sie tut einem leid aber durch die Oberflächlichkeit und oft zickige Art von ihr fand ich sie anfangs sehr unsympathisch.

Das änder sich als sie wieder zum Collage geht. Sie trifft schnell auf eine kleine Gruppe, die sie ohne viel Vorurteile aufnimmt und so Sky aus ihrer Trauer holen und sie wieder am Leben teilnimmt. Dadurch wird mir als Leser Sky viel sympatischer. Allerdings sind nicht nur alle so nett zu Sky. Es gibt auch Personen, die sehr verletzend und fies zu ihr sind.

Jeff ein weiterer Hauptprotagonist für mich ist mir schneller ans Herz gewachsen. Er spielt den coolen und allzeit gut gelaunten Sunnyboy. Für mich ist es eine Fassade, denn auf Jeff hat eine nicht so schöne Vergangenheit. Schnell spürt man, dass er Sky mag und sich um sie kümmert. Auch wenn diese keine Hilfe möchte und ihn oft abweisend behandelt.

Ich möchte aber nicht zu viel spoilern.



Fazit:

es handelt sich bei "Verloren sind wir nur alleine" um einen New Adult Roman bei dem klar wird, dass hier auch ernste Themen wie Verlust, Trauer und Mobbin behandelt werden.


x



Es ist schon ein Päckchen was die Protagonisten mit sich rumschleppen.

Die Liebesgeschichte zwischen Sky und Jeff hätte für mich mehr Raum in dem Roman einnehmen können.

Da die Geschichte einmal aus der Perspektive von Sky und auch von Jeff geschrieben ist, erhält man einen Guten Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt der beiden.

Ein schöner Roman, der gerade jungen Lesern zeigt, dass man nach vorne blicken soll. Das nach jeder blöden grauen Phase auch wieder die Sonne aufgeht. Und, dass man die Menschen nicht nach Äußerlichkeiten verurteilen soll.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 01.03.2020

"Verloren sind wir nur allein" von Mila Summers | Rezension

1

"Die kramellfarbigen Sprenkeln in den großen braunen Augen scheinen heute noch eine Spur heller zu leuchten als sonst. Mein Herz klopft so laut, dass ich es in meinen Ohren rauschen hören kann. Das hier ...

"Die kramellfarbigen Sprenkeln in den großen braunen Augen scheinen heute noch eine Spur heller zu leuchten als sonst. Mein Herz klopft so laut, dass ich es in meinen Ohren rauschen hören kann. Das hier fühlt sich komplett falsch und zugleich unheimlich richtig an."

– SKY IN „VERLOREN SIND WIR NUR ALLEIN“ | MILA SUMMERS | SEITE 139 | ONE VERLAG | REZENSIONSEXEMPLAR –

About the Book



Details

Titel: Verloren sind wir nur allein“
Autorin: Mila Summers
Verlag: One Verlag
Umfang: 423 Seiten
Genre: Young Adult

Klappentext

Nach einem schweren Schicksalsschlag zieht Sky mit ihrer Mutter nach Texas. Ihre Mom will endlich alles hinter sich lassen, doch Sky kann und will vor ihrem Schmerz nicht davonlaufen. Sie fühlt sich so verloren wie nie zuvor. Doch dann trifft sie den 18-jährigen Jeff, und mit ihm stiehlt sich ganz zaghaft wieder mehr Licht in Skys Leben. Aber auch Jeff hat mit schrecklichen Erlebnissen aus seiner Vergangenheit zu kämpfen. Können die beiden sich gegenseitig retten?

About the Author



Mila Summers wurde 1984 in Würzburg geboren. Die studierte Kulturwissenschaftlerin arbeitete für die führende Onlinedruckerei Europas, bevor sie in der Elternzeit ihren ersten Liebesroman schrieb und diesen im Selbstverlag veröffentlichte. Vor ihrem Debüt Küss mich wach hätte Mila nie damit gerechnet, ihre Leidenschaft je zum Beruf machen zu dürfen. Nun schreibt sie romantische Liebesgeschichten mit Happy-End-Garantie, die ihre Leserinnen begeistern und ihnen eine Auszeit vom Alltag ermöglichen. Im Genre Liebesroman hat Mila bisher siebzehn sehr erfolgreiche Bücher veröffentlicht.

Quelle: https://www.luebbe.de/bastei-luebbe/autoren/mila-summers/id_6972188

Meine Meinung



Charaktere

„Verloren sind wir nur allein“ handelt von Jeff und Sky, die nach dem Umzug von Sky und ihrer Mutter unter einem Dach zusammenleben.

Sky ist mit dem Entscluss ihrer Mutter, von heute auf morgen zu deren neuem Freund Roger zu ziehen, wenig begeistert. Sie sträubt sich, ist widerspenstig, gibt Widerworte und lebt ihre trotzige Art auf voller Breite aus. Sie weigert sich, neue Freunde zu finden und ist stets bestrebt, alles und jeden von sich zu weisen.

In dieser Hinsicht bin ich April und Rachel, zwei Mädchen in Skys neuer Klasse, unheimlich dankbar. Sie bemühen sich um Sky, binden sie in Freizeitaktivitäten mit ein und bauen eine Vertrauensbasis auf, die Sky später durchaus zu schätzen weiß.

Sky hat mir mit ihrer unnahbaren, trotzigen Art zu Anfang überhaupt nicht gefallen. Sie ging mir einfach auf die Nerven. Glücklicherweise hat sich das nach den ersten paar Kapiteln gegeben; Sky wurde zugänglicher und hat sich mehr geöffnet.

Jeff fand ich von Anfang an sympathisch. Seine Lockere Art hat etwas charismatisches, er ist durch und durch ein Sunnyboy. Allerdings steckt hinter seiner fröhlich-freundlichen Art ein hartes Schicksal, das mich wirklich bewegt und berührt hat.

Schreibstil

Bereits mit ihrem Roman „Ein zauberhaftes Weihnachtsgeschenk“ hat mich Mila Summers begeistert. Auch hier, in ihrem neuen Young Adult-Buch, habe ich mich sofort in den Schreibstil verliebt.

Besonders gut hat mir gefallen, dass die Geschichte aus der Sicht beider Protagonisten erzählt wurde.

Storyline

Die Geschichte von Sky und Jeff besteht aus genau der richtigen Mischung Liebe, Drama, Humor und Freundschaft. Auch wenn ich kleinere Startschwierigkeiten mit Sky hatte, war ich von Anfang an von der Geschichte und den Charakteren gefesselt.

Cover

Absolute Coverliebe für die Gestaltung! Ich war sofort hin und weg und bin immer noch verliebt.

Mein Lieblingszitat

"Ich muss nach vorne blicken. Nicht bloß zurück. Erinnerungen an Vergangenes sind gut, aber sie sollten Platz für Neues lassen. Dieses Mantra tönt durch meinen Kopf. Noch fühlt es sich ungewohnt an, und ich weiß, dass es nicht leicht wird, mich darauf einzulassen. Aber ich will es versuchen!"

– SKY IN „VERLOREN SIND WIR NUR ALLEIN“ | MILA SUMMERS | SEITE 255 F. | ONE VERLAG | REZENSIONSEXEMPLAR –

Fazit



„Verloren sind wir nur allein“ ist ein wunderbarere Young-Adult-Roman! Skys und Jeffs Geschichte hat mir unheimlich gut gefallen, die beiden ergänzen sich so toll. Ganz abgesehen von der tollen Lovestory, die sich hinter dem hübschen Cover verbirgt, beinhaltet der neue Roman von Mila Summers auch ernste Themen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Atmosphäre