Die magische Familienbox mit "Strangeworlds" und "Bazilla"

Der Lese- und Bastelspaß für Groß und Klein
Cover-Bild Strangeworlds - Öffne den Koffer und spring hinein! (Band 1)
Produktdarstellung
(36)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

L. D. Lapinski (Autor)

Strangeworlds - Öffne den Koffer und spring hinein! (Band 1)

Yvonne Hergane (Übersetzer), Pascal Nöldner (Illustrator)

Die 12-jährige Flick traut ihren Augen kaum, als sie das Reisebüro Strangeworlds betritt. Denn der kleine Laden und der Besitzer Jonathan stecken voller Geheimnisse: Nicht nur, dass sich hier unzählige Koffer stapeln - diese Koffer sind magisch. Durch sie kann man in die fantastischsten Welten reisen! Flick kann ihr Glück kaum fassen. Doch Jonathan und die Strangeworlds -Gesellschaft sind in großer Sorge, denn das Gleichgewicht der magischen Welten ist in Gefahr. Und Flick ist die Einzige, die sie retten kann ...

Cover-Bild Bazilla - Fee wider Willen
Produktdarstellung
(32)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Heike Eva Schmidt (Autor)

Bazilla - Fee wider Willen

Angela Gstalter (Illustrator)

Eine fröhliche Kinderbuchreihe über Anderssein, Freundschaft und den Mut, du selbst zu sein

Das Beste aus zwei Welten: Feen und Vampire!

Bazilla wird 10 Jahre alt - und damit endlich ein richtiger Vampir! Ganz Burg Morchelfels feiert. Doch an ihrem Geburtstag erlebt Bazilla eine riesige Überraschung: Statt der heiß ersehnten Vampirzähne wachsen ihr plötzlich durchsichtige Flügel! Und so kommt heraus, dass sie eigentlich eine Fee ist. Schleimiger Krötzenrotz aber auch! Als wäre das nicht schon schrecklich genug, muss sie nun auch noch aufs Feen-Internat gehen. Die freche Bazilla unter rosa gekleideten Feenkindern - ob das gutgeht?

Mit vielen tollen Bildern von Angela Gstalter

Dieser Titel ist bei Antolin gelistet.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 17.08.2020 - 06.09.2020
  2. Lesen 21.09.2020 - 11.10.2020
  3. Rezensieren 12.10.2020 - 25.10.2020

Bereits beendet

Die neue Lesejury Familienbox ist da! Wie immer erwartet euch eine tolle Mischung aus Kinderbüchern und Bastelideen, die ihr gemeinsam mit eurer Familie testen könnt.

Diesmal wird es magisch! Besucht das Reisebüro Strangeworlds und reist mithilfe von Koffern in fantastische Welten. Außerdem dürft ihr euch auf die 10-jährige Bazilla freuen, die an ihrem Geburtstag feststellen muss, dass sie gar kein Vampir ist - sondern eine Fee. Und damit ist sie ganz und gar nicht einverstanden! Natürlich gibt's auch diesmal wieder tolle Bastelideen rund ums Thema Magie.

Und so könnt ihr mitmachen:

Schreibt in die Bewerbung, warum ihr gemeinsam mit euren Kleinen genau das richtige Team für die magische Familienbox seid! Und lasst euch nicht verwirren: Auch wenn zwei "Jetzt bewerben"-Button zu sehen sind, müsst ihr euch auf die gesamte Box nur einmal bewerben.

Wenn ihr für die Runde ausgewählt werdet, schicken wir euch eure Familienbox per Post zu. Drei Wochen lang habt ihr Zeit, die Bücher zu lesen und zu basteln und euch hier in der Community über eure Erfahrungen auszutauschen. Im Anschluss könnt ihr eure Rezensionen zu den beiden Büchern veröffentlichen.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 19.10.2020

Wunderbar verzaubernd magisch und spannend

0

So ein herrliches, verzauberndes, spannungsgeladenes Fantasy Buch!
Ich liebe Reisen und Abenteuer und war demnach sehr gespannt auf dieses Buch. Zwar wurde ich am Anfang etwas überrascht, da ich mir die ...

So ein herrliches, verzauberndes, spannungsgeladenes Fantasy Buch!
Ich liebe Reisen und Abenteuer und war demnach sehr gespannt auf dieses Buch. Zwar wurde ich am Anfang etwas überrascht, da ich mir die Handlung etwas anders vorgestellt habe, jedoch war diese Überraschung sehr positiv.
Die Autorin hat die Welten ganz toll aufgebaut. Jonathan und Felicity wurden auch wunderbar ausgearbeitet. Ich fand es schön, dass Felicity nicht zu kindlich beschrieben wurde, obgleich sie 12 Jahre alt ist. Obwohl es ein Fantasy Buch ist, sind die Charaktere sehr bodenständig und greifbar. Auch die Nebencharaktere passen perfekt in das Setting. Ich bin gespannt wie es mit allen noch weitergeht und glaube, dass Flicks kleiner Ausflug zum Leuchtturm noch was mit sich zieht sowie das alt bekannte Personen erneut getroffen werden.
Der Schreibstil ist enorm flüssig. Sie verwebt ihre Worte unfassbar leicht zusammen, sodass sie logisch und gut nachvollziehbar sind. So wird man direkt in die Handlung miteinbezogen. Die Seiten rauschen an einem vorbei. Ich fühlte mich, als wäre ich tatsächlich dabei und wollte es gar nicht aus der Hand legen, sobald ich angefangen hatte. Die Welten habe ich realistisch vor mir sehen können, dank der wunderbaren Beschreibungen.
Auch die Handlung ist flüssig und gut verständlich. Ich fühlte mich auf jeder Seite wohl.
Dieses Buch ist etwas Magisches! Ich habe es wirklich sehr geliebt und fiebere schon jetzt der Fortsetzung entgegen. Ich kann mir äußerst gut vorstellen, dass dieses Buch vorm Erscheinungtermin noch mal gelesen wird. Hihi 😉.
Wenn ihr ein tolles jugendliches, allerdings teilweise auch sehr sehr spannendes Fantasy Buch sucht, in dem es um Abenteuer und andere Welten geht, kann ich euch dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Von mir bekommt es 5 von 5 Sternen!
Vielen Dank an die @lesejury, bei der ich dieses Buch in einer fantastischen Leserunde lesen durfte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 18.10.2020

Eine spannende und mitreißende Geschichte, die einen nicht los lässt.

0

StrangeWorlds – Öffne den Koffer und spring hinein Band 1
Worum es in dem Buch geht:
Die 12-Jährige Flick zieht mit ihren Eltern und ihrem Babybruder frisch von der Großstadt in einen Vorort. Langweilig ...

StrangeWorlds – Öffne den Koffer und spring hinein Band 1
Worum es in dem Buch geht:
Die 12-Jährige Flick zieht mit ihren Eltern und ihrem Babybruder frisch von der Großstadt in einen Vorort. Langweilig und eintönig, findet sie es. Da sie noch Ferien hat, kann sie sich in Ruhe in der Stadt umsehen. Dort entdeckt sie einen kleinen Laden, der ihre Neugier weckt. Irgendwas zieht sie wie magisch dorthin und sie betritt das kleine Reisebüro. Kein gewöhnliches Reisebüro, wie sie sofort feststellt. Dort trifft sie auf Jonathan Mercator, einen blassen 18-Jährigen Jungen mit schwarzen, wirren Locken und Brille. Er trägt ständig Anzüge und scheint etwas überheblich zu sein. Als Flix eine zerbrochene Glasscherbe in der Asche des Kamins findet, nimmt die Geschichte ihren Lauf. Sie wird von Jonathan über das merkwürdige Reisebüro aufgeklärt und schon bald stürzen die beiden sich in Abenteuer, auf der Suche nach Antworten.

Meine Meinung zu dem Buch:
Die Autorin L.D. Lapinski veröffentlicht mit dem Buch StrangeWorlds- Öffne den Koffer und spring hinein ihr erstes Buch und eröffnet damit eine neue und spannende Kinder-Buchreihe. Und ich muss sagen, wir warten gespannt auf den zweiten Band.

In „StrangeWorlds- Öffne den Koffer und spring hinein“ lernen wir die 12-jährige Flick kennen, die den Wunsch hegt, zu Reisen. Bisher ist sie aus England nie rausgekommen. Für eine 12-jährige ist Flick sehr selbstständig und erwachsen, da sie schon früh lernen musste, den Nachmittag allein zu sein und auch von ihren Eltern sehr in die Betreuung ihres Babybruders eingespannt wird. Durch ihre Begegnung mit Jonathan Mercator lernt sie eine Welt voller Magie kennen und auch, dass man auch Spaß haben darf!
Jonathan Mercator ist ein 18 –jähriger junger Mann, der sehr ernst ist und auch etwas arrogant rüberkommt. Im Laufe der Geschichte erfahren wir, warum er so ein ernster Junger Mann ist und wieso seine Augen so etwas „Altes“ an sich haben.
Flick ist ein sehr intelligentes und mutiges Mädchen und man kann die Gefühle und Gedanken absolut nachempfinden. Man fiebert total mit ihr mit. Manchmal ist sie für ihre 12 Jahre vielleicht etwas zu „erwachsen“, aber das ist wohl der Situation zuhause geschuldet. Mit Jonathan zusammen macht sich Flick auf die Reisen in fremde Welten. Dort stellen sie fest, dass irgendetwas nicht stimmt. Außerdem suchen sie Jonathans Vater, der auf merkwürdige Weise verschwunden ist. Doch es passieren so viele Dinge, spannend und verrückt. Und manchmal würde man am liebsten in das Buch klettern, um ebenfalls einmal auf nachgebenden Böden in die Luft zu hüpfen oder über einen Markt schlendern und sich die bunten Stände ansehen.
Direkt von der ersten Seite an, zieht uns die Autorin in den Bann. Man möchte einfach immer weiterlesen und erfahren, wie es weitergeht. Die Geschichte ist sehr gut geschrieben und auch die Handlungsorte sind sehr anschaulich beschrieben. Das Thema Magie ist natürlich nichts Neues. Aber die Umsetzung ist wirklich mehr als gelungen! Zudem ist die Geschichte so flüssig und lebendig erzählt, dass es ein leichtes ist, immer weiterzulesen.
Uns hat das Buch sehr gut gefallen.

Das Cover sieht aus, wie ein alte, brauner Koffer, mit lauter Reiseaufklebern und zerkratzten Beschlägen und vernieteten Scharnieren. Die Farben harmonieren total schön und es fühlt sich herrlich weich und glatt an. Die Seiten sind ebenfalls so gestaltet worden, dass sie aussehen, als wäre es sehr altes Papier Die Schriftgröße ist super angenehm und auch mein Sohn hatte damit keine Schwierigkeiten.
Einige Begriffe sind für Kinder vielleicht etwas schwierig zu lesen, aber das tut der Geschichte und dem gesamten Eindruck keinen Abbruch.
Die Entwicklung der Geschichte ist absolut nicht vorhersehbar, allerdings kann man super miträtseln. Und wer weiß? Vielleicht liegt man ja manchmal gar nicht so weit daneben…oder eben sehr weit
Fazit:
Dieses Buch ist ein tolles und spannendes Fantasy Abenteuer für Kinder (und auch für Erwachsene), was flüssig und lebendig geschrieben ist. Wir sind sehr gerne mit Flick und auch mit Jonathan auf ihre Reisen gegangen. Magische Reisen und Welten, Abenteuer und Rätsel, das alles vereint sich in diesem Buch zu einer wundervollen Geschichte, die noch längst nicht zu Ende ist. Die erste Frage meines Sohns nach der letzten Seite war: „Wann kommt endlich der zweite Teil raus?“
Wir empfehlen dieses Buch bzw. die Buchreihe absolut weiter und vergeben 5 Sterne!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 16.10.2020

Zusammen durch die Welten

0

Mir gefällt das Cover sehr gut. Ich finde es toll, dass das komplette Buch wie ein alter Koffer gestaltet ist. Auch die Seiten sehen durchgehend sehr alt aus.
Das Buch ist flüssig und spannend geschrieben. ...

Mir gefällt das Cover sehr gut. Ich finde es toll, dass das komplette Buch wie ein alter Koffer gestaltet ist. Auch die Seiten sehen durchgehend sehr alt aus.
Das Buch ist flüssig und spannend geschrieben. Ich würde das Buch erst ab 8-10 Jahren empfehlen, da das Buch mehrere gruselige Stellen enthält. Die Spannung ist durchgehend vorhanden. Ich habe nur noch nicht verstanden, wozu der Junge am Anfang des Buchs kommen musste. Vielleicht klärt sich das dann im zweiten Band. Ich werde ihn auf jeden Fall lesen. Die Handlung ist leicht verständlich. Die verschiedenen Welten werden sehr, sehr gut und toll beschrieben. Ich konnte sie mir bildlich vorstellen. Am besten hat mir die Welt gefallen, wo die Schwerkraft nur leicht vorhanden ist und sie über den elastischen Boden gehüpft und teilweise geschwebt sind. Im Grunde hatte jede Welt etwas besonderes. Die Protagonisten waren mir sehr sympathisch. Ich konnte mich in beide gut hineinversetzen. Besonders auch in Flick, da ich ebenfalls schon sehr jung, viel alleine gemacht und Verantwortung übernommen habe. Mir gefällt ebenfalls, dass es eine fließende Geschichte ist, welche sich durchs ganze Buch zieht und im 2.Band fortsetzt. Meine Befürchtung, dass es pro Welt eine abgeschlossene Geschichte ist, hat sich zum Glück nicht erfüllt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 15.10.2020

Sliders 1 - Eintritt in die Gesellschaft

0

Die 12-jährige Felicitas - von allen nur Flick genannt- zieht mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder Freddy in eine neue Stadt. Dort entdeckt sie das Strangeworlds-Reisebüro. Man reist durch Koffern ...

Die 12-jährige Felicitas - von allen nur Flick genannt- zieht mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder Freddy in eine neue Stadt. Dort entdeckt sie das Strangeworlds-Reisebüro. Man reist durch Koffern in andere Welten des Multiversums. Geführt wird es vom gerade volljährig gewordenen Jonathan, dessen Vater plötzlich verschwunden war. Die beiden freunden sich an und entdecken besondere Fähigkeiten an Flick. Und schneller als sie schauen können, müssen sie das Multiversum retten.

Das Cover des Buches ist im Stile eines alten Koffers gemacht. Da man im Buch durch Koffer reist, ist dies absolut passend und total super gelungen.

Der Schreibstil der Autorin ist klasse; Charaktere und Orte werden detailreich dargestellt. Auch die Übersetzung aus dem englischen war fabelhaft.

Das Buch ist ab 10 Jahren (lt. offiziellen Angaben) geeignet - ich würde es eher 1-2 Jahre nach weiter verschieben, also so ab 11-12 Jahre. Mein Patenkind wird also noch ein wenig warten müssen auf das Buch, denn sie wird erst in einem Monat 9 Jahre alt.

Das Buch ist absolut altersgerecht beschrieben und ähnelt manchmal im Schreibstil an "Harry Potter", obwohl die Handlung doch deutlich eine ganz andere ist.

Das Buch ist fantasievoll und detailreich geschrieben, sodass es auch Erwachsenen, wie mir, Spaß macht.

Das Buch bildet den Auftakt einer Reihe auf den ich mich jetzt schon sehr freue. Das Ende ist relativ offen - viele Fragen bleiben ungeklärt - eben bis zur Fortsetzung.

Fazit: Wundervoller Auftakt einer Kinder-Fantasy-Reihe. 5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 12.10.2020

Tolle Storyline für Groß und Klein

0

Nachdem ich den Klappentext zu dem Buch gelesen habe, war ich gleich sehr gespannt darauf. Auch meine Tochter, die eine kleine Leseratte geworden ist wie ich, war schon gleich sehr neugierig auf das Buch. ...

Nachdem ich den Klappentext zu dem Buch gelesen habe, war ich gleich sehr gespannt darauf. Auch meine Tochter, die eine kleine Leseratte geworden ist wie ich, war schon gleich sehr neugierig auf das Buch. Enttäuscht wurden wir nicht – im Gegenteil, wir wurden von der spannenden Geschichte von Anfang bis Ende sehr gut unterhalten.

Die Story dreht sich um die 12-jährigen Flick, die ihren Augen kaum traut, als sie das Reisebüro Strangeworlds betritt. Denn der kleine Laden und der Besitzer Jonathan stecken voller Geheimnisse: Nicht nur, dass sich hier unzählige Koffer stapeln - diese Koffer sind magisch. Durch sie kann man in die fantastischsten Welten reisen! Flick kann ihr Glück kaum fassen. Doch Jonathan und die Strangeworlds-Gesellschaft sind in großer Sorge, denn das Gleichgewicht der magischen Welten ist in Gefahr. Und Flick ist die Einzige, die sie retten kann ...

In die Geschichte haben wir sehr gut hineingefunden. Der Schreibstil ist locker-leicht, passt sehr gut zu der jungen Zielgruppe und es ist ein schöner Lesefluss gegeben. Die einzelnen Figuren sind lebendig und sympathisch beschrieben, so dass man richtig mit ihnen mitfiebert.

Auch die Storyline selbst war spannend und hat sehr viel Potenzial für weitere Bände. Auch ich als „ältere“ Leserin mit 35 Jahren war von der Geschichte wirklich gefesselt, denn ich liebe solche Storys mit viel Magie, in der man in andere Welten reisen kann. Somit kann ich zusammenfassend sagen, dass das Buch nicht nur für jüngere Leser geeignet ist, sondern auch für ältere auf jeden Fall seinen Reiz hat. Wir vergeben auf jeden Fall 5 von 5 Sternen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß