Schnell eBook Leserunde "Schrei nach Rache" von Matthias Bürgel

Gänsehaut pur!
Cover-Bild Schrei nach Rache
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Matthias Bürgel (Autor)

Schrei nach Rache

Vier Städte, vier grauenvoll zugerichtete Leichen - an verschiedenen Flughäfen Deutschlands werden innerhalb kurzer Zeit mehrere Männer ermordet. An den Tatorten gesicherte Spuren deuten auf einen Serientäter hin, doch zwischen den Opfern gibt es keinerlei Gemeinsamkeiten. Die Ermittler beim LKA sind fassungslos, als sie schließlich herausfinden, dass die DNA-Spuren von einer Frau stammen! Das LKA bittet den knorrigen Profiler Falk Hagedorn, ein Psychogramm der Mörderin zu erstellen. Obwohl Hagedorn sich geschworen hatte, nie wieder für die Polizei zu arbeiten, lässt er sich darauf ein - doch dann beschleicht ihn der furchtbare Gedanke, dass er die Täterin kennen könnte ...

eBooks von beThrilled - mörderisch gute Unterhaltung!

Countdown

7 Tage

Bewerben bis 18.08.2020.

Status

  • Plätze zu vergeben: 20
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 38

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 29.07.2020 - 18.08.2020
    Bewerben
  2. Lesen 26.08.2020 - 01.09.2020
  3. Rezensieren 02.09.2020 - 15.09.2020

Bewerbt euch jetzt für die eBook Leserunde zu "Schrei nach Rache" von Matthias Bürgel und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Dieser Roman wird innerhalb einer Woche gelesen. Der Fokus liegt bei Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 31.07.2020

Schon bei der letzten Leserunde von "Dunkler Hass" hat mir besonders der Fallanalytiker Falk Hegedorn gefallen. Gerade diese Besonderheit, dass er am Rollsthl gefesselt ist fand ich sehr interessant. Ebenso ...

Schon bei der letzten Leserunde von "Dunkler Hass" hat mir besonders der Fallanalytiker Falk Hegedorn gefallen. Gerade diese Besonderheit, dass er am Rollsthl gefesselt ist fand ich sehr interessant. Ebenso wie Matthias Bürgels spannende Schreibweise. Auch diesmal hört es sich wieder nach einem spannenden Fall anund ich würde mich freuen, wenn ich erneut in der LR mitlesen dürfte.

Das düstere Cover, der Klappentext und die Leseprobe machen mich neugierig wie das Buch weitergeht.
Da ich sowieso gerne Krimis und Thriller lese, ist das genau mein Genre.

Ich erwarte wieder einen spannenden Fall und eine interessante Leserunde mit reichlich Diskussionszeit.

Veröffentlicht am 31.07.2020

Sehr gut! Das gibt Lust auf mehr :-)

Sehr gut! Das gibt Lust auf mehr :-)

Veröffentlicht am 30.07.2020

Ich finde das Cover und den Titel schon spannend. Als ich den Klappentext las, hätte ich nicht gedacht, dass eine Frau als Verdächtige in Frage kommt. Meistens sind es ja Männer, welche die Täter sind. ...

Ich finde das Cover und den Titel schon spannend. Als ich den Klappentext las, hätte ich nicht gedacht, dass eine Frau als Verdächtige in Frage kommt. Meistens sind es ja Männer, welche die Täter sind. Dies finde ich schon mal sehr ansprechend. Zusätzlich stelle ich mir schon nur anhand vom Klappentext vor, dass es eine rachsüchtige Dame sein muss, welche ihre Ex-Männer umbringt. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass ich auf dem Holzweg bin ;).
Ich finde die Figur vom Profiler sehr spannend. Gerne würde ich diesen Mann noch ein wenig besser kennen lernen und noch weitere Informationen über ihn sammeln, denn nur mit der Leseprobe möchte ich mir noch keine definitive Meinung bilden.
Ich erwarte mir, dass dieser Gedanke von der rachsüchtigen Ex-Frau um 180 Grad gedreht wird und etwas ganz anderes ans Licht kommt. Eine verschollene Tochter vielleicht, welche ihren Vater durch diese Gräueltaten kennen lernen will vielleicht? Nein, ich weiss es ja nicht, aber eine solch krasse Wendung könnte ich mir schon noch vorstellen. Ich bin jedenfalls gespannt, wie die Geschichte weiter gehen wird.

Veröffentlicht am 30.07.2020

Das Cover und der Titel sprechen mich sofort an. Und eine Frau als möglich Täterin? Das klingt auf jeden Fall anders und sehr spannend. Daher würde ich sehr gerne mitlesen.

Das Cover und der Titel sprechen mich sofort an. Und eine Frau als möglich Täterin? Das klingt auf jeden Fall anders und sehr spannend. Daher würde ich sehr gerne mitlesen.

Veröffentlicht am 30.07.2020

Das Cover springt mir nicht sofort uns Auge und bleibt auch nicht im Gedächtnis. Der Schreibstil wirkt erst einmal gut lesbar. Ich hoffe die Geschichte um den knorrigen Profiler wird gut erzählt und mit ...

Das Cover springt mir nicht sofort uns Auge und bleibt auch nicht im Gedächtnis. Der Schreibstil wirkt erst einmal gut lesbar. Ich hoffe die Geschichte um den knorrigen Profiler wird gut erzählt und mit spannenden Details zum Profiling gespickt. Ich hoffe das steht im Vordergrund mit der Geschichte um die Morde und nicht nur die eventuelle gemeinsame Geschichte von Mörderin und Profiler.