Schnelle eBook Leserunde zu "Das kleine Cottage auf dem Hügel" von Emma Davies

Wunderbar warmer Feel-Good-Roman mit Happy End!
Cover-Bild Das kleine Cottage auf dem Hügel
Produktdarstellung
(25)
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Emma Davies (Autor)

Das kleine Cottage auf dem Hügel

Ein bezaubernder Feelgood-Roman

Michael Krug (Übersetzer)

Weite Wiesen, kleine Häuschen und blühende Bäume, so weit das Auge reicht. Maddie freut sich über einen Neustart auf dem Land. Gäbe es da nicht ein kleines Problem ...

Nach einem Skandal verliert Maddie Porter ihren Job in einer PR-Agentur. Da kommt ihr das Angebot gerade recht, ein luxuriöses Anwesen auf dem Land als exklusiven Urlaubsort zu vermarkten. Und sie verlässt London, um ein neues Leben zu beginnen.

Doch als Maddie vor Ort eintrifft, ist sie entsetzt: Das sogenannte Anwesen ist eine Ansammlung alter Cottages, die stark renovierungsbedürftig sind. Und Seth, der missgelaunte Besitzer, hat kein Geld. Sein ganzes Kapital hat er in den Kauf der Häuser investiert. Aber Maddie braucht den Job. Egal, wie wenig Seth von ihren Plänen hält.

Dann stößt Maddie auf ein Geheimnis. Und nach und nach entdeckt sie, dass dieser Hof mehr für sie ist als nur ein Auftrag. Und ihr wird bewusst, dass sie kämpfen muss, wenn dieser ganz besondere Ort eine Überlebenschance haben soll.

Als das ungleiche Paar dann endlich anfängt, sich zusammenzuraufen, ist die atemberaubende Aussicht von der Spitze des Hügels nicht das Einzige, was die beiden sprachlos macht ...

Ein herzergreifender Roman für Leserinnen, die sich gerne von bezaubernden Menschen und zu Tränen rührenden Liebesgeschichten aus ihrem Alltag entführen lassen.



LESER-STIMMEN

"Dies ist ein Roman für Jung und Alt, für sonnige Sommertage und kalte Winterstunden, er lässt einen mitzittern und wärmt jederzeit das Herz." (Shokananda, Lesejury)

"Eine Geschichte mit Höhen und Tiefen, überraschenden Wendungen und vielen bewegenden Momenten. Es gibt viel zum Schmunzeln, vieles das zu Tränen rührt, aber auch zum Nachdenken anregt." (LeseratteBea, Lesejury)

"Ein bezaubernder Feelgood-Roman für gemütliche Abendstunden." (Bluecat13, Lesejury)

"Eine Prise Drama, viele Prisen Zwischenmenschlichkeit, eine Prise Achtsamkeit, eine Prise Liebe und fertig ist ein wirklich einnehmendes Buch." (Petraf, Lesejury)

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 27.05.2019 - 16.06.2019
  2. Lesen 24.06.2019 - 30.06.2019
  3. Rezensieren 01.07.2019 - 14.07.2019

Bereits beendet

Übers Zur-Ruhe-Kommen, raue Helden und zu Tränen rührende Lieben.

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Bei Schnell-Leserunden wird ein Buch innerhalb kurzer Zeit an einem Stück gelesen und diskutiert. Im Falle des Einzelbands "Das kleine Cottage auf dem Hügel" werden somit innerhalb von einer Woche 330 Seiten gelesen. Der Fokus liegt in Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 30.05.2019

Das Cover ist ein Traum, oder? Wenn das nicht nach Sommer, Leichtigkeit, Zufriedenheit und Ruhe ruft, dann weiß ich auch nicht.

Mir gefällt es bislang sehr sehr gut, ich glaube ich habe mein Sommerbuch, ...

Das Cover ist ein Traum, oder? Wenn das nicht nach Sommer, Leichtigkeit, Zufriedenheit und Ruhe ruft, dann weiß ich auch nicht.

Mir gefällt es bislang sehr sehr gut, ich glaube ich habe mein Sommerbuch, das ich meinen Zuschauern vorstellen möchte, gefunden!

Veröffentlicht am 30.05.2019

Sehr lesenswert

Sehr lesenswert

Veröffentlicht am 30.05.2019

Ein sehr schönes Cover , es läd geradezu ein hineizulesen.
Zudem mag ich Schnell-Leserunden sehr gern .
Ich habe den Klapptext kurz überflogen , ansonsten lasse ich mich einfach überraschen über den Fortgang ...

Ein sehr schönes Cover , es läd geradezu ein hineizulesen.
Zudem mag ich Schnell-Leserunden sehr gern .
Ich habe den Klapptext kurz überflogen , ansonsten lasse ich mich einfach überraschen über den Fortgang der Geschichte

Veröffentlicht am 30.05.2019

Toller Anfang, ich möchte das Buch lesen weil mich die Geschichte gleich in den Bann gezogen hat. Ich mag Geschichten bei denen einem nicht alles gleich so in den Schoss geworfen wird und man sich erst ...

Toller Anfang, ich möchte das Buch lesen weil mich die Geschichte gleich in den Bann gezogen hat. Ich mag Geschichten bei denen einem nicht alles gleich so in den Schoss geworfen wird und man sich erst einmal beweisen muss. Ausserdem hatte ich hier und da schon ein fettes Grinsen im Gesicht, die Mischung stimmt für mich und gerne würde ich das Buch lesen.

Das Cover ist ein Highlight, es ist mir sofort ins Auge gestochen und hat mich neugierig auf die Geschichte gemacht.

Veröffentlicht am 29.05.2019

Das Cover ist mir gleich ins Auge gesprungen. Es lässt mich von Sommer und ländlicher Idylle träumen.
Ganz im Gegensatz zur Leseprobe, aber vielleicht wird das ja noch was :-)
Der Schreibstil lässt mich ...

Das Cover ist mir gleich ins Auge gesprungen. Es lässt mich von Sommer und ländlicher Idylle träumen.
Ganz im Gegensatz zur Leseprobe, aber vielleicht wird das ja noch was :-)
Der Schreibstil lässt mich leicht in die Geschichte rein finden und die Leseprobe lässt sich schnell und flüssig lesen.

Madeline finde ich auf den ersten Blick eher unsympathisch. Sie ist die typische Großstadt-Tussi, die meint, sie könnte jetzt durchstarten. Andererseits glaube ich, dass sie hinter ihrer perfekten Fassade vielleicht doch noch ganz interessant sein könnte. Vielleicht schafft es Seth ja, sie dazu zu bringen, ihre Fassade abzulegen.
Seth ist mir viel sympathischer. Er scheint total überfordert zu sein und bräuchte vielleicht auch dringend Hilfe. Aber gleichzeitig ist er auch wütend, dass sie andere einfach einmischen und ihm Vorschriften machen wollen. Das kann ich auch wieder verstehen.

Ich bin gespannt, wie dieses ungleiche Paar sich zusammenrauft und hoffentlich doch noch etwas aus dem Anwesen macht. Außerdem wäre es schön zu erfahren, wie es zu diesem Verfall gekommen ist und warum auch Agatha so unfreundlich ist.

Vor allem hoffe ich aber, dass Madeline sympathischer und weniger perfekt wird.