Schnelle eBook-Leserunde zu "Imago. Dunkler Hass." von Matthias Bürgel

Beklemmender Serienkiller-Plot, psychologisch nahegehend und packend erzählt!
Cover-Bild Imago. Dunkler Hass
Produktdarstellung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Matthias Bürgel (Autor)

Imago. Dunkler Hass

Die Maske des Bösen

Am Bodensee verschleppt und tötet ein Serienkiller junge Frauen, die er auch noch grauenvoll verstümmelt. Und die Polizei tappt im Dunkeln. Der leitende Ermittler, Marius Bannert, wendet sich hilfesuchend an den Fallanalytiker Falk Hagedorn, der nach einem Unfall an den Rollstuhl gefesselt ist. Eigentlich will dieser von der Welt nichts mehr wissen - und von der Polizei noch viel weniger. Aber der Fall reizt ihn und er lässt sich von Bannert zur Mithilfe überreden. Über die Opfer gelingt es den beiden Kriminalisten nach und nach, die Psyche des Täters zu analysieren und die Motivation seiner Taten zu erahnen. Doch dann verschwindet plötzlich Hagedorns Tochter ...

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.




Countdown

11 Tage

Bewerben bis 04.06.2019.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 37

Formate in der Leserunde

  • eBook (ePub und mobi)

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 15.05.2019 - 04.06.2019
    Bewerben
  2. Lesen 12.06.2019 - 18.06.2019
  3. Rezensieren 19.06.2019 - 02.07.2019

Matthias Bürgel hat bereits in den unterschiedlichsten Bereichen der Kriminalpolizei gearbeitet. Aktuell leitet er eine Dienstgruppe beim Kriminaldauerdienst. In "Imago. Dunkler Hass" erzählt er auf packende Art und Weise die Geschichte eines kantigen, raubeinigen Ermittlers mit dem Herz am rechten Fleck.

Ganz besonders freuen wir uns, dass der Autor Matthias Bürgel die Leserunde begleiten und eure Fragen beantworten wird!

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Bei Schnell-Leserunden wird ein Buch innerhalb kurzer Zeit an einem Stück gelesen und diskutiert. Im Falle des Einzelbands "Imago. Dunkler Hass" werden somit innerhalb einer Woche 350 Seiten gelesen. Der Fokus liegt in Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Bei unserer Spannungs-Mittwoch-Leserunde startet jeden Mittwoch eine neue Bewerbungsphase für einen Titel aus dem Krimi- oder Thrillerbereich - für alle, die Nervenkitzel lieben und immer auf der Suche nach fesselndem Lesestoff sind!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 22.05.2019

Die Leseprobe hat mir als einstieg schon sehr gut gefallen und ich würde gerne erfahren, wie es weitergeht.

Die Leseprobe hat mir als einstieg schon sehr gut gefallen und ich würde gerne erfahren, wie es weitergeht.

Veröffentlicht am 22.05.2019

Ich lese gerne Thriller und würde mich auf einen Austausch mit dem Autor freuen.

Ich lese gerne Thriller und würde mich auf einen Austausch mit dem Autor freuen.

Veröffentlicht am 20.05.2019

Das Cover finde ich sehr geheimnisvoll. Bei dem Prolog dachte ich noch an eine Liebesgeschichte. Das ändert sich aber wenn man weiterliest. Spannend finde ich die Kombination aus Vergangenheit und Gegenwart. ...

Das Cover finde ich sehr geheimnisvoll. Bei dem Prolog dachte ich noch an eine Liebesgeschichte. Das ändert sich aber wenn man weiterliest. Spannend finde ich die Kombination aus Vergangenheit und Gegenwart. Auch die Arbeit zwischen Herrn Hagedorn mit seiner charmanten Art und der Polizei verspricht schön bissig zu werden. Bis jetzt ist die Leseprobe 1a.

Veröffentlicht am 19.05.2019

Mein erster Eindruck war gleich sehr gespannt! Die Beschreibungen sind sehr bildlich und ich glaube man darf hier nicht zimperlich sein! Der Leichenfund ist gruselig beschrieben und die Vergangenheit lässt ...

Mein erster Eindruck war gleich sehr gespannt! Die Beschreibungen sind sehr bildlich und ich glaube man darf hier nicht zimperlich sein! Der Leichenfund ist gruselig beschrieben und die Vergangenheit lässt auf einen stark psychisch fertig gemachten Jungen schließen mit einem sehr dominanten Soldaten Vater.
Das klassische Opfer, welches zum bestialischen Täter wird. Nichts was man erleben möchte, aber sicher etwas mit dem man sich trotzdem die Nächte um die Ohren liest... Ich wäre sehr gern dabei!
Das Cover ist schon sehr dunkel und drückt eine beklemmende Atmosphäre aus. Ich hätte das Buch im Bauchladen zur Hand genommen, und hier hat es mich zum lesen der Probe gelockt.
Vom Fortgang der Geschichte erwarte ich Spannung bis zum Schluss!
Das ich im Anschluss das Buch rezensiere versteht sich von selbst.

Veröffentlicht am 18.05.2019

Klingt nach wenigen Sätzen schon sehr spannend, macht Lust auf mehr.

Klingt nach wenigen Sätzen schon sehr spannend, macht Lust auf mehr.