Schnelle eBook-Leserunde zu "Imago. Dunkler Hass." von Matthias Bürgel

Beklemmender Serienkiller-Plot, psychologisch nahegehend und packend erzählt!
Cover-Bild Imago. Dunkler Hass
Produktdarstellung
(19)
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Spannung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Matthias Bürgel (Autor)

Imago. Dunkler Hass

Die Maske des Bösen

Am Bodensee verschleppt und tötet ein Serienkiller junge Frauen, die er auch noch grauenvoll verstümmelt. Und die Polizei tappt im Dunkeln. Der leitende Ermittler, Marius Bannert, wendet sich hilfesuchend an den Fallanalytiker Falk Hagedorn, der nach einem Unfall an den Rollstuhl gefesselt ist. Eigentlich will dieser von der Welt nichts mehr wissen - und von der Polizei noch viel weniger. Aber der Fall reizt ihn und er lässt sich von Bannert zur Mithilfe überreden. Über die Opfer gelingt es den beiden Kriminalisten nach und nach, die Psyche des Täters zu analysieren und die Motivation seiner Taten zu erahnen. Doch dann verschwindet plötzlich Hagedorns Tochter ...

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.




Timing der Leserunde

  1. Bewerben 15.05.2019 - 04.06.2019
  2. Lesen 12.06.2019 - 18.06.2019
  3. Rezensieren 19.06.2019 - 02.07.2019

Bereits beendet

Matthias Bürgel hat bereits in den unterschiedlichsten Bereichen der Kriminalpolizei gearbeitet. Aktuell leitet er eine Dienstgruppe beim Kriminaldauerdienst. In "Imago. Dunkler Hass" erzählt er auf packende Art und Weise die Geschichte eines kantigen, raubeinigen Ermittlers mit dem Herz am rechten Fleck.

Ganz besonders freuen wir uns, dass der Autor Matthias Bürgel die Leserunde begleiten und eure Fragen beantworten wird!

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Bei Schnell-Leserunden wird ein Buch innerhalb kurzer Zeit an einem Stück gelesen und diskutiert. Im Falle des Einzelbands "Imago. Dunkler Hass" werden somit innerhalb einer Woche 350 Seiten gelesen. Der Fokus liegt in Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Bei unserer Spannungs-Mittwoch-Leserunde startet jeden Mittwoch eine neue Bewerbungsphase für einen Titel aus dem Krimi- oder Thrillerbereich - für alle, die Nervenkitzel lieben und immer auf der Suche nach fesselndem Lesestoff sind!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 31.05.2019

Ich finde das Cover sehr interessant und bis jetzt auch ganz passend.
Die Farbgestaltung ist richtig düster und auch dunkel gehalten.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und auch sehr spannend gehalten. ...

Ich finde das Cover sehr interessant und bis jetzt auch ganz passend.
Die Farbgestaltung ist richtig düster und auch dunkel gehalten.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und auch sehr spannend gehalten.
Mir hat es gut gefallen, dass es viele Handlungsstränge gibt und man noch nicht weiß was wie zusammenhängt.
Ich fand bis jetzt alles spannend obwohl ich den Prolog am besten fand, er hatte etwas düsteres aber auch liebevolles was mich umso mehr verstört hat.

Veröffentlicht am 29.05.2019

Das Cover erweckt sofort Mitleid mit der abgebildeten Frau, aber auch Angst bei der Vorstellung, in ihrer Situation zu sein. Ihre Umgebung ist kalt und rau, sie selbst trägt wenig Kleidung und ist so ungeschützt. ...

Das Cover erweckt sofort Mitleid mit der abgebildeten Frau, aber auch Angst bei der Vorstellung, in ihrer Situation zu sein. Ihre Umgebung ist kalt und rau, sie selbst trägt wenig Kleidung und ist so ungeschützt. Verzweifelt vergräbt sie ihren Kopf in ihren Armen und zieht ihre Beine eng an den Körper um sich gegen alles von außen abzuschirmen. Der Betrachter selbst fühlt ihre Angst beklemmend gut. Sehr gut gelungen ist, den Autorennamen und den Buchtitel so schräg zu setzen, dass es aussieht, als stünden sie auf der Wand hinter der Frau.

Beim Schreibstil merkt der Leser direkt in Kapitel eins, dass er es mit einem fachkundigen Autor zu tun hat. Das gefällt mir sehr gut, vor allem weil es dem Buch eine Authentizität verleiht, die viele andere Thriller nicht haben. Während ich beim Prolog noch Plätzchen gegessen habe, wurden diese bei der Beschreibung der Leiche direkt widerlich und ich musst sie weglegen. Und dass, obwohl ich schon viele Thriller gelesen habe und mich selbst für recht abgehärtet halte! Dass ein Autor so (be-)schreiben kann, ist eine eindrucksvolle Fähigkeit, die ich lange nicht mehr gefunden habe. Den Rest des Buches werde ich wohl besser auf leeren Magen konsumieren. Auch die Abschnitte aus der Sicht des Mörders lassen mir das Blut in den Adern gefrieren.

In der kurzen Leseprobe wird man direkt mit sehr vielen verschiedenen Charakteren konfrontiert. Das ist insofern logisch, als dass an einer Ermittlung auch immer viele Leute beteiligt sind. Hier wurde noch zusätzlich die Polizei in Radolfzell auf den Plan gebracht, sodass ich erstmal bewusst gefiltert habe, welche Personen besonders wichtig sind: Bannert und Hagedorn.

Bannert gefällt mir sehr gut. Er macht einen professionellen Eindruck und hat gute Ideen zur Verbesserung der Polizeiarbeit. Umso mehr ärgert man sich mit ihm zusammen, wenn er auf taube Ohren stößt.
Hagedorn scheint auf den ersten Blick ein Griesgram zu sein, ist dann aber zu Francesca sehr nett, sodass auf ihn das Sprichwort „Harte Schale, weicher Kern“ zutreffen könnte. Ich bin sehr neugierig, was ihm passiert ist, dass er nun im Rollstuhl sitzt. Von der Polizei so ganz lösen kann er sich offensichtlich noch nicht.

Vom Fortgang der Handlung erhoffe ich mir vor allem Spannung bis zum Ende. Die Auflösung liegt hoffentlich nicht direkt auf der Hand. Spannend fände ich es auch, die Psyche des Täters noch näher zu beleuchten, denn in seiner Kindheit scheint einiges vorgefallen zu sein. Ich bin sehr gespannt auf die Zusammenarbeit zwischen Bannert und Hagedorn: Letzterer bringt hier noch einiges an Konfliktpotenzial mit sich.

Veröffentlicht am 29.05.2019

sehr gut geschrieben, und ich würde gerne wissen wie es weiter geht

sehr gut geschrieben, und ich würde gerne wissen wie es weiter geht

Veröffentlicht am 26.05.2019

Mir hat die Leseprobe sehr gut gefallen. Sie macht Lust auf das Buch!
Das Cover finde ich total gruselig. Auf jeden Fall ist es ein Buch, das ich auch im Buchladen in die Hand genommen hätte.

Mir hat die Leseprobe sehr gut gefallen. Sie macht Lust auf das Buch!
Das Cover finde ich total gruselig. Auf jeden Fall ist es ein Buch, das ich auch im Buchladen in die Hand genommen hätte.

Veröffentlicht am 22.05.2019

Die Leseprobe hat mir als einstieg schon sehr gut gefallen und ich würde gerne erfahren, wie es weitergeht.

Die Leseprobe hat mir als einstieg schon sehr gut gefallen und ich würde gerne erfahren, wie es weitergeht.