Schnelle eBook Leserunde zu "The Billionaire Prince" von Virginia Nelson

Für Fans von April Dawson, Audrey Carlan und Jessica Clare

Der zweite Teil der Billionaire-Dynasties-Serie! (Die Bände können unabhängig voneinander gelesen werden. Band 1 "The Penthouse Prince" erschien am 13.11.2018.)

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Bei Schnell-Leserunden wird ein Buch innerhalb kurzer Zeit an einem Stück gelesen und diskutiert. Im Falle von "The Billionaire Prince" werden somit innerhalb einer Woche 230 Seiten gelesen. Der Fokus liegt in Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für die schnelle eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 07.01.2019 - 27.01.2019
    Bewerben
  2. Lesen 04.02.2019 - 10.02.2019
  3. Rezensieren 11.02.2019 - 24.03.2019

Countdown

10 Tage

Bewerben bis 27.01.2019.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 45

Formate in der Leserunde

  • eBook (ePub und mobi)
Cover-Bild The Billionaire Prince
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Virginia Nelson (Autor)

The Billionaire Prince

Michael Krug (Übersetzer)

Er könnte alles verlieren, auch sein Herz.

Aiden Kelley ist ein milliardenschwerer CEO und liebt Planung über alles. Doch sein extravagantes Leben wird auf den Kopf gestellt, als seine Exfreundin mit einer Zehnjährigen auftaucht, die seine Tochter sein soll. Hilfe muss her, denn er weiß nicht, wie er sich plötzlich um ein Kind kümmern soll. Die einzige Frau, die Aiden helfen könnte, ist ausgerechnet seine persönliche Assistentin Chelsea Houston - die gerade gekündigt hat. Unter der Bedingung, nach einem gemeinsamen Roadtrip sofort sein Unternehmen verlassen zu können, lässt sich Chelsea auf einen Deal mit Aiden ein. Während die beiden gemeinsam Familie spielen, entdeckt Aiden auf einmal für sich, dass Liebe und eine feste Beziehung doch nicht so unvorstellbar sind, wie er immer dachte. Und auch Chelsea, die schon lange heimlich in ihren Boss verliebt ist, ist sich plötzlich nicht mehr sicher, ob sie Aiden wirklich verlassen will.

Band 2 der heißen und romantischen Billionaire-Dynasties-Reihe.
Unwiderstehliche CEO-Romance bei beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 17.01.2019

MEin erster Eindruck war heisses Cover, sehr anziehend
und als ich dann den Klappentext gelesen hab, war für mich klar ich muss es Lesen. Bin richtig gespannt darauf.

MEin erster Eindruck war heisses Cover, sehr anziehend
und als ich dann den Klappentext gelesen hab, war für mich klar ich muss es Lesen. Bin richtig gespannt darauf.

Veröffentlicht am 17.01.2019

Das Cover ist dunkel gehalten und zeigt einen hübschen , gesunden, arrogant wirkenden Mann. Ansprechend , sexy, und ansprechend , sonst jedoch recht uninteressant.
Dem Schreibstil kann man gut folgen, ...

Das Cover ist dunkel gehalten und zeigt einen hübschen , gesunden, arrogant wirkenden Mann. Ansprechend , sexy, und ansprechend , sonst jedoch recht uninteressant.
Dem Schreibstil kann man gut folgen, er hat mich gefesselt, sodass ich garnicht aufhören wollte zu lesen und traurig war, dass die Leseprobe schon zu Ende war.
Aiden Kelly wirkt als CEO, wie der typische Junggeselle , erfolgreich , sexy , unwiderstehlich und trotzdem nicht glücklich , da ihm die Herausforderung fehlt.
Chelsea kommt total sympathisch an. Als Chefsekretärin von Aiden hat sie es nicht einfach und trotzdem bringt sie einen mit ihrer Art zum schmunzeln.
Margo Welles wirkt total unsympathisch und von Waverley konnte man sich noch keinen Eindruck machen.
Der Bucheinband verrät in welche Richtung es geht , in meinen Augen ein spannendes Setting. Ich bin gespannt wie es weiter geht. Wie seine Tochter mit ihm zurecht kommt, wie Aiden sich Chelsea gegenüber verhält und ob er doch noch seine Herausforderung bekommt.

Veröffentlicht am 16.01.2019

Oh mein Gott, das ist genau mein Ding. Reicher CEO und Bad Boy soll auf einmal ein Kind haben und verliebt sich auch noch in seine Mitarbeiterin. Besser geht es nicht. Ich würde mich riesig darüber freuen ...

Oh mein Gott, das ist genau mein Ding. Reicher CEO und Bad Boy soll auf einmal ein Kind haben und verliebt sich auch noch in seine Mitarbeiterin. Besser geht es nicht. Ich würde mich riesig darüber freuen zu erfahren, wie der Roadtrip von Chelsea und Aiden von statten geht und wie die Liebesgeschichte verläuft.

Veröffentlicht am 16.01.2019

Der Typ auf dem Cover könnte auch in der nächsten "Bachelor"-Staffel mitmachen. Zu schön, um wahr zu sein.
Die Leseprobe lässt ein typisches Katz-und-Maus-Spiel erwarten. Ich will sie/ihn-ich will sie/ihn ...

Der Typ auf dem Cover könnte auch in der nächsten "Bachelor"-Staffel mitmachen. Zu schön, um wahr zu sein.
Die Leseprobe lässt ein typisches Katz-und-Maus-Spiel erwarten. Ich will sie/ihn-ich will sie/ihn nicht.
Und zum Schluss kriegen sie sich wahrscheinlich doch.

Veröffentlicht am 16.01.2019

Das Cover hat ein gewisses Etwas. Der Mann sieht geschniegelt und sehr auf sein Äußeres bedacht aus. Meiner Meinung nach passt der Mann auf dem Cover nicht zu Aiden. Den Schreibstil finde ich sehr interessant, ...

Das Cover hat ein gewisses Etwas. Der Mann sieht geschniegelt und sehr auf sein Äußeres bedacht aus. Meiner Meinung nach passt der Mann auf dem Cover nicht zu Aiden. Den Schreibstil finde ich sehr interessant, da ich es gewohnt bin aus der Ich-Perspektive zu. Aber dennoch sehr schön, dass es zwischen Aiden und Chelsea wechselt.
Chelsea und Aiden waren mir auf Anhieb sympatisch. Ich kann es kaum erwarten, wie es zwischen den beiden weitergeht. Hoffentlich kommt Kimmie auch noch öfters vor, denn ihre Art hatte mich direkt zum schmunzeln gebracht.