Leserunde zu "A Good Girl’s Guide to Murder" von Holly Jackson

Mord begehen leicht gemacht
Cover-Bild A Good Girl’s Guide to Murder
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Holly Jackson (Autor)

A Good Girl’s Guide to Murder

Sabine Schilasky (Übersetzer)

Eigentlich ist der Fall abgeschlossen: Vor fünf Jahren wurde die Schülerin Andy Bell von ihrem Freund Sal Singh ermordet. Die Polizei ist sich sicher, dass es so war. Die ganze Stadt ist sich sicher. Alle - außer Pippa. Für ein Schulprojekt will sie den Fall noch einmal aufrollen. Bewaffnet mit ihrem Laptop, einer Diktiergerät-App und viel Mut beginnt Pippa, Fragen zu stellen. Doch bald merkt sie, dass nicht alle wollen, dass die dunklen Geheimnisse der Vergangenheit gelüftet werden ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 21.10.2019 - 10.11.2019
  2. Lesen 25.11.2019 - 15.12.2019
    Lesen
  3. Rezensieren 16.12.2019 - 29.12.2019
  1. Abschnitt 1, KW 48, Seite 1 bis 148 (inkl. Kapitel 12) bis 01.12.2019
  2. Abschnitt 2, KW 49, Seite 149 bis 328 (inkl. Teil 2) bis 08.12.2019
  3. Abschnitt 3, KW 50, Seite 329 bis Ende bis 15.12.2019

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "A Good Girl’s Guide to Murder" und sichert euch die Chance auf eines von 30 Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 21.10.2019

Das Cover ist mir wegen des englischen Titels, der verwendeten Schrifttype (Schreibmaschine) und der Schlichtheit aufgefallen. Die Schrifttype passt hervorragend zum Inhalt, denn die Protagonistin Pippa ...

Das Cover ist mir wegen des englischen Titels, der verwendeten Schrifttype (Schreibmaschine) und der Schlichtheit aufgefallen. Die Schrifttype passt hervorragend zum Inhalt, denn die Protagonistin Pippa schreibt an einer Arbeit für die Schule.

Den Einstieg bildet ihr Erhebungsbogen für das Projekt und der Leser erfährt gleich, um was es geht: Der Vermisstenfall von Andie Bell und die Vorverurteilung ihres Freundes, der als ihr Mörder gilt.
Die Konstellation ist nicht neu, aber immer wieder spannend. Eine Person versucht, die Unschuld eines Mörders zu beweisen. Außergewöhnlich ist, dass es hier um ein Schulprojekt geht und eine Schülerin nicht an die offizielle Version zur Tat glaubt. Außerdem ist der Verdächtige ebenfalls bereits tot. Die Autorin verwendet unterschiedliche Stilmittel, um die Geschichte zu erzählen: Gesprächsabschriften, Protokolle, Internetartikel und alles noch schön mit Fußnoten versehen, um es möglichst realitätsnah wirken zu lassen. So schaut der Leser Pippa bei ihren Recherchen über die Schulter und erfährt gemeinsam mit ihr, wie alles begann und hoffentlich auch, wie es wirklich endete.

Die Leseprobe hat mir sehr gut gefallen. Eine außergewöhnliche Idee und Umsetzung durch die verwendeten Stilmittel.
Pippa ist sehr sympathisch rübergekommen, durch die Sequenzen, die in ihrer Familie spielen. Sie ist aber auch ein sehr starker Charakter. In ihrem Erhebungsbogen weist ihre Betreuerin ausdrücklich darauf hin, dass Pippa mit den betroffenen Familien nicht in Kontakt treten dürfe, sonst werde die Arbeit nicht gewertet. Und was macht Pippa im ersten Kapitel? Sie klingelt bei der Familie des vermeintlichen Täters. Demnach ist ihr das Ergebnis ihrer Recherche wichtiger als die Note, die sie dafür bekommen würde. Da kommt sicherlich noch einiges ans Licht.
Das Buch würde ich sehr gerne zu Ende lesen.


Veröffentlicht am 21.10.2019

Ein sehr toller Schreibstil. Die einzelnen Handlungen werden spannend geschrieben. Ich kann gar nicht aufhören zu lesen. Die Protagonisten pippa hat einen Charakter, welche er meinem ähnelt, so kann ich ...

Ein sehr toller Schreibstil. Die einzelnen Handlungen werden spannend geschrieben. Ich kann gar nicht aufhören zu lesen. Die Protagonisten pippa hat einen Charakter, welche er meinem ähnelt, so kann ich mich gut in sie hineinversetzen.

Veröffentlicht am 21.10.2019


Das Cover ist dunkel und schlicht, aber gleichzeitig wirkt es durch die Art, wie der Titel gedruckt wurde interessant.

Der Schreibstil ist lebendig und Pippa war mir sofort sympathisch. Ihre zum Teil ...


Das Cover ist dunkel und schlicht, aber gleichzeitig wirkt es durch die Art, wie der Titel gedruckt wurde interessant.

Der Schreibstil ist lebendig und Pippa war mir sofort sympathisch. Ihre zum Teil recht wirren Gedanken, was passiert, wenn sie nervös wird, das macht sie authentisch und liebenswert. Die Mischung aus Interview, Protokoll und der Geschichte aus Pippas Sicht ist abwechslungsreich und ich hoffe, dass es in dieser Form weitergeht.

Nach den ersten Seiten habe ich nun eine Menge Fragen im Kopf, auf die ich nur zu gerne eine Antwort bekäme. Warum hat die Polizei den fall so schnell abgeschlossen und von wem wurde Andy nun wirklich ermordet ?

Ich erwarte Spannung und überraschende Wendungen und fürchte, dass Pippa vielleicht mit ihren Ermittlungen vielleicht ein wenig zu viel wagt (?).

Veröffentlicht am 21.10.2019

Das Cover hätte mich fast weiterklicken lassen,so schlicht ist es. Allerdings erkannte ich den Titel wieder. Ich war bereits auf das Buch aufmerksam geworden, weil es total spannend klingt und ich bei ...

Das Cover hätte mich fast weiterklicken lassen,so schlicht ist es. Allerdings erkannte ich den Titel wieder. Ich war bereits auf das Buch aufmerksam geworden, weil es total spannend klingt und ich bei den Ermittlungen dabei sein möchte. Die Leseprobe war auf Fall vielversprechend.

Veröffentlicht am 21.10.2019

Ich habe schon so viel Gutes über dieses Buch gehört! Allerdings kam ich irgendwie nie dazu, es auf Englisch zu lesen, weshalb ich mich umso mehr freuen würde, dieses Buch in der Leserunde lesen zu können. ...

Ich habe schon so viel Gutes über dieses Buch gehört! Allerdings kam ich irgendwie nie dazu, es auf Englisch zu lesen, weshalb ich mich umso mehr freuen würde, dieses Buch in der Leserunde lesen zu können. Das Cover ist sehr schlicht, aber dennoch verspielt. Auch der Klappentext hört sich total interessant an und ich bin gespannt, wie sich die Geschichte so weiterentwickelt.