Leserunde zu "American Royals - Wer wir auch sind" von Nichole Chase

Noch nie war Liebe so mächtig

Die Liebe ist ein Krieg, den er auf keinen Fall verlieren darf!

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "American Royals - Wer wir auch sind" von Nichole Chase und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 23.07.2018 - 12.08.2018
  2. Lesen 27.08.2018 - 16.09.2018
  3. Rezensieren 17.09.2018 - 30.09.2018

Bereits beendet

Cover-Bild American Royals - Wer wir auch sind
Produktdarstellung
(36)
  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Atmosphäre

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Nichole Chase (Autor)

American Royals - Wer wir auch sind

Wiebke Pilz (Übersetzer)

Du bist alles, was ich nicht bin. Und trotzdem will ich nur dich.

Die junge Madeline will die Welt verändern und schießt dabei gern mal über das Ziel hinaus. Als sie nach einer Rettungsaktion in Polizeigewahrsam genommen wird, hat ihr Vater, der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, endgültig genug. Maddie muss Sozialstunden ableisten - ausgerechnet bei Jake Simmon. Der Sohn der Vizepräsidentin und sie könnten unterschiedlicher nicht sein, doch seit einem schweren Unfall ist Jake nicht mehr der perfekte Politikersohn, der er einmal war. Er merkt bald, dass Maddie und ihn mehr verbindet, als er zugeben wollte - auch wenn sie so tabu für ihn ist wie niemand sonst auf der Welt.

"Romantisches Prickeln, Herzschmerz und ein hart erkämpftes Happy End: Dieses Buch hat alles, was das Leserherz begehrt!" Jay Crownover

Band 1 der American-Royals-Reihe von New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin Nichole Chase

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 17.09.2018

Ein tolles Buch mit einem wahnsinns Setting , tollen Charakteren , aber auch einigen Schwächen

4 0

American Royals - Wer wir auch sind sprach mich direkt beim 1. Blick auf das Cover an und nachdem ich den Klappentext gelesen hatte war mir klar, das ich dieses Buch lesen werde , defintiv . <br /><br />Dank der ...

American Royals - Wer wir auch sind sprach mich direkt beim 1. Blick auf das Cover an und nachdem ich den Klappentext gelesen hatte war mir klar, das ich dieses Buch lesen werde , defintiv . <br /><br />Dank der Lesejury konnte ich einen Blick ins Buch werfen vor der Veröffentlichung und da war es dann komplett um mich geschehen , ich hatte mich in den wunderbar modernen und lockeren Schreibstil der Autorin Nichole Chase verliebt .<br />Aber auch in ihre sympathischen Protagonisten , die unterschiedlicher nicht hätten sein können und doch so viel gemeinsam haben !<br /><br />Er vom Krieg gezeichnet und gebrochen <br /> -<br />Sie eine Kämpferin , die für Recht sorgt <br /><br /><br />Die Geschichte überzeugt mit einem ernsten und realen Thema und einem wirklich wunderbar umgesetzen Setting.<br />Maddie und Jake haben dieses Setting wirklich wunderbar ausgelebt und alles gegeben , was sie hätten geben können , mich haben sie damit für sich gewonnen. <br /><br />Das Buch hat viele Höhen und Tiefen , wie es in eigentlich jede Liebesgeschichte gehört , es gab einige wirklich berührende Überraschungen , die mich sehr bewegt haben , weil ich damit nicht gerechnet habe .<br /><br />Die Nebencharaktere waren wundervoll , insbesondere Sam und Alex und ich hoffe, das ihr Buch auch ins deutsche übersetzt wird <svg class="icon" role="presentation"><use xlink:href="/assets/toolkit/emoticons/all.svg#emoticon-s17" /></svg><br /><br />Caro, Jakes Schwester und Tame, ich meine er ist Jakes Freund, die im 2. Band die Hauptrolle spielen werden wurden kurz angeschnitten und das hat mich ebenfalls neugierig gemacht , sodass ich Band 2 lesen werde und hoffe, das die Schwächen aus diesem Buch sich nicht wiederholen. <br /><br />Was ich meine ? Im letzten drittel gibt es einen Zeitsprung , obwohl genau da die Details für mich irre wichtig gewesen wären .<br /><br />Es passiert soviel , wie im ganzen Buch zuvor nicht und es wird, für mich, nach dem Motto, ganz schnell runtergespult , hauptsache das ist alles noch passiert .<br />Ich hatte beim lesen das Gefühl , das ich in einem ganz anderen Buch bin und der Text von einer anderen Autorin kam , es passte für mich einfach nicht zum vorigen 2/3 des Buches ... <br /><br />Nichts destotrotz fand ich das Buch lesenswert , ich bin wirklich sehr auf Band 2 gespannt und wünsche mir danach noch weitere Werke der Autorin .<br /><br />Ich weiß , das sie mit diesem Buch ein Statement setzen wollte und ich kann sagen , ich habe es verstanden ! <br /><br />Vielen Dank an die Lesejury und den LYX Verlag für eine spannende Leserunde und das Exemplar , dies beeinflusst meine Worte jedoch in keinster Weise !

Veröffentlicht am 17.09.2018

Liebe und Turbulenzen

3 0

Das Buch „American Royals – Wer wir auch sind“ hat mir sehr gut gefallen. <br /><br />Maddie ist die Tochter des Präsidenten und ist durch und durch ein guter Mensch, wenn auch etwas chaotisch. Sie arbeitet ehrenamtlich ...

Das Buch „American Royals – Wer wir auch sind“ hat mir sehr gut gefallen. <br /><br />Maddie ist die Tochter des Präsidenten und ist durch und durch ein guter Mensch, wenn auch etwas chaotisch. Sie arbeitet ehrenamtlich im Tierheim und versucht zusammen mit ihrer besten Freundin nebenbei noch die Tiere zu retten, die für Laborversuche eingesperrt werden. Im Gegensatz zu dem Sohn der Vizepräsidentin versucht sie ihren Kopf durchzusetzen und macht sich keine großen Gedanken um die Folgen. Jake dagegen steht unter dem Pantoffel seiner Mutter und macht alles, was sie von ihm verlangt, auch wenn es ihm auf die Nerven geht. Nun soll er auch noch für ein Projekt hinhalten und das zusammen mit Maddie. Jake ahnt nicht, dass die kleine Maddie von früher, zu einer Frau geworden ist, die ihm gefährlich werden könnte. <br /><br />Das Cover des Buches finde ich schlicht, aber dennoch sehr schön. Es ist eher dunkel gehalten und wirkt dadurch etwas unnahbar. Ich finde es passt jedoch gut zur Geschichte. <br /><br />Die Geschichte an sich ist sehr schön und wirkt auch sehr realitätsnah. Die Protagonisten Jake und Maddie habe ich sofort ins Herz geschlossen. Auch die anderen Charaktere fand ich toll dargestellt. <br />Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und hat mich dadurch gleich an das Buch gefesselt, so dass ich es am liebsten gar nicht mehr weggelegt hätte. Auch der Erzählstil war sehr überzeugend. Ich hatte immer das Gefühl mitten im Geschehen zu sein und die Charaktere persönlich zu kennen bzw. in ihrem Körper zu stecken. <br />Besonders positiv ist mir dabei die Einteilung der Kapitel aufgefallen. Sie waren von der Länge her meiner Meinung nach genau richtig und immer entweder aus der Sicht von Jake oder Maddie, was mir sehr gut gefallen hat. Auf diese Art und Weise hat der Leser einen besseren Einblick in die Gedanken und Gefühle beider Protagonisten aus ihrer eigenen Sicht heraus bekommen. <br />Was mir außerdem sehr gut gefallen hat ist, dass das Buch nicht wie viele andere derzeit, fast ausschließlich die körperliche Nähe der Protagonisten beschrieben, sondern das Leben der beiden erzählt hat. Die Geschichte hatte somit viel Tiefgang aber auch ausreichend gefühlvolle stellen. <br /><br />Für mich ist das ein rundum gelungenes Buch!

Veröffentlicht am 17.09.2018

Eine gute Idee, nur die Umsetzung war nicht so gut gelungen

3 0

„Die eine Frau, die mich nur widerwillig ertruf, die eine Frau, die ich nicht haben durfte, verfolgte mich bis in meine Träume.“<br />(Zitat Seite 100)<br /><br />Inhalt:<br />Du bist alles, was ich nicht bin. Und trotzdem ...

„Die eine Frau, die mich nur widerwillig ertruf, die eine Frau, die ich nicht haben durfte, verfolgte mich bis in meine Träume.“<br />(Zitat Seite 100)<br /><br />Inhalt:<br />Du bist alles, was ich nicht bin. Und trotzdem will ich nur dich.<br /><br />Die junge Madeline will die Welt verändern und schießt dabei gern <br />mal über das Ziel hinaus. Als sie nach einer Rettungsaktion in <br />Polizeigewahrsam genommen wird, hat ihr Vater, der Präsident der <br />Vereinigten Staaten von Amerika, endgültig genug. Maddie muss <br />Sozialstunden ableisten – ausgerechnet bei Jake Simmon. Der Sohn <br />der Vizepräsidentin und sie könnten unterschiedlicher nicht sein, <br />doch seit einem schweren Unfall ist Jake nicht mehr der perfekte <br />Politikersohn, der er einmal war. Er merkt bald, dass Maddie und <br />ihn mehr verbindet, als er zugeben wollte – auch wenn sie so tabu <br />für ihn ist wie niemand sonst auf der Welt … <br />[Quelle: LYX]<br /><br />Meinung<br /><br />Mit American Royals habe ich an einer Leserunde teilgenommen und konnte einige Punkte mit anderen Lesern austauschen, was mir sehr geholfen hat. Der Roman hatte durch seine Aufmachung und den Klappentext meine Aufmerksamkeit bekommen können. Nach der Leseprobe war ich dann letzen Endes hin und weg und musste einfach das Buch haben und lesen. Es hatte mich sozusagen sofort für sich gewinnen können. <br /><br />Bei American Royals handelt es sich um eine Dilogie. Im ersten Band American Royals: Wer wir auch sind geht es um Maddie und Jake. Maddie ist die Tochter des Präsidenten, steht stehts im Mittelpunkt und eine bodenständige Person, die sich nichts aus Politik und Macht macht. Sie ist Studentin und liebt Tiere so sehr, dass sie die Gesetze missachtet, um diese zu retten. Nach einem Laboreinbruch, bei dem sie Versuchstiere retten will, wird sie kurzerhand erwischt und auf die Wache gebracht. Dort aufgelesen und zum Sozialprojekt mit Jake, dem Sohn der Vizepräsidentin, verdonnert, nimmt ihr Leben eine Wendung. Durch den Vorfall beschließt sie ein Gesetzesentwurf zum Schutz von Tieren ins Leben zu rufen und lernt nebenbei durch das Sozialprojekt Jake näher kennen. Obwohl sie sich beide aus ihrer Kindheit kennen, hat sie ihn noch nie als Mann gesehen, bis zum Augenblick als er wieder in ihr Leben spazierte.<br />Jake ist der Sohn der Vizepräsidentin, der Goldjunge für seine Mutter, ein gebrochener Marine, der seine Kameraden in einer Schlacht verloren hat und mit dem Tod seiner Kumpanen leben muss. In der Welt der „Normalen“ begegnet er Maddie, die er längst nicht mehr als kleines Mädchen erkennt und fängt an prompt mehr zu empfinden als er dürfte, denn sie ist eine der Regeln, die seine Mutter damals aufgestellt hatte. Durch die Sozialarbeit, bei der sie Häuser für Veterane bauen, kommen sie sich gefährlich nahe. Doch er hat ein großes Geheimnis, welches ihre Beziehung sehr schnell zerstören könnte.<br /><br />Die Geschichte wird aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählt. Aus der Sicht von Jake und aus der von Maddie, was ich toll finde. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Leseabschnitte ließen sich in einem Zug durchlesen und an Details hatte es ebenfalls nicht gemangelt. Was jedoch fehlte war die Spannung und die Logik an einigen Stellen. Auch die Schnelligkeit einiger Szenen haben mich stutzig werden lassen und mir nicht so gut gefallen. Das Ende war für mich sehr unpassend gewählt und das stetige galoppieren durch die Seiten ebenfalls. Man hatte das Gefühl, die Autorin Jagd einen gegen Ende nur so durch die Geschichte ohne näher auf die Ereignisse einzugehen und einige Dinge abrupt zu beenden, ohne dass diese schlüssig waren. Die Beziehung von Maddie und Jake hatte mir zu Anfang gut gefallen, aber im Laufe der Zeit wurde es um die Zwei etwas skurril. Die Wertschätzung, die sie sich direkt am Anfang entgegengebracht haben, ging mir über das Normale hinaus. Es ging mir zu schnell und gegen Ende ihrer Beziehung wusste ich nicht mehr, was ich davon halten soll. Alles was sich in der Mitte des Buches abgespielt hatte, fand ich aber sehr schön. An sich sind sie ein tolles Paar, aber auch ein etwas merkwürdiges Paar.<br />Die Thematik, die mit Veteranen einhergeht, fand ich sehr interessant. Das Aufgreifen von der Posttraumatischen Belastungsstörung (auch PTBS genannt) wurde recht gut umgesetzt, wobei ein tieferer Gang in die Materie mir noch mehr gefallen hätte. Die Protagonisten an sich fand ich alle sympathisch bis auf die Vizepräsidentin. Leider wurden die Persönlichkeiten aber oberflächlich gehalten ohne wirkliche Ecken und Kanten. Über einige in die Runde geworfene Nebencharaktere hätte ich als Leser gerne mehr erfahren und Fragen, die im Roman aufkamen wurden zwar teilweise beantwortet aber teilweise auch nicht. Da American Royals eine Reihe ist, bin ich gespannt auf den zweiten Band, deren Hauptperson die Schwester von Jake ist und ob es besser abschneidet als der erste Band, wird sich dann nach dem Lesen herausstellen.<br /><br />Fazit:<br />An sich hat mir die Geschichte gut gefallen. Die Idee dahinter ist wirklich toll, aber an der Umsetzung hat es doch deutlich gehapert.<br /><br />Infos:<br />Titel: American Royals – Wer wir auch sind<br />Genre: Erotischer Roman<br />Autor: Nichole Chase<br />Verlag: Lyx Verlag (© Cover)<br />ISBN: 978-3-7363-0710-0<br />Preis: 12,90€

Veröffentlicht am 19.09.2018

Einfach kann jeder... Manchmal muss man hinter die Kulisse blicken

2 0

Worum geht es?<br /><br />Es handelt sich um die Geschichte von Madeline, der Tochter des Präsidenten und Jake, dem Sohn der Vizepräsidentin, zwei jungen Menschen, die ein Leben in der Öffentlichkeit führen und ...

Worum geht es?<br /><br />Es handelt sich um die Geschichte von Madeline, der Tochter des Präsidenten und Jake, dem Sohn der Vizepräsidentin, zwei jungen Menschen, die ein Leben in der Öffentlichkeit führen und sich in erster Linie nicht ausstehen können. <br />Maddie wird bei einer Straftat erwischt und soll zur Räson gerufen werden. Deshalb stellt ihr Vater sie an Jake`s Seite, ihrem Erzfeind, um ihm bei einem Projekt unter die Arme zu greifen. Hierbei handelt es sich um den Aufbau von Häusern für Kriegsveteranen. Ein Thema welches Jake sehr am Herzen liegt, da er selbst in Afghanistan gedient hat und eine harte Zeit durchleben musste.<br />Bei ihrem gemeinsamen Projekt lernen sie sich besser kennen und merken, dass sie ihre Vorurteile überdenken müssen.<br />Sie werden mit vielen Ereignissen aus dem Familien-, wie auch Freundeskreis konfrontiert und lernen Erwachsen werden, selbstständiges agieren, etwas erreichen wollen und vor allem sich selbst seinen eigenen Schwächen stellen. <br /><br />Meine Meinung:<br /><br />„AMERICAN ROYALS Wer wir auch sind“ ist der Roman der Bestseller Autorin Nichole Chase. Die Originalausgabe erschien 2016 unter dem Titel „Bedmates“ und wurde durch Wiebke Pilz ins Deutsche übersetzt, durch die Bastei Lübbe AG, Köln veröffentlicht. <br />Sie wohnt mit ihrer Familie und ihren Tieren im US Bundesstaat Georgia und belegte die Bestsellerlisten der New York Times und des Spiegels. Besonders bekannt ist sie in den USA für ihre „The Royals Series“, wobei sie weitere Romane in Amerika veröffentlicht hat.<br /><br />In „AMERICAN ROYALS Wer wir auch sind“ lernt man Madeline und Jake als die Hauptakteure kennen. Auf den ersten Blick, zwei absolut unterschiedliche Charaktere, doch sobald man hinter die Fassade schaut, sieht man so vieles mehr. <br />Erzählt wird aus beiden Perspektiven, was zu Folge hat, dass man mit den Figuren verschmilzt, man taucht in ihre Welt ein, fiebert mit, schmunzelt und lässt Tränen kullern. <br />Maddie ist jung und naiv, sie möchte die Welt retten und lernt dabei, dass man nur mit den richtigen Ansätzen weiter kommt, aber auch dieses nicht einfach ist. Sie denkt in der ein oder anderen Situation zu kurzsichtig. Es ist total spannend mitzuerleben, wie sie in dem Buch wächst, fleißig, ehrgeizig, hilfsbereit und offen ist, wie sie Durchhaltevermögen beweist und für das kämpft was ihr am Herzen liegt.<br />Jake ist als männlicher Gegenpart eher ein schwieriger Charakter, auf der einen Seite ruhig und charmant, dann wieder einsam und gebrochen, stark und schwach zugleich. Eine sehr komplexe Figur, die man bewundert, zu der man aufsieht und doch sein Handeln so oft nicht versteht. <br /><br />Neben den beiden Hauptprotagonisten hat Nichole Chase viele weitere Figuren entstehen lassen. Manche zum Teil sehr amüsant, andere zum knuddeln und welche, die hässlich und fies sind und man am liebsten aus dem Buch verbannen möchte. <br />Samantha und Alex d`Lynsal, das Prinzen Paar aus Lilaria mit ihrer süßen Tochter und Szenen, bei denen man sich wünscht, dass sie nie enden. Cyrus und Kyla mit ihren Kindern, Freunde, die dem Buch einen tiefen Sinn geben. Puz, der dreibeinige Hund, der jede Stimmung von Jake bemerkt und einfach nur goldig ist. Veronica, Jakes Mutter ein absolutes Biest. Ari und Cora, Jakes Schwestern, mit wirklich tollen und Herz erwärmenden Szenen, die leider viel zu wenig vorhanden waren. Und noch einige mehr.<br /><br />Der Schreibstil der Autorin ist schön flüssig. Man möchte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Sie gibt uns die Möglichkeit in beide Hauptfiguren einzutauchen, zu fühlen wie sie, zu denken wie sie, sie zu sein... Das ist absoluter Lesespaß!<br /><br />Besonders stimmig sind die ersten beiden Drittel des Buches. <br />Die Autorin hat eine wirklich tolle Story erschaffen, die zuerst als Seicht erscheint, jedoch schnell Tiefgang beweist und um das Thema PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung) kreist. Es gibt viele spannende Wendungen, Schöne wie auch Negative. <br />Das letzte Drittel sticht leider negativ heraus. Man hat das Gefühl Nichole Chase möchte einen Dauerlauf rennen, dem Ende entgegen. Es gibt so viele Ereignisse, die nur Oberflächlich angekratzt werden, da hätte ich mir mehr Detailverliebtheit gewünscht. Die Ideen ihrerseits sind wirklich gut, nur nicht tief genug ausgearbeitet und manchmal nicht ganz passend. Die Spannung wurde durch Hektik erdrückt, zum Teil fehlt die Logik; ernüchternd, nach dem starken Anfang und Mittelteil. <br /><br />Fazit<br />„AMERICAN ROYALS Wer wir auch sind“ von Nichole Chase ist ein Roman in dem man versinken kann und mit den Protagonisten eins wird. <br />Das ansprechende Cover, wie auch die kurze Einführung täuschen nicht und laden zu einer wirklich tollen Story ein. <br />Zudem denke ich, möchte die Autorin mit dem Buch ein Statement setzten, indem sie Jake nicht nur als Sohn der Vizepräsidentin darstellt, sondern auch als jemanden der die negativen Seiten des Lebens gesehen hat. <br />Nichts ist wie es im ersten Moment scheint...<br />Auch wenn ich das letzte drittel bemängelt habe, kann ich das Buch mit ruhigem Gewissen weiter empfehlen. Ein toller New Adult Roman um dem Alltag zu entfliehen. <br />Ich freue mich auf den zweiten Band „AMERICAN ROYALS Verbunden mit dir“ !!! <br />Ich vergebe 4 Punkte.

Veröffentlicht am 17.09.2018

eine schöne Liebesgeschichte

2 0

Bereits die Leseprobe, die den Leser mitten ins Geschehen wirft, konnte mich überzeugen.<br /><br />Der Schreibstil ist unheimlich flüssig, und durch die Schilderung aus Sicht von Jake und Maddie konnte ich mich ...

Bereits die Leseprobe, die den Leser mitten ins Geschehen wirft, konnte mich überzeugen.<br /><br />Der Schreibstil ist unheimlich flüssig, und durch die Schilderung aus Sicht von Jake und Maddie konnte ich mich sehr gut in die beiden hineinversetzen.<br /><br />Die beiden kennen sich von Kindheit an und haben gegenseitige Vorurteile gegeneinander. Mir hat sehr gut gefallen, dass sowohl Maddie als auch Jake diese Vorurteile nicht belassen, sondern bereit sind, aneinander zu arbeiten.<br /><br />Sowohl Jake als auch Maddie waren mir sehr sympathisch. <br /><br />Maddie will die Welt verändern, und sie muss erkennen, dass es manchmal besser ist, nicht immer mit dem Kopf durch die Wand zu wollen. Vor allem sie macht einen großen Schritt in Richtung Erwachsensein, was mir sehr gut gefallen hat. Doch auch Jake entwickelt sich sehr weiter, was sich vor allem im letzten Drittel des Buches zeigt.<br /><br />Sehr gut gefallen hat mir, dass sich die Liebesgeschichte eher langsam entwickelt, obwohl es von Beginn an gewaltig zwischen den beiden knistert; und die Protagonisten sehr authentisch handeln. Man kann sich vorstellen, dass diese in der Realität ebenso reagieren und fühlen, wie es beschrieben wird.<br /><br />Doch nicht nur die Hauptcharaktere sind gut ausgearbeitet, auch die Nebencharaktere bekommen genug Platz, um sich in die Geschichte einzufügen, manche davon sicherlich auch in Vorbereitung auf den Folgeband, wo es um Jakes Schwester gehen wird. <br /><br />Die Autorin hat in diesem Buch das Thema von Krieg und Kriegsveteranen und deren Leben "danach" angesprochen, und sie hat es geschafft, den Leser zum Nachdenken zu bringen, und vor allem näherzubringen, dass mit dem Ende eines Krieges mit der Heimkehr des Soldaten nicht alles wieder Friede-Freude-Eierkuchen ist. Mir hat dies sehr gut gefallen, weil es - gerade für einen Liebesroman - mal ein anderer Handlungsansatz ist.<br /><br />Es gibt romantische und süße Momente, aber auch welche, bei denen mir die Tränen in die Augen stiegen. Die Autorin hat es geschafft, mit Twists im Plot Überraschungen zu schaffen, mit denen man nicht gerechnt hat, was mir sehr gut gefallen hat, weil so die Geschichte nicht ganz vorhersehbar war.<br /><br />Die erotischen Szenen fand ich gut beschrieben, allerdings hätte es die absolut nicht gebraucht bzw. in geringerer Anzahl, mir persönlich waren sie zu viel.<br /><br />Warum das Buch, das ich über mehr als die Hälfte gedanklich bereits in die 5 Sterne-Kategorie eingereiht hatte, jedoch einen Stern Abzug bekommt, ist das letzte Drittel. Hier hatte ich das Gefühl, die Autorin wolle schnell zu einem Ende kommen, das für alle passt. Rasend schnell wurden Konflikte gelöst, alles war zu glatt und zu komplikationslos.<br />Mir hatte an diesem Buch eben so gut gefallen, dass sich alles langsamer entwickelt, und dass man als Leser die Vorkommnisse gut nachvollziehen konnte. Dies wurde leider mit den letzten 100 Seiten zerstört, was ich sehr schade finde. <br /><br />Fazit: "American Royals - wer wir auch sind" ist der in sich abgeschlossene erste Band einer Dilogie, der mir sehr gut gefallen hat. Ein angenehm flüssiger und fesselnder Schreibstil, eine Handlung, die nicht 08/15 verläuft, und liebenswerte Charaktere haben das Buch zu einem gemacht, das man ungern aus der Hand legt. Lediglich das letzte Drittel war mir zu schnell heruntergehaspelt und zu perfekt gelöst. Trotzdem vergebe ich gern eine Leseempfehlung.<br />