Leserunde zu "Blinde Rache" von Leo Born

Auf der Jagd nach einem Racheengel – Mara Billinskys erster Fall

Abgründig, vielschichtig und unglaublich spannend - die »Krähe« Mara Billinsky in ihrem ersten Fall!

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Blinde Rache" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Besonders freuen wir uns darüber, dass der Autor die Leserunde begleitet. Unter "Fragen an Leo Born" könnt ihr euch direkt an ihn wenden.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 03.12.2018 - 01.01.2019
    Bewerben
  2. Lesen 14.01.2019 - 03.02.2019
  3. Rezensieren 04.02.2019 - 17.02.2019

Countdown

19 Tage

Bewerben bis 01.01.2019.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 48

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Buch
Cover-Bild Blinde Rache
Produktdarstellung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Leo Born (Autor)

Blinde Rache

Ein Mara Billinsky Thriller

Tattoos, schwarze Kleidung, raue Schale: Kommissarin Mara Billinsky hat einen schweren Stand bei der Frankfurter Mordkommission. Die neuen Kollegen nennen sie nur 'die Krähe' und geben erst Ruhe, als Mara auf Wohnungseinbrüche angesetzt wird. Doch dann erschüttert eine brutale Mordserie die Main-Metropole. Mara beginnt auf eigene Faust zu ermitteln - und kommt dem Täter gefährlich nah.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 12.12.2018

Maras Outfit gleicht dem einer Rockerbraut. Deswegen hat es die Kommissarin in ihrem Dezernat sehr schwer. Sie wird dort als Außeneiterin behandelt und ist erstmals für Einbrüche zuständig. Die Kollegen ...

Maras Outfit gleicht dem einer Rockerbraut. Deswegen hat es die Kommissarin in ihrem Dezernat sehr schwer. Sie wird dort als Außeneiterin behandelt und ist erstmals für Einbrüche zuständig. Die Kollegen nennen sie die Krähe. Doch dann geht es um Mord und sie darf mit ermitteln. Ein Thriller, der unter die Haut geht. Sehr interessant und voller Dramatik. Hier zittert man mit den Ermittlern. Ein Buch, das uns das Grausen lehrt. Das rote Cover mit der schwarzen Krähe sagt alles über den Inhalt aus.

Veröffentlicht am 11.12.2018

Ermittler welche nicht dem typischen Klischee entsprechen sind mir immer sympathisch – so auch Mara. Obwohl ihr bewusst war, dass sie mit ihrem Aussehen und ihrer unkonventionellen Art auf Ablehnung stoßen ...

Ermittler welche nicht dem typischen Klischee entsprechen sind mir immer sympathisch – so auch Mara. Obwohl ihr bewusst war, dass sie mit ihrem Aussehen und ihrer unkonventionellen Art auf Ablehnung stoßen wird, ist sie an ihren alten Arbeitsplatz zurückgekehrt und motiviert stürzt sie sich in die Arbeit. Sehr gern möchte ich wissen ob sie damit Erfolg hat, und natürlich auch, wer für den Mord an Karevic verantwortlich ist. Neugierig macht mich auch das Geschehen um Carlos und Rafael.

Veröffentlicht am 11.12.2018

Ich lese einfach viel zu gerne, jederzeit und überall. Aber Thriller und Krimis haben es mir echt angetan. Die Abgründe die sich auftun, außerdem rätsel ich sehr gerne mit.
Das Cover passt zu meinem ersten ...

Ich lese einfach viel zu gerne, jederzeit und überall. Aber Thriller und Krimis haben es mir echt angetan. Die Abgründe die sich auftun, außerdem rätsel ich sehr gerne mit.
Das Cover passt zu meinem ersten Leseeindruck. Der Schreibstil gefällt mir. Wahrscheinlich muss ich mich beim lesen zügeln, damit ich die Seiten nicht zu schnell lese.

Veröffentlicht am 11.12.2018

schon das Cover ist interessant und das Buch scheint spannend zu sein

schon das Cover ist interessant und das Buch scheint spannend zu sein

Veröffentlicht am 11.12.2018

Ich kenne Mara Billinsky schon und weiß was für eine tolle Ermittlerin sie ist. Sie ist eine sympathische Frau, eine aussergewöhnliche Frau und sie eckt gehörig an.

Die Leseprobe habe ich nur überflogen ...

Ich kenne Mara Billinsky schon und weiß was für eine tolle Ermittlerin sie ist. Sie ist eine sympathische Frau, eine aussergewöhnliche Frau und sie eckt gehörig an.

Die Leseprobe habe ich nur überflogen ich kenne den tollen Schreibstil von Oliver Becker und ich kenne die Kollegen von Mara, aber es gibt noch soviel das ich nicht weiß und deshalb möchte ich die Reihe nun von Anfang an lesen.

Das knallig rote Cover spiegelt Mara, auch sie ist nicht unauffällig und nicht jeder mag sie. Ob mir das Cover gefällt - keine Ahnung, ich muss das Buch in der Hand halten um es zu entscheiden.