Leserunde zu "Das Glück ist zum Greifen da" von Sylvia Deloy

Eine romantische Komödie über Freundschaft, Familie und das Gefühl, zu Hause zu sein
Cover-Bild Das Glück ist zum Greifen da
Produktdarstellung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Sylvia Deloy (Autor)

Das Glück ist zum Greifen da

Roman

Aus und vorbei, der Job bei einem hippen Kölner Start-Up ist in letzter Minute geplatzt und damit Anas Chance, in Deutschland bleiben zu können. Der Vater ihrer Zwillinge ist unauffindbar, er tourt derweil als Hornist irgendwo durch die Weltgeschichte. An willigen Helfern fehlt es nicht, alle wollen, dass Ana und ihre Kinder bleiben. Nicht zuletzt der Musiklehrer der talentierten Zwillinge, der Ana mit seinem Optimismus zur Weißglut treibt. Bis sie erkennt: Auch auf Traumtänzer ist Verlass.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 18.11.2019 - 15.12.2019
  2. Lesen 06.01.2020 - 26.01.2020
    Lesen
  3. Rezensieren 27.01.2020 - 09.02.2020
  1. Abschnitt 1, KW 2, Seite 1 bis 118 (inkl. Kapitel 14) bis 12.01.2020
  2. Abschnitt 2, KW 3, Seite 119 bis 248 (inkl. Kapitel 32) bis 19.01.2020
  3. Abschnitt 3, KW 4, Seite 249 bis Ende bis 26.01.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zum zweiten Band von "Das Glück ist zum Greifen da" und sichert euch die Chance auf eines von 30 Leseexemplaren!

Wir freuen uns sehr, dass die Autorin die Leserunde begleitet. Unter "Fragen an Sylvia Deloy" könnt ihr euch während der Lesephase direkt an sie wenden.

Bitte beachtet, dass es sich bei der Leseprobe um eine noch nicht korrigierte Fassung handelt. Sie kann also noch Fehler beinhalten

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 18.11.2019

Das Cover ist verspielt und süß, aber durch die gedeckten, pastelligen Farben nicht kitschig. Es verspricht eine romantische Komödie und passt somit auch gut zum Plot. Bücher in diesem Stil lese ich gerne, ...

Das Cover ist verspielt und süß, aber durch die gedeckten, pastelligen Farben nicht kitschig. Es verspricht eine romantische Komödie und passt somit auch gut zum Plot. Bücher in diesem Stil lese ich gerne, weshalb mich das Cover auch in einer Buchhandlung direkt angesprochen hätte.

Ana ist eine sympathische und glaubwürdig dargestellte Protagonistin, die gleich im ersten Kapitel mit einer Hiobsbotschaft konfrontiert wird, als es nicht zur erhofften Vertragsunterzeichnung für ihren neuen Job kommt. Doch es kommt noch dicker, als sie noch am selben Tag einen Abschiebebescheid der Ausländerbehörde erhält. Dabei ist sie Mutter von zwei Kindern und muss sich aufgrund der Abwesenheit des Kindsvaters mehr oder weniger alleine durchschlagen. Fest an ihrer Seite ist ihre beste Freundin Ella und laut Klappentext soll sie auch der Musiklehrer ihrer Zwillinge unterstützen. Ob sich daraus mehr ergibt?

Ich bin gespannt, wie es mit vereinten Kräften gelingen kann, dass Ana in Deutschland bleiben kann. Ich gehe ganz fest von einem Happy End für die kleine Familie und für Ana (mit einer neuen Liebe?) aus.
Persönlich finde ich das Buch auch spannend, da es an meinem Wohnort handelt, was mir die Charaktere noch näher bringt. Ich freue mich auf eine unterhaltsame Lektüre mit vielschichtigen Charakteren, die aufgrund der differenzierten Problemstellungen wie Partnerschaft, Migration/ Integration und Arbeitslosigkeit nicht an der Oberfläche bleiben kann.

Veröffentlicht am 18.11.2019

Ich wollte eigentlich nur kurz reinlesen, um zu prüfen, ob das Buch etwas für mich sein könnte, aber dann war ich -ganz unerwartet- sofort gefesselt von der Geschichte. Ich war am Ende ziemlich enttäuscht, ...

Ich wollte eigentlich nur kurz reinlesen, um zu prüfen, ob das Buch etwas für mich sein könnte, aber dann war ich -ganz unerwartet- sofort gefesselt von der Geschichte. Ich war am Ende ziemlich enttäuscht, dass der Text so kurz ist. Ich hätte liebend gern noch weitergelesen.

Das Cover sieht nett aus. Ich mag es es, es ist aber nicht besonders auffällig, sticht nicht ins Auge. Es hat was harmlos Naives.
Die Leseprobe liest sich wirklich gut und flüssig. Mir sagt der lockere Schreibstil zu. Oft muss ich mich erst einmal in ein Buch reinlesen, der Stil wirkt dann holprig und gekünstelt. Das ist hier gar nicht der Fall.

Ana, die Hauptperson, finde ich sehr sympathisch. Ich habe mich mit ihr geärgert, dass aus ihrem Job nichts wurde, habe mich amüsiert , dass die hochnäsige Mutter, die vor dem Klavierunterricht wartet, durch das Talent von Anas Söhnen verblüfft wird und hoffe sehr für Ana, dass sie doch nicht abgeschoben wird. Peter und Ella sind ebenso liebenswerte Charaktere, mit denen Ana bestimmt viel Spaß hat und auf die sie zählen kann. Andreas Schmidkte, der sehr auf seine Karriere fixiert ist, wird sicher noch zum Problem werden. Die Geschichte gefällt mir bis jetzt sehr gut und hat viel Potential, ich möchte sie unbedingt weiterlesen.

Veröffentlicht am 18.11.2019

Das Cover ist sehr schön und verspricht gute Laune. Auch die Leseprobe hat mich überzeugt und macht Lust auf mehr. Ich denke, dass die Charaktere sehr sympathisch und vielschichtig sind und man sich auf ...

Das Cover ist sehr schön und verspricht gute Laune. Auch die Leseprobe hat mich überzeugt und macht Lust auf mehr. Ich denke, dass die Charaktere sehr sympathisch und vielschichtig sind und man sich auf eine lustige und auch emotionale Geschichte vorbereiten kann. Ich jedenfalls würde mich sehr freuen, an der Leserunde teilnehmen zu dürfen.

Veröffentlicht am 18.11.2019

Eine leichte Lovestory, die nicht mit 0815 Protagonisten spielst. Vom ersten Blick. Aufs Cover habe ich nicht erwartet, dass es um eine Mutter geht. Ich erwarte, dass das Buch etwas mehr durchdacht ist. ...

Eine leichte Lovestory, die nicht mit 0815 Protagonisten spielst. Vom ersten Blick. Aufs Cover habe ich nicht erwartet, dass es um eine Mutter geht. Ich erwarte, dass das Buch etwas mehr durchdacht ist. Als vielleicht bei. Protagonistin ohne Kids.

Veröffentlicht am 18.11.2019

Das gezeichnete Cover mit seinen bunten Farben verspricht eine turbulente, lebendige Geschichte vom Glück und der Liebe. Ich mag diese Art von Cover sehr und habe auch schon viele Bücher in dem Stil gelesen.

Die ...

Das gezeichnete Cover mit seinen bunten Farben verspricht eine turbulente, lebendige Geschichte vom Glück und der Liebe. Ich mag diese Art von Cover sehr und habe auch schon viele Bücher in dem Stil gelesen.

Die junge alleinerziehende Serbin Ana lebt mit ihren Zwillingen in Köln. Der Vater der Kinder ist Musiker und auf Tournee, seit er von der Schwangerschaft erfahren hat.
Ana hat gerade erfahren, dass der sicher geglaubte Job nichts wird und ein neuer Sachbearbeiter bei der Ausländerbehörde versucht sich zu profilieren, indem er Ana einen Abschiebebescheid zukommen lässt. Harter Toback für einen Tag. Zum Glück hat Ana gute Freunde, da ist allen voran Annas Freundin Mia, der Musiklehrer der Zwillinge und der serbische Nachbar Kosta. Leider ist die Leseprobe viel zu schnell vorbei. Der Schreibstil ist flüssig und die Charaktere sind so sympathisch, dass ich gerne erfahren möchte, wie es weitergeht. Ich bin mir sicher, dass die Freunde Ana zur Seite stehen und Ana in Deutschland bleiben darf, um ihren Traum zu leben. Mit welchen Ideen sie dieses Ziel erreichen möchte ich nur zu gerne erfahren...