Leserunde zu "Depression abzugeben" von Uwe Hauck

Eure Sachbuch-Wunschleserunde! Ihr habt "Depression abzugeben" in eine Leserunde gewählt und wir freuen uns, euch diesen Titel jetzt zu präsentieren.

Hier findet ihr die Abstimmung zum Buch.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 01.03.2017 - 02.04.2017
  2. Lesen 24.04.2017 - 14.05.2017
    Lesen
  3. Rezensieren 15.05.2017 - 28.05.2017
  1. Abschnitt 1, KW 17, S. 1 - S. 130 (Kapitel "Nicht ohne meine Familie") bis 30.04.2017
  2. Abschnitt 2, KW 18, S. 131 - 276 (Kapitel "Wo bin eigentlich ich?") bis 07.05.2017
  3. Abschnitt 3, KW 19, S. 277 - Ende bis 14.05.2017
Cover-Bild Depression abzugeben
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Uwe Hauck (Autor)

Depression abzugeben

Erfahrungen aus der Klapse


Seelische Erkrankungen verschleppt man oft und das kann schiefgehen. Uwe Hauck möchte über das Tabuthema Depressionen aufklären, den Betroffenen die Angst vor Psychiatrien nehmen und einen Einblick in das geben, was einem in der Klapse erwartet. Offen, schonungslos und unterhaltsam lässt er uns an seinem Therapieverlauf teilnehmen und spart nicht mit Anekdoten über Beschäftigungsmaßnahmen, wie Korbflechten, Maltherapien oder Ausdruckstänzen. Denn die Klapse ist nichts anderes als ein Krankenhaus für gebrochene Seelen, und eigentlich sind in der Klapse eher normale Menschen, die mit dem Wahnsinn da draußen nicht mehr fertig werden, so der Autor.

Ein paar Gedanken zu meinem Buch „Depression abzugeben. Erfahrungen aus der Klapse“ und darüber hinaus.

Als ich aus der Klapse schrieb, habe ich immer das berichtet, was ich tatsächlich erlebt habe. Manche Personen wurden etwas verfremdet und einige Ereignisse etwas verfälscht, um die gewünschte Anonymität der Personen zu wahren, die mich in dieser Zeit begleitet haben.

Gelernt habe ich stets am meisten aus den Gesprächen mit Mitpatienten und Therapeuten. Das wichtigste, was ich für mich mitgenommen habe, ist, dass Depression keine Charakterschwäche ist, sondern eine behandelbare Krankheit, die mehr Menschen trifft, als vielen bekannt. Etwa jeder 5. durchlebt mindestens ein Mal in seinem Leben eine depressive Episode.

Es ist schwer präventive Maßnahmen gegen eine Depression zu empfehlen. Oft liegen Ursachen in der Kindheit, die wir verdrängt haben. Und nicht selten kann eine Depression durch langanhaltenden Stress ausgelöst werden, auch durch den Verlust eines Menschen oder des Arbeitsplatzes. Und auch eine lange und schwere Krankheit kann zu einer Depression führen. Ärzte empfehlen bei ersten Symptomen viel Schlaf und Bewegung als Präventivmaßnahmen. Und sehr wichtig: Geben Sie auf sich acht und hören Sie auf Ihre Intuition, die Ihnen sagen wird, was Sie brauchen.

Als Angehöriger eines depressiven Menschen ist es wichtig, dass man einfach da ist, wenn Hilfe gebraucht wird, aber man sich nicht aufdrängt. Besteht der Verdacht einer Suizidalität sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Denn erst hier kann festgestellt werden, ob eine Depression mit der Gefahr eines Suizids besteht, oder aber nur von Traurigkeit gesprochen werden kann. Was eine Depression von einer Melancholie unterscheidet, ist zum einen die Dauer. Sollte die Traurigkeit länger als 4 Wochen andauern, könnte es sich um eine Depression handeln. Betroffene sprechen häufig von einer absoluten Gefühlsleere.

Bei mir, der ich eine sogenannte „Agitierte Depression“ habe, treten keine wirklichen Phasen völliger Motivationslosigkeit auf, in denen ich nur noch im Bett bleiben will. Im Gegenteil: Ich versuche mich mit noch mehr Aktivität von dem depressiven Schub abzulenken.

Man sagt, jeder Depressionspatient hat eine ganz eigene Depression. Das ist meiner Ansicht nach absolut richtig, weil immer sehr viele Faktoren zum Auftreten einer Depression führen.

Bei mir war es vor allem das gestörte Verhältnis zu meiner Mutter, das die Depression ausgelöst hat.

Eine Randnotiz. Das Buch „Depression abzugeben“ war nicht meine Idee. Darauf hat mich ein Literaturagent gebracht, der mir die Grundidee des Buches vorgeschlagen hat. Und im Nachhinein bin ich ihm dafür sehr dankbar und froh, dass ich seine erste E-Mail dann doch nicht für Spam gehalten habe.

Schwäbisch Hall, den 19. Januar 2017
Uwe Hauck

Zusatzmaterial Uwe Hauck

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Vorstellungsrunde

Profilbild von campinos

campinos

Mitglied seit 03.05.2016

Habe ich keines. Ich lese bunt gemischt auf was ich Lust habe.

Veröffentlicht am 04.04.2017 um 12:30 Uhr

Hallo,
ich darf mitlesen. Ich bin schon sehr gespannt auf das Sachbuch und wie da die Diskussion läuft. Derzeit lese ich einen Ratgeber für Angehörige von Depressionserkrankten und werde mal vergleichen, welches Buch mir mehr hilft.

Ich bin 30 Jahre alt und ich lese alles kreuz und quer, außer Krimis. Das Thema Depressionen interessiert mich, da mein Patenkind erkrankt ist. Ich fand die Leseprobe deutlich "besser" zu lesen als den Ratgeber, den ich gerade lese. Ich bin wirklich gespannt, mit welchem Buch ich mehr anfangen kann.

Profilbild von Eliza-Saphir

Eliza-Saphir

Mitglied seit 26.01.2017

Wenn du eine Person siehst, die gerade dein Lieblingsbuch liest - empfiehlt dir quasi ein Buch einen Menschen?

Veröffentlicht am 04.04.2017 um 15:07 Uhr

Hey zusammen,
ich freue mich darauf das Buch zu lesen, da es mein erstes Buch in dieser Kategorie und vor allem zu diesem Thema ist und mich dieses Thema schon seit einigen Jahren sehr interessiert.

Ich bin 18 Jahre alt, besuche momentan die elfte Klasse und lese so ziemlich alles bis auf die Bücher, die mich nicht ansprechen, und somit lese ich eigentlich alles kreuz und quer, was mich interessiert. Unter anderem habe ich ein kleines Problem meinen Buchgeschmack in irgendwelche Schubladen zu stecken.

Profilbild von TrustInTheLord

TrustInTheLord

Mitglied seit 02.08.2016

Veröffentlicht am 04.04.2017 um 16:33 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin unglaublich froh, an der Leserunde teilnehmen zu dürfen und freue mich schon sehr auf die gemeinsame Zeit!
Achja, ich heiße Katharina und bin anfang 20 :)

Mittlerweile ist auch das Manuskript angekommen!!

Profilbild von AelynneWillows

AelynneWillows

Mitglied seit 26.08.2016

Lesen ist träumen mit offenen Augen

Veröffentlicht am 04.04.2017 um 17:01 Uhr

Hi! Ich hab mich wirklich riesig gefreut, als ich gesehen habe, dass ich an dieser tollen Leserunde teilnehmen darf. Ich freue mich wirklich schon sehr auf das Buch ? und bin auf die Diskussion gespannt, da ich bis jetzt nur an Roman-Leserunden teilgenommen habe.

In meiner Freizeit lese ich zum grössten Teil Jugendbücher, entferne mich aber seit einiger Zeit immer wieder aus diesem Genre und probiere neues aus.

Ich freue mich schon sehr!

Profilbild von brauneye29

brauneye29

Mitglied seit 23.08.2016

Ich lese, also bin ich......

Veröffentlicht am 04.04.2017 um 17:50 Uhr

Hallo, ich bin Angelika, 51 Jahre, Bilanzbuchhalter und freue mich schon auf die Leserunde

Profilbild von Olivia

Olivia

Mitglied seit 20.11.2016

Bücher sind Schokolade für die Seele

Veröffentlicht am 04.04.2017 um 19:31 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich freu mich riesig dabei sein zu dürfen.

Das Thema ist mehr als aktuell und ich bin sehr gepannt, wie es der Autor vermittelt.

In freudiger Erwartung auf eure Meinungen und bis ganz bald!

Liebe Grüße,
Olivia

Profilbild von Squirrel

Squirrel

Mitglied seit 11.05.2016

Lesen heisst entspannen.

Veröffentlicht am 04.04.2017 um 19:59 Uhr

Hallo an alle und vielen Dank dem Lübbe Team.
Ich freue mich sehr, dass ich dabei sein darf.
Auf dieses Buch bin ich sehr gespannt und auf die rege Unterhaltung hier.

Geboren bin ich in Kassel, wohne seit 2006 im Nürnberger Land.

Viele Grüße von Tanja (43J.)

Profilbild von Squirrel

Squirrel

Mitglied seit 11.05.2016

Lesen heisst entspannen.

Veröffentlicht am 04.04.2017 um 20:01 Uhr

Zitat von Eliza-Saphir

Ich bin 18 Jahre alt,



So jung und schon dabei. Viel Spass bei uns "Großen"

Profilbild von AureliaAzul

AureliaAzul

Mitglied seit 02.12.2016

"Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns". (Kafka)

Veröffentlicht am 04.04.2017 um 20:43 Uhr

Hallo an alle :)

Ich freue mich auf meine erste Leserunde bei Lesejury und hoffe, dass wir eine schöne angeregte Diskussion über das Buch haben werden.

Ich bin 22 Jahre alt, Studentin und lese eigentlich viel unterschiedliches, kreuz und quer durch die Genres.

Profilbild von badwoman

badwoman

Mitglied seit 04.05.2016

Lesen ist Abenteuer!

Veröffentlicht am 04.04.2017 um 21:57 Uhr

Ich darf auch dabei sein, freu mich! Bin 54 Jahre alt und lese hauptsächlich Thriller und Krimis. Doch ich bin auch für vieles andere offen (wenn es nicht gerade "Liebesschnulzen" sind). Auf dieses Buch bin ich sehr gespannt, die Beschreibung liest sich sehr interessant.