Leserunde zu "Der Gesang der Bienen" von Ralf H. Dorweiler

Als die Bienen noch wild waren

Von einer Lichtung im Schwarzwald an den Hof Barbarossas – ein kleiner Mann wird ins große Weltgeschehen verwickelt.

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Der Gesang der Bienen" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Besonders freuen wir uns darüber, dass der Autor die Leserunde begleiten wird. Unter "Fragen an Ralf H. Dorweiler" könnt ihr euch direkt an ihn wenden.

Hinweis: Bei der Leseprobe handelt es sich um eine noch unkorrigierte Fassung. Sie kann also noch Fehler beinhalten.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 24.12.2018 - 20.01.2019
    Bewerben
  2. Lesen 04.02.2019 - 24.02.2019
  3. Rezensieren 25.02.2019 - 10.03.2019

Countdown

3 Tage

Bewerben bis 20.01.2019.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 73

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch
Cover-Bild Der Gesang der Bienen
Produktdarstellung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Ralf H. Dorweiler (Autor)

Der Gesang der Bienen

Historischer Roman

A.D. 1152: Als Zeidler streift Seyfried durch den Schwarzwald und erntet Honig und Wachs von wilden Bienenvölkern. Als seine Frau zum Tode verurteilt wird, bricht er auf der Suche nach Beistand zum Kloster Bingen auf. Er findet es in heller Aufregung vor, denn die gelehrte Äbtissin Hildegard hat sich mit ihrer direkten Art Feinde innerhalb und außerhalb der Klostermauern geschaffen. Sie knüpft ihre Hilfe an schier unerfüllbare Bedingungen, die Seyfried bis vor den frisch gekrönten König Friedrich I. führen.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 12.01.2019

Und er Roman spielt ganz in meine Nähe. Gerne würde ich weiter lesen wollen.

Und er Roman spielt ganz in meine Nähe. Gerne würde ich weiter lesen wollen.

Veröffentlicht am 11.01.2019

Das Cover gefällt mir ganz gut, man kann direkt sehen, wer die Protagonistinnen in diesem Roman sind. Die Leseprobe liest sich angenehm flüssig.
Die Figuren werden gut eingeführt, man bekommt einen kurzen ...

Das Cover gefällt mir ganz gut, man kann direkt sehen, wer die Protagonistinnen in diesem Roman sind. Die Leseprobe liest sich angenehm flüssig.
Die Figuren werden gut eingeführt, man bekommt einen kurzen Einblick, wen man im weiteren Verlauf des Romans begleiten darf. Das "verbotene Buch" verspricht Spannung und scheint der Anfang von Seyfried's Abenteuer zu sein. Das verbotene Buch und auch die legendäre Hildegard v. Bingen versprechen auf jeden Fall einen großen Lesegenuss.

Veröffentlicht am 11.01.2019

Endlich mal wieder ein historischer Roman. Ich liebe dieses Genre. Vorallen, wenn es hier wie in diesem um die gute Hildegard von Bingen geht. Da schlgt mein Herz gleich höher und ich hoffe bald mein persönliches ...

Endlich mal wieder ein historischer Roman. Ich liebe dieses Genre. Vorallen, wenn es hier wie in diesem um die gute Hildegard von Bingen geht. Da schlgt mein Herz gleich höher und ich hoffe bald mein persönliches Leseexemplar in der Hand halten zu dürfen.

Veröffentlicht am 10.01.2019

Das Cover ist ansprechend gestaltet. Der Schreibstil ist eindrucksvoll und durch viele Beschreibungen genau. Ich hoffe die Geschichte geht so spannend weiter.

Das Cover ist ansprechend gestaltet. Der Schreibstil ist eindrucksvoll und durch viele Beschreibungen genau. Ich hoffe die Geschichte geht so spannend weiter.

Veröffentlicht am 10.01.2019

Das Cover gefällt mir, es passt zum Titel und Inhalt, obwohl ich erst durch die Leseprobe herausgefunden habe, das es sich um einen historischen Titel handelt. Vielleicht hätte man den Aspekt Hildegard ...

Das Cover gefällt mir, es passt zum Titel und Inhalt, obwohl ich erst durch die Leseprobe herausgefunden habe, das es sich um einen historischen Titel handelt. Vielleicht hätte man den Aspekt Hildegard von Bingen noch einfliessen lassen können. Der Schreibstil ist flüssig, lässt sich angenehm lesen und man ist gleich in der Geschichte drinn.