Leserunde zu "Der Glanz der neuen Zeit" von Fenja Lüders

Die Speicherstadt-Saga geht weiter!
Cover-Bild Der Glanz der neuen Zeit
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Fenja Lüders (Autor)

Der Glanz der neuen Zeit

Speicherstadt-Saga

Hamburg in den 20er Jahren. Kaffeeimportfirma Kopmann und Deharde hat den Weltkrieg und die Inflation überstanden, wenn auch angeschlagen. Dass Mina sich nach Frederiks Rückkehr wieder aus dem Geschäft zurückziehen musste, gefällt ihr gar nicht. Zumal sie feststellt, dass Frederik spielt und Schulden macht. So beginnt Mina in aller Heimlichkeit, die Zügel selbst in die Hand zu nehmen.

Countdown

1 Tag

Bewerben bis 27.09.2020.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 83

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 07.09.2020 - 27.09.2020
    Bewerben
  2. Lesen 12.10.2020 - 01.11.2020
  3. Rezensieren 02.11.2020 - 15.11.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Der Glanz der neuen Zeit" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Bitte beachtet: Bei diesem Buch handelt es sich um den zweiten Band einer Reihe. Es ist also wichtig, dass ihr den ersten Teil - "Der Duft der weiten Welt" - gelesen habt, wenn ihr euch bewerbt.

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 15.09.2020

Schöne Geschichte über Hamburg, die ich sehr gerne lesen und bewerten würde.

Schöne Geschichte über Hamburg, die ich sehr gerne lesen und bewerten würde.

Veröffentlicht am 15.09.2020

Es tat mir schon in Band leid, dass sie nun mit Frederik diese Verbindung eingehen musste. Ich glaube, dass wird kein gutes Ende nehmen. Ich hoffe Mina findet noch ihr Glück!

Es tat mir schon in Band leid, dass sie nun mit Frederik diese Verbindung eingehen musste. Ich glaube, dass wird kein gutes Ende nehmen. Ich hoffe Mina findet noch ihr Glück!

Veröffentlicht am 14.09.2020

Die Gestaltung des Covers mit der Speicherstadt im Hintergrund und der eleganten Frau am Bildrand passt sehr gut zur Inhaltsangabe. Der einfühlsame, bildhafte Schreibstil von Fenja Lüders hat mich direkt ...

Die Gestaltung des Covers mit der Speicherstadt im Hintergrund und der eleganten Frau am Bildrand passt sehr gut zur Inhaltsangabe. Der einfühlsame, bildhafte Schreibstil von Fenja Lüders hat mich direkt in die Geschichte hinein geholt.
Schon den ersten Band „Der Duft der weiten Welt“ hätte ich gerne gelesen, das hat leider bis heute nicht geklappt. Aber es spricht ja nichts dagegen, den zweiten Band vor dem ersten zu lesen. Mina mit ihrer Entschlossenheit und ihrem Mut zu Neuem ist mir sehr sympathisch. Um den Familienbetrieb zu erhalten, nimmt sie einiges in Kauf. Auch ihre Schwester Agnes gefällt mir sehr gut, sie weiß die despotische Großmutter zu nehmen.
Wir werden hier die interessante Geschichte einer ungewöhnlichen Frau in schwierigen Zeit lesen. Es wird spannend sein, zu lesen wie Mina sich durchsetzen wird.

Veröffentlicht am 14.09.2020

Die Leseprobe liest sich hervorragend, Mina und Agnes sind ein sehr sympathisches Schwesternpaar und hochmotiviert das Kaffeegeschäft wieder in Schwung zu bringen! Frage mich welche Geheimnisse hinter
dem ...

Die Leseprobe liest sich hervorragend, Mina und Agnes sind ein sehr sympathisches Schwesternpaar und hochmotiviert das Kaffeegeschäft wieder in Schwung zu bringen! Frage mich welche Geheimnisse hinter
dem Verhalten von Frederik steckt? Er scheint ja nur Geld auszugeben....
Den Schreibstil finde ich sehr angenehm und man darf gespannt sein wie sich die zwei Damen ins Geschäftsleben stürzen;)