Leserunde zu "Der Mann, der Sherlock Holmes tötete" von Graham Moore

Ein Muss für alle Sherlock-Fans und Krimileser

Bei unserer Spannungs-Mittwoch-Leserunde startet jeden Mittwoch eine neue Bewerbungsphase für einen Titel aus dem Krimi- oder Thrillerbereich - für alle, die Nervenkitzel lieben und immer auf der Suche nach fesselndem Lesestoff sind!

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Der Mann der Sherlock Holmes tötete" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Hinweis: Bei der Leseprobe handelt es sich um eine noch unkorrigierte Fassung. Sie kann also noch Fehler beinhalten.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 19.12.2018 - 15.01.2019
  2. Lesen 06.02.2019 - 26.02.2019
    Lesen
  3. Rezensieren 27.02.2019 - 12.03.2019
  1. Abschnitt 1, KW 6, Seite 1 bis 157 (inkl. Kapitel 16) bis 12.02.2019
  2. Abschnitt 2, KW 7, Seite 158 bis 319 (inkl. Kapitel 30) bis 19.02.2019
  3. Abschnitt 3, KW 8, Seite 320 bis Ende bis 26.02.2019
Cover-Bild Der Mann, der Sherlock Holmes tötete
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Graham Moore (Autor)

Der Mann, der Sherlock Holmes tötete

Roman

Kirsten Riesselmann (Übersetzer)

Arthur Conan Doyle tritt in die Fußstapfen seiner berühmtesten Figur Sherlock Holmes: Weil Scotland Yard keinen Anlass sieht, den Mord an einem augenscheinlich leichten Mädchen aufzuklären, macht er sich selbst auf die Suche nach dem Mörder. Er schleicht durch die dunklen Straßen des viktorianischen London und landet an Orten, die kein Gentleman betreten sollte. Etwa hundert Jahre später ist ein junger Sherlock-Fan in einen Mordfall verstrickt, bei dem Doyles verschwundenes Tagebuch und einige Fälle seines berühmten Detektivs eine wichtige Rolle spielen. Zwei Morde, zwei Amateurdetektive, zwei Welten - und ein großer Lesespaß!

.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 19.12.2018

Schon allein der Titel lässt mich hellhörig werden und große Augen machen. Zum großen Teil dadurch, dass ich ein Fan von Sherlock Holmes bin. Zum anderen Teil, dass ich einfach nicht die Finger von Krimi ...

Schon allein der Titel lässt mich hellhörig werden und große Augen machen. Zum großen Teil dadurch, dass ich ein Fan von Sherlock Holmes bin. Zum anderen Teil, dass ich einfach nicht die Finger von Krimi und Thriller Büchern lassen kann. Es ist einfach so interessant zu beobachten, wie die Gedanken und Taten von Charakteren in Büchern verlaufen und welche Gründe sie aufweisen um das zu begründen, was sie für logisch halten.

Veröffentlicht am 19.12.2018

Ich fand die Leseprobe schon zu Beginn sehr spannend, da A.C. Doyle die Absicht äußerste, seinen Helden “umbringen“ zu wollen...Dann der Sprung ins Jahr 2010, wo es die Rätsel um das verschwundene Tagebuch ...

Ich fand die Leseprobe schon zu Beginn sehr spannend, da A.C. Doyle die Absicht äußerste, seinen Helden “umbringen“ zu wollen...Dann der Sprung ins Jahr 2010, wo es die Rätsel um das verschwundene Tagebuch zu lösen gilt...und leider war dann die Leseprobe zu Ende.
Harold ist für mich besonders interessant. Bei seiner Aufnahme in den Verein scheint er noch etwas zurückhaltend zu sein. Ich denke aber, dass die er im weiteren Verlauf noch eine große Rolle spielen wird im Bezug auf das Lüften des Geheimnisses um das Tagebuch...

Veröffentlicht am 19.12.2018

Da die Leseprobe gleich mitten in einen seiner berühmten Fälle einsteigt und ich wirklich gespannt bin, wie es weitergehen wird, und ich auch das Cover wirklich überzeugend finde, wäre ich gespannt wie ...

Da die Leseprobe gleich mitten in einen seiner berühmten Fälle einsteigt und ich wirklich gespannt bin, wie es weitergehen wird, und ich auch das Cover wirklich überzeugend finde, wäre ich gespannt wie es weiter geht!

Veröffentlicht am 19.12.2018

Das Cover finde ich sehr passend, es zeigt Sherlock Holmes mit seinem typischen Hut und die Atmosphäre ist höchst mysteriös.
Die Leseprobe kann ebenfalls mit Spannung glänzen. Der Schreibstil ist sehr ...

Das Cover finde ich sehr passend, es zeigt Sherlock Holmes mit seinem typischen Hut und die Atmosphäre ist höchst mysteriös.
Die Leseprobe kann ebenfalls mit Spannung glänzen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und auch der erste Einblick in die Charaktere lässt nichts zu wünschen übrig.
Ich bin schon gespannt, wie die Geschichte wohl weitergeht und aufgelöst wird.
Außerdem ist die Idee des Buches richtig aufregend und als Krimi-Fan kommt man nicht an diesem Namen vorbei. :)

Veröffentlicht am 19.12.2018

An dem Titel kam ich einfach nicht vorbei: Sherlock Holmes ist mein absoluter Lieblingsermittler, sogar noch vor Miss Marple. Die Leseprobe liest sich fantastisch, Arthurs Genervtheit und Eifersucht auf ...

An dem Titel kam ich einfach nicht vorbei: Sherlock Holmes ist mein absoluter Lieblingsermittler, sogar noch vor Miss Marple. Die Leseprobe liest sich fantastisch, Arthurs Genervtheit und Eifersucht auf seine Romanfigur ist klasse! Und Harolds Liebe zu Büchern und zu Sherlocks Fällen kann ich auch sehr gut nachvollziehen. Ein wenig finde ich mich in ihm wieder, ich wäre auch gern so eine Spürnase wie Sherlock. Das Rätsel um das Tagebuch klingt faszinierend und wenn ich es richtig verstehe wird Arthur auch zum Ermittler werden statt sich nur Fälle auszudenken. Hach, wie spannend :-)