Leserunde zu "Der zehnte Gast" von Shari Lapena

Ein abgelegenes Hotel. Neun arglose Gäste. Ein eiskalter Mörder.
Cover-Bild Der zehnte Gast
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Shari Lapena (Autor)

Der zehnte Gast

Es gibt kein Entkommen. Kriminalroman

Axel Merz (Übersetzer)

Das Mitchell’s Inn in den Wäldern der Catskill Mountains ist der perfekte Ort für ein gemütliches Wochenende. Doch als ein Schneesturm aufzieht, der jeglichen Kontakt zur Außenwelt unmöglich macht, wird das Hotel zur tödlichen Falle. Denn ein Gast nach dem anderen stirbt unter mysteriösen Umständen. Jeder weiß: Der Mörder muss unter ihnen sein - und es gibt keine Möglichkeit, die Polizei zu alarmieren oder zu fliehen ...






Countdown

6 Tage

Bewerben bis 24.09.2019.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 114

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 04.09.2019 - 24.09.2019
    Bewerben
  2. Lesen 09.10.2019 - 29.10.2019
  3. Rezensieren 30.10.2019 - 12.11.2019

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Der zehnte Gast" von Shari Lapena und sichert euch die Chance auf eines von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

Hinweis: Bei der Leseprobe handelt es sich um eine noch nicht korrigierte Version. Sie kann also noch Fehler beinhalten.

Bei unserer Spannungs-Mittwoch-Leserunde startet jeden Mittwoch eine neue Bewerbungsphase für einen Titel aus dem Krimi- oder Thrillerbereich - für alle, die Nervenkitzel lieben und immer auf der Suche nach fesselndem Lesestoff sind!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 18.09.2019

Das Cover passt nur bedingt zur Leseprobe, weil der Winter fehlt. Das Haus könnte dem Hotel entsprechen, ein bisschen Himmel und ein bisschen dunkler Baum. Es gefällt mir nicht besonders.
Von den Charakteren ...

Das Cover passt nur bedingt zur Leseprobe, weil der Winter fehlt. Das Haus könnte dem Hotel entsprechen, ein bisschen Himmel und ein bisschen dunkler Baum. Es gefällt mir nicht besonders.
Von den Charakteren kann ich noch nicht viel sagen, einige wirken aber angeschlagen wie Gwen und Riley oder der Anwalt, andere freuen sich nur auf ein erholsames Wochenende. Offensichtlich fehlt aber noch der zehnte Gast.
Mich erinnert der Titel an die zehn kleinen Negerlein von Agatha Christie, wo ein Gast nach dem anderen umkommt. Das erwarte ich auch hier. Allerdings kann ich noch kein Motiv erkennen, weil sich die Gäste bis auf die Partner nicht kennen.

Veröffentlicht am 18.09.2019

Mir gefällt die Leseprobe, auch wenn das Thema nicht neu ist, garantiert es Spannung. Das Cover ist gut gemacht, auch farblich ist es etwas anders als immer nur schwarz-weiß-rot. Der Untertitel sagt mehr ...

Mir gefällt die Leseprobe, auch wenn das Thema nicht neu ist, garantiert es Spannung. Das Cover ist gut gemacht, auch farblich ist es etwas anders als immer nur schwarz-weiß-rot. Der Untertitel sagt mehr aus als der Titel selbst.

Veröffentlicht am 18.09.2019

dunkel und spannender, konnte kaum noch schlafen.....

dunkel und spannender, konnte kaum noch schlafen.....

Veröffentlicht am 18.09.2019

Es ist zwar ein "klassischer" Plot, der schon auf vielfältige Weise zu Thrillern oder Krimis verarbeitet wurde, aber immer verspricht der totale Spannung, ja, er ist fast ein Garant für einen Spannungsroman. ...

Es ist zwar ein "klassischer" Plot, der schon auf vielfältige Weise zu Thrillern oder Krimis verarbeitet wurde, aber immer verspricht der totale Spannung, ja, er ist fast ein Garant für einen Spannungsroman. Da mir der Schreibstil anhand der Leseprobe gut gefällt, würde ich mich sehr freuen, mitlesen zu dürfen.

Veröffentlicht am 18.09.2019

Das Cover, düster...aber nicht soooo unheimlich wie der Klappentext.

Das Cover, düster...aber nicht soooo unheimlich wie der Klappentext.