Leserunde zu "Die Kamelien-Insel" von Tabea Bach

Ein herrlicher Schmöker vor traumhafter bretonischer Kulisse!

Eine Erbschaft, eine Liebe und eine Kameliengärtnerei in der Bretagne - tauche ein in einen wunderbaren Frauenroman mit zauberhaftem Insel-Schauplatz.

In unserer Leserunde habt ihr außerdem die Chance, eure ganz persönlichen Fragen an Tabea Bach zu stellen!

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Die Kamelien-Insel" von Tabea Bach und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 01.01.2018 - 21.01.2018
    Bewerben
  2. Lesen 05.02.2018 - 25.02.2018
  3. Rezensieren 26.02.2018 - 11.03.2018

Countdown

2 Tage

Bewerben bis 21.01.2018.

Status

  • Plätze zu vergeben: 30
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 88

Formate in der Leserunde

  • eBook (ePub und mobi)
  • eBook + Buch (ePub und mobi)
  • Manuskript
  • Manuskript + Buch
Cover-Bild Die Kamelien-Insel
Produktdarstellung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Tabea Bach (Autor)

Die Kamelien-Insel

Roman

Eine mitreißende Geschichte um eine Erbschaft, eine Liebe und eine Kameliengärtnerei in der Bretagne

Sylvia hat ausgesorgt, doch glücklich ist sie nicht in ihrem terminreichen Leben und in ihrer scheinbar perfekten Ehe. Als sie eine Kamelien-Insel in der Bretagne erbt, lässt sie München hinter sich. Aber Sylvias finanztüchtiger Mann hat die Insel bereits zum Verkauf angeboten. So ist man in der Kameliengärtnerei nicht gut auf die unbekannte Erbin zu sprechen. Gefangen vom Zauber der Insel und berührt von der Herzlichkeit der Menschen, gibt Sylvia ihre Identität nicht preis. Als sie sich in Maël verliebt, der als Gärtner auf der Insel arbeitet, wird ihre Lage erst recht kompliziert.

Ein wunderbarer Roman über die wichtigen Dinge des Lebens: Liebe, Mut und Zuversicht.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 18.01.2018

Das Cover lädt geradezu dazu ein sich in eine andere Welt hineinzuträumen.
Gleich zu Anfang der Geschichte merkt man das Sylvia nicht glücklich in ihrer Ehe mit Holger ist. Daher bin ich sehr gespannt ...

Das Cover lädt geradezu dazu ein sich in eine andere Welt hineinzuträumen.
Gleich zu Anfang der Geschichte merkt man das Sylvia nicht glücklich in ihrer Ehe mit Holger ist. Daher bin ich sehr gespannt wie es mit ihr weiter geht und wie Mael so ist in den sie sich laut Klappentext verlieben wird.

Veröffentlicht am 18.01.2018

Das Cover ist so erfrischend natürlich und trotzdem geheimnisvoll. Ich würde das Buch gerne lesen.

Das Cover ist so erfrischend natürlich und trotzdem geheimnisvoll. Ich würde das Buch gerne lesen.

Veröffentlicht am 18.01.2018

Cover verspricht frischen Wind

Cover verspricht frischen Wind

Veröffentlicht am 18.01.2018

Das Cover ist ansprechend - vor allem die Farbgestaltung. Aber so richtig aussagekräftig ist es eigentlich nicht. Ich würde etwas erwarten, was mehr mit einer Gärtnerei zu tun hat. :-)

Sehr gut gefällt ...

Das Cover ist ansprechend - vor allem die Farbgestaltung. Aber so richtig aussagekräftig ist es eigentlich nicht. Ich würde etwas erwarten, was mehr mit einer Gärtnerei zu tun hat. :-)

Sehr gut gefällt mir der Schreibstil. Angenehm lesbar und man kommt Syliva unmerklich aber schnell näher. Man spürt, dass in der Ehe mit Holger so einiges schief läuft und ich befürchte mal, dass Gespräch zu dritt mit Anwalt könnte ganz anders ausgehen, als Sylivia denkt.
Außerdem gefällt mir gar nicht, dass sie Holger ungesehen den Verkauf der Gärtnerei und des Grundstückes überlässt. Sie muss dorthin reisen und sich der Vergangenheit stellen. Aber sicher kommt es vorher zum Bruch mit dem Ehemann.

Auch wenn manches hier scheinbar vorhersehbar scheint, so denke ich, es ist nur der Anfang einer Geschichte über Syliva auf den Spuren eines Familiengeheimnisses und auch auf der Suche nach einem neuen glücklicheren Leben. Denn im Augenblick hetzt sie nur noch von Termin zu Termin und die Liebe zu ihrem Mann merklich abgekühlt.

Auf jeden Fall macht die Leseprobe Lust auf mehr. Viel mehr. ;-)

Veröffentlicht am 17.01.2018

Zunächst hört sich die Beschreibung von Sylvia und ihrer Unzufriedenheit an wie eine Midlife Crisis, für die sie mit ihren Mitte dreißig aber noch zu jung sein dürfte. Ich bin echt gespannt, welche Veränderungen ...

Zunächst hört sich die Beschreibung von Sylvia und ihrer Unzufriedenheit an wie eine Midlife Crisis, für die sie mit ihren Mitte dreißig aber noch zu jung sein dürfte. Ich bin echt gespannt, welche Veränderungen sie durchmacht und ob sie ihre Prioritäten am Ende komplett verschiebt.
Vom Schreibstil her ist der Roman flüssig geschrieben und die lebhafte Beschreibung erzeugt sofort Bilder im Kopf